Harley Benton HB Custom Line King-CE NT

Westerngitarre

  • Bauform: Jumbo mit Cutaway
  • selektierte massive Fichtendecke
  • Ahornkorpus
  • Ahornhals
  • Ovangkolgriffbrett
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • 20 Bünde
  • Pearloid Square Griffbretteinlagen
  • Ovangkolsteg
  • Knochenstegeinlage
  • mehrlagige Bindings
  • Double Action Truss Rod
  • vergoldete Grover DieCast Mechaniken
  • Besaitung ab Werk: Daddario EXP-16
  • Fishman Isys+ Tonabnehmersystem mit eingebautem Stimmgerät
  • Farbe: Natur Hochglanz
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Country
  • Picking
  • Strumming
  • Country Pickup
  • Picking Pickup
  • Strumming Pickup

Weitere Infos

Decke Fichte
Boden und Zargen Ahorn
Cutaway Ja
Griffbrett Ovangkol
Sattelbreite in mm 43,00 mm
Bünde 20
Tonabnehmer Ja
Farbe Natur
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Harley Benton HB Custom Line King-CE NT + Ernie Ball 2148 Earthwood Phosphor Bronze +
11 Weitere
108 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
93 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Sound satt....

Werner856, 03.07.2015
Weil ich unweit von Treppendorf zu tun hatte, war natürlich ein Hausbesuch bei Big T eingeplant. Ziel war, eine gute Acoustic aus dem mittleren Preis-/Wert-Segment mitzunehmen - im Fokus hatte ich: die Dreadnought HB CLD-41SE sowie die Jumbo HB CL King-CE NT. Der Besuch sollte mir einen Direktvergleich ermöglichen.

Die Dreadnought war eigentlich mein Favorit, nicht zuletzt wegen der YouTube-Vorstellung von Henning Pauly. Und diese Gitarre klingt (rein akustisch) wirklich gut. Dennoch: Im Direkt-Vergleich mit der King-CE fällt sie ab - sorry Thomänner, ist aber so. Die CL King-CE produziert rein akustisch tiefe, runde Bässe, kristallklaren Diskant und präzise, drahtige Mitten - klingt also weit breitbandiger und voluminöser als die CLD-41 SE..
Die King-CE ist zwar eine Riesenkiste, lässt sich aber leicht handhaben und spielen. Daß das Fishman-System einen guten Sound an die PA liefern wird, habe ich zwar nicht ausprobiert, glaube ich aber auch so.

Der Verkäufer bei Thomann war oberschlau und brachte mir gleich 2 Exemplare, wo ich mir das Bessere aussuchen durfte - großes Lob dafür.

Zum Instrument, rein funktionell: Klang ist ausgezeichnet. Gut stimmbar, Mechaniken laufen weich. Hals gerade und durchaus schlank profiliert, also recht bequem. Saitenlage sehr gut (= niedrig), wobei ich beim nächsten Saitenwechsel eventuell noch etwas Feintuning einbringen werde - aber wirklich nur Feintuning. Die Bünde sind sauber abgerichtet und verschliffen. Für die Größe ist die Gitarre sehr leicht, man merkt auch, wie gut sie mitschwingt. Das Fishman System habe ich zwar nicht am Amp ausprobiert, die Tuning-Funktion war aber klaglos gegeben, und etwas Vertrauen darf man bei Fishman schon haben.

Optik: am Augenfälligsten ist das Tortoise Schlagbrett, das natürlich wesentlich wertiger aussieht, als das schwarze auf den Produktfotos des Online-Kataloges. Von 2m Entfernung ist die Optik exzellent, wenn man genauer schaut, sieht man aber sofort, daß die Verarbeitung nicht High-End ist: Binding unsauber, unsauber verschliffene Kanten am Halsansatz, kleine Unsauberkeiten im Lack, etc... insgesamt ganz gut, aber beileibe nicht optimal. Ich habe in der Folge auch nicht SEHR genau weitergeprüft, wäre irgendwie unfair....
Hier zollt man dem Preis Tribut, bei einer Epi oder gar Gibson wäre das nicht akzeptabel.

Allerdings: ich kaufe ein Instrument zum Musizieren, also muß die Bedienung und der Klang OK sein, nur zum begeistert Anschauen brauche ich es nicht. Und deshalb bin ich zufrieden. Sie spielt sich gut und leicht und liefert Sound satt.

Absolute Empfehlung für jene, die Funktion über Optik stellen.

Erstes Update:
Das mit der sehr guten Saitenlage nehme ich teilweise wieder zurück - mir ist in der ersten Begeisterung nicht aufgefallen, daß die Sattelkerbungen unterschiedlich tief waren - nicht extrem, aber doch verbesserbar. Bedurfte etwa einer halben Stunde Nacharbeit, jetzt ist es optimal - der Spielkomfort ist besser, der Klang nach wie vor hervorragend. Auch verstärkt, denn inzwischen habe ich auch dem Fishman auf den Zahn gefühlt...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Mein King heißt Odysseus!

Mad Jazz Morales, 11.06.2016
...ohne dhl hätte ich schon zwei Konzert (chen) mit Ody gespielt!
Kurze Erläuterung: Nach der Paketaufgabe durch thomann hat dhl die Größe falsch eingeschätzt und das Paket in eine Paketstation geschickt, wo Pakete, größer als Schuhkartons nur an Feiertagen mit Vollmond bewegt werden.
Die Lieferung hat also nicht, wie gewohnt beim BigT, 10,5 Minuten sondern fast 10 Tage gedauert.
Zum Glück handelt es sich nur um Drogen und nicht um etwas Lebensnotwendiges... OBWOHL
Back to the Instrument.
Gitarre ist mein Zweitinstrument. Ich spiele auf Arbeit, im Kindergarten, uuuuund plane mit Straßenmusik dem Alltag zu entfliehen.
Mein aktuelles Instrument war eine Epiphone 200 irgendwas aus den 90ern, ein echt flottes Gerät, mir aber halstechnisch zu sehr an Baseballschlägern dran...
Um mir was teures zu kaufen, fehlt mir a. Das Geld, b. Die Erlaubnis meiner Frau ;) , und wenn ich ehrlich bin c. Das Können, um das zu rechtfertigen. Nun ja, der Wille war aber doch so stark, so schwach so durcheinander, dass ich es nicht lassen konnte mich zu erneuern. Ich vertrete den Standpunkt, das Hausmarkenprodukte, bei denen das Handwerkliche vor der Entwicklungsarbeit steht, eigentlich grds. gut sein müssen, denn der Händler (Hans T.) steht ja mit seinem Namen dafür ein, und warum sollte ich später evtl. mehr Geld dort investieren, wenn schon die Eigenmarke stünken täte... okay, genug palavert, ich hab was günstiges neues gesucht und mit dieser schicken Jumbo gefunden.
Als sie denn nun endlich ankam, wurde flott ausgepackt und auf eventuelle Mängel untersucht. Derdiedas King kam nahezu exakt gestimmt aus dem Karton, was hoffentlich für die Mechaniken spricht. Die Saitenlage ist sehr flach eingestellt, unsauberes Greifen verboten, es schnarrt dann schnell... Der Lack ist blitzsauber. Keine Riefen, Nasen, Unsauberkeiten. Der Lack ist aber auch, vermute ich mal, dick und fett und so filigran wie mein Gitarrenspiel. Etwas erstaunt hat mich die Massigkeit der Brücke. Ich hab noch nie eine Original Gibson dieser Bauart betrachtet, aber das hier ist schon n Stück Holz.
Apropos Holz. Auch hier wurde aud brauchbare Qualität geachtet. Fein gemasert passen Boden, Decke, Zargen, Hals... zusammen. Das Griffbrett, die Bünde, exakt stark in Richtung optimal. Da steht nichts über, da piekst nichts. Beim ersten Saitenwechsel gibts mal n Tropfen Öl. Wer wie ich so ein bisschen auf Blingbling steht, wird auf die bunten Perl-something-Einlagen abfahren.
Im innern auch alles Blitzsauber, keine Leimspuren oder Spänereste, die Verkabelung scheint auch gut fixiert.
Jetzt, achtung negativ, beim Schlagbrett hätte gerne etwas mehr kopiert werden können. Die Gibsonblumen find ich schick. Aber das schwarze Kunststoffteil ist ohnehin sehr dünn, kommt mal was anderes drauf.
Der Hals ist für Flitzefinger geeignet, die gesamte Handhabung ab-se-loud problemlos.
Der Klang der HB-Gitte kommt sehr ausgewogen rüber. Alle Frequenzen einer akustischen Gitarre werden bedient und samtweich wiedergegeben. Attack ist ausgeprägt. Die Saiten sind allesamt untereinander harmonisch, keine fällt Lautstärkemäßig ab oder sticht hervor. Alles in allem klingt die HB um einiges fetter als meine Epiphone, die sogar gebraucht noch ungefähr gleiches kostet. Den verstärkten Klang beschreibe ich ein anderes Mal, nämlich dann, wenn ich ihn getestet habe.
Fazit:
Klang gut
Handling gut
Verarbeitung gut
Optik gut
Preis darum sehr gut
dhl diesmal doof
Schlagbrett zu schwarz
Würd ich wieder kaufen
Edith die Erste:
Heute war es soweit. Noch nicht notwendig, aber warum nicht - der erste Saitenwechsel! Die Werkssaiten waren noch okay, aber ich habe mir ja extra eine ganzen Satz Sätze bestellt ;-)
Auch Hausmarke, aber die dicke Dinger. HB Antirust von 13 auf 56
Y-E-A-H
Für meine ollen Ohren war vorgezogener Sommeranfang!
Ein Pegelsprung allererster Kajüte und der Sound ist herzerweichend.
Ich spiele meinen Ody in D-G-C-F-A-D und 432Hz. Wenn ich nun nicht berühmt werde, dann nimmermehr!
Ne, ernsthaft, die Gitarre, die Saiten, die Stimmung sind wie drei Fäuste für ein Holladrio. GEIL!
Der Korpus ist übrigens identisch mit dem meines Akustikbass von Ibanez. Ein Schelm wer schlimmes dabei denkt!
Heute war dauch ein erster verstärkter Test dran. Allerdings nur mit dem Streetcube 10x (oder so), welches ich nur als Funktionstest verstehen möchte, da DER Sound nicht gerade bestechend war.
Mit demnächst vorhandenem besseren Amp mehr in Edith Zwo...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
219 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Westerngitarren
Wes­tern­gi­tarren
Der Kauf einer Wes­tern­gi­tarre ist oft der Anfang einer langen Freundschaft zwischen Spieler und Instrument.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
649 €
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leis te mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft u nd nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LE D-Leiste,...

Zum Produkt
89 €
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
95 €
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
175 €
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
55 €
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
69 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
63,90 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL LPB

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Lake Placid Blue FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Lake Placid Blue

Zum Produkt
165 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.