Behringer Powerplay P1

In-Ear-Monitor Verstärker

  • kabelgebundenes In-Ear-System mit Lautstärkeregelung und Balance Regler
  • Mono- oder Stereo-Mode schaltbar
  • Ausgangsimpedanz: 10 Ohm
  • Eingang über zwei XLR-Buchsen
  • Stromversorgung über 9V Batterie oder Netzteil (beides nicht im Lieferumfang enthalten)
  • eigebauter Peak-Limiter
  • Kopfhörerausgang über Miniklinke
  • Gürtelclip aus Metall
  • Stativmontage am Mikroständer an 5/8" oder 3/8" Gewinde möglich

Weitere Infos

Stromversorgung Batterie, Netzteil
Integrierter Mixer Nein
Limiter Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer Powerplay P1
54% kauften genau dieses Produkt
Behringer Powerplay P1
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
44 € In den Warenkorb
Behringer Powerplay P2
33% kauften Behringer Powerplay P2 36 €
Behringer Powerplay P16-M Personal Mixer
2% kauften Behringer Powerplay P16-M Personal Mixer 214 €
Millenium HPA In Ear
2% kauften Millenium HPA In Ear 52 €
Fischer Amps In Ear Stick
1% kauften Fischer Amps In Ear Stick 128 €
Unsere beliebtesten Kabelgebundene In-Ear Systeme
514 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Features
  • Tragekomfort
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Günstige Alternative
MSS, 27.06.2016
Habe 5 Systeme im Einsatz für das Monitoring von Bands im Gottesdienst. Ziel war eine "silent stage", sodass der Mischer die Saal-Lautstärke in der Hand hat. Außerdem sind die Musiker nicht mehr auf fixe Bühnenpositionen angewiesen. Die Systeme werden wöchentlich seit Oktober 2015 eingesetzt.

Pro:
+Preis/Leistung: Im Vergleich zu den originalen Verstärkern, sind diese hier eine deutlich günstigere Alternative (mit den untenstehenden Nachteilen)
+entspanntere Musiker: Auch wenn InEar-Monitoring immer eine Geschmackssache der Musiker ist, so war die Resonanz (vor allem von Sänger) sehr positiv. Auch bei einem lauteren Schlagzeug, war es damit kein Problem sich selbst deutlich zu hören.
+Akkulaufzeit: Fischamp-Akkus machen einen Einsatz von ca 8 Stunden ohne Probleme möglich.
+Mono/Stereo-Umschaltung: Gibt Musikern ein neues Klangerlebnis im Vergleich zu Mono.

Nachteile:
-Verarbeitung. Potis sind deutlich schlechter als beim Original verarbeitet. Die Deckel für das Batteriefach werden mittlerweile nicht mehr verwendet, da die Plastikausführung nur die ersten paar Male hält.
-Tragekomfort: Wenn das Pack am Gürtel getragen wird, ist der Schwerpunkt nicht passend ausgelegt worden. Es hängt schief. Packs wurden größtenteils auf dem Boden/Stativen verwendet. Zusammen mit 5m Miniklinken-Verlängerungen aber eine praktikable Lösung.
-Größe des Akku-Fachs: FischerAmps-Akkus sind rund 1mm länger als normale 9V-Blöcke. Passen nur sehr genau in die Halterung. Akkus sollten am besten mit einer Lasche versehen werden, um sie anschließend herauszubekommen. Andernfalls hat man einen größeren Aufwand.

Fazit: Für das Geld eine sehr gute Lösung. Die Einschränkungen sollte man sich bewusst machen und abwägen, ob es damit noch für einen zufriedenstellend ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Ideal für's kleine Budget - mit ein paar Abzügen.
Jan599, 28.05.2017
Ich verwende diesen Verstärker nun seit knapp einem halben Jahr sowohl live als auch im Proberaum.

Kurzgefasst: Für den Preis gibt es keine vergleichbare Alternative.

Der Klang ist vollkommen in Ordnung, der Verstärker treibt meine Shure S215 ohne jegliche Probleme an. Das Grundrauschen ist zwar da, aber es wird sofort durch brummende Gitarrenverstärker und Rauschen von Mikrofonen überdeckt. Klangbild ist ausgewogen und für den angedachten Einsatz total in Ordnung!

Eine Sache gewöhnt man sich jedoch sehr, sehr schnell an: Verstärker erst einschalten, DANACH den Kopfhörer einstecken. Das Gerät erzeugt einen extrem lauten Plopp beim einschalten. Das machen die Konkurrenzgeräte von LD und Nowsonic auch, jedoch nicht so extrem.

Die Potis sind leider nur auf dem PCB befestigt, was ich für den Liveeinsatz etwas fragwürdig halte, aber da der Verstärker fest auf meinem Pedalboard verbaut ist gab es da noch keine großen Probleme. Zum Tragen am Gürtel finde ich das Gerät viel zu riesig, es sei denn man bewegt sich nicht sonderlich viel. Stattdessen schicke ich Gitarrenkabel und und Kopfhörerkabel durch ein selbstgebautes Multicore Kabel - damit hat man keine Probleme und kann sich genau so frei bewegen wie ohne InEar.

Leider frisst das Gerät wirklich sehr, sehr schnell die 9V Blöcke leer, hier lohnt es sich immer ein Netzteil zu verwenden. Dank der gedrehten Polarität, wie es auch bei Gitarreneffektgeräten üblich ist (Plus außen, Minus innen) kann man es wunderbar direkt am Netzteil auf dem Pedalboard anschließen. Zur Sicherheit lasse ich immer noch einen vollen 9V Block im Gerät, der beim einstecken eines Netzteils direkt umgangen wird. Das ist auch notwendig, denn durch die schlecht verarbeitete Batterieklappe ist das austauschen im Live-Einsatz ein Desaster.

Klasse ist die Funktion die zwei Eingänge zu einem Monosignal zu mischen, womit man sich prinzipiell vom Mischer unabhängig machen kann - irgend eine günstige Ampsimu für die Ohren, vom Mischer einen Gesamtmix geben lassen und selber bestimmen wie laut man sich hören möchte. Prima für kleinere Konzerte oder wenn es quasi keinen Soundcheck gibt (Stichwort: Festival).

Man sieht deutlich, von welchem Ursprungsgerät geklont wurde. Behringer hat das - für den Preis - vollkommen akzeptabel umgesetzt, und das überteuerte Original in ein erwschingliches Format gepackt. Prima!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gutes Teil mit leichten Schwächen
Jaroslaw V., 04.01.2016
Ich bin sehr begeistert und verstehe z.T. die wenigen negativen Bewertungen nicht. Auch das mit dem Batteriefach ist keine große Sache. Ich frage mich eh wozu dieses Fach gut sein soll, da ich mir dieses Gerät bei keinem unserer Bandmitglieder außer dem Keyboarder oder Schlagzeuger vorstellen kann. Aber jedem das seine :) Alles andere macht schon allein wegen des nicht fest verschraubten Netzteils eh keinen Sinn. Bei den Features ziehe ich also auch nur einen Stern deswegen ab was aber die gesamte Bewertung nicht beeinflusst, denn ich finde wenn mann schon kopiert, warum dann nicht auch die wirklich sehr nützlichen Dinge wie Schraubverschluss am Netzteil Kabel, sodass es nicht im Betrieb raus rutschen kann. Allerdings erledigt das Teil seinen Job super und da es bei mir eh neben dem Mischpult liegt stellt sich auch nicht die Frage nach dem "Netzteilproblem" oder Batteriefach. Klanglich wie Verarbeitung für meine Ohren und Hände einwandfrei, für alles andere gibt es auch andere Hersteller mit den vielfachen an Kosten. Behringer hat meinen Geldbeutel schon oft durch hervorragende Qualität geschont, ich bin da absoluter Fan. Einzig die Bedienungsanleitungen, die hier natürlich nicht wirklich nötig ist, sind von Behringer einfach nur schrecklich, doch Thomann lieferte mir bisher in wenigen Minuten im Telefonat jede Info die ich z.B. für mein Mischpult benötigte. Dafür an Thomann auch mal ein mega dickes Lob. Euer Support und Service ist einfach unschlagbar gut! Ach und noch ein Wort zum Sound, bei mir fliegen die Ohren schon weg wenn ich es zu einem drittel aufdrehe, ich kann mir nicht vorstellen es jemals bis zur Hälfte aufzudrehen, geschweige denn voll. Wer hiermit Schwierigkeiten haben sollte, der sollte besser mal einen Blick in die Anleitung des Mischers werfen. Vermutlich ist dort das Problem versteckt. Frei nach dem Prinzip "Shit in, shit out" kann sowohl ein günstiges als auch ein teures Produkt nur das leisten was es selbst als Input erhält. Als sehr kleinen Wermutstropfen muss man allerdings schon dazu sagen, dass auch ich mit niederohmigen Kopfhörern eine leichte Verzerrung erhalten habe. Einiges davon lies sich tatsächlich mit dem Mischpult regeln, doch ganz wegregulieren lies es sich leider nicht. Wen das nicht stört ist damit sehr gut bedient. Im Proberaum wird wohl auch niemand Probleme bekommen, eventuell aber auf einem Gig mit sehr lauter Umgebung. Dann muss man natürlich Kompromisse machen. Denn lauter bedeutet dann leider auch etwas verzerrt. Für leise Umgebungen kann man aber durchaus volle Punktezahl geben. Prei/Leistung ist einwandfrei. Für mich allerdings wird es vermutlich durch ein Fischer Amps ersetzt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Ich bestellte es und nutzte es - Top Gerät
Andre Q., 30.01.2019
Ich möchte nun meine Bewertung hier abgeben.
Das Gerät kam wie immer gut an. An dem selben Tag 4 Stunden vor der Probe ab in den Proberaum und testen.

Unsere Musik: Melodic Metal (liljana aus Leipzig)
Unser Bandsetup ist: Da ich sehr viel verschiedene Parts spiele (Clean, Crunch, Lead) Solo und Rhythmusgitarre, brauchte ich einfach bei etlichen Passagen den Klick und das Playback. Neben den Instrumenten haben wir Playbacks von Synthi (PC) die im Hintergrund mitlaufen, inkl. dem Klick (auch vom PC).

Software Cubase 9.5 Pro (Playback und Klick), Mixer / Audiointerface Behringer X18 - aus zwei Aux Sends (6 stehen ja zur Verfügung) geh ich den den Powerplay. Kanäle trenne ich, links Playback, Rechts den Klick. So kann ich live ganz schnell das Verhältnis anpassen. Nachdem ich alles verkabelt habe (symmetrisch Klinke zu XLR - die Aux Send am X18 sind symmetrische Klinkenausgänge) ging es los.

Einschalten: keine Ahnung es gibt einen kleinen Klack, von dem lauten Knackser den viele beschreiben habe ich nichts gemerkt. Einfach Einschalten und dann erst die InEar rein geht ja auch. - also kein Problem

Rauschen: Am Pult den Aux Send auf -0,5DB gesetzt. Dann am Powerplay die Kanäle aufgedreht (ohne Musik Signal also trocken), kein Rauschen. Dann voll aufgedreht, also echt sehr leises Rauschen - aber wer dreht das voll auf. Wichtig ist einfach ein gutes Signal vom Mixer. - also Top keine Kritikpunkte

Sitz am Gürtel: also abstehen kann man das nicht nennen wie oft beschrieben. Der Klipp ist super Straff (und das ist gut so). Da ich das Gerät seitlich zum Rücken zu trage, vorne hängt ja die Gitarre :-), hab ich nichts gesehen das was absteht und vor allem nichts gespürt.

Batterie einlegen: ohne Probleme - Laufzeit der Batterie kann ich noch nicht beurteilen.

Verarbeitung: keine Anmerkungen, alles in Ordnung

Klang: für das eigene Controlling völlig ausreichend. Ich will damit ja kein audiophiles Klangerlebnis wie im Konzertsaal.

Fazit: für das Geld ist das Gerät Top. Ich brauch nichts anderes, es funktioniert und gibt mir die Kontrolle die ich benötige.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
44 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 25.06. und Samstag, 26.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring - erst seit wenigen Jahren wirklich bezahlbar - ist ein Segen für jeden Live Musiker. Warum? Hier erfahren Sie mehr.
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

5
(5)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity P Bass MN PJ OW

Fender Squier Affinity Precision Bass PJ Olympic White; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm (34,02");…

Kürzlich besucht
Harley Benton EX-84 LH Modern BK

Harley Benton EX-84 Modern BK, Offset Body-Style Linkshänder E-Gitarre, Tribute Serie; Korpus: Mahagoni (Sapele Entandrophragma cylindricum); Hals: Mahagoni (Sapele Entandrophragma cylindricum); Griffbrett: Ebenholz (Diospyros celebica); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: Slim Taper C; Einlagen: White Dots; 22 Extra Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

1
(1)
Kürzlich besucht
the t.bone Sync 2

the t.bone Sync 2 - professionelles digitales 2,4GHz Funksystem mit zwei Sendern und einem Empfänger, die kompakte Größe ist perfekt für mobie Anwendungen wie Interviews, Mikrovideoaufnahmen, Vlogging, Sender mit intgriertem Mikrofon oder externen Mikrofon nutzbar, Verzerrungsfreie Signalübertagung, Mono oder Stereo…

Kürzlich besucht
Blue Microphones Snowball iCE USB Black

Blue Microphones Snowball iCE USB Black; Plug 'n Play USB-Mikrofon für Musikaufnahmen und Podcasting; USB Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; ideal für Gesangs- und Musikaufnahmen sowie Podcasts; Frequenzgang: 40 Hz - 18 kHz; Samplerate: 44,1 kHz; Auflösung: 16-Bit; inkl. USB Kabel und…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity Tele Lake Pl. Blue

Fender Squier Affinity Telecaster Lake Placid Blue; Telecaster E-Gitarre; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51"); Griffbrettradius:…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
the t.bone Sync 1

the t.bone Sync 1 - professionelles digitales 2,4GHz Funksystem mit einem Sender und einem Empfänger, die kompakte Größe ist perfekt für mobie Anwendungen wie Interviews, Mikrovideoaufnahmen, Vlogging, Sender mit intgriertem Mikrofon oder externen Mikrofon nutzbar, Verzerrungsfreie Signalübertagung, Reichweite: 50m (in…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.