Lehle Sunday Driver II

12

Effektpedal für E-Gitarre und Bass

  • High-End-Preamp, Buffer und Booster
  • diskrete Class-A-Eingangsstufe
  • 130 dB Dynamik dank 30-V-Technologie
  • zwei Sound-Modi wählbar
  • neutraler Klang in Studioqualität
  • Boost bis zu +18 dB
  • kann als aktive DI-Box symmetrisch und via Phantomspeisung genutzt werden
  • Regler: Volume
  • Drucktasten: S/D (Sunday/Driver), DI
  • Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • Netzadapteranschluss: Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen
  • Stromaufnahme: 110 mA
  • Stromversorgung über 9-15 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 91 x 90 x 37 mm
  • Gewicht: 325 g

Hinweis: Batteriebetrieb wird nicht unterstützt.

Erhältlich seit September 2019
Artikelnummer 473122
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Preamp
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 25.05. und Montag, 27.05.
1

12 Kundenbewertungen

4.9 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

7 Rezensionen

k
kekskiller 02.05.2020
Ein einfacher aber sehr brauchbarer Preamp. Benutze ihn in Verbindung mit einem Lehle 3@1 SGoS um beidermaßen Piezo-Pickups und Line Level-Instrumente auf das gleiche Level zu "reampen".

Dabei fungiert der S/D-Schalter zum Auswählen der Klangfarbe: entweder voller mit mehr Höhen (bei 5MOhm) oder etwas dunkler mit Muff (bei 1MOhm). Gain ist eigentlich immer auf Maximum und gibt einen sehr angenehm cleanen Boost ohne zusätzliches Rauschen.

Joa, mehr lässt sich kaum dazu sagen. Tut was es soll, ist sehr kompakt und kann gut als Always-On-Pedal benutzt werden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
noch besser als Vorgänger…
Frank604 03.05.2022
Den Lehle Sunday Driver II nutze ich anstelle des Sunday Drivers. Die BI-Box-Funktion ist nicht sensationell, aber manchmal nützlich. Ansonsten stecke ich lieber eine bss-DI-Box dahinter, die deutlich besser klingt. Was aber unglaublich ist, das ist: Der Sunday Driver II klingt mit meiner Jazz-Gitarre und auch mit dem Sunrise in den akustischen Gitarren noch etwas besser als der Vorgänger: Noch mehr Höhen, noch mehr Rundheit. Einfach ein Klang, der einen Hauch erwachsener ist. Dafür nehme ich die Einschränkung in Kauf, dass der Sunday Driver II nicht mehr mit 9V-Batterie betrieben werden kann. Ich packe ein kleines Netzteil ein und gut ist es: Der Klang ist es wert.
Gerade die Sunday-Einstellung mit den Möglichkeiten, unterschliedlich viel Höhen über den Impedanz-Drehregler beizugeben, ist sensationell und das Beste, dass ich in dem Bereich kenne. – Mein Tipp: unbedingt antesten, insbesondere für alle, die einen Tuck Adress-Ton suchen (Humbucker mit Klang wie gedopter Single-Coil), einfach sehr »akustisch«.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Super für Akustik Bass mit Piezo Tonabnehmer
FrankSonic 18.01.2022
Wertet schwache Signale vom Piezo Tonabnehmer auf Top Niveau auf. Mein Akustik Bass klingt jetzt viel erwachsener. Einzig die Beschriftung könnte besser sein. Nach längerer Nichtnutzung hat man schnell mal vergessen welche Schalter gedrückt und nicht gedrückt sein sollten um das gewünschte Resultat zu erzeugen. Die Bedienungsanleitung, welche übrigens ausgezeichnet ist, hilft weiter – und natürlich das Gehör :-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Alles prima, aber Vorsicht mit Wahwah
ClaudioM 18.06.2022
Eigentlich brauchte ich keinen Booster, doch benutze ich den Sunday Driver II, weil der Sound im Sunday-Modus super ist. Selbst meine Paulas bekommen noch einen Schub Grösse. Bezüglich Verarbeitung und Wertigkeit ist alles top; ist halt ein Lehle.
Aber Vorsicht mit dem Wah: Steht das Wah in Fersenstellung ergibt sich in meinem Setup eine störende Verzerrung. Dabei hatte ich den Sunday Driver vor das Wah geschaltet. In der Annahme, dass das Wah zuviel Input bekommt, habe ich den Sunday Driver hinter das Wah gelegt; die Verzerrung ist schlimmer. Das hat sich gleichermassen mit einem Vox-Wah und mit einem Dunlop ergeben.
Bei gezerrten Sounds lässt sich das verkraften, aber die Strassen von San Francisco sind nicht drin. Deshalb ein Punkt Abzug bei Sound und Gesamt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden