Elixir Nanoweb Super-Light E-Gitarrensaiten

1066

E-Gitarren-Saiten

  • Super Light
  • Nano Web
  • Stärke 009 - 042
Erhältlich seit März 2002
Artikelnummer 152173
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 009 - 042
Saitenstärke 0,009" – 0,042"
Material Cortex
10,40 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Samstag, 21.05. und Montag, 23.05.
1

1066 Kundenbewertungen

411 Rezensionen

A
Ganz nett ...
Axl-Jones 06.04.2020
Verwendet habe ich die Elixir Nanoweb Saiten auf einer Charvel San Dimas (Ahorn Hals, Erlekorpus, Floyd Rose) und meistens kam dabei der Steg Pickup (Di Marzio Superdistortion) zum Einsatz.

Pro:
Die Elixir Nanowebs haben eine eher dunklere Klangfarbe, im Clean Bereich echt schön! Die hohen Saiten fand ich mit Verzerrung sehr angenehm, nicht so beißend.
Sie haben im Vergleich zu anderen Saiten am längsten gehalten, trotz nahezu täglichem Gebrauch mit viel Bendings und Floyd Rose Einsatz. Sie waren die ganze Zeit über sehr klangstabil.

Contra

Die Elixir Nanoweb Saiten klingen sehr brav und für mich schon zu nah an der Grenze zu "temperament-/ leblos". Ich hatte das Gefühl, kreischende oder aggressivere Sounds regelrecht aus ihnen herausprügeln zu müssen - da taten sie mir jedes Mal fast ein wenig leid! Auch sonst fand ich, dass sie klanglich eher träge auf Vibrato oder Bendings reagierten.
Die tiefen Saiten matschten schnell bei viel Verzerrung und mir fehlte das Attack. E und A-Saite verschmolzen dann auch schnell zu einem Brei.
Des Weiteren sind sie für mich schon eher zu elastisch, wodurch ich beim Spielen teils an Gumibänder denken musste.
Nach ungefähr 1,5 Wochen hatte sich die Beschichtung an den 3 tiefen Saiten an der Stelle, wo das Plektron anschlägt, etwas gelöst/ es war leicht ausgefranst.
Ob man den überdurchschnittlich hohen Preis zahlen will hängt wohl stark davon ab, was einem wichtig ist.

Da ich eher einen offenen Klang bevorzuge und vom Stil her Richtung 80s Hardrock/Metal gehe, waren es nicht die richtigen Saiten für MICH. Daher auch das gemischte Feedback.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Für mich das Optimum
Anonym 27.08.2016
Spiele die Elixier Nanoweb in verschiedenen Stärken seit ungefähr 6 Jahren.
Mein Favorit - Super Light.
Davor habe ich wahrscheinlich fast alles, was der Markt so anbietet, probiert.
War aber nie so ganz glücklich in Bezug auf Haltbarkeit und Spielgefühl.
Mit den Super Light habe ich meine Saiten gefunden. Ja, bei ganz neuen Drähten könnte der etwas "überbrilliante"
Ton stören.
Erfahrungsgemäß legt sich das aber nach einigen Spielstunden. Zumindest bei mir :-)
Besonders gefällt mir, das ich hier ein völlig neues Spielgefühl erfahren habe. Die Saiten sind durch die Beschichtung meiner Empfindung nach wirklich " glatter ".
Kommt meinen Fingerkuppen sehr entgegen. :-)
Dreck in Windungen, Rost nach geraumer Spielzeit? Fehlanzeige.
Das habe ich bei Saiten vieler namhafter Hersteller schon ganz anders erlebt.
Punkt Haltbarkeit:
Allererste Sahne, die halten sehr viel länger als herkömmliche Saiten, da zahl` ich gerne ein paar Euronen mehr.
Fazit: mir kommt nichts anderes mehr auf die Klampfen:-)
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Dauerhafte Brillanz
Anonym 08.10.2016
Ich spiele die Saiten mit Nanoweb-Technologie seit ca. 4 Jahren auf sämtlichen Saiteninstrumenten (E-/A-Gitarre, Bass, Mandoline) und bin völlig begeistert. Die Beschichtung hat im Gegensatz zu unbeschichteten Saiten ein völlig neuartiges Spielgefühl, welches ich als überragend bezeichnen würde (das ist allerdings eine Geschmacksfrage, es gibt auch Leute, die dieses Spielgefühl nicht mögen und daher auf die folgenden Vorteile verzichten).

Bei unbeschichteten Saiten tritt i.d.R. ziemlich schnell eine Minderung der Klangqualität - besonders bei den umwickelten Saiten - auf. Das ist bei diesen Elixir überhaupt nicht der Fall, diese haben sehr lange Zeit den Klang neuer Saiten. Dieser lässt erst nach, wenn die Beschichtung beginnt, sich zu lösen. Das sieht man daran, dass die stark beanspruchten Stellen beginnen "auszufransen". Erst dann hat Dreck/Schmutz eine Chance, sich in die Windungen zu setzen und das Schwingverhalten zu dämpfen.

Korrosion und Rost sind in der Zeit bis zum Neuaufziehen überhaupt noch nie aufgetreten (die längste Zeit hatte ich sie ~2 Jahre aufgezogen!).

Kurz und knapp: Die Saiten klingen nach 1 Jahr noch immer besser als diverse unbeschichtete (die ich bisher spielte) nach 2 Wochen. Kann ich nur empfehlen!
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Saiten für die (gefühlte) Ewigkeit
S. aus D. 28.11.2018
Ich muss gestehen, ich war lange sehr kritisch, was den Sound der Saiten anbelangt. Sind sie doch mit einer dünnen Schicht "versiegelt".
Da kommt der Gedanke schnell, dass diese Schicht den Klang, vor allem die Höhen, dämpfen bzw. verdunkeln könnte.

Als ich die Saiten früher (Jahre her) gespielt habe, hatte ich auch den Eindruck, als wenn ein Bisschen an Höhen verloren geht.
Diesen Eindruck habe ich allerdings jetzt nicht mehr und, dass die Saiten sich groß geändert haben halt ich für unwahrscheinlich. Ich denke mein Gehör war einfach schlechter und zusammen mit meiner Befürchtung hat mir meine Wahrnehmung einen Streich gespielt.

Abseits vom Sound muss ich sagen, dass die Saiten wirklich sehr lange halten. Wenn man viele Gitarren hat und nicht immer alle spielt, kann man die Elixir Saiten durchaus 6 Monate und länger aufgezogen lassen ohne das sie "stumpf" werden. Aber auch bei häufigem Gebrauch halten sie deutlich länger als die meisten Saiten die ich sonst gespielt habe.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube