Marshall DSL100HR

Topteil für E-Gitarre

  • DSL Serie
  • Leistung: 100 W
  • Röhrenbestückung: 4 x ECC83 und 4 x EL34
  • 2 Kanäle: Classic Gain und Ultra Gain
  • unabhängige Volume- und Gainregelung für beide Kanäle
  • Clean und Crunch Modes im Classic Gain Kanal
  • Lead1 und Lead2 Modes im Ultra Gain Kanal
  • klassische Klangregelung mit Bass, Middle und Treble
  • Presence Regler
  • Tone Shift Schaltung
  • variable Resonance Regelung
  • regelbarer Deep-Schalter
  • Pentode/Triode Umschaltung
  • Digital-Reverb unabhängig für jeden Kanal
  • Speaker Outputs: 5 x 6,3 mm Klinke Ausgangsbuchsen (16 Ohm / 8 Ohm / 4 Ohm Belastbarkeit)
  • Abmessungen (B x H x T): 740 x 274 x 242 mm
  • Gewicht: 24,2 kg
  • inkl. Stromkabel und Fußschalter PEDL-90012
  • kompatibel mit PEDL-91016 Fußschalter mit den Modi: 1 - Clean (Classic Green) 2 - Crunch (Classic Red) 3 - OD1 (Ultra Green) 4 - OD2 (Ultra Red) 5 - Master 1/Master 2 (Toggle) 6 - FX Loop on/off

Weitere Infos

Leistung 100 W
Endstufenröhren EL34
Kanäle 2
Hall Ja
Fußschalter Ja

Puristisches Flaggschiff

Der DSL100HR ist der neueste Streich aus Marshalls traditionsreicher Dual-Super-Lead-Reihe. Mit 100 Watt ist er das Flaggschiff der aktuellen DSL-Marshalls. Im Herzen des DSL100HR schlagen vier ECC83- und vier EL34-Röhren, damit der Spieler beim Sound keine Abstriche machen muss und klassischen Marshall-Sound genießen kann. Die 100 Watt sind genug für jede Bühne dieser Welt, aber lassen sich bei Bedarf auch auf 50 Watt drosseln. Die Ausstattung kommt ohne Schnickschnack daher, aber bietet mit 2 Kanälen einiges an Flexibilität.

Smarter Bolide

Die zwei Kanäle des DSL100HR teilen sich eine typische Marshall-Equalizer-Sektion mit Bass- Middle- und Trebleregler. Daneben finden sich noch Regler für Resonance und Presence. Dabei handelt es sich im Prinzip um Bass- und Trebleregler, die jedoch nicht wie der EQ im Preamp verortet sind, sondern in der Endstufe agieren und daher einen etwas anderen Klangcharakter bieten. Dazu gibt es einen Tone-Shift, der die Mitten absenkt und für einen “moderneren” Sound sorgt. Auf der Rückseite findet sich ein Audio-Input zum Einschleifen von Begleitmusik beim Üben vom Handy oder Computer. Ebenfalls gibt es einen Emulated-Output, der ein Line-Signal ausgibt, das bereits eine Speaker-Simulation durchlaufen hat und entsprechend der einfachste Weg ist, ein brauchbares Signal für Recording oder Kopfhörer zu bekommen. Anders als die kleineren Vertreter der DSL-Reihe findet sich beim DSL100HR neben dem FX-Loop noch ein MIDI-Eingang zum Schalter der Channel, Gainstufen, FX-Loop und Masterauswahl. Ein digitaler Hall pro Kanal rundet den Funktionsumfang ab.

Reife Leistung

Mit dem DSL100HR bietet Marshall einen vollwertigen Marshall im mittleren Preissegment an, der sich vor vielfach teureren Amps nicht verstecken muss. Hier kommen Profis wie ambitionierte Hobbyspieler auf ihre Kosten. Die Ansage ist klassischer Marshall-Sound und dieses Versprechen löst der DSL100HR mit Leichtigkeit ein. Seine 100 Watt bieten genug Dampf für Bühne und Studio, außerdem lässt sich die Leistung per Schalter auf 50 Watt reduzieren. Auch beim Recording macht der DSL100HR damit eine gute Figur, zumal er auch noch einen brauchbaren Direct-Out mitbringt.

Über Marshall

Marshall, der Hersteller aus Milton Keynes in Großbritannien, ist aus der Welt der E-Gitarristen nicht wegzudenken. Die Röhrenverstärker von Firmengründer Jim Marshall († 2012) schrieben seit 1962 mit Pete Townshend, Jimi Hendrix und Eric Clapton Rockgeschichte und tun es bis heute. Die Klassiker der Serien JTM, JMP und JCM 800 sind bis heute heiß begehrt, prägten sie doch den Klang der angezerrten und verzerrten elektrischen Gitarre mehr als jedes andere Produkt. Bis heute steht die Kombination aus Verstärker und 4x12"-Box, der Marshall-Stack, synonym für die Energie und Lautstärke des Rockgenres. Gleichzeitig hat sich Marshall über die Jahre aber auch stets am Puls der Zeit und den Bedürfnissen von Nachwuchsmusikern orientiert.

Klassiker im neuen Gewand

Ob im Studio oder im Stadion – ob laut oder leise, Marshall-Sound ist einfach eine Marke. Wer ihn sucht wird sich mit nichts anderem zufriedengeben. Und mit dem DSL100HR stellt Marshall einen würdigen Vertreter für einen fairen Preis vor. Der DSL100HR ist groß genug für alle Anforderungen. Er ist das Konzentrat der alten, legendären Marshalls im Gewand eines neuen und verlässlichen Amps.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Marshall DSL100HR
33% kauften genau dieses Produkt
Marshall DSL100HR
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
699 € In den Warenkorb
Marshall DSL20HR
18% kauften Marshall DSL20HR 429 €
Marshall Origin 50H Head
13% kauften Marshall Origin 50H Head 459 €
Marshall DSL1HR
6% kauften Marshall DSL1HR 269 €
Hughes&Kettner TubeMeister Deluxe 20
4% kauften Hughes&Kettner TubeMeister Deluxe 20 633 €
Unsere beliebtesten Topteile mit Röhrenverstärker
18 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
FlyingVLover, 14.03.2019
Einsatz:
Der DSL100 HR ist sowohl auf den großen Bühnen als auch zu Hause (dank 50 Watt Modus) oder im Studio (man beachte die Silent-Recording-Funktion) ein treuer Begleiter, der einen nicht im Stich lässt und für jeden dieser Bereiche bestens geeignet.

Positives
Dieser Amp besitzt eine unglaubliche Klangvielfalt. Trotz extremer Gainreserven sind Cleansounds problemlos möglich und zu meiner Überraschung sogar Plexisounds.
Seine wahre Stärke hat der DSL100HR aber definitiv im Ultra Gain Kanal. Ein sehr durchsetzungsstarker Sound, der ein Best of der Marshalllegenden liefert. Wer den Marshallsound liebt, wird hier definitiv nicht enttäuscht werden.
Bei einem Wechsel der Kanäle bzw. Modi erhält man einen grundverschiedenen Sound ohne dass der Wechsel hart oder unharmonisch wirkt, ein gewisser amptypischer Charakter bleibt erhalten, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde.
Die Bedienung gestaltet sich einfach, zudem sind die Regler sehr übersichtlich und verständlich angeordnet.
Die Verarbeitung ist makellos.

Negatives:
Der einzige Kritikpunkt ist für mich, dass der Amp lediglich mit einem zweifach Fußschalter geliefert wird, mit welchem man lediglich zwischen den beiden Kanälen aber nicht zwischen dem Green - und Red Mode wechseln kann bzw. ob Reverb on oder off. Dies ist ärgerlich, weil sich insbesondere der jeweilige Red Mode sich gut als Solosound für den jeweiligen Green Mode eignet. Wer die volle Klangvielfalt seines Amps ausschöpfen möchte, ist gezwungen sich den entsprechenden 6-fach Fußschalter anzuschaffen. Mit diesem ist es dann möglich nicht nur die Kanäle sondern auch den jeweiligen Modus auszuwählen. Aufgrund dieses Kritikpunkts habe ich in der Kategorie Features einen Stern abgezogen.

Abgesehen von diesem Negativpunkt (der sich beheben lässt) handelt es sich um ein nahezu perfektes Produkt für das ich eine klare Kaufempfehlung geben kann.

Thomann hat wie immer schnell und problemlos geliefert. Zudem wurden mir Fragen zum DSL100HR die ich über die Chatfunktion vor dem Kauf gestellt hatte innerhalb von 2 Minuten (!) kompetent beantwortet. Top Service!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Guter Amp, nicht perfekt
Jacky Thrilla, 17.04.2020
Der DSL 100 ist in meinen Augen ein guter Amp für Leute, die sich für das Hobby Gitarre entschieden haben und einen Amp für die erste ambitionierte Band brauchen und auf's Geld schauen müssen.

Der Sound ist typisch Marshall und für Rock und Metal gut und vor allem laut genug. Eine passende Marshall Box sollte man sich dazu gönnen, mit einer guten 2x12" bleibt man so bei knapp 1.000 EUR.

Man hat quasi zwei echte Kanäle mit eigener Klangregelung und durch die clean/crunch, bzw. OD1/OD2 Schalter jeweils nochmal zwei Pseudokanäle dazu.

Zwei Masterregler, die je nach Fußschalter auch ansteuerbar sind, liefern zusätzliche Optionen, ebenso der schaltbare FX-Loop.

Schwachpunkte:
Das Umschalten der Channels und der Ampfunktionen dauert "lang" und führt in meinen Augen immer zu so einer "Gedächtnissekunde", daher hört und spürt man das Umschalten jedesmal. Es ist nicht sehr schlimm, aber andere Amps können das wesentlich besser.

Man kann entweder alles per MIDI steuern, dann benötigt man aber einen entsprechenden MIDI-Controller, oder man besorgt sich den schwer zu bekommenden passenden Footswitch von Marshall (91016), der macht am Amp schon durchaus Sinn, denn mit diesem 6-fach Fussschalter kann man auch wirklich alles schalten. Der mitgelieferte zweifach-Schalter ist in meinen Augen ein Witz, den hätte man eigentlich weglassen können. Der 6-fach Footswitch ist aber auch nicht optimal, denn er merkt sich die Schaltzustände des Amps. Man kann also je nach Szenario und Anwendungsweise den Amp nicht einheitlich schalten.

Beispiel:
Clean mit Master 1 --> OD1 mit Master 1 --> umschalten auf Master 2 (Lautstärkeanhebung) --> zurück zu Clean mit Master 1 geht jetzt nicht, ohne dass man zusätzlich den Master 2 nochmal schalten muss. Man muss halt lernen, wie der Amp zu schalten ist, dann ist das ja eigentlich auch kein Problem.

Fazit:
Der Sound ist wie gesagt für das Geld mehr als okay und hat seinen eigenen rauen Marshall Charme. Man darf jetzt keine Soundwunder erwarten, er komprimiert ein wenig zu stark, ist nicht super offen und auch nicht wahnsinnig dynamisch, aber hey, ein 100W Röhrentop mit den Features zu dem Preis?

Eigentlich ist das ein guter Amp für die erste Band, Stilrichtung egal, denn der Amp ist flexibel genug einsetzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Bestfor the money
RayL, 02.12.2019
Das Teil hat wirklich einen guten Sound und ist sehr flexibel.
Der Abzug in Sound und Features bezieht sich auf den Kanal A, der sich nicht optimal in Sound und Lautstaerke zwischen Clean und Crunch abstimmen laesst. Schade, da wird nochmal ein Tuning faellig, aber trotzdem ein prima Amp!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Preis/Leistung stimmt völlig
Alf 666, 26.07.2019
Ein gutes topteil .man hat 50 oder 100 watt ... und mit dem richtigen fussteil ... und zwar ...Marshall PEDL-91016 .(das in der beschreibung angegebene (PEDL-91005) .tut nicht richtig)
hat man einen guten vielseitigen verstärker ... ich mach seit 35 jahren metalmucke ... und hier ist mir ein Traum wahr geworden ... natürlich mit den richtigen boxen ....ich bin voll zufrieden .. wer mehr braucht .. muss noch mal geld oben trauflegen und sich den Marshall JVM410H da ist aber das fussteil dabei .
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 649 € verfügbar
699 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2-5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, von dem Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Kürzlich besucht
Fender LTD SQ CV 70 P-Bass MN SFG

Fender Limited Squire Classic Vibe 70 P Bass MN SFG, Precision E-Bass, Limited Edition; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Block; 20 Narrow Tall Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42,8 mm (1,69"); Mensur: 864 mm...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.