Presonus StudioLive AR16c

18-Kanal-Analogmischpult mit USB-Audio-Interface

  • 18 x 4 USB 2.0 (USB C) Audio-Interface (24 Bit/96 kHz)
  • Mehrspuraufnahme auf Mac und PC
  • SD-Card-Recorder/Player mit 24 Bit/44,1 kHz (Aufnahme: WAV, Wiedergabe: WAV und MP3)
  • Bluetooth-5.0-Empfänger
  • 12 Mikrofoneingänge (XLR) mit Class-A-Mikrofonvorverstärkern
  • 48 V Phantomspeisung global zuschaltbar
  • 16 symmetrische Line-Eingänge (8 Monokanäle und 4 Stereokanäle)
  • 2 Instrumenten Eingänge (Kanal 1 und 2)
  • Kanäle 1 bis 8 mit parametrischem Mitten-EQ und Hochpassfilter
  • Super Channel (Kanal 17/18)mit verschiedenen Eingangsmöglichkeiten: Cinch-Eingang (L/R), 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse
  • zuschaltbare Wiedergabe von Bluetooth-Quellen und SD-Card bzw. USB-Playback-Stream vom Rechner
  • Main-Ausgang L/R (XLR) mit LED-Aussteuerungsanzeige
  • Stereo-Kopfhörerausgang
  • Digitaleffekt (16 Presets)
  • Systemvoraussetzungen: Mac OS X 10.11 oder neuer / Win 7, 8 und 10
  • Abmessungen (B x T x H): 480 x 397 x 89 mm
  • Gewicht: 6,4 kg
  • inkl. Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (DAW-Software)

Weitere Infos

Anzahl der Eingangskanäle 18
Anzahl der Mikrofoneingänge 12
Anzahl der Lineeingänge (Mono/Stereo) 16
Anzahl der Auxwege 2
Phantomspeisung Ja
Klangregelung Ja
Audiointerface USB 2.0

Clevere Mixerlösung

Das Presonus StudioLive AR16c vereint auf einer übersichtlichen Pultoberfläche eine clevere Kombination aus analogen und digitalen Audiofunktionen: Aufgebaut ist es wie ein gewöhnlicher analoger Audiomischer mit 18 Kanälen, doch unter der Haube werkelt zudem ein digitaler Effektprozessor mit 16 Hall-, Delay- und Chorus-Effekten sowie ein SD-Karten-Recorder/Player und ein vollwertiges USB-Audio-Interface. Und als echtes Gimmick hat das AR16c noch einen Bluetooth-5-Empfänger an Bord. Die zwölf Mikrofonvorstufen stammen aus der XMAX-Serie, diese Preamps verbaut Presonus auch in seinen hochwertigen Studiogeräten.

Ein Schweizer Audio-Messer

Das Presonus StudioLive AR16c ist so etwas wie das Schweizer Taschenmesser unter den Audio-Interfaces: Es ist extrem flexibel einsetzbar. Presonus hat die digitalen Features so geschickt in den Bedien-Flow eines Analogpultes integriert, dass sich auch Mischpultneulinge schnell auf der Oberfläche des StudioLive AR16c zurechtfinden. Neben dem Main-Out (ausgeführt als XLR-Buchsen) kann das Signal über den getrennt regelbaren FX- und zwei AUX-Ausgänge aus dem StudioLive AR16c herausgeleitet werden, was vielfältige Routing-Szenarien ermöglicht, zum Beispiel die Belieferung eines externen Effektgeräts oder die Erstellung eines Kopfhörermixes für Musiker. Der Clou ist aber der „Super-Channel“: Auf den Stereoeingang 17/18 können nämlich vier Stereoquellen geroutet werden – der Stereo-Cinch- und Stereo-Miniklinkeneingang, der SD-Card-Player und der Bluetooth-Empfänger.

Gelungener Analog-Digital-Spagat

Das Presonus StudioLive AR16c schafft einen gelungenen Spagat zwischen einer intuitiven Bedienung und einem umfangreichen Angebot an Funktionen und Features. Das macht das AR16c zum idealen Werkzeug für den Home-Recorder oder Musiker, die nicht zu tief in die tontechnische Materie eintauchen möchten, aber dennoch ein flexibles Audiowerkzeug mit vielen Eingängen benötigen. Das StudioLive AR16c eignet sich dabei für den stationären Betrieb im Home-Studio genauso wie als Mischpult bei der Livebeschallung, bei der neben der Sprachübertragung oftmals auch Untermalungsmusik gefordert ist. Man darf sich von der einfachen Bedienung des AR16c dabei nicht täuschen lassen, es sieht aus wie ein Analogpult, bedient sich wie ein Analogpult, besitzt aber viele Funktionen eines Digitalpultes.

Über Presonus

Die Firma Presonus ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1995 von Jim Odom und Brian Smith in Baton Rouge, Lousiana gegründet wurde und sowohl professionelle als auch preiswerte Hard- und Software für Musiker und Produzenten anbietet. Erstes Aufsehen erregte Presonus Mitte der 90er mit dem DCP8, einem analogen Acht-Kanal-Kompressor/Limiter/Gate mit Fader und Mute Automation, der digital durch MIDI gesteuert werden konnte. Es folgten eine Serie von Mikrofonverstärkern sowie erste Audio-Interfaces für die damals aufkommende Home-Recording Szene Anfang der 2000er Jahre. Heute finden sich im Katalog des Herstellers neben Audio-Interfaces, Mikrofonvorverstärkern, digitalen Mischpulten und Studiomonitoren auch die etablierte DAW-Software Studio One.

Ein Tausendsassa in der Welt der Tonstudios

Manches Studio-Equipment ist ein One-Trick-Pony, das Presonus StudioLive AR16c ist eher ein Tausendsassa! Neben den offensichtlichen Anwendungsbereichen, z.B. als USB-Interface im Homestudio, bietet sich das AR16c als flexibles Mischpult für kleinere Bandbesetzungen an: Sie können mit dem AR16c ihre Live-Shows abmischen und gleichzeitig aufnehmen, auf Tour Ideen festhalten und sie später im Studio mit der Studio-One-Artist-Software ausarbeiten. Sehr gut aufgehoben ist das StudioLive AR16c auch als fest installiertes Mischpult in kleineren Theatern oder Kleinkunstbühnen, der Super-Channel dient dann wahlweise als Zuspieler während der Show oder zur Musikbeschallung in der Pause.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Presonus StudioLive AR16c
43% kauften genau dieses Produkt
Presonus StudioLive AR16c
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
579 € In den Warenkorb
Presonus StudioLive AR12c
15% kauften Presonus StudioLive AR12c 499 €
Tascam Model 24
9% kauften Tascam Model 24 999 €
Behringer Xenyx X2442 USB
6% kauften Behringer Xenyx X2442 USB 263 €
Behringer Xenyx X2222USB
5% kauften Behringer Xenyx X2222USB 208 €
Unsere beliebtesten Analoge Recording-Mischpulte
6 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bluetooth schlapp
Ulricianum Berger, 26.11.2020
Das Mischpult erfüllt die Erwartungen, es gibt keine Beschwerden unsererseits. Es macht seinen Job.
Alleine der Bluetoothkanal ist eine derbe Enttäuschung, ich nehme inzwischen ein Y-Kabel auf einem anderen Kanal für das Handy, bzw. 3.5-Zollformate. Der Output dieses BT-Kanals ist erschreckend niedrig, die Klangregelung reduziert, im direkten Vergleich zu den anderen Kanälen "schlapp".

Hinweis: Der Kopfhörerausgang funktioniert nur bei komplett deaktivierten AFL und PFL, auch in den Auxkanälen. Ich wollte es schon zurücksenden, per Zufall fand ich die Lösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Absolute Kaufempfehlung!
ReinhardZeug, 08.11.2020
Habe mir diesen kleinen Mixer zum Spaß zugelegt. Habe schon von ganz großen Konsolen bis zu billigen kleinen Teilen alles durchprobiert. Okay, also wieder ein Teil mehr in der Sammlung. Die Recording-Funktionen habe ich noch nicht getestet aber die Verwendung als Livepult für eine kleine (Jazz)band ist absolut sensationell!!! Klanglich genial, neutral - oder wie man's eben möchte - leicht zu bedienen - quasi plug and play!!! Damit hast Du echt Spaß, wenn Du knapp vor dem Gig zur Venue kommst, aufbaust einstellst und loslegst - kurz nachjustieren wenn's wo notwendig ist - alles kein Problem! Drangehängt habe ich zwei Gesangmics, 1 E-Piano, ein Chello, 2 Gitarren, Bass, (mit DI Boxen) Drum-Mics. ... Sensationell - macht Spaß für einen "alten" Knöpfchen-Fetischisten!!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Parfait pour home studio et streaming.
Louis R, 04.11.2020
Si comme moi vous hésitez entre une interface classique et un mixer, dans le but de produire, faire du streaming, ou enregistrer des vidéos pour Instagram ou autre, alors ne faites pas l'erreur ! Prenez un mixer multi-track ! Même si ça prend plus de place, un mixer vous offrira bien plus de possibilités qu'une interface, et pour un coût similaire !


PREAMPS :

Je démystifie un peu tout ça.
Beaucoup de personnes parlent de préamp (en quelque sorte c'est la guerre des préamps sur les forums). Croyez le ou non mais si vous achetez une interface a 1500 euros équipée de super préamps, la différence avec le milieu de gamme sera infime.
Mieux vaut avoir un bon micro sur un préamp "moyen" qu'un micro à trente euros sur un préamp haut de gamme.
C'est comme pour la photo, un objectif à trois francs six sous sur un boitier à plusieurs milliers d'euros fera de très mauvais clichés, alors qu'au contraire un objectif pro très cher monté sur un boitier entrée de gamme de marque, fera d'excellentes photos.


CONNECTIVITE :
La connectivité est exceptionnelle pour ce prix.

(+)
Ce mixer a une sortie Control Room, ce qui permet de le brancher sur une petite interface (UR22, ou n'importe quelle interface sur laquelle on peut connecter un smartphone).
Grace à ce routing, je peux simultanément enregistrer sur mon PC en multipiste, et filmer ma performance avec mon smartphone tout en bénéficiant de l'audio direct du mixer ou du retour DAW avec les inserts, ou même un mélange des deux !
En bref, on peut faire ce que l'on veut !
Le pilote est très stable et la latence très faible, 5 ms avec un buffer de 256 ! A régler selon la charge de travail et son CPU évidemment.

(-)
Je regrette que l'enregistrement sur carte SD ne puisse pas se faire en multi-track, comme sur les Tascam. C'est une fonctionnalité qui ne me sera personnellement pas utile, mais pour des personnes qui font des prestations en extérieur et qui n'ont pas d'ordinateur sous la main alors ça peut être moins intéressant.


FINITION :

(+)
La finition est très bonne, la construction est solide et on peut même le monter en rack avec les pièces fournies.

(-)
Il n'y a pas d'indication du gain unitaire sur les réglages AUX, PFL/AFL et Control Room. Il se trouve à 1h30 ou au nord-est si vous préférez.
Les inscriptions de niveau sur les faders sont trop petites et les capuchons cachent les traits, alors qu'il y avait clairement la place à droite pour qu'ils soient plus longs.
Pour le coup ça fait tout de suite un peu moins "pro" et c'est pourquoi je ne mets que quatre étoiles pour la qualité de fabrication.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
gb Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
PetkoHristov, 24.12.2020
I bought it for my band's rehearsal and it's very good. Multitracking is very useful - you can use it for small gigs and record them. Since we are using it we record every rehearsal we had. The quality is good but you have to be careful with the knobs - sometimes you can tilt them if you push them a little harder, but it's not a big problem. We didn't test Bluetooth yet but it's nice feature if you want to play something prerecorded on your show. Overall - I'm very satisfied with the quality and the price.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
579 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 2.03. und Mittwoch, 3.03.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Roland FP-30X BK

Roland FP-30X BK; Digital Piano; 88 Tasten PHA-4 Tastatur mit Ivory Feel; Klangerzeugung: 12 SuperNATURAL Piano Klänge, 20 E-Pianos und 24 andere Klänge; max. Polyphonie: 256 Stimmen; Bluetooth Audio (V3.0) und Bluetooth MIDI (V4.0); integriertes Lautsprechersystem (2x12cm) mit 2x 11...

Kürzlich besucht
Erica Synths Black Joystick 2

Erica Synths Black Joystick 2; Eurorack Modul; Joystick mit 8 CV-Ausgängen (4 Kanäle, je mit Ausgang für X- und Y-Achse); 2 Gate-Ausgänge; pro Kanal Joystick-Rekorder mit bis zu 8 Sek. Aufnahmezeit; LFO und Drone Oszillator Modi; Spannungsbereich der CV-Ausgänge: -5V...

(1)
Kürzlich besucht
Rode VXLR Pro

Rode VXLR Pro; Steckeradapter mit Übertrager und Spannungswandler; TRS-Miniklinkenbuchse (3,5mm) auf XLR3M; integrierter Spannungswandler von Phantomspeisung (12-48V) auf Plugin-Power (4V); zum Anschluss von VideoMic, VideoMic GO, VideoMicro, VideoMic Pro, VideoMic Pro+, VideoMic NTG an XLR-Mikrofoneingänge sowie für HS2, RODELink LAV...

Kürzlich besucht
Zoom Am7

Zoom Am7, Mitte-Seite-Stereomikrofon für Andriod-Geräte; USB Typ-C Anschluss; 90º / 120º / M-S-Betrieb umschaltbar; max. SPL: 120dB; Auflösung: 44,1kHz / 16Bit, 48kHz / 16Bit; zur Erstellung von Videos, Podcasts, Vlogs und mehr; zwei Modi: Audio und Video; Flip-Funktion; mit Gain-Regler...

Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O + AmpliTube 5 MAX

IK Multimedia AXE I/O + AmpliTube 5 MAX Bundle; USB2.0-Audiointerface mit Gitarreneffekt-Software; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; 2 Eingänge für Instrumenten-, Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärkern und schaltbarer 48V-Phantomspeisung; Hi-Z-Instrumenteneingänge frontseitig, davon Eingang 1 mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung...

(1)
Kürzlich besucht
Dante AVIO Bluetooth IO Adapter 2x1

Dante AVIO Bluetooth IO Adapter 2x1; für die Anbindung eines Computers, Tablets oder Smartphone an ein Dante Netzwerk via Bluetooth; ideal für das Aufnehmen oder Abspielen eines Stereosignals; robustes Gehäuse; voll funktionsfähige Dante-Schnittstelle; überträgt zwei Eingänge und einen Ausgang mit...

Kürzlich besucht
Showtec ACT Fresnel 50 WW

Showtec ACT Fresnel 50 WW; DMX gesteuerter Fresnel Theater-Spot komplett mit Barndoor, Filterrahmen und 1,5 m Anschlusskabel; 40 W-COB-LED; Farbtemperatur: 3200 K; Lichtstrom: 3400 lm; manueller Zoom (10° - 58°); manueller und DMX gesteuerter Dimmer; Stromanschluss: Power Twist In /...

Kürzlich besucht
Behringer MO240

Behringer MO240 - In-Ear-Monitoring Ohrhörer; 1x dynamischer, 1x Balanced Armature Treiber; Crossover Frequenz: 500 Hz; Impedanz: 32 Ohm; Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz; max. SPL 102 dB; Kabellänge: 1,5 m; 3,5-mm-Stereoklinke; Farbe: schwarz; inkl. vergoldetem 6,3-mm-Adapter, Schaumstoff- und Silikon-Ohrstöpsel...

Kürzlich besucht
Boss WL-30XLR

Boss WL-30XLR; Wireless System; Plug-and-Play Funksystem für dynamische Mikrofone mit XLR-Anschluss; hohe Audioperformance mit niedriger Latenz dank der BOSS Funktechnologie; Frequenzbereich: 20Hz - 20kHz; Latenz: 2,3ms; dynamische Bandbreite: 110dB; drahtlose Trägerfrequenz: 2,4GHz; einfache Einrichtung mit visueller Unterstützung in nur zwei...

Kürzlich besucht
Roland FP-30X WH

Roland FP-30X WH; Digital Piano; 88 Tasten PHA-4 Tastatur mit Ivory Feel; Klangerzeugung: 12 SuperNATURAL Piano Klänge, 20 E-Pianos und 24 andere Klänge; max. Polyphonie: 256 Stimmen; Bluetooth Audio (V3.0) und Bluetooth MIDI (V4.0); integriertes Lautsprechersystem (zwei 12cm Lautsprecher) mit...

(1)
Kürzlich besucht
Black Lion Audio Revolution 2x2

Black Lion Revolution 2x2; USB2.0-Audiointerface; hochwertige, zweikanalige Recordinglösung mit kombinierten Mikrofon- und Instrumenteneingängen; symmetrischer Signalpfad und hochwertige Mikrofonvorverstärker; präzise Macro-MMC Clock; mit PG-i-Technologie gefilterte Spannungsversorgung; direktes Abhören mit Mix-Regler und Monoschalter; AD/DA-Wandlung mit bis zu 24 bit / 192 kHz;...

Kürzlich besucht
Elation KL Fresnel 150W 6" CW

Elation KL Fresnel 150 W 6" CW; LED Fresnelscheinwerfer inkl. Torblende und Farbfilterrahmen; stufenloser manueller Zoom von 15° bis 38°; homogene 16-Bit Dimmung; je nach Einsatzzweck lassen sich Dimmer-Modus, Dimmer-Kurve und Dimmer-Delay anpassen; Frequenz der Pulsweitenmodulation ist frei wählbar; LC-Display...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.