Yamaha MG10XUF

73

10-Kanal Mischpult

  • 10 Eingänge - 4 mono, 3 stereo
  • symmetrische XLR-Ausgänge
  • "D-PRE" Mikrofonvorverstärker mit invertierter Darlington-Schaltung
  • +48 V-Phantomspeisung
  • 1-Knopf Kompressoren
  • SPX-Prozessor mit 24 Effektprogrammen
  • USB-Schnittstelle mit 2 Ein- / 2 Ausgängen (24-bit / 192kHz)
  • Metallgehäuse
  • Abmessungen (B x H x T): 275 x 110 x 390 mm
  • Gewicht: 3,3 kg
  • inkl. Cubase AI DAW-Software als Download-Version
  • passendes Case: Art. 268315 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Tasche: Art. 498145 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit April 2018
Artikelnummer 433467
Verkaufseinheit 1 Stück
zeitgleich verwendbare Kanäle 7
Mic-In 4
Mono Line-in 5
Stereo-In 3
Hi-Z Input 0
Phantom Power 48V
Master Out XLR
Auxwege 1
Anzahl Pre Aux maximal 0
PC-Schnittstelle USB-B
Interface Input 2
Interface Output 2
Multitrack-Recording Nein
USB/SD Direkt Record Nein
Rec Out (Analog) Nein
Low Cut Ja
Insert Nein
Direct Out Nein
Parameteric Nein
Kompressor Ja
Panorama Ja
PFL Ja
Effekt Prozessor 1
USB Play Nein
Bluetooth Play Nein
Lampen Anschluss Nein
Fußschalter Taster
Matrixmixer Nein
Tasche Nein
Zonen 0
19" Nein
110V fähig Nein
Breite 244 mm
Tiefe 390 mm
Höhe 71 mm
Gewicht 3,3 kg
19" Rackmount Nein
Rackmount Nein
Case Thomann 268315
Case Thon Nein
Mehr anzeigen
298 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Klassiker der Kompaktmischpulte

Die Kompaktmischpulte der Yamaha MG-Serie erfreuen sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Nicht nur die gute Verarbeitungsqualität, sondern auch der für diese Preisklasse außerordentlich hochwertige Klang zeigen die Erfahrungen des Herstellers im Bereich professioneller Konsolen. In der dritten Generation der Mischpultserie vereint Yamaha nun noch mehr Ausstattungsmerkmale in seinen kompakten Pulten. So bietet das MG10 XUF neben seinen umfangreichen Anschlussmöglichkeiten und einem eingebauten Effektgerät etwa die Möglichkeit, es per USB an einen Computer anzuschließen und es als Interface mit je zwei Eingangs- und Ausgangskanälen zu nutzen.

Umfangreiche Ausstattung

Das MG10 XUF bietet in seinem kompakten Metallgehäuse vier Monokanäle mit Klinke/XLR-Kombibuchsen, die zusätzlich zu den ausgezeichneten Mikrofonvorverstärkern mit einem schaltbaren Hochpassfilter und einem 3-Band-Equalizer mit festen Einsatzfrequenzen ausgestattet sind. Dank der zuschaltbaren Phantomspeisung können an allen vier Eingängen auch Kondensatormikrofone oder aktive DI-Boxen problemlos betrieben werden. In den ersten beiden Kanälen steht zudem ein einfach zu bedienender Ein-Knopf-Kompressor zur Verfügung. Zusätzlich verfügt der Mixer über drei Stereokanäle für Linesignale, die mit Klinke- und Cinchanschlüssen ausgestattet sind. Bei der Nutzung des Pultes als USB-Interface kann Kanal 9/10 auch als Eingang für die Computersignale fungieren. Außerdem stehen bei der XUF-Version des MG10 Fader anstelle von Drehreglern zum Regeln der Kanallautstärke zur Verfügung.

An alles gedacht

Bei der Entwicklung des MG10 XUF standen sicher kleinere Bandbesetzungen oder Solokünstler im Fokus, denn so ist das Mischpult mit einigen Features, die speziell auf diese Nutzergruppe zugeschnitten sind, ausgestattet. Das interne Effektgerät bietet 24 hochwertige Programme, die neben verschiedenen Reverbtypen auch Modulations- und Spezialeffekte abdecken, und bei Bedarf lässt sich der Effektreturnkanal mit einem externen Fußschalter stummschalten. Die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten setzen sich auch ausgangsseitig fort, denn hier stehen für den Stereo-Master sowohl XLR- als auch Klinkenbuchsen zur Verfügung.

Über Yamaha

Yamaha gehört seit vielen Jahrzehnten zu den bekanntesten Herstellern von Musikinstrumenten und Audiotechnik weltweit. Die lange Geschichte des japanischen Unternehmens begann Ende des 19. Jahrhunderts mit dem Harmonium. Das Portfolio wurde stetig erweitert, sodass Yamaha heute als einer von wenigen Herstellern beinahe die gesamte Palette von Musikinstrumenten anbietet: von Klavieren und Flügeln über Gitarren, Blas- und Streichinstrumente, Schlagzeug und Percussion bis hin zu elektronischen Keyboards und Synthesizern. Auch in der Tontechnik ist Yamaha als Hersteller von Mischpulten, Verstärkern, PA-Systemen und mehr eine feste Größe. Als Leitmotiv gilt bei Yamaha die Verbindung von traditionellem Handwerk mit moderner Technik.

Aufnahmezentrale

Neben der Nutzung in Livesituationen eignet sich das Yamaha MG10 XUF auch perfekt für eine einfache Aufnahmeumgebung oder den Einstieg in die Welt des Online-Streamings. Die eingebaute USB-Schnittstelle arbeitet mit einer Auflösung von bis zu 192 kHz / 24 Bit und bietet somit eine professionelle Audioqualität. Beste Voraussetzungen dafür bieten auch die gut durchdachten Routingmöglichkeiten des Returnkanals: Das Mischpult verfügt über eine zusätzliche Abhörschiene mit eigenem Masterregler und Ausgangsbuchsen. Um gleich durchstarten zu können, liegt dem Mischpult noch eine Einsteigerversion von Cubase bei. Bei Bedarf kann es zusammen mit dem Apple Camera Connection Kits sogar mit einem iPad (ab Version 2) verbunden werden.

73 Kundenbewertungen

42 Rezensionen

M
Für diesen Preis, gibt es nix besseres!
Michl66 04.02.2021
Mit dem MG10XUF, habe ich das UR22mk2 ersetzt. Klar...beides ist Yamaha, aber der Soundunterschied ist extrem.
Ich hatte eigentlich geplant, einfach ein paar mehr Optionen mit dem Mischpult zu haben, muss aber sagen/schreiben, dass Sound, Bedienkonzept, Routing und auch die Effektsektion viel mehr bieten, als ich erwartet hatte.
Da gibt es einfach nix zu kritisieren.
Eine wirklich schöne, runde Sache, das MG10XUF
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

u
*****
ulii 16.06.2018
Das Mischpult gefällt mir aufgrund der Funktionen und der kleineren Abmessungen.
Es gehört ein separates Netzteil dazu, das mittels eines verschraubbaren Steckers sicher angeschlossen wird.
4 Mikro-Eingänge (2 mit Kompressor) und 3 Stereo-Line-Eingänge (einer ist auf den USB-Anschluss schaltbar) sind genau für meine Zwecke ausreichend.
Mit den Schiebereglern sind die Eingänge sehr übersichtlich mischbar.
Das Vorhören der Kanäle geht mit den PFL-Schaltern und dem einstellbaren Kopfhörerausgang problemlos.
Die Effekte sind für mich neu, daher kann ich die Qualität nicht beurteilen. Zur Funktion der Effekte muss der FX-Regler des entsprechenden Kanals aufgedreht, der FX-RTN-Schieber hochgeschoben und der ON-Schalter darüber eingeschaltet werden.
Die Übertragung der gemischten Signale von Mikro, Line und USB an die Ausgänge erfolgt in ausgezeichneter Qualität und ohne hörbares Brummen oder Rauschen.
Ein weiterer Punkt, warum ich genau dieses Mischpult gewählt habe, ist der Stromanschluss ohne Schutzleiterkontakt. Dieses wird durch das Netzteil mit Schutzisolierung ermöglicht. Mischpulte mit Schutzleiterverbindung können gerade bei Anschluss an HiFi-Anlagen Brummschleifen erzeugen.
Ich habe das Mischpult an PA- und HiFi-Anlage getestet und bin restlos zufrieden.
Bedienung
Features
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Guter Mixer
Milzi 26.10.2020
Gutes Gerät. Anschlüsse gut, Widerstand der Drehregler gut und Effekte kann man auch gut verwenden. Insgesamt macht die Verarbeitung einen stabilen Eindruck.
Für mich gibt es ein paar Nachteile:
Schieberegler haben fast keinen Widerstand, ist vielleicht Geschmackssache, man könnte es auch als leichtgängig bezeichnen. Das externe Netzteil finde ich etwas globig, ich würde ein internes bevorzugen.
Kann den Mixer ansonsten empfehlen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Genießen und nur noch staunen!
TSE-DJ 07.01.2020
Nach mehreren Einsätzen mit Soundcraft EFX8 und Allen&Heath ZED 14FX kommt mit dem Yamaha MG10XUF die ultimative Steigerung. Unfassbar welch klanglicher Unterschied zu den anderen oben genannten! Kaum zu glauben das nur 255,-- Euro dafür verlangt werden. Der ZED 14FX kostet fast das doppelte und geht gegen den Yamaha klanglich total unter. Nicht das die anderen schlecht wären aber der Yamaha schlägt sie alle und spielt meiner Meinung nach in einer anderen Liga. Warm, trocken, druckvoll und 100% rauschfrei. Wenn die LED`s nicht leuchten würden meint man der Mixer ist aus, wenn kein Fader hochgezogen ist. Farblich sind die LED`s hervorragend abgestimmt, die beleuchteten ON-Tasten sind so genial, die Fader laufen sanft und dennoch nicht zu weich. Die Effekte -besonders Hall und Vocal Echo- sind für Sprache und Gesang völlig ausreichend um Publikum zu begeistern. Oh Leute, den kann ich euch wirklich empfehlen, krasses geiles Soundwunder!
Bedienung
Features
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden