ESI MoCo

78

Passiver Monitorcontroller

  • Eingang A: 2 x Klinke
  • Eingang B: 2 x Cinch und 1x 3,5 mm Mini-Klinke
  • Ausgang A: 2 x XLR male
  • Ausgang B: 2 x Monoklinke und Stereo 3,5 mm Miniklinke
  • Mute und Mono-Summierung schaltbar
Anschluss max. Monitorpaare 2
Kopfhöreranschluss 0
Talkback Funktion Nein
Integrierter AD/DA Wandler Nein
Inkl. Fernbedienung Nein
Pegelanzeige Nein
Anzahl 2-Track Inputs 0
Summier Funktion Nein
Surround Nein
Geräteformat Desktop
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 425010
Verkaufseinheit 1 Stück
68 €
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 21.01. und Samstag, 22.01.
1

54 Kundenbewertungen

a
übertrieben positiv
aliveactfailure 12.09.2018
Tach auch, kann nichts schlechtes finden.
Bedienung: hat Druckknöpfe (knacken nicht) und nen großen Drehregler, ist schön schwer und fliegt daher nicht gleich vom Tisch, weil man man den Widerstand spürt, bevor man sich mit der Kabellage davonmacht.
Features: Wegen der Features hab ick ihn jekooft. Gab keinen anderen in der Preislage mit diesem FeatureOverkill.
F1: Wähle eine aus zwei Quellen und schicke sie auf einen der Outputs oder auf beide gleichzeitig - Juhu! Das hab ich gebraucht!
F2: Mono/Stereo! Braucht jeder! Wenns Mono Müll ist, sollte man beim Mixen noch mal von vorn anfangen.
F3: Links/Rechts-tauschen! Wenn man wie ich nen Links/Rechts-Hörfehler hat - unbezahlbar!
F4: zusätzliche Miniklinke!..."ich hab hier voll was geiles auf meinem Smartphone - kann ich das hier irgendwo reinstöpseln? - Ja, genau hier! (Miniklinkenfetischismusproblem gelöst!)
Sound: Ist passiv! Als Hörfehlerpatient bleibe ich mal hier still! Aber die Stereoschwankungen bei geringer Lautstärke mögen vorhanden sein, aber die sind doch eher was für verkniffte Profi-Endzeitgegner.
Verarbeitung: Die Stecker sitzen, das Ding ist schwer, die Knöpfe tun es und der Drehregler regelt, wenn man ihn dreht!
At last: Wer sich von den scheinbar ominös-verschiedenen Steckerbuchsen abschrecken lässt, dem sei gesagt: Schau dir erstmal die verschiedenen Steckerbuchsen deiner beiden Monitorpaare/Soundmodule an, die du einstöpseln möchtest (symmetrisch- unsym.), und dann betrachte deinen Fundus an Kabeln und dann entscheide.
Ich hab das Ding jetzt bummelig 'n Jahr und es tut was es soll. Alle meine Punkte in der Bewertung stehen relativ zum Preis/Leistungsverhältnis, und das Ding ist echt nicht teuer!
Im "Studiostehbereich" sind PA-Monitore im Einsatz. Im Sitzbereich Abhörmonitore. Und wenn alle Anwesenden zum Erliegen kommen und wir nen Film zum Einschlafen glotzen - oben wie unten (alte übergebliebene Sofawelt) - dann schalten wir einfach beide Monitorpaare auf ON! Schnaaaarch!
Gute Nacht!
PS: nur um Missverständnisse zu vermeiden: Es ist nicht möglich eingangsseitig beide angeschlossenen Soundquellen zu mixen (AexclusivoderB)- Ist kein Mixer! - ist PASSIV! Das Mainfeatures ist: das gewählte Eingangssignal auf einen der beiden oder auf beide Ausgänge gleichzeitig zu legen. Wir haben hier eingangsseitig halt zwei Wege (zwei verschiedene Soundkartensysteme - am gleichen Rechner) und Ausgangsseitig zwei Wege (zwei verschiedene Monitorpaare) und das Moco ist lieb zu uns in jeder Lebenslage...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
12
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Solider Monitorcontroller für kleines Geld
Alesar 22.03.2021
Der MoCo ist bei mir am Schreibtisch im Einsatz, um getrennt die Adam F5 Monitore und den Subwoofer ansteuern zu können. Dafür funktioniert das Gerät perfekt.
Sound kommt per 6,3mm Klinke aus dem Focusrite 2i2 ins MoCo und wird dann über Ausgang A mit XLR zu den Monitoren geschickt, über Ausgang B mit 6,3mm Klinke zum Subwoofer. So kann ich beim Mischen den Subwoofer zu- oder wegschalten und sogar das Subwoofersignal isoliert anhören. Der MoCo kann nämlich entwerder Ausgang A, Ausgang B oder beide zusammen wiedergeben.
Als Input kann man nur entweder A oder B anwählen. In meinem Fall kein Problem. An Input B hab ich zum Vergnügen meinen Plattenspieler gehängt. Umschalten zwischen A und B sowie Mute, Mono und L/R Wechsel funktionieren völlig sauber ohne Knacksen.
Generel schleift der MoCo den Sound absolut sauber durch. Ich kann keinerlei Klangveränderung oder Rauschverstärkung fesstellen. Lediglich in den obersten 5% Laustärke wird das Grundrauschen der Monitore leicht verstärkt, aber das hört man wirklich nur, wenn man die Ohren direkt davor hält.
Die Verarbeitung ist solide, das Metalgehäuse steht stabil auf dem Tisch, der Hartplastik Lautstärkenregler fühlt sich angenehm an und dreht sich sehr geschmeidig.
Einzig kleines Manko wäre für mich, dass es sich bei Input B "nur" um Chinch anstatt 6,3mm Klinke handelt. Für meine aktuelle Verkablung aber kein Problem.

Klare Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Im nachhinein eine Bereicherung
Spinnstwohl 27.06.2021
Tjaja, ein unsexy Piece of Gear, so ein Monitorcontroller. Lange wurde der Kauf vertagt, mit dem Upgrade meines Studios wollte ich nun aber doch einen.

Habe diesem Controller aufgrund seiner Anschlüsse ausgesucht, da diese exakt zu dem passen, was ich habe:
-Audio Interface rein mit Klinke (Xlr wäre besser aber dann wäre das Gerät auch größer)
-pc direkt rein mit ministereo-Y-Kabel auf Cinch
-offen bleibender ministereo port für eventuelle handys usw.
_______________
-zu pc-multimedia system mit mini-stereo
-zu monitoren mit Xlr

kopfhörerausgang brauchte ich nicht an dem gerät. talkback auch nicht. klein sollte es sein. big knob war raus aus dem rennen.

den Knallsound beim Umschalten von Audio-Interface-Output zu PC-direkt out habe ich mit einem zusätzlichen Cinch-Massefilter von monacor an der pc-direktverbindung wegbekommen.

Nur Beleuchtung (in rot) wäre noch schöner, Ich bediene ihn jedoch eh ohne hinzugucken. Ansonsten kann ich den MoCo-uneingeschränkt empfehlen, ein schönes wertiges Gerät, nicht zu groß, nicht zu klein, für kleine Setups. Verhält sich absolut unauffällig. Sieht auf den Fotos flimsy aus, ist es aber nicht. Würde ich wieder kaufen.

Es ist übrigens auch möglich an einem Kanal beide Anschlüsse gleichzeitig zu nutzen, so daß man egentlich auf 4 Output-Kanäle kommt, wenn man das unbenötigte Gerät am Kanal abschaltet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Hammerrrrrrrrrrr !!!!!!!!!!!!!!!
Stan+Stan+Stan 19.05.2021
Für die Kohle - klarer Sieger !!!!!!!!!!!!!!!!
Ich verwende es auf meiner Sauf&Party&Chill-Terasse .
Routing:

Eingang A - PC
Eingang B - Bluetooth Empfänger

Ausgang A - Studio Monitore , aktiv, Nahfeld
Ausgang B - the box PA 15 DSP

Und das geilste ist : wenn jemand meint , dass die 2 Monitoren zu leise für ihn ist - schalte ich den 2ten Ausgang B dazu und die Hölle geht los :))))

Und Soundveränderung oder pipstton oder SCHHHHHHHHHHHH habe ich nicht - alles sauber und dazu noch passiv °°°°°°°°°°
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube