Behringer Control2USB

208

Studio Monitor Controller mit eingebautem USB Audio Interface

  • Volume Controller, Source Selector, Monitor Switcher und Talkback in einem Gerät
  • großer, beleuchteter Lautstärkeknopf
  • integriertes USB Audiointerface
  • 4 Stereo-Eingänge mit unabhängigem Level
  • zusätzlicher Monitor-Mix Eingang für DAW
  • 3 unabhängige und einstellbare Stereo Monitor-Ausgänge
  • Mono, Mute und Dim Funktion
  • eingebautes Talkbackmikrofon
  • mit Phono-Vorverstärker für Plattenspieler
  • 2 getrennt regelbare Kopfhörerausgänge
  • 12-Segment LED-Anzeige mit Eingang/Ausgang Umschalter
  • "Planet Earth" Netzteil, 100 - 240 V
Erhältlich seit August 2016
Artikelnummer 392800
Verkaufseinheit 1 Stück
Anschluss max. Monitorpaare 3
Kopfhöreranschluss 2
Talkback Funktion Ja
Integrierter AD/DA Wandler Nein
Inkl. Fernbedienung Nein
Pegelanzeige Ja
Anzahl 2-Track Inputs 1
Summier Funktion Nein
Surround Nein
Geräteformat Desktop
151 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 12.08. und Samstag, 13.08.
1

Kompakter Monitorcontroller

Mit dem Control2USB stellt Behringer einen kompakten und vielseitigen Controller für das Abhören im Studio vor. Neben einem zentral angebrachten, großen Lautstärkeregler befinden sich auch eine Talkback-Funktion sowie ein integriertes, einfaches Audio-Interface mit an Bord. Es können hier bis zu drei Paare aktiver Studiomonitore über symmetrische Klinkenbuchsen angeschlossen werden, zwischen denen störungsfrei und sauber geschaltet werden kann. Zusätzlich lassen sich vier Stereosignale einschleusen. So kann die eigene Mischung individuell abgehört werden, um die größte Präzision beim erfolgreichen Mischen und Mastern zu erzielen. Dank seiner flexiblen Funktionen und seiner umfangreichen Ausstattung bewährt sich dieser Monitorcontroller in den unterschiedlichsten Anwendungssituationen.

Präzise Monitorlautstärke

Der leichtgängige Drehregler für die Lautstärke ermöglicht eine hohe Präzision, da hier der Abstand zwischen den Gradzahlen großzügiger ausfällt als bei kleineren Reglern. So kann der Pegel hier nicht nur schnell, sondern auch punktgenau eingestellt werden – und das mit einer Leichtigkeit, die sich vor allem beim Mischen und Aufnehmen bewährt. Der Control2USB nutzt im Gegensatz zu Modellen anderer Hersteller die von Behringer entwickelte Voltage Controlled Amplifier Technologie (VCA), die zur herausragenden Präzision beträgt. Hier wird für eine absolut quellentreue Klangwiedergabe die direkte Spannung geregelt, die den Verstärker antreibt. Links befinden sich zwei regelbare Kopfhörerverstärker mit dementsprechenden Anschlüssen auf der Vorderseite. Mittig findet man Mono, Mute und Dim (-20dB), rechts die Sektion für das Talkback, das sich bei gedrückter Taste verschiedenen Ausgängen zuweisen lässt.

Flexible Funktionalität

Der Control2USB richtet sich an alle Mixing- und Mastering-Engineers sowie an Studio-Betreiber, die großen Wert auf Übersichtlichkeit, Präzision und Flexibilität legen und eine Lösung zum erschwinglichen Preis suchen. Die unterschiedlichen Pegel der Monitorboxen lassen sich am Control2USB nachregeln, sodass alle dieselbe Lautstärke aufweisen. Das Talkback kann auch über ein optional erhältliches Pedal bedient werden. Zudem lassen sich auch dank des integrierten Audio-Interface Signale aufnehmen – so kann auch ein Plattenspieler angeschlossen werden, um etwa die Plattensammlung zu digitalisieren. Letzterer lässt sich über eine Schraube erden. Mit einem Gewicht von 2,4kg und Maßen von 39x20x8,7cm nimmt der Controller zwar viel Platz auf der Arbeitsfläche ein, jedoch bleibt seine Bedienoberfläche bei diesen Dimensionen übersichtlich.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u.a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know How in die Produktentwicklung mit ein.

Übersichtliche Bedienung

Eine farblich abgesetzte Leiste, die sich quer über die Bedienoberfläche zieht, sorgt für das schnelle Auffinden der Tasten, die zur Auswahl der Eingangs- und Ausgangskanäle verwendet werden. Im Eingangskanal 3 liegt zusätzlich das vom Computer zurückkommende USB-Signal an, weshalb dieser Kanal nicht aufgenommen werden kann, – so wird eine Schleife vermieden. Bei den ersten drei Eingangskanälen lässt sich die Empfindlichkeit zwischen +4dBu und 10dbV umschalten. Über den Monitor Mix Input kann das Signal der DAW analog eingespeist werden, um so die eigenen D/A-Wandler des Control2USB zu umgehen und auf bereits bestehende zurückzugreifen. Das 12-stellige LED-Meter bietet visuelles Feedback und lässt sich zwischen Eingangs- und Ausgangskanälen umschalten. Der Controller weist mit einem soliden Rumpf aus Metall und Seitenteilen aus Kunststoff eine passgenaue Verarbeitung auf.

208 Kundenbewertungen

141 Rezensionen

RS
Unglaublich für den Preis
Rishi S. Vlote 06.11.2019
Bisher habe ich einen S/M Pro Audio - M-Patch 2 verwendet (immerhin über 10 Jahre), der in letzter Zeit aber doch einige Kontakt-Probleme beim Umschalten, und seit jeher ein leichtes Potikratzen auf den allerersten Millimetern Drehweg hatte.

Davon ist beim Behringer gar nichts zu hören.
Aber fangen wir von Vorn an. Ich war schon immer von der Tatsache genervt, daß der M-Patch senkrecht stand und sah dann vor einiger Zeit bei einem Kollegen einen Big Knob und fand dessen Ergonomie sehr gut. Also fing ich an zu recherchieren und stolperte über den Behringer. Das vereinte Gewicht der Flut der Features und die recht positiven Testberichte plus der aufgerufene Preis verursachten am Ende einen Klick auf "In den Warenkorb", und seit drei Monaten steht das Trumm nun auf meinem Studiotisch.

Ich muss gestehen, ich war ob der schieren Größe doch erst mal mindestens überrascht. Das Ding ist nix für Leute mit Platzproblemen. Mit fast 40cm Breite, 20 cm Tiefe und 9cm Höhe bei 2,4 kg Lebendgewicht, nimmt das Teil sich sein Stück vom Studiotisch!

Aber - dann kommt die Rückseite: 25 x Klinkenbuchsen, 8 Trim-Potis, 1 Paar RCA Buchsen (Phono/Line umschaltbar mit Erdungsschraube!), 1 USB Buchse, 9 Umschalter + Netzschalter, 2-Pol-Kaltgerätebuchse für insgesamt 4 justierbare, gleichzeitig wählbare Eingänge (incl. USB) plus zusätzlichem Monitor-Mix Eingang (Um z.B. das Signal der DAW analog abzuhören, statt über das USB Interface und die Wandler des Behringer). Alle Signale können auf drei fein justierbare Monitor Paare, 3 in umschaltbare Recording Ausgänge so wie 2 Line Ausgänge für Kopfhörer Verstärker und 2 vorn angebrachte und separat regelbare Kopfhörer Ausgänge geroutet werden...
Die eigentliche Frontplatte wird von einem 7cm durchmessenden Lautstärke Regler dominiert, um den sich die restlichen Bedien- und Anzeigeelemente gruppieren. Alles ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt kaum Wünsche offen.

Alle wichtigen Funktionen werden durch LEDs unterstützt und alle Schaltfunktionen verrichten ihren Dienst sauber und ohne Nebengeräusche.

Laut Behringer Website wird die Lautstärke via VCA (Spannungs gesteuerter Kontroll vertärker) realisiert und ich konnte bisher keinerlei Probleme im Stereo-Image oder Lautstärke Sprünge wahrnehmen.

Entsprechend klar und sauber präsentiert sich dann auch der Klang des Behringer Control2USB. Über die gesamte Bandbreite des Volume-Potis steigert sich die Lautstärke gleichmäßig. Das Umschalten der Ein- und Ausgänge erfolgt vollkommen störungsfrei.
Verarbeitung und Materialien sind meines Erachtens auf sehr hohem Niveau und der Sound ist ohne Tadel. Ich habe den Wechsel nicht bereut - Im Gegenteil!

Bleibt noch die USB Funktion. Das ist aus meiner Sicht ein Manko, allerdings nutzte ich die Funktion einfach nicht. Ich bin ein großer Verfechter der analogen Signalführung, denn unsere Ohren und unser Gehirn sind nicht auf stufige Signale ausgelegt. Aber ohne Digitaltechnik wäre es unmöglich, die Fülle und Möglichkeiten zu realisieren, derer wir uns als Musiker heute erfreuen. Sei's drum. Nachdem ich mehrfach gelesen hatte, daß es sich um ein 16-bit Interface handelt, habe ich noch nicht mal in Erwägung gezogen, es zu verwenden. Da könnte ich jetzt Punkte abziehen, aber wir reden hier über eine Eierlegende Wollmilchsau für einen unglaublichen Preis.

Fazit: Wer den Platz hat, kann sich einen der flexibelsten Monitorcontroller zu einem unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis ins Studio stellen

Update Januar 2021. Inzwischen zeitigt der Lautstärke Regler teileweise Unregelmäßigkeiten und Sprünge, wenn ich ihn mal etwas etwas "überrasche". Sprich, auch wenn er immer noch recht gut funktioniert, zeigen sich erste "Unsauberkeiten". Auch der mechanische Lauf scheint sich zu verschlechtern. Besser ich schicke ihn bald mal "zum Boxenstop" zu Thomann, solange die Garantie noch greift...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Sehr preiswert und trotzdem gut
thommyo 17.01.2022
Metallchassis ist schon mal klasse. Sehr stabiles und gut verarbeitetes Gerät. Wer nicht mehr als 3 Aktivboxenpaare hat, ist mit diesem sehr preiswertem Monitorcontroller von Behringer gut bedient. Das Teil hat eigentlich alles, was ich gebraucht habe und klingt bei mir abhängig von der Hardware, deren Signale man hinein leitet sehr gut. Mit Aktivboxen und einem guten Audiointerface vorm Controller gibt es bei mir keinen Grund zur negativen Kritik. Wegen diesem vorhandenen hochklassigem Firewire Audiointerface musste ich das eingebaute USB Interface zum Anschluss an eine DAW nicht ausprobieren und kann daher keine Angaben darüber machen. Die Ausstattung des Gerätes empfinde ich für den Preis und als Homestudio-Anwender mehr als umfangreich, wenn ich da an teurere Geräte denke, die gerade mal einen Lautstärkeregler und Anschlüsse für ein einziges Boxenpaar haben. Von mir eine klare Kaufempfehlung für Alle die wenig haben, aber viel wollen.

Plus:
Umfangreiche Ausstattung für bis zu 3 Boxenpaaren. Stabiles Metallchassis. Eingänge für 3 unabhängige Quellen plus USB. Plattenspielereingang (Phono) ohne Vorverstärker nutzbar.
Talkbackmikrofon eingebaut. 2 einzeln regelbare Kopfhöreranschlüsse.
Ansprechendes Design. Großer Lautstärkeregler.

Minus:
Lautstärgeregler leider unbeleuchtet, was dazu führt, das man im Dämmerlicht nicht mehr sehen kann, auf welchem Wert er steht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

U
Ein Muss für jedes Homestudio
Ullip 20.09.2019
nachdem ich das Behringer Control 2 USB angeschlossen hatte, wurde das Leben im Studio wieder eine weitere Stufe angenehmer. Zugegebenermaßen ist das Teil kein "kleines Kästl" . Dafür kann es aber eine Menge . Das Volume Rad ist mächtig groß und hat den einzigen "Mäkelpunkt auf meiner Liste" bekommen : Es ist zwar wunderbar beleuchtet. Aber die Position des Rades kann man höchstens erfühlen. Denn es ist farblich nicht hervorgehoben. Ich werde da wohl einen punkt mit einem silberstift machen !!!. Die Einbindung in mein System war absolut einfach und schnell erledigt. Drei Lautsprecherpaare angeschlossen und die Pegel angeglichen, war keine Hexerei. Der Anschluss über USB wurde sofort von meinem MAC Macbook Pro erkannt und somit auch kein Problem. In den Einstellungen lässt sich das sofort einbinden . Das Teil kommt sichtlich sehr solide daher, richtiges Metallgehäuse und integriertes Netzteil sorgen für ein aufgeräumtes Feld. Die Einbindung eines Kopfhörer Verstärkers ist auch einfach möglich. die Quellenauswahl ist optisch sowie mechanisch solide und gut erkennbar. Klangliche Veränderungen konnte ich nicht feststellen. Es macht was es soll und das zu einem unschlagbar günstigen Preis. Von Mir eine absolute Kaufempfehlung !!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Rundum zufrieden!
Rainer750 28.12.2020
Bisher hatte ich in meinem Setup ein sehr altes Monitor-Management von Studio Technologies USA von 1994, das ich mal von einem Studio-Umbau geerbt habe. Leider ist dort der Laustärkenpoti nun defekt und ich habe lange überlegt, was ich mir nun anschaffe.

Ich habe mich nun für das Behringer Xenyx Control 2 USB entschieden.

Hier meine Gründe:
Da ich in meinem kleinen Heimstudio nich nur immer echte Aufnahmen habe, wollte ich mehrere Signalquellen gleichzeitig anwählen können. (1x DAW, 1x Computerton direkt, 1x TV und 1x Mixer) Das funktioniert mit dem Xenyx Control 2 USB, da man die 4 Eingänge separat ein- und ausschalten kann.

Ich wollte 2 Lautsprecherpaare anwählen und einen Subwoofer zuschalten können.
Auch das funktioniert mit dem Xenyx Control 2 USB, da man auch die 3 Ausgänge separat ein- und ausschalten kann.

Da ich ein tc electronic clarity m habe, wollte ich den Sound dort auch hinbringen. Auch das ist möglich, da das Xenyx Control 2 USB genügend Ausgänge hat.

Ich wollte in meinem kleinen Aufnahmeraum mit Talkback nicht nur die Kopfhörer beschicken sondern habe dort auch Lautsprecher, die das Talkbacksignal wiedergegeben haben (wenn man drüben grad' keinen Kopfhörer aufhat). Auch das ist möglich!

Soweit die mir wichtigen Features.

Beim Auspacken musste ich schnell feststellen, dass das Xenyx Control 2 USB viel größer ist, als ich es mir durch die Produktfotos vorgestellt habe (ohne die Abmessungen näher anzusehen). Die Verarbeitung macht einen hochwertigen Eindruck und die Bedienung ist intuitiv aufgebaut.

Die Anschlüsse können zumeist zwischen -10 und +4 dB umgeschalten werden (was gut und wichtig ist!) und es gibt umfangreiche Gain/Trim-Regler um die Lautstärken untereinander (sowohl bei den Eingängen als auch bei den Ausgängen) anpassen zu können.

Klanglich macht das Teil auf meinen Abhören einen soliden Eindruck, die Kanäle sind korrekt getrennt (kein verwachsen zwischen L und R).
Wenn man das Preis/Leistungsverhältnis betrachtet ist das Xenyx Control 2 USB überragend gut. Natürlich kann man um teures Geld auch noch präzisere Bauteile haben. Und auch wenn ich ser Meinung bin, dass die Abhöre in einem Studio mit eines der wichtigsten Bereiche sind um vernünftige Ergebnisse zu liefern, reicht das Xenyx Control 2 USB qualitativ bei mehr als 90% der Anwendungen.

Ein kleines Detail (habe ich in anderen Rezessionen auch gelesen, mir gedacht dass das nicht stört, aber dann doch!) muss ich noch erwähnen:

Der Lautstärkeregler hat an der Oberseite keine Markierung. Wenn man also lauter dreht, kann man die Markierung nicht sehen! Ich sehe sie an meinem Tisch ab 20% bis 95% Lautstärke nicht! Ich habe daher einen kleinen weißen Sticker an der Oberseite angebracht! (Ist ja ein Unterschied, ob man mit 30% oder 80% Lautstärke auf "Play" drückt...

Was hier oft bekrittelt wurde, ist der USB-Eingang. Nun... Ich nutze ihn nicht für die DAW, sondern nur für den Rechner selbst (wenn ich irgendwas am Rechner abspiele was nicht in der DAW läuft). Da wäre mir bisher kein Manko aufgefallen.

Bin gespannt, wie sich das Teil hält. Bisher bin ich sehr zufrieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube