seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

t.akustik Iso-Pad 5 Schaumstoffunterlage

2810

Entkopplungsunterlage

  • zur akustischen Entkopplung von Monitorlautsprecher
  • ein ISO-Pad besteht aus 2 Komponenten, dadurch entstehen verschiedene Kombinationsmöglichkeiten: waagerechte Aufstellung und 2 verschiedene Neigungen (4° und 8°)
  • Belastbarkeit pro Pad: 12 kg
  • Material: Schaumstoff
  • Abmessungen (B x H x T): 170 x 40 x 300 mm
  • Farbe: Anthrazit
  • Liefermenge: 1 Paar
Erhältlich seit Juli 2008
Artikelnummer 213094
Verkaufseinheit 1 Stück
Typ Monitorisolator
Maße 170 x 40 x 300 mm
14,95 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 17.07. und Donnerstag, 18.07.
1

2810 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

1024 Rezensionen

O
Zweck fraglich: Zur Winkeländerung gut geeignet
Ormagöden 20.01.2018
Bei Schaumstoffpads für Lautsprecher scheiden sich die Geister: Während einige ihnen nahezu magische Eigenschaften zuschreiben, setzen andere eher auf EQs und räumliche Platzierung.

Bevor ich die theoretische Wirkung der Pads in Frage stelle, möchte ich erwähnen, dass die Änderung des Winkels, wenn man den oberen Schaumstoffkeil abnimmt, vermutlich die größte Auswirkung auf den Klang hat, wenn die Monitore nicht genau auf Ohrenhöhe liegen. Zumindest war das der subjektive Unterschied, den ich ausmachen konnte und auch ein großer Vorteil dieser Pads.

Grundsätzlich ist die Idee, mit weichem Schaumstoff tiefe Frequenzen vom Untergrund abkoppeln zu wollen nicht verkehrt. Das Problem ist jedoch, dass diese Vibrationen trotzdem ein festes Medium zum Schwingen bringen werden. Wenn es sich dabei nicht um den Untergrund handelt, gehen diese Schwingungen theoretisch ins Lautsprechergehäuse zurück, was die Frequenzwiedergabe stark beeinflussen sollte. Da Monitore oftmals auf die Nutzung auf festem Untergrund abgestimmt sind, kann die Platzierung auf Schaumstoff zu einer Änderung im Klangverhalten führen, was man vermeindlich mithilfe dieser Pads verhindern wollte. Die korrekte Technik wäre es hier, die Gehäuse der Monitore auf Kegel/Spikes zu stellen und diese z.B. auf eine schwere Steinplatte, damit die Vibrationen nach unten abstrahlen können. Diese Platte kann dann wiederum auf Schaumstoff gesetzt werden.
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Erfüllen ihre Aufgabe gut!
Robin 05.10.2009
Bevor ich näher auf das Produkt eingehe, nur kurz über ihren Sinn:

Habe ich meine Abhör-Monitore direkt auf der Tischplatte oder auf sonst einem Möbelstück (und nicht auf speziellen Ständern), so ändert sich ihr Klang. Das Möbelstück schwingt mit und beeinflusst so das Frequenzbild des Lautsprechers. Vor allem der Bassbereich ist so überhaupt nicht mehr kontrollierbar, eine objektive Beurteilung unmöglich.

Durch die T.Akustik Iso-Pads werden die Monitore von der Standfläche abgekoppelt. Der dicke Schaumstoff "schluckt" die Schwingungen, die sonst die Tischplatte angeregt hätten, ohne jedoch den Klang des Lautsprechers an sich zu verändern. Durch die keilförmige Einlage lässt sich die Neigung der Lautsprecher-Achse auf die Hörposition anpassen und trotzdem stehen die Boxen wackelfrei und sicher.

Hat man bei sich im Heimstudio ungünstige akustische Verhältnisse, so kann man mit den Iso-Pads für wenig Geld einen Schritt in die richtige Richtung gehen. Jedoch sind es keine Zaubermatten, die plötzlich für perfekte Abhörverhältnisse sorgen. Dazu gehört mehr! Der Schaumstoff erfüllt seine Aufgabe jedoch sehr gut!
Verarbeitung
23
1
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Richtig gut - Empfehlung wenn man 2 Sets nimmt.
bassstoffel 03.05.2020
Ich habe einen 2,50m langen Tisch mit einer 4cm dicken Arbeitsplatte, darunter 3 Ikea Bürocontainer mit und ohne Schubladen und Türen. Gesamt Höhe 75cm.
Also richtig massiv und genug Luft in den Schränken, die in Wallung kommen bei Bässen.

erst hatte ich 1 Satz unter jeder Monitor Box, kaum merkbar. dann habe ich das Set (also doppelt) für eine Box genommen - Wahnsinn Top Ergebnis ohne die Bässe zu killen.
- dann habe ich noch ein ähnliches Set von Adam Hall bekommen, großer Unterschied zum Thomann Set, denn die AH Teile sind nicht nur dunkler, sondern auch fester.
Jetzt habe ich beide im Mix unter jeder Box und auch die Neigung der Speaker besser.

Besser als Millenium Desktop Monitor Stand was die Bass unterdrückung betrifft.
alles andere Geschmacksache, wie immer :-)
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Etwas ungewöhnlicher Use Case
SevenRings 23.01.2024
Bin absoluter Hobyist und nehme ab und zu mal den ein oder anderen Track auf. Gemixt wird mit einer Uralt-Version von Studio One und abgehört wird über gar nicht mal so schlechte Kopfhörer und die günstigsten Behringer-Monitore, die ich seinerzeit finden konnte (die könnte ich bei Gelegenheit als schwächstes Glied in der Kette mal austauschen). Die Monitore mussten mangels Platz auf dem Tisch auf kleine Regalböden in etwas über Kopfhöhe weichen. Dadurch ist der Winkel zur Hörposition natürlich suboptimal. Da kommen die Unterlagen hier ins Spiel, die ich wahrscheinlich genau anders herum nutze, als die meisten hier. Ich nutze Sie, um die Monitore nach unten zu neigen. Durch sie erhalte ich ein sehr viel besseres Stereobild als ohne, da die Hochtöner jetzt wieder in Richtung meiner Ohren abstrahlen statt an die Wand gegenüber. Der Stand der Monitore ist gerade für die Höhe natürlich durch die Unterlagen nicht allzu stabil. Solang keiner am Kabel zieht, ist aber alles in Ordnung.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden