the box PA110 A Bundle

Set bestehend aus:

2x the box PA 110 A Aktiver 2-Wege Fullrange-Lautsprecher

  • Bestückung: 10" Tieftöner und Horn mit 90 x 60° Abstrahlwinkel
  • Bi-Amping
  • Leistung: 80 W Tiefton + 50 W Hochton
  • Übertragungsbereich: 55 - 18.000 Hz / -3 dB
  • schaltbarer Low Cut bei 120 Hz
  • XLR Mikrofon-/Line-Eingang mit 2-Band EQ
  • Mic/Line schaltbar
  • XLR Ausgang
  • Abmessungen (B x H x T): 321 x 464 x 321 mm
  • Gewicht: 13,8 kg
  • inkl. Monitor-Füßen (Art. 171175) zur Verwendung der Box als Floormonitor
  • passende optionale Schutzhülle: Art. 243781 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Millenium BS-2211B MKII Set Professionelles Boxenständer-Set

  • Material: Aluminium
  • bei maximaler Höhe bis 30 kg zentrisch belastbar
  • Höhe 1,25 m - ca. 2,00 m
  • Rohrdurchmesser des Stativflanschs: 35 mm
  • Gewicht (pro Stück): 2,16 kg
  • Gesamtgewicht mit Tasche (ohne Verpackung): 4,73 kg
  • Farbe: Schwarz
  • 2-er Set im Karton inkl. Tragetasche

Weitere Infos

Kunststoffgehäuse Ja
Satellitensystem Nein
Inkl. Mixer Nein
Inkl. Ständer Ja
Hochtöner 1" und größer Ja
Mitteltöner im Topteil 1x 10"
129 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
Gesamt
Solide Allround-Giftzwerge
Johannes N. 186, 18.07.2013
Einsatzgebiet bei mir: Als kompakte PA für den DJ-Gebrauch auf kleineren Veranstaltungen und Partys.

Verarbeitung und Optik:
Solide und sauber, halten einiges aus. Mit 13 Kilo schwerer als sie aussehen.
(Ich lasse den Veranstalter gern mal eine heben - Kommentar von allen: "Puh, da ist ja richtig was drin!" - und schon ist mein Preis gerechtfertigt ;) ) Trotzdem gut zu transportieren - auch mit wenig Platz im Auto.

Ausstattung:
Ich vermisse hier mehr Anschlussbuchsen, vor allem Klinke - dann wären sie noch vielseitiger einsetzbar.
Die XLR Kabel schnappen leider nicht ein, halten aber soweit gut. Die Druckknöpfe / Wahlschalter sind ein bisschen mickrig und wirken fragil, kann ich aber akzeptieren, da man die ohnehin nur selten drückt. Die Stromkabel könnten auch länger sein, reichen bei Stativeinsatz gerade so zum Boden.
Die Mitgelieferten "Füße" sind nett gemeint, aber auch nicht mehr. Einmal auf den Stativen drauf, sitzen die Boxen sehr tight - obwohl ich nicht gerade schwach bin, bekomme ich sie nur mühsam wieder runter.

Sound:
Aber Hallo. Wer hätte gedacht, dass da so viel rauskommt? Dank Bi-Amp zerrt hier auch bei Belastungsgrenzen (fast) nichts, Sound klingt satt und klar, im Nahfeldbereich bzw. Tanzfläche bis 50 m2 sogar richtig Druck. Danach nimmt der Druck natürlich spürbar ab, und für Fußballplätze würde es selbstverständlich nicht reichen. Braucht es aber auch nicht: Auf meinen Veranstaltungen schätze ich diese "Zonen" in denen es tanzbar lauten Sound gibt, und Zonen in denen sich die Leute unterhalten können. Und dafür passen diese Dinger perfekt. Wer kleine Clubbings veranstalten will und möchte, dass die Gäste den Club-typischen Bass im Bauch spüren, darf sicherlich ruhig eine Subkiste anschließen. Dann lässt sich auch wirklich ein großer Anwendungsbereich bis 100-120 Leute abdecken. Aber auch ohne Basskiste erzeugen die Boxen einen vollen, präsenten Sound, und die 10 Zöller produzieren mehr Bass, als man Ihnen zutrauen würde.

Fazit:
Preis Leistung ist einfach Top, kann man sagen was man will. Für "normalsterbliche" kleinere Events wo man satten Sound braucht ohne dass die Gläser vom Tisch hüpfen wirklich gut und auch für diesen Bereich gebaut, für alles andere gibt es auch größere Vertreter der "the Box" Reihe.
Ich kann damit 80% meiner Buchungen bedienen, für größere Geschichten miete ich Anlagen hinzu und nutze die Boxen als Monitore- dies ist im Budget normalerweise dann ja auch drin. Mit einer große teuren Anlage mit 700 Watt, die ich beim 60er Geburtstag oder Hochzeit nur zu 20% ausfahren kann, wäre ich falsch beraten gewesen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Superpreisleistung
Andreas821, 20.12.2010
Für den günstigen Preis bietet diese Bundle alles was des Musiker Herz begehrt.
Ich war überrascht wie sonor die Bässe rüberkommen und mit welcher Lautstärke diese Boxen punkten können, sie bleiben dennoch klar im Klang ohne zu zerren.
Auf jeden Fall ausreichend für den Proberaum mit Schießbude und für kleinere Gigs ohne Bass und Drums. Sollen die auch noch verstärkt werden ist auf jeden Fall ein Subwoofer nötig. (steht schon auf dem Wunschzettel).
Für diejenigen die hier mal mit dem Micro direkt in eine Box gehen wollen: Der Drucktaster ist ziemlich tief eingelassen, er muß mit einem spitzeren Gegenstand als mit der Fingerkuppe betätigt werden, dann rastet er auch ein.
Die Boxenständer sind von ordentlicher Qualität und einzeln in Transportsäckchen in der großen Tragetasche verstaut. Hier gibt es sicher keine häßlichen Kratzer auf dem schwarzen Metall.
Also generell empfehlenswert für den Anfang, ausbauen mit Subwoofern ist ja immer möglich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Absolut positive Überraschung
Dreli, 25.04.2010
· Übernommen von the box PA 110 A
Als erstes möchte ich bemerken, dass ich diesen Erfahrungsbericht und die Bewertung im Maßstab zur Leistung und zum Preis abgebe. Einen Vergleich mit namhaften PA-Herstellern spare ich mir hier. Selbst ein guter Bezirksliga-Spieler kann in der Bundesliga nicht mithalten. Der Bundesliga-Spieler kostet dem Verein ja auch Millionen. Und trotzdem macht der Bezirksliga-Spieler in seiner Klasse ein ordentliches Spiel, und alle Fan's sind begeistert.

Wie immer wurden die Artikel blitzschnell geliefert. Sie wurden ja auch mit Spannung erwartet. Als sie da waren, bin ich mit den beiden PA110 A und einem Satz Stative in einen Club (ca. 80qm) gefahren. Da meine Wohnsituation keine Boxentests zulässt (zumindest die anderen Mieter nicht).

Als Erstes musste ich den Spott über mich ergehen lassen. Die Leute im Club wussten, dass ein Veranstaltungstechniker Boxen ausprobieren wollte. Da haben die natürlich damit gerechnet, dass ich mit 10kW oder so ankomme. Die Jungs waren baff, als ich mit meinem PKW vorgefahren kam und im Kofferraum die kleinen Dinger sahen. Also rein damit in den Club und aufgebaut. Ist ja aktiv! Geht also schnell.

Was ich dort auf die Ohren bekam, hatte ich so nicht erwartet. Für diesen Preis hatte ich soviel Klang und Lautstärke nicht erwartet. Die Plastekisten machen ordentlich Betrieb (im Verhältnis zu ihrer Leistung). Ich habe mir das Set für kleinere DJ-Veranstaltungen (Geburtstage, Hochzeiten) in Gaststätten, Partykellern oder Vereinsräumen zugelegt. Und dafür sind sie meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Gelegendlich nutze ich sie auch als Delay. Das funktioniert auch ganz gut.

Zu den Features:
Die Box hat alles, was man braucht. Alles weitere wäre Spielerei und Unsinn!

Der Sound:
... ist in den mittleren und oberen Frequenzen erstaunlich gut. Unten rum fehlt natürlich bissel was. Was will man aber bei einem 10 Zoll Basslautsprecher mit 80W und kaum Resonanzraum erwarten? Ein Polo ist nunmal kein Ferrari. Trotzdem war ich erstaunt, was dieser (Polo) trotz des geringen Gewichtes und der geringen Größe so (unter der Haube) hat.
Wer natürlich Wert auf einen harmonisch weichen Bass legt, sollte sich zusätzlich noch einen oder 2 Sub's zulegen. Das habe ich auch gemacht. Zwei Achat 112 SUBA (auf jeder Seite einer) unterstützen jetzt die Tops. Übrigens bietet thomann auch gleich ein Set-Angebot mit einem ACHAT 112 SUBA an (Entertainer set easy). Da spart man schon paar Euro im Vergleich zum Einzelkauf. Nur die Stative des Set's sind meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen. Aber da ich 2 Sub's habe, nutze ich Distanzstangen, um die PA110A auf Höhe zu bringen.
2 Bässe, 2 Top's - Jetzt macht das System richtig Spaß! Da kann man auch eine kleine House-Party zum kochen bringen. Um das Thema "Sound" abzuschließen: Bislang waren alle Zuhörer und Kunden sehr zufrieden (meist begeistert) mit dem System. Mir hat noch keiner gesagt, dass die Anlage schlecht klingt.

Die Verarbeitung:
Die Boxen sind handlich. Die Plaste ist Stabil. Es klirrt nix. Alles ist fest. Man sollte sich aber vor Augen halten, dass die Boxen aus Plastik sind und daher jedes Anecken einen unschönen Kratzer hinterlassen würde. Daher 4 Sterne! Aber dafür bietet thomann auch eine Lösung an. Hüllen (THOMANN COVER PRO PA 110)!!! Die sind echt super.
Die Monitorfüße lasse ich nicht in die Bewertung einfließen, da ich Die als "gut gemeinte Zugabe" des thomann-Teams ansehe. Aber sind wir mal ehrlich: Das ist nicht wirklich etwas, was man on tour einsetzt und verlassen würde ich mich auf die Dinger auch nicht. Die sind doch auch egal, denn wenn ihr einen Monitor braucht, solltet ihr euch einen Monitor kaufen und keine PA-BOX.

Fazit:
Wer ein Set für kleinere Veranstaltungen und Räumlichkeiten sucht (also nicht gerade Säle oder gar Arenen beschallen möchte), ist hier richtig. Wer aber auch dort eine druckvolle Wiedergabe von Tönen unter 100 Hz möchte, sollte auf einen Sub nicht verzichten. Klare Kaufempfehlung !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
The Box PA110 A vs. RCF ART 310A
Andreas357, 31.07.2011
· Übernommen von the box PA 110 A
Ich hatte mir The Box PA110 A als Monitor für mein Duo (E-Gitarre, Gesang) besorgt und war nun auf der Suche nach PA Boxen für kleinere Veranstaltungen.
Also habe ich mir die RCF ART 310A ("die Referenz") bestellt, weil der Sound erstklassig sein soll.
Ich habe beide Boxen parallel in einem ca. 30 qm großen Raum getestet. Beide standen auf einem gepolsterten Stuhl.
Ich habe beide Boxen nacheinander mit meinem Equipment direkt in die Box getestet: Boss DR 880 Drum Computer, E-Gitarre über das Vox Tonelab Ex und das Digitech RP 155 und ein Shure SM 58 (dazu die Boxen auf Mic Empfindlichkeit umgestellt).

Die RCF rauscht nach dem Einschalten recht stark (hört man in 3m Entfernung noch deutlich) die PA110A praktisch null. Dürfte bei höheren Pegeln aber egal sein. Wenn man vor kleinem Publikum spielt, könnte das stören, aber da braucht man auch keine PA!

Klang:
Die RCF kling mir insgesamt zu dumpf: die Brillanz meiner "Geräte" geht verloren. Da die RCF keinen EQ hat, müsste man versuchen, das am Mischpult zu machen. Mein Yamaha Mixer hat allerdings keinen Gesamt-EQ.
Wenn der Hochtöner bei der PA110 A im oberen Leistungsbereich zu dominant erscheint, kann man das mit dem 2 Band EQ der PA110 A an den Raum und den eigenen Geschmack anpassen.

V.a. der DR 880 und das Tonelab hörten sich an der PA110A deutlich besser an. Beim Shure fand ich den Unterschied nicht so gravierend.

Mit mp3's vom PC zu Hause in die Boxen, war die RCF eindeutig besser: bei der PA110A gab es bei einem Song von einer John Scofield CD Unsauberheiten in den tieferen Lagen.

Dass die The Box PA110 A bei mir im Klang deutlich vorne liegt, hängt bestimmt damit zusammen, dass bei der PA110 Bass und Hochtöner besser abgestimmt sind:
80 W Bass/ 50W Hochtöner bei der PA110 A, 300 W Bass/ 50W Hochtöner bei der RCF.

Natürlich kann die RCF lauter als die PA110 A! Für meine Zwecke hat die RCF aber nicht überzeugt.
Ich tendiere als PA für mich zu zwei PA110 A (und evtl. ein Sub) oder zu zwei The Box PA302A. Allerdings finde ich das Gewicht der PA302A und der enge Abstrahlwinkel des Hochtöners nicht gerade ideal. Wie sich der 12 Zöller mit meinem Equipment macht, müsste man auch erst einmal sehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
349 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Fr, 14. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Recording King RO-328 All Solid OOO

Recording King RO-328 All Solid OOO; Westerngitarre; 000 Size; Decke gealterte Adirondack Fichte massiv; X-Bracing; Herringbone Binding; Boden und Zargen indischer Palisander (Dalbergia Latifolia) massiv; Hals Mahagoni; Thin V Hals Shape; Griffbrett und Steg Palisander (Dalbergia Latifolia); 20 Bünde; Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G

Blackmagic Design UltraStudio Recorder 3G; Videoaufnahmegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; zeichnet unkomprimiertes und komprimiertes Video in höchster 10-Bit-Qualität auf und ist mit allen gebräuchlichen Videosoftwares kompatibel. Beispielsweise DaVinci Resolve, Avid Media Composer,...

Kürzlich besucht
Phil Jones Compact 2 Bass Cabinet BK

Phil Jones Bass Lautsprecher Box; High-End Audio Performance; Lightweight Konstruktion; erweiterte Bass Ansprache und Punch/Attach; belüftetes Gehäuse; 2x 5" PJB Piranha Ferrit Lautsprecher; Impedanz 8 Ohm; 200 Watt; 2x Neutrik NL4MP Speakon Anschlüsse; Frequenzspektrum 40 Hz bis 15 kHz; Abmessungen...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
SOMA Lyra-8 The Pacifist

SOMA Lyra-8 The Pacifist; Sonderedition, limitiert auf 111 Stück; Gehäusefarbe: Olivgrün (matt) mit schwarzer Beschriftung; Lieferung in Vintage-Transportbox; analoger Drone-Synthesizer; 8 Stimmen / Oszillatoren; jede Stimme ist in weiten Bereichen frei stimmbar; Dreieck/Rechteck Wellenform-Mix und FM-Modulation pro Stimmenpaar einstellbar; AD-Hüllkurve...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.