Tama TW100 Tension Watch

153

Tension Watch

  • Schlagzeug Stimmgerät
  • Stimmung wird über Fellspannung justiert
Artikelnummer 101703
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Stimmgerät
106 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

153 Kundenbewertungen

84 Rezensionen

S
Nette Hilfe fürs Stimmen eines Schlagzeugs jedoch Übung erforderlich
SimonF 13.10.2009
Die Tension Watch von Tama ist ein gutes Hilfsmittel um die Felle am Schlagzeug gleichmäßig zu spannen.
Die Werteskala liefert jedoch nicht eine Information darüber ob die Tom nun richtig oder falsch gestimmt ist.

Wichtig ist hier die Skala auf einer ebenen Fläche (Spiegel oder Ceranfeld) zu nullen.
Danach das Tom in eine waagerechte zu bringen (am besten vom Schlagzeug abnehmen bzw. Standfüße der Standtoms entfernen).
Dann die Felle generell möglichst gleichmäßig Vorspannen und danach wieder lösen (Fell solange über Kreuz anziehen bis man es deutlich knacken hört, Felle lösen und kräftig eindrücken damit sich das Fell setzt. Gegebenen Falls wiederholen).


Nun kann mit Hilfe der Tension Watch das Fell gleichmäßig gespannt werden.
Aus meiner Erfahrung ist ein Wert zwischen 50-60 ideal für ein Standard Rock set.
Dabei sind bitte die allgemeinen Hinweise und Erfahrungen zum Schlagzeugstimmen zu beachten (Verhältnis Resonanz zu Schlagfell / Fellauswahl etc.)

Wichtig hierbei ist: Bei einem angestrebten Wert von beispielsweise 55 nicht einfach die Schrauben über Kreuz anziehen bis sie auf 55 sind, denn beim Spannen des Fells spannt sich das Fell zwischen Schraube 1 und 3 aber Schraube 2 ist noch lose. Wird die TW nun an Schraube 2 angesetzt, zeigt die Nadel einen Wert von ca 52 wobei die Schraube selbst noch locker ist. Dadurch sind die Schrauben nicht gleichmäßig angezogen und das Tom verstimmt sich schneller als erwünscht bzw Das Fell erleidet Schäden durch ungleichmäßige Spannung.

Schrittweise den angestrebten Wert erreichen.

Wie die TW auf dem Fell zu platzieren ist wird deutlich in der Anleitung gezeigt.
Verarbeitung ist gut, jedoch ist die Messeinrichtung durch eine sehr feine Feder realisiert. Bewart die TW möglichst im mitgelieferten Styroporcase auf und vermeidet dass sie hinfällt bzw. Erschütterungen erleidet.

Weiterhin muss die Hardware einen Schlagzeugs bzw die Hardware und Beschläge der Toms einwandfrei sein, da die TW sonst nicht den erwünschten Erfolg bringt. Hält die Schraube nicht das was sie halten soll, ist das Tom eher wieder verstimmt bevor ihr es gestimmt habt (Habe das mit meinem alten Set und meinem neuen verglichen).

Zu guter Letzt: Stimmen müsst ihr immer noch nach Gehör. Ohne das funktioniert es nicht. Die TW gibt euch nur eine Hilfe!!!

Fazit:
- Gutes Hilfswerkzeug um das Stimmen der Toms zu erlernen bzw zu verbesern.
- Erfordert einige Übung im Umgang mit der TW
- Grundlagen des Schlagzeugstimmens müssen bekannt sein
- Haltbarkeit unbekannt
- Preis nicht direkt nachvollziehbar
- Selbst gute Erfahrungen gesammelt und Toms sind leichter auf einen guten Sound zu bringen.
Stabilität
Verarbeitung
10
2
Bewertung melden

Bewertung melden

PS
Schnell, Simpel, Fett
Philipp Sesselmann 16.04.2010
Ich war zuerst etwas skeptisch als ich die Tension Watch von Tama zum ersten mal gesehen habe, doch der Schein trügt. Ich hab sie mir bestellt um meine 2 Bass Drums relativ gleich zu stimmen und muss sagen: Einfach nur die Wucht. Vorerst erkläre ich mal so das Produkt.

Die Tension Watch hat an der unterseite eine Art herausragende Spitze, die mit der "Uhr" oder eben der Druckanzeige verbunden ist. Je nach Fellspannung wird also die Spitze, die an eine XXL Kugelschreibermine erinnert, nach oben gedrückt und bewegt somit den Zeiger zur jeweiligen Stärke (0-99). Ok nun kommen wir zur Verpackung. Die Watch wird in einer so zu sagen doppelten Hartplastikhülle geliefert und darin noch einmal in Styrophor eingefasst ( in der sie auch nach Benutzung bleiben sollte, da man seine Sachen schonen sollte).

Zudem befindet sich auch noch eine Gebrauchsanweißung von Tama in Englisch und Japanisch mit Tipps und einer Tabell mit verschiedenen Arten, wie man sein Drumset nach belieben Stimmen kann. Vor jeder Benutzung sollte man die Tension Watch an einem Spiegel so justieren, dass der Zeiger bei 0 steht. Und dann gehts auch schon los, auspacken, justieren, tunen , rocken.

Im großen und Ganzen muss ich sagen, dass die Tension Watch in Verarbeitung und Schnelligkeit überzeugt. Jedoch muss ich sagen dass sie für fast 100 € schon etwas teuer ist, aber Qualität hat seinen Preis.
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Das Werkzeug der Götter
Fossy 15.10.2009
Ich war am Anfang skeptisch, aber ich habe dann schnell meine Ansichten geändert. Dieses Gerät ist einfach ein Traum. Viele meinen: "Wer sein Schlagzeug nicht selber per Gehör stimmen kann, ist kein Schlagzeuger."

Ich bin da völlig anderer Meinung. Vorallem bei Live-Gigs wenn es doch mal schnell gehen muss und man nicht die gewohnt Ruhe hat, zeigt das TAMA TW100 sein volles Potential. Tama hat mit diesem Gerät ein Vorzeigemodell presentiert, welches sich wirklich sehen lassen kann.

Die genaue detailierte Stimungsmöglichkeiten beeindrucken genauso wie die Verarbeitung. Egal ob nun im Studio, auf der Bühne oder im Proberaum. Das Tama-Stimmgerät hat mich noch nie hängen lassen und zeigt immer seine vollste Einsatzbereitschaft.

In Minutenschnelle hat man ein komplettes Set gestimmt und ist bereit die Welt mit seinen Spielerischen Ergüssen zu beeindrucken.

Also wirklich 3 Daumen hoch, meine absolute Kaufempfehlung. Nur der Preis schlägt einem doch etwas zu Gemüte.
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J2
Nicht praktikabel
Jones 2nd Date 04.04.2017
Ich habe mir vor einigen Jahren die Tension Watch zugelegt um beim Stimmen des Drumsets zu beschleunigen und um verschiedene Tunings "speichern" zu können.
Die Verarbeitung ist gut und wirkt hochwertig.
Bei höheren Tunings z.B. der Snaredrum oder bei coated Fellen kann man die Tension Watch vergessen. Nach mehreren Versuchen habe ich mich letztendlich immer am besten auf mein Gehör und die richtige Technik verlassen können. Dann habe ich mir auf Empfehlung eines anderen Drummers den Tunebot gekauft. Das Ding ist der Hammer! Es funktioniert im Prinzip wie ein Stimmgerät für Gitarren und man ist super schnell fertig mit dem Stimmen der Drums.
Nehmt lieber ein paar Euro mehr in die Hand und kauft euch den Tunebot. Mit der Tension Watch spart man am falschen Ende.
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden