DBX 286 S

Mikrofon-Prozessor

  • Studio/Live Mikrofon Preamp
  • 48V Phantomspeisung
  • De-Esser
  • Enhancer
  • Kompressor
  • Expander-Gate
  • Bauform: 19", 1HE
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Guitar
  • Snare
  • Vox

Weitere Infos

Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Nein
Röhre Nein
Kompressor/Limiter Ja
Equalizer Nein
De-Esser Ja
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Nein
Externer Effektweg Ja
Analoge Ausgänge Klinke
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
DBX 286 S + the t.bone SCT 700 +
4 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

DBX 166 XS
18% kauften DBX 166 XS 139 €
Klark Teknik 76-KT
12% kauften Klark Teknik 76-KT 222 €
Behringer MDX2600 V2
6% kauften Behringer MDX2600 V2 115 €
FMR Audio RNC 1773
4% kauften FMR Audio RNC 1773 219 €
Unsere beliebtesten Kompressoren/Gates/De-Esser
264 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Pimp my Mic - Broadcasting Stuff
Stevan, 07.10.2019
Bezahlbarer Broadcasting-Stuff für den Live-Stream.
Der 80 Hz High Pass Filter, funktioniert über beide Eingänge, Lediglich die 48V Phantomspannung, wird nur über XLR ausgegeben.

Die Insert Buchse steckt zwischen dem Preamp und der Effekt-Sektion, auch als Post-Amp Signal ZUSÄTZLICH zu nutzen.

Der Kompressor!
4:1 Kompression ist voreingestellt und nicht zu ändern.
Attackzeit ist Signalabhängig. (Input)
Drive hebt das Eingangssignal um bis zu max 20 db an und stellt nicht nur den Grad der Kompression ein.
Line AUSGANG ist demzufolge um ca. 10 db zu senken!
Und die LED Kette zeigt den bereich an, der von der 4 zu 1 Kompression betroffen ist.

"Density" regelt die Release Zeit und ist damit der Regler, der den Raumhall maßgeblich dämpft.

Mit dem "DeEsser" kriegt man unangenehme "S", "Z", "SCH" und "CH`s" in den griff. Die durch billige Mikrophone verstärkt auftreten können, bzw. die durch die Verstärkung des Drive vom Kompressor selbst verstärkt wurden.
Die "S", "Z", "SCH" und "CH", lassen sich bis zum lispeln herausfiltern.

Der Enhancer ist kein Equalizer im herkömmlichen sinn und nur nach der Prämisse zu benutzen, weniger ist mehr.
Sonnst wird aus "DEUTLICHER" schnell ein unerträglich.

Der "Expander/Gate"
In Kombination mit dem Kompressor Regler "Density", so lassen sich sogar Toiletten mit Fliesen an den Wänden, wie Tonstudios anhören.
OK... dass ist natürlich Blödsinn, jedoch sollte man auch nicht ohne DBX 286s von der Toilette aus auf Sendung gehen. ^^
Der Ratio stellt die Expansionsrate ein und auf 10:1 wird der Expander zu einem reinen Gate.

Abschließend geht es über die 6,35 mm TRS Klinke raus,


Mein-Fazit:
-Der DBX 286s ist ein rauscharmer Mic-Preamp der problemlos +60 db für Verstärkerhungrige Dynamische Mikrophone übrig hat und für ein Kondensator Mic gibt es ja auch noch die Phantomspeisung von 48V.

-Die Effektsektion, lässt sich jeweils auf 0 drehen oder man überspringt mit dem Bypass alle Effekte, um direkt zum Line-Ausgang zu gelangen, -30 db bis +10 db Line-out.

-Den DBX 286s kann man als reinen Mic-Pream oder auch als pures Effektgerät nutzen, wenn man ein Line Signal direkt über die 6,35 mm TRS Klinkenbuchse anschließt, um externe Mono Line Signale durch die Effekte zu schicken. Line Input und Output kann man beliebig symmetrisch und/oder unsymmetrisch nutzen.

-Durch die Kombination der Effekte, bildet der DBX 286s innerhalb dieser Preisklasse meiner Meinung nach eine unschlagbare Preisleistung an.

-Zuletzt noch die Handhabung.
Negatives gib es auch.
Der fehlende Ein/Aus Schalter z.B, oder dass die Einstellungen leicht zu viel werden können.
Rauschen durch Drive z.B.
So einfach das Gerät auch zu bedienen ist, so leicht kann man auch misst hiermit machen.
Sowohl die mitgelieferte Bedienungsanleitung in Englisch, so wie die Downloadbare Deutsche Version über Thomann um nicht die vielen Tutorials auf YouTube zu vergessen.
Meiner Meinung nach, sollte jedem die bestmögliche Einstellung gelingen, ob man sich wie ein Amerikanischer Nachrichtensprecher anhören will oder einfach nur klar und deutlich zu verstehen sein möchte.
von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Sound für den Preis!
Ja Han, 22.12.2017
Ich glaube Jeder, der angefangen hat Stimmen direkt ins Interface aufzunehmen, kennt die typischen Problemchen. Es ist schon erstaunlich, wie dieses Gerät damit umgeht.

Vorab, das Gerät ist solide verarbeitet, besteht fast nur aus Metall und lediglich die 3 kleinen Buttons sind entwas "billig". Neben jeweils einem Line-In- und Output gibt es noch einen XLR Input und einen Line-Insert. Die Einstellpins sind leider nicht stufenlos verstellbar, fühlen sich aber hochwertig an.

Der Vorverstärker hat einen sehr großen Dynamikumfang und lässt sich somit super leise, als auch super laut einstellen. 48V Phantomspeisung und Highpassfilter sind auch noch direkt im Vorverstärker verbaut. Die LED-Anzeige zeigt zudem den aktuellen Tonpegel des Vorverstärkers, was sehr nützlich ist.

Alle weiteren Einstellungen lassen sich mit der eingebauten Bypassfunktion "umfahren" um einen Vorher-Nachher-Vergleich zu machen oder wenn man nur den Vorverstärker braucht.

Der Kompressor macht das was er soll, allerdings hätte ich mir noch zusätzliche Drehschalter zur feinjustierung gewünscht. Auch die große LED-Anzeileiste leistet gute Dienste und hilft beim beurteilen der Kompressionsstärke.

Der De-Esser arbeitet auch solide, allerdings lässt sich die Frequenz nicht besonders präziese einstellen da der Einstellbereich zwischen 800Hz und 10.000Hz liegt.

Wirklich überrascht war ich aber von dem Enhancer, mit dem man die Tiefendetails bzw. die Höhendetails sehr angenehm und individuell einstellen kann. Diese Möglichkeit ist mit das beste an dem ganzen Gerät.

Das verbaute Gate lässt sich besser einstellen, als zuvor angenommen, denn das Spektrum beginnt bei einem 1:1 Verhältnis und endet bei einem 10:1 Verhältnis.

Zuletzt lässt sich noch die Lautstärke nach allen Prozessen regeln. Hier würde ich mir noch eine LED_Anzeigeleiste wünschen, die den Pegel anzeigt. Eine LED für doe Anzeige eines Übersteuerten Signals ist allerdings vorhanden und hilft wenigstens ein bisschen.

Alles in allem gibt dieses Gerät dem Sound einen angenehmen Klang und verleiht ihm einen eigenen Charakter. Wer direkt ins Audiointerface aufnimmt sollte sich mal mit diesem Gerät befassen und über einen Kauf nachdenken. Ich habe es nach knapp einem Jahr noch nicht bereut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Produkt mit vielen Features und etwas ungewohnter Bedienung
Jan We, 15.04.2020
Ich benutze den DBX mit einem Großmembran Mikro für Sprachaufnahmen / Streaming. Gekauft wurde das Gerät mit dem Ziel, ein gewisses Pre-Processing zu haben um leise Hintergrundgeräusche mittels Gate direkt rauszufiltern und mit dem Kompressor dem ganzen etwas mehr Druck zu verpassen.

Zusammengefasst: Alle diese Anforderungen erfüllt der DBX einwandfrei. Insbesondere das Preis/Leistungsverhältnis finde ich ziemlich beeindruckend, glaube kaum dass man woanders mehr fürs Geld bekommen kann.

Einziger Wehrmutstropfen (für mich): Ich finde die Bedienung des Gerätes etwas un-intuitiv. Ich habe in der Vergangenheit mit "normalen" Kompressoren / Gates gearbeitet und finde daher die Umschlüsselung auf "Drive"/"Density" etwas ungewöhnlich, was aber wohl einem gewissen Automatismus im Gerät und dem Platz auf dem Frontpanel geschuldet ist.

Wer einen günstigen Mic-Processor sucht, um direkt vom Mikrofon -> Prozessor -> Soundkarte zu gehen kann mit dem 286 S nichts falsch machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gut für Homestudios
Malte P, 06.03.2020
Ich nutze den 286s in meinem Setup Zuhause für Podcasts, Streams und YouTube Videos.
Es ist gerade für Anfänger, oder Leute geeignet, die keine Nachbearbeitung machen wollen oder können (beispielsweise in Streams).
Auch bei hohem Gain, welches mein derzeit verwendetes Rode Procaster benötigt sind in der Aufnahme keine Störgeräusche wahrnehmbar.
Effekte wie Kompressor und vor allem der Expander funktionieren sehr gut ohne das Signal wie beispielsweise bei einem EQ an einem Mischpult teilweise zu sehr zu verfälschen.
Bisher hatte ich noch keinerlei Probleme und mir sind auch keine negativen Punkte aufgefallen.
Ich kann das DBX 286s daher voll und ganz weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kompressoren
Kompressoren
In unserem Online-Rat­geber beschreiben wir die Auswahl und den Einsatz von Kompressoren in der Audiotechnik.
Online-Ratgeber
Mastering
Mastering
"Hier haben Sie mein selbst produziertes Album" - wer möchte das nicht sagen können! Warum auch nicht?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.