Midas DP48

Dual 48-Kanal Personal Monitor Mixer

  • mit SD Card Recorder
  • Stereo Ambience Mikrofon und Remote-Powering
  • kompatibel mit Midas Personal Monitoring System Hubs oder allen 44,1 / 48 kHz AES50 ausgestatteten Geräten einschließlich Midas und Behringer digitale Konsolen und I / O-Boxen
  • 12 Stereo-Gruppen
  • Dual-Mix-Funktion ermöglicht eine unabhängige Steuerung von zwei kompletten Monitormischungen
  • SD-Karten-Schnittstelle für Stereo-Aufnahme und Wiedergabe
  • 2,4" Farb-TFT-Display
  • AES50 Verbindung von Midas-Hub mit Power over Ethernet (PoE) oder über separate DC-Stromversorgung möglich
  • sichere Befestigung am Mikrofonständer mit DP48MB Adapter (Art. 475487 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (H x B x T): 69 x 242 x 164 mm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • inkl. Netzteil

Weitere Infos

Stromversorgung Netzteil
Integrierter Mixer Ja
Limiter Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Midas DP48
38% kauften genau dieses Produkt
Midas DP48
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
349 € In den Warenkorb
Behringer Powerplay P16-M Personal Mixer
19% kauften Behringer Powerplay P16-M Personal Mixer 219 €
Behringer Powerplay P2
18% kauften Behringer Powerplay P2 35 €
Behringer Powerplay P1
9% kauften Behringer Powerplay P1 45 €
Behringer Powerplay P16D Ultranet
7% kauften Behringer Powerplay P16D Ultranet 105 €
Unsere beliebtesten Kabelgebundene In-Ear Systeme
2 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 /5
  • Features
  • Tragekomfort
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Extrem flexibles digitales Dual-Monitorpult
Andreas044, 08.02.2020
Ich konnte das DP48 bisher als Monitorlösung für 2 der 4 Bläser einer 14-köpfigen Blues-Brothers Coverband in Verbindung mit einem Behringer X32 einsetzen.
In Zukunft wird es aber auch mir selbst als Sänger und Saxophonist einer 6-Mann Austro-Pop Band dienen.

Das DP48 kann alle 48-Kanäle eines AES50 Streams verarbeiten. Jeder einzelne Kanal kann einer von 12 Stereo-Gruppen zugewiesen, und in Lautstärke und Panorama eingestellt werden. Jeder der Gruppen kann dann ein Compressor (regelbar in Prozent) und ein 3-Band EQ zugeschaltet werden. Außerdem kann jede Gruppe an den eingebauten Reverb gesendet werden. Alle diese EInstellungen gelten global.
Auf Basis dieser Einstellungen kann das DP48 dann aber zwei unabhängige Monitormischungen erstellen. Dazu kann der Pegel und das Panorama jeder der zwölf Gruppen für Mix A und Mix B unterschiedlich eingestellt werden. Der Reverb-Return ist ebenfalls individuell einstellbar.
Darüber hinaus verfügt das DP48 über ein eingebautes Stereo-Mikrofon mit der man die Umgebungsgeräusche in den Mix einbauen kann. Bei díesem Kanal arbeitet der Compressor im (regelbaren) Ducking Modus.

Verbindung
Im Vorfeld konnte ich einige Verbindungstests durchführen. Hier mein Ergebnis:
X32 AES50-A verbunden mit zwei S16 in Serie, am zweiten S16 Ausgang das DP48 angeschlossen. Hier bekommt das DP48 alle Signale, die am X32 auf AES50-A Out geroutet sind. Das sind standardmäßig die Outputs 1-16, dann noch einmal die Outputs 1-16, und danach die Ultranet-Channels 1-16. Das DP48 wird aber vom X32 nicht erkannt, und auch die Channel-Informationen, bzw. die 12 Gruppen-Namen, die man am X32 in der Library definieren und an die AES50 Ports posten kann, kommen nicht an.

X32 AES50-A verbunden mit DP48, am Out-Port die beiden S16 in Serie. Hier wird das DP48 vom Pult erkannt, Channel und Group Informationen (siehe oben) werden übertragen. Allerdings kommen keine Signale von den S16 im Pult an.

Sieht so aus, als könnten die S16 (in der aktuellen Firmware?) keine Channel-Informationen der Output-Kanäle , und das DP48 keine Input-Kanäle durchschleifen.
Hier kann möglicherweise der (hoffentlich bald verfügbare) MIDAS HUB4 Abhilfe schaffen, welchen man - dem Vernehmen nach ohne Informationsverlust - zwischen Pult und Stagebox einschleifen kann. Dieses Gerät kann nicht nur vier DP48 mit PoE versorgen, sondern auch die beiden Stereo-Mixes jedes angeschlossenen DP48 an analogen Outputs zur Verfügung stellen, um sie beispielsweise mit in-ear Sendern zu verbinden.

Letzte (Luxus-) Variante: X32 AES50-A verbunden mit den beiden S16 in Serie. X32 AES50-B verbunden mit DP48. Hier funktioniert nicht nur alles in alle Richtungen, man ist noch dazu völlig flexibel was die Beschickung der 48 im DP48 zur Verfügung stehenden Kanäle angeht.
Nachteil: Ein zweites Netzwerkkabel muss vom Pult zur Bühne verlegt werden.

Da in meinem Fall die 16 Ultranet-Kanäle (die auch 4 Bandmitglieder per P16M abgegriffen haben) plus in paar weiterer Kanäle, die ich den Outputs 17 bis 33 zugewiesen habe ausgereicht haben, habe ich mich für die Variante 1 entschieden. Dazu habe ich die Gruppennamen per SD-Karte geladen. Hier ist die Gebrauchsanweisung etwas fehlerhaft. Die CSV-Datei mit den Namen muss auf der SD-Karte im Verzeichnis DP48M abgelegt werden.

Fazit:
Mit dem DP48 ist wohl nahezu jeder Monitoring-Wunsch in hoher Qualität abdeckbar, allerdings benötigt es etwas mehr an Einarbeitungszeit als z.B. das P16M. Preislich ist es - vor allem wenn es von zwei Personen genutzt wird - nahezu unschlagbar!

Nachtrag;
Das Einschleifen zwischen Mischpult und Stagebox funktioniert vermutlich deshalb nicht, weil das DP48 selbst 8 Kanäle über AES50 zurück schickt: 2 Kanäle Mix-A, 2 Kanäle Mix-B, 2 Kanäle des eingebauten Mikrofons (!), 2 Kanäle des DP48 Aux-Einganges.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Tragekomfort
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Traum für jedes Bandmitglied mit In-Ear Monitoring
Auron, 31.01.2020
Wir haben das Gerät angeschafft um einen individuellen Monitormix aus dem Midas M32 an die Bandmitglieder zu geben.
Dabei reicht ein Pult für 2 Bandmitglieder, die sich je einen eigenen Mix in Stereo basteln können. Abmischen, panning, Hall und fertig.
Außerdem sind in dem Pult Mikrofone verbaut um die Raumakkustik ebenso hinzuzumischen.

Jedes Pult benötigt eine eigene Stromversorgung und wird per AES50 ans Pult angeschlossen. An das Pult kann dann ein weiteres Pult angeschlossen werden. So können viele Pulte unabhängig voneinander betrieben werden.

Die Alternative ist den Midas Hub4 zu nutzen. Dort können direkt 4 Pulte angeschlossen werden. Diese benötigen in diesem Fall keine weitere Stromversorgung, weil sie diese über den AES50 Port beziehen können.

Aktuell besitze ich nur eines dieser Pulte, da die Lieferbarkeit nur sehr eingeschränkt ist.

Klanglich kommt da was ganz hervorragendes raus und man kann sich bei kabelgebundenen In-Ears nun auch den Amp sparen und direkt in das Pult gehen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich am Pult Kanäle spart. Sowohl die physischen Ausgänge als auch die Mixbusse müssen nicht mehr am Pult belegt werden und sind frei für anderes. Außerdem kann sich der Tonmann ganz auf den FOH Sound konzentrieren und der Monitormix ist für alle immer perfekt.

Alles in Allem bin ich absolut überzeugt von diesem Gerät. Einziges Manko: Es geht nur im Zusammenhang mit AES50 fähigen Geräten oder man braucht einen Adapter.
Hat man also einen externen Mischer mit nem anderen Pult kann man die Geräte eher nicht nutzen. Adapterlösungen existieren, sind aber kostspielig und ich kann nicht abschätzen ob das hinsichtlich Bedienbarkeit und Qualität nennenswerte Einbußen hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
349 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring
In-Ear Monitoring - erst seit wenigen Jahren wirklich bezahlbar - ist ein Segen für jeden Live Musiker. Warum? Hier erfahren Sie mehr.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
TC Electronic Plethora X5

TC Electronic Plethora X5; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Flexibles und einfach zu bedienendes TonePrint Pedal-Board; 127 anpassbare Speicher-Presets, bestehend aus bis zu 5 Toneprint-Pedalen; 75 Toneprint FX-Speicher-Presets pro Pedal, einschließlich Hall Of Fame 2 Reverb, Flashback 2 Delay, Sub...

Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX100

Fender Mustang GTX100; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 100 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

(1)
Kürzlich besucht
EVO 4

EVO 4; 2 in / 2 out USB-Audiointerface; by Audient; Smartgain-Modus; Loopback Funktion; 24 bit, 96 kHz; 113 dB Dynamikumfang AD/DA; 2 kombinierte Mic-/Line-Eingänge über XLR/Klinke Kombibuchsen; 2 Mikrofon-Vorverstärker mit 58dB Gain; 48 Volt Phantomspeisung (auch bei Busbetrieb); diskreter JFET...

Kürzlich besucht
Vicoustic Super Bass Extreme Ult Oak

Vicoustic Super Bass Extreme Ultra Brown Oak; 2er Set Bass Trap aus Akustikschaum und Holz; für die Eckmontage konzipierte Bassfalle;, optimaler Wirkungsbereich: 60-125 Hz; maximale Effektivität: 75 -100 Hz; Kombination aus Membran (wandelt Druckschwankungen in Luftbewegung), hochdichtem Akustikschaum und mikroperforierter...

Kürzlich besucht
Toontrack SDX The Rooms of Hansa

Toontrack SDX The Rooms of Hansa (ESD); Erweiterungspack für Toontrack Superior Drummer 3 (Art. 419735); produziert und aufgenommen von Michael Ilbert in den Hansa Tonstudios Berlin; 4 verschiedene Aufnahmeräume: Meistersaal, Live Room, Marble Room, Vocal-Booth sowie der berühmte Raumklang des...

Kürzlich besucht
Varytec Giga Bar HEX 3

Varytec Giga Bar HEX 3; LED Bar mit 6in1 LEDs; RGBAW + UV LEDs; einfache Steuerung über mitgelieferte IR Fernbedienung oder das integrierte Display; Metallbügel für stehende und hängende Montage; Technische Daten: Lichtquelle: 3 x 12 Watt RGBAW + UV...

Kürzlich besucht
Cascha Premium Mahag. Concert Bundle

Cascha Premium Mahagoni Konzert Bundle; Konzert Ukulele; Ideal für Einsteiger und Fortgeschrittene; Korpus und Hals: Mahagoni; Griffbrett und Steg: WPC; Sattel und Stegeinlage: Kunststoff; 18 Bünde; Mensur: 377 mm; Sattelbreite: 35 mm; Verchromte, geschlossene Mechaniken; Aquila Supernylgut Saiten; Inkl.gepolstertem Gig...

Kürzlich besucht
Dunlop Jacquard Strap - Black Thistle

Dunlop Jacquard Strap-Black Thistle; Gitarren/Bassgurt; Jacquard-Stoff; Black Thistle Muster; 5 cm Breite; Länge einstellbar 84 - 152 cm (33 1/16" - 59 13/16"); Echtleder Enden (schwarz)

Kürzlich besucht
Decksaver Pioneer XDJ-XZ

Decksaver Pioneer XDJ-XZ passend für Pioneer XDJ-XZ. Schützt vor Staub, Schmutz, Flüssigkeiten und Schlägen beim Transport, Milchig transparente Oberfläche, Hochwertige Qualität, aus Polycarbonat hergestellt, Abmessungen (BxHxT): 88,30 x 44,90 x 4,70 cm, Gewicht: 1,510 Kg

(1)
Kürzlich besucht
EarthQuaker Devices Afterneath V3

EarthQuaker Devices Afterneath V3 Enhanced Otherworldly Reverberator; Reverb Effektpedal; atmosphärische, sich ausbreitende, magische Reverb-Sounds; 9 wählbare Modi verändern die Funktion des Drag-Reglers (Unquantized, Unquantized with Slew, Unquantized), Volt/Octave, Chromatic Scale, Minor Scale, Major Scale (Lydian), Pentatonic Scale, Octaves & Fifths,...

Kürzlich besucht
Arturia AudioFuse Studio

Arturia AudioFuse Studio; USB 2.0 Audio Interface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 18 Ein- und 20 Ausgangskanäle; 4x Mic- / Line-Eingang (XLR / TRS Combo-Buchse); 4x Line-Eingang (6.3 mm TRS); Phono-Eingang (Cinch); Eingänge 1 - 4 für Intrumente...

(1)
Kürzlich besucht
Fender Mustang GTX50

Fender Mustang GTX50; Modelling Combo Verstärker für E-Gitarre; Mustang Serie; Kanäle: 1; Leistung: 50 Watt; Bestückung: 12" Celestion G12FSD-100 Lautsprecher; Regler: Gain, Volume, Treble, Middle, Bass, Reverb, Master; Schalter: On/Off; Effekte: 40 Amp Modelle, Stompbox/Delay/Reverb/Modulationen; Effekt Einschleifweg: Ja; Anschlüsse: 1x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.