Fischer Amps In Ear Monitor BP

246

In-Ear Kopfhörer-Verstärker

  • 2 XLR Eingänge
  • Stereo / Mono / Mixed Betrieb
  • Volume-Relger
  • Balance / Mix Regler
  • 3,5 mm Stereoklinken-Ausgang
  • 40 mW Ausgangsleistung
  • integrierter Limiter
  • 9V Batterie-Betrieb
  • 6 Std. Betriebszeit mit NIMH Akku 170 mAh
  • 12 Std. Betriebszeit mit Alkaline Batterie
  • automatische Batterieabschaltung
  • mit verriegelbarem Netzteilanschluss
  • made in Germany
  • passendes Netzteil: Art. #161268 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 140142
Verkaufseinheit 1 Stück
Stromversorgung Batterie, Netzteil
Integrierter Mixer Ja
Limiter Ja
215 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1

246 Kundenbewertungen

126 Rezensionen

A
Perfekte Lösung für ortsgebundenes In-Ear-Monitoring
André-T 24.07.2017
Als Drummer bin ich vor einiger Zeit aufs In-Ear-Monitoring umgestiegen, vornehmlich um meine Ohren zu schonen und einen differenzierteren Monitorsound zu haben.
Dafür kann ich dieses kabelgebundene Bodypack nur empfehlen, denn es bietet alles, was man braucht:
-Die Soundqualität ist top, sowohl im Mono- als auch im Stereobetrieb. (Kein Rauschen oder sonstige Störgeräusche)
-Wichtig ist natürlich, dass der eingebaute Limiter seinen Zweck voll und ganz erfüllt, sodass mich zu laute Spitzenpegel nicht weiter tangieren und meine Ohren geschützt sind.
-Den Batteriebetrieb habe ich noch nicht getestet, da ich das System mit dem 9V DC-Netzteil von Fischer Amps nutze. Das funktioniert aber super!
-Die Befestigung am Gürtel klappt problemlos, ist stabil und hat schon einige Auftritte überstanden.
-Man sollte beachten, dass das Bodypack kabelgebunden ist und deshalb vielleicht eher ungeeignet ist für Musiker, die sich auf der Bühne viel bewegen, wie zum Beispiel Gitarristen. Hier könnte ein drahtloses System sinnvoller sein.
Für mich als sitzenden Schlagzeuger ist diese Lösung aber klasse, weil sie wesentlich unkomplizierter und weniger störanfällig als ein Funksystem ist.
Das angeschlossene XLR-Kabel empfinde ich persönlich nicht als störend, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Solides, gut klingenes Bodypack
Brausebär 10.06.2017
Hallo,

ich habe das Bodypack zum Betrieb meiner StageDiver 2 eingesetzt. Es erfüllt hier seinen Zweck problemlos. Die StageDiver werden sauber angefahren ohne dass es zu Verzerrungen oder Rauschen kommt. Reserve ist mehr als reichlich vorhanden. Die arretierbare Zuleitung des Netzteils unterscheidet sich wohltuend von Billigprodukten.

Etwas unangenehm empfinde ich ein Schaltgeräusch, das beim Einschalten des Bodypack auftritt. Der Pegel ist zwar nicht gefährlich (weder für die Driver noch die Ohren) müsste aber nicht zwingend sein - daher einen Punkt abzug.

Ein Satz noch zu Thomann: ich habe nach einiger Zeit festgestellt, dass meine Soundkarte, aus der das Signal für das Bodypack stammt wider Erwarten absolut hinreichenden und ebenfalls sauberen Pegel für die StageDiver liefert (das war mit Kopfhörern für Live-Betrieb nicht der Fall, weshalb ich davon ausging, dass ein Bodypack erforderlich wäre). Daher musste ich feststellen, dass ich das Bodypack nicht wirklich benötigte. Trotzdem die 30 Tage Rückgabefrist zu diesem Zeitpunkt bereits leicht überschritten war, zeigte man sich bei Thomann sofort kulant, so dass ich das Produkt wieder zurückgeben kann. Vielen Dank dafür ! (das eingesparte Geld habe ich eben für eine neue Bestellung bei Thomann ausgegeben ;-)
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
auch für Bassisten geeignet
Kurt.L 19.10.2011
ich habe mich für ein Kabelgebundenes In Ear Monitoring von Fischer Amps entschieden, da ich zum einen eh nicht der Typ (Bassist) bin, der auf der Bühne rumspringt und zum anderen sollte es ein Störungsunanfälliges System sein. Außerdem ist mir ne Funke, die auch was taugt, viel zu teuer.
Der Fischer Amps In-Ear Monitor BP ist robust gebaut, leicht zu bedienen, hat im Zusammenhang mit einem guten Kopfhörer (z.B. Ultimate Ears) einen hervorragenden Klang und schützt mit dem Limiter zudem noch das Gehör. Auch die zwei Kanäle sind eine tolle Sache, so kann man Beispielsweise sein eigenes Instrumenten Signal und das Signal vom Mischpult sowie die Gesamtlautstärke nach dem eigenem Gusto einstellen und ist hier nicht vom Mischer abhängig.
Wer sein Instrument eh über Kabel spielt, kann auch bei In Ear Monitoring auf Funk verzichten und ist daher mit dem Fischer Amp bestens versorgt.
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Benni04 14.02.2019
Als Keyboarder habe ich nach einem kabelgebundenen InEar-System gesucht und mit dem Belt-Pack von Fischer Amp eine hervorragende Lösung gefunden.
Zuerst einmal wird das Belt-Pack in einem sehr stabilen Plastikkoffer geliefert, in dem auch genug Platz für InEar Hörer, Ersatzakkus, etc. ist.
Die Möglichkeiten diesen Kopfhörerverstärker zu nutzen, lassen keine Wünsche offen. Stereobetrieb über 2XLR-EIngänge mit Pan-Modus. Monobetrieb oder Mixb-Betrieb über zwei unterschiedliche XLR-Signale mit der Möglichkeit, die Lautstärken individuell zu regeln.
Der eingebaute Limiter arbeitet zuverlässig und fängt unerwartete Peaks souverän ab.

Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass bei sinkendem Akkustand, ein deutlich hörbares pfeiffen/summen auf dem Kopfhörer zu vernehmen ist. Eigentlich nicht gut und sicherlich auch nicht unbedingt gewollt, aber so merkt man schnell, wenn man den Akku tauschen sollt.

Insgesamt empfinde ich den Preis absolut angemessen und angesichts des Funktionsumfangs gerechtfertigt. Wer ein hochwertiges kabelgebundenes InEar-System sucht ist mit dem Belt Pack von Fischer Amps sehr gut beraten.
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden