K&K Pure Preamp

32

Preamp für akustische Instrumente

  • speziell für akustische Gitarren entwickelt, aber auch sehr gut für viele andere akustische Instrumente geeignet
  • hervorragend geeignet in der Kombination mit den Pure Tonabnehmern
  • spezieller Breitband-Mittenfilter
  • +/-20 db Bass
  • Mitten- und Höhenregler
  • interner Gain-Trimmer
  • Frequenz-Ansprache: 10 - 30,000 Hz
  • Bassregler greift ab 100 Hz
  • Midrange-Filter ab 1.5 kHz
  • Höhenregler greift bei 10 kHz
  • Eingangsimpedanz: 1 MOhm
  • Ausgangsimpedant: 10 kOhm
  • Batterielebensdauer: ca. 180 Stunden.
Erhältlich seit Juni 2015
Artikelnummer 365435
Verkaufseinheit 1 Stück
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 20.05. und Samstag, 21.05.
1

32 Kundenbewertungen

24 Rezensionen

M
Klasse! Allerdings Problem bei den Batterien
Mys0815 06.10.2020
der PurePreamp passt wunderbar zu den PureTonabnehmern, und das über die komplette Bandbreite. Wir haben ihn ausgiebig testen können mit dem PureMini-, dem Pure12String- und dem DoubleBigTwin-Piezzo. An allen unseren AkustikInstrumenten sind die k&k-PiezzoTonabnehmer an erster Stelle in Gebrauch und über die gesamte Bandbreite überzeugend.
Und so verhält es sich auch mit dem Preamp. Egal an welcher der vollmassiven Decken er zum Einsatz kommt und kam, lieferte er immer ein mächtiges Pfung an durchsetzungstarkem Ton. Und er verfälschte nicht die Charakteristik des jeweiligen Instruments. Der leichte EQ den man dazu einstellen kann arbeitet grundsätzlich auch gut. Uns hätte immer interessiert wie die Bandbreite bei den Preamps von k&k weitergeht und sich unterscheidet, aber er hat bisher immer gereicht für unsere Zwecke.
Ein Problem das jedoch aufkam hat mit der Batterie zu tun, nach einer Zeit liegen lassen ohne Benutzung, war sie plötzlich leer, und da sie im Innereren des Metallgehäuses Platz findet, braucht man dann einen Schraubenzieher usw. Das war ein wenig ärgerlich, denn ab jetzt werden wir zwischen allen Einsätzen die Battereie immer ausbauen. Also eine gewisse Schraubarbeit und damit verbunderner Aufwand... muss man nur wissen, nicht dass man irgendwann mit leerem Preamp auf der Bühne steht.
Ansonsten eine klare Empfehlung
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

r
Akustik-Vorverstärker-Test, Februar 2021
rimshot60 05.02.2021
Gitarre: Baton Rouge RR71T/12 Red Copper Rust Resonator.
Pickup: Schatten Design TC Player Tricone Pickup.
Amp: Laney A1-2 Acoustic Amp.
Aufgabe: Entschärfung ein paar fieser ampspezifischer Mitten.

Palmer MI Pocket Amp Acoustic
Klein, günstig, gut!
Alles dran, alles drin.
Mittennase ist mit einem parametrischen Mitten-EQ nicht ganz wegzubekommen, ist aber weitestgehend entschärft.
Gekauft.

Tech 21 Qstrip
Klasse Optik, klasse Haptik.
Mein Toningenieur meint, daß die „EQs nicht gut greifen“, ich persönlich fand die doppelten parametrischen Mitten für die Resonator ganz ok.
Leider kein D.I. pre / post Schalter, nur einen einfachen „parallel output“ und denn muß man wieder inne normale D.I. Box…..
Rauscht mehr als die anderen getesteten Preamps.
The Loar Archtop mit Kompressions PU: schon der unbehandelte Sound klingt nicht gut / verfälscht (gegenüber dem reinen Ampsignal und auch den anderen Preamps)! Das geht nun gar nicht!

Radial EngineeringTonebone PZ Deluxe Acoustic Preamp
Gute Optik, gute Haptik, schwer (positiv), regelbarer Booster (sehr gut)
Mein Toningenieur meint, daß die „EQs nicht gut greifen“.

Fishman Platinum Stage Analog Preamp
Einfacher, übersichtlicher Aufbau.
Für die Resonatormittenproblematik reichen die einfachen parametrischen Mitten nicht aus.

K&K Pure Preamp
Einfache Klangregelung, keine parametrischen Mitten: für die Resonatormittenproblematik nicht brauchbar
Für die The Loar Archtop bestens.
Nur Batteriebetrieb.
Keine D.I. Box, reine Gitarrenvorverstärkung, dafür ist das Teil ganz schön teuer (verglichen mit dem Palmer Preamp).
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Top Preamp
psoulstar161 06.01.2021
Ein absoluter top Preamp, der neben der 3 Band Regelung, das Klangbild auch insgesamt lebendiger und runder macht. Besonders geeignet für alle Pickups ohne wirkliche Klangregelung zb dem Fishman Sonitone oder eben den Pickups aus den Hause K&K. Höherwertige Akustikgitarren, wie zb. Gibson mit den deutlich ausgewogener klingenden LR Baggs Pickups, profitieren nicht so sehr. Hier eher zum Feintuning gedacht. Für alle Gitarren darunter: klare Kaufempfehlung!
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
ist in Ordnung aber nicht der Hammer.
KnaggeDaLi 07.10.2019
Ich benutze den Preamp für den Piano-Abnehmer von K&K.
Klanglich ist das durchaus machbar aber der Rauschabstand lässt für Live-Anwendungen eher zu Wünschen übrig...
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden