Roland TB-03

78

Bass-Line Synthesizer

  • realistische Nachbildung des legendären TB-303 Bass Line Synths
  • Sound, Charakter und Bedienfeld des original TB-303
  • direkte Kontrolle vieler Parameter wie: Cutoff, Resonance, Envelope mod, Decay, Accent
  • neue Möglichkeiten die es bei der original TB-303 nicht gab: 4-stelliges LED Display, Overdrive, Delay Effekte, MIDI, "fine tempo control"
  • zusätzliche Optionen zur Erstellung von Pattern, programmierbar über die klassischen Pitch, Time und Step Schreibmodi
  • unterbrechungsfreies Spiel auch beim Umschalten zwischen "write" und "play" Modus
  • CV/Gate Ausgänge zum Ansteuern alter vintage-analog Geräte und Modularsynthesizer
  • Trigger-Eingang zum Steuern des internen Sequenzers
  • Bedienoberfläche aus Metall
  • funktioniert mit 4 x AA Batterien oder über USB-Power
  • 24 bit / 96 kHz Stereo In / Out USB Audio-Interface
  • Steuerdaten können via MIDI und USB gesendet und empfangen werden
  • eingebauter Mini-Speaker
  • kompatibel mit der optionalen Roland K-25 m Keyboard Unit
  • Abmessungen (B x T x H): 308 x 130 x 52 mm
  • Gewicht: (inkl. Batterien, ohne Boutique Dock): 940 g
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 398246
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Modeling
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Intern
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Ja
Optionale Erweiterungen Keine
Besonderheiten USB Audiointerface
Mehr anzeigen
399 €
494,84 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 20.05. und Samstag, 21.05.
1

78 Kundenbewertungen

47 Rezensionen

S
Klutgeräte Clon zum unschlagbaren Preisleistungsverhältnis
Spacer 07.11.2020
Meiner Ansicht nach ist dies der beste 303 Clon den es für ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis am Markt gibt. Hochwertige Verarbeitung, 303 Sound wie man ihn von einem 303 Gerät erwartet und noch die zwei Effekte Delay und Overdrive zusätzlich als Zugabe. Zur Bedienung wurde noch ein weiter Modus (als der original 303 Modus) hinzugefügt.

Klasse Arbeit von Roland und ich hab nur einen Punkt bezüglich der Features als Verbesserungsvorschlag an Roland:

Wieso bringt man z.B. nicht den Pegel und Innenwiderstand der beiden 3,5 mm Klinke Ausgänge für Audio Out und Kopfhörer Out auf einen gleichen Wert und ermöglicht dann durch eine optionale Auswahlmöglichkeit für symmetrische Verkabelung in Bezug auf diese beiden Ausgänge, indem z.B. die beiden Ausgänge jeweils als linker und rechter symmetrischer Stereo-Ausgang insgesamt fungieren? Wäre wahrscheinlich mit ein paar Bauteilen mehr und kleinen Veränderungen an der internen Schaltung/Firmware leicht umzusetzen gewesen und man könnte die Boutique problemlos garantiert dann optional Brummschleifen frei symmetrisch mit gewissen analogen Mischpulten verkabeln (mit zwei Kabeln von 3,5 mm Stereo Klinke auf 6,3 mm Stereo Klinke oder XLR).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
400¤ TB-303 bin dabei!
Richard990 06.02.2017
Bedienung:
Sehr gewöhnungsbedürftig aber so wie das Original + ein paar Features.

Features:
Mini USB hätte es nicht unbedingt sein müssen genausowenig wie die miniklinken, passt aber zu den heutigen Formaten á la Volca.

Sound:

ACID ! ACID !

Wir haben die tt-303 , tb-03 und die original Roland TB-303 nebeneinander angetestet.
Für sich alleine klingen alle 3 sehr sehr ähnlich, wobei der Originalsound etwas satter/runder/voller zu sein scheint.

Wirklich auffällig wurde der Unterschied als ein Distortion Pedal zwischengeschalten wurde, auf dem Original WAHNSINN! auf der tt-303 und der tb-03 war es nicht ganz so, eher das Gegenteil, dünn, klang etwas nach Plastik.

Vllt. gibt es für die anderen beiden eine passendere Distortion, jedoch sind für mich die Unterschiede nicht zu groß und schlussendlich gewinnt nicht nur der Preisunterschied, sondern auch die Midi implementierbarkeit, ein Delay/Rev und eingebaute Distortion das ist alles sehr nett für ein doch kleineres Format als es das Original bietet.

Verarbeitung:
Kunststoff, kaum Gewicht (ohne Batterien), mal schauen ob es roadtauglich ist ! Die Knöpfe selbst sind alle tadellos dennoch nicht überragend.

Alles in allem, Acid-Sound vom feinsten, kleines Format, Batteriebetrieb möglich, midi implementierbar, ca. 400€ WOW!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
wirklich eine 303!
Anonym 07.11.2016
22 Jahre darauf gewartet. Viele Clones probiert, einen selbst gebaut, vom MAB303 die Schaltung korrigiert (immerhin dann klanglich i.O.) ,aber immer den Sequencer vermisst! Für authentische Basslines per Midi ist es recht anstrengend das Originalverhalten korrekt zu emulieren, auch wenn es grundsätzlich möglich ist.

Nun war es soweit und was soll ich sagen...
ich habe geweint. - Weils so schön war!

Die Optik und die Verarbeitung astrein.
Der Klang ist unbeschreiblich und entspricht in der Emotionalität dem Original.
Roland hat m.E. genau das geändert, was auch angemessen war: Ein alternativer Programmiermodus, mit dem man kontrolliert jeden Step (auch in Echtzeit) korrigieren kann. Midi zur Synchronisierung und Shuffle.
Wer kein Original hat und die 303 liebt, kann mit dem Kauf dieser Kiste einen Traum verwirklichen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

R
BoutiqueBrummer
RudyR 24.01.2020
Im 2020 noch brummende Outs bei USB-Stromversorgung ist schlicht und einfach ein Skandal - vor allem angesichts des Roland-Images
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube