• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

5. Das Allrounder-Setup

Cover-/Top40-Band, Tanzmusiker, Oldieband –– eines haben die Gitarristen dieser Spezies gemeinsam: Sie müssen von einem Song zum nächsten oft mit einem komplett anderen Sound auffahren können. Die Spanne reicht hier von ultracleanen Sounds bis zu brachialer Heavyzerre und allem, was so dazwischen ist. Oft sollte auch noch gerade der bestimmte Effekt dabei sein, weil er zum Sound eines bestimmten Songs einfach als Charakteristikum dazugehört. Vielseitigkeit ist also Trumpf, zugunsten des einen Supersounds (der nur aus einem 30 Jahre alten einkanaligen Röhrencombo kommt) müssen schon Kompromisse gemacht werden: Also viele brauchbare bis gute Sounds, the ONE aber eben nicht. Das soll nicht heißen, dass man auf wirklich gute Sounds verzichten muss:

Die Gitarre:

Auch hier ist es wieder die Superstrat, die mit ihrer Vielseitigkeit einfach deutliche Vorteile bietet. Hals und Mitte liefern wunderschöne Clean-Sounds, der Halspickup alleine den All-time-favourite-Lead-Sound à la Gilmoure, Clapton, SRV, Ritchie Blackmore etc. und der Steghumbucker lässt es krachen, wenn einmal Deftigeres auf der Playlist auftauchen sollte. Aber auf den Bühnen dieser Welt sind natürlich auch alle anderen Gitarren vertreten, von der Semi-Acoustic über Les Pauls bis hin zu Strats.

Und viele Gitarristen wechseln ja auch gerne mal einfach die Gitarre passend zum Song: Was man in diesem Fall brauchen könnte? Eine Strat für saubere Angelegenheiten, eine Humbuckergitarre für „dirty business“, aber auch für Jazziges (auch und gerade Semi-Acoustics eignen sich für viele Zwecke bestens), vielleicht auch noch ein Metal-Brett mit Floyd Rose und High Gain Pickups ... (... und ... und ...)

Der Amp:

Hauptanforderung: Vielseitigkeit. Ein Amp mit 3 Kanälen (clean, crunch, lead) sollte es schon sein. Gerade im Combobereich (man spielt häufig, hat aber meistens keine Roadies zum Turmschleppen, Platz ist meistens auch nicht genügend) gibt es von jeder Firma geeignete Modelle, sowohl in Röhren- als auch in Transistortechnik (leichter, servicefreundlicher). Modelling Amps sollen in diesem Kapitel besonders hervorgehoben werden, denn aufgrund der vielen Ampmodule und der mitgelieferten Effekte lassen sich hier sogar die Originalsetups der Interpreten ziemlich genau nachempfinden.

Effekte:

Wenn man es sich zum Ziel macht, wirklich alle Sounds original zu bringen, sind Modelling-Amps mit einer Vielzahl von Effekten vermutlich die beste Lösung, sonst muss man oft ein Pedal wegen eines einzigen Songs kaufen und mitschleppen.

Im Normalfall genügt es aber, eine gängige Palette dabei zu haben:

Ein Distortionpedal vergrößert die Auswahl an Zerrsounds, für einige Songs benötigt man vermutlich ein Wah-Wah, Chorus ist der Standard bei Modulationseffekten, ein Delay wird wohl auch häufig gebraucht, der Reverb kommt entweder vom Amp oder man gönnt sich einen 19“-Effekt. Auch Multieffektpedale oder 19“-Geräte leisten hier beste Dienste. Gerade für Coverbands interessant: Mehrstimmiges à la Brian May lässt sich mit Hilfe eines Intelligent Pitch Shifter bestens auch live verwirklichen!

Auch hier gilt: Wenn mit Ampverzerrung gearbeitet wird, muss man die Platzierung der Effekte genau überdenken. Flanger, Chorus oder Pitch Shifter vor dem Ampeingang produzieren natürlich aufgrund der Vorstufenverzerrung ein deutliches Rauschen und ein vorgeschaltetes Delay, das durch eine verzerrte Vorstufe gequetscht wird, klingt meist nur noch nach Müll. Der richtige Platz für diese Teile wäre also der Effektloop. Wah und Verzerrer gehören grundsätzlich vor den Amp, auch ein Phaser klingt hier meist musikalischer.

Schematischer Aufbau eines möglichen Allrounder Setups

Anordnung:

  1. Gitarre (bzw. mehrere Gitarren im Wechsel)
  2. Wah
  3. Verzerrer
  4. AMP-Vorstufe
    • FX send
    • Flanger/Chorus
    • Pitch Shifter
    • Delay
    • FX return
  5. AMP Endstufe
  6. Box

19“ Rackeffekte:

Gerade wegen der nötigen Vielfalt der verschiedenen Sounds, die benötigt werden, drängt sich die Zuhilfenahme eines virtuellen Ampsimulators einfach auf. Weiterführende Infos erhältst du in unserem großen Amp-Modeller-Special. Aber noch ein paar kurze Worte zum Anschluss:

Handelt es sich um ein Modell mit Vorstufe, Verzerrer etc., gehört das Teil vor den Amp (das gilt auch für diverse Modeling-Multis). Auf die verstärkereigene Verzerrung muss dann allerdings verzichtet werden, bei anderen Effekten (Modulation, Delay, Reverb) ist selbstverständlich der Effektloop die richtige Wahl.

Sounds:

Hier gibt es keine Regeln: Clean, Crunch, ein bluesiger Leadsound, das fette Brett etc., am besten eben auf Knopfdruck und mit den obengenannten Effekten serviert ...

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Samson Powerbrite PB10 im Wert von 89 €.
Was ist der ´Nussknacker´?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Alles einwandfrei und passend,
xxxeschmitz@xxxnline.de, 02.05.2017

Gitarrensetups im ‹berblick

(2)
(2)
(3)
(3)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen