seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Clavia Nord Stage 4 88

14

Performance Stagepiano

  • 88 gewichtete Tasten mit Aftertouch
  • unabhängige Sektionen für Piano, Orgel und Synthesizer, je mit eigenem Layer-Mixer und Taster zur Transposition
  • 2 programmierbare Szenen (Sound Setups) mit unhörbarem Programmwechsel
  • umfassende Pianosektion mit einer Auswahl aus Konzertflügel, Upright Piano und E-Pianos
  • 120 Stimmen-Polyphonie für Pianosektion
  • 2 GB Speicherplatz für Piano Sounds
  • Orgel-Sektion mit 6 Modellen: B3 Tonewheel, B3 Bass, Vox, Farfisa, x2 Pipe
  • LED-Zugriegel, Live-Mode, zuschaltbares Vibrato/Chorus, Vintage 122 Rotary-Speaker Simulation und einstellbarer Drive
  • Synthesizer-Sektion mit Nord Wave 2 Engine (Virtual Analog, Samples, FM und Digital Waves) und 3 Layern
  • 48 Stimmen-Polyphonie für Synthesizer-Sektion
  • 1 GB Speicherplatz für Nord Sample Library
  • erweiterter Arpeggiator mit Polyphonic-, Gate- und Pattern-Modi
  • Effektsektion pro Layer mit Reverb, Delay, 2 Modulationseffekten, Compressor, Amp-Simulation und EQ
  • OLED-Display für Program- und Synth-Sektion
  • Holz Pitch-Bend Stiel
  • Modulation-Rad
  • bis zu 3 Split-Punkte (bis zu 4 Zonen) mit LED Anzeiger zwischen den Zonen
  • 4 zuweisbare Audioausgänge: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6,3 mm Klinke
  • Stereo Monitor Eingang: 3,5 mm Klinke
  • Pedaleingänge für Sustain, Expression und Schweller: 6,3 mm Klinke
  • Pedaleingänge für Programmwahl und Rotorsteuerung: 6,3 mm Klinke
  • MIDI In/Out: 5-Pol DIN
  • USB-B Port für USB-MIDI, Software Updates und Sound Transfer
  • Abmessungen (BxTxH): 1282 x 349 x 121 mm
  • Gewicht: 19.6 kg
  • inkl. Bedienungsanleitung, USB Kabel, Netzkabel und Sustain Pedal
Erhältlich seit März 2023
Artikelnummer 560977
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 120
Anzahl der Sounds 512
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Ja
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Splitzonen 4
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Mitgeliefertes Zubehör Bedienungsanleitung, USB Kabel, Netzkabel, Sustain Pedal
Gewicht 19,6 kg
Mehr anzeigen
4.649 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.07. und Mittwoch, 24.07.
1

Vierte Generation des Flaggschiffs

Clavia Nord Stage 4 88 E-Piano

Mit dem Stage 4 88 stellt Clavia Nord die inzwischen vierte Generation seines vielseitigen Bühneninstruments vor, wobei dieses Modell mit 88 Tasten die größte Version darstellt. Unter den vielen Upgrades befindet sich auch die neu entwickelte Hammermechanik-Tastatur, die nun über eine Dreifachsensorik verfügt. Daneben hat der schwedische Hersteller die Bedienoberfläche des Clavia Nord Stage 4 88 so überabeitet, dass man nun für jeden Layer einen Lautstärkefader vorfindet. Die Orgelsektion beherbergt jetzt zudem auch physikalische Orgelzugriegel. Außerdem haben jede Menge neue Klänge nun Zugang in die Piano-, der Orgel- und der Synthesizer-Sektion gefunden. Letztere basiert auf dem Clavia Nord Wave 2. Die überzeugenden Klänge des Clavia Nord Stage 4 88 sollten Auftritte damit künftig nicht nur übersichtlich und flexibel gestalten, sondern sie vor allem auch zum vollen Erfolg werden lassen.

Flexibles Layering für besondere Klänge

In der Pianosektion kann man bis zu zwei Klänge unabhängig voneinander layern – in der Synthesizer-Sektion sogar bis zu drei. Mit Ausnahme der beiden Orgel-Layer A und B kann man die Effekte gezielt auf einzelne Layer anwenden, wodurch die Sounds noch vielseitiger klingen. Wer möchte, legt über zwei Szenen verschiedene Layer-Konfigurationen an und wechselt dann flexibel zwischen ihnen ab. Wer gleich mehrere Parameter des Clavia Nord Stage 4 88 über ein haptisches Bedienelement auf einmal ändern möchte, nutzt die leistungsstarke Morph-Funktion. Für nahtlose Übergänge sollte man die aktiven Noten halten, während man die Klänge wechselt – gerade Live-Performances klingen so flüssiger und nicht abgehackt. Wer Noten an den Splitpunkten weich überblenden möchte, macht von der Option Gebrauch, die Klaviatur in vier Tastaturzonen mit frei wählbaren Split-Crossfades aufzuteilen.

Tasten und Bildschirm des Clavia Nord Stage 4 88

Authentisch in Klang und Spielgefühl

Die vollgewichtete „Waterfall“-Klaviatur des Clavia Nord Stage 4 88 deckt mit ihren 88 Tasten den kompletten Tastenumfang eines Flügels ab. Die übersichtliche Bedienoberfläche gliedert sich in sechs Sektionen. Die Orgelsektion gibt die Modelle Farfisa, Vox und B3 authentisch wieder und enthält außerdem zwei Pfeifenorgelmodelle mit jeweils unterschiedlichem Klangcharakter. Die Pianosektion beherbergt neben akustischen Grand- und Upright-Pianos, Electric-Pianos auf Tine- und Reed-Basis, Clavinet- und Harpsichord-Sounds auch eine Kategorie mit digitalen E-Piano-Klängen. Die Funktion „String Resonance“ beeinflusst die gespielten Noten gegenseitig und lässt sie noch authentischer klingen. In der Synthesizer-Sektion befinden sich neben analogen und digitalen Wellenformen auch FM-Algorithmen und Samples.

Leistungsstarkes Bühneninstrument

Das Clavia Nord Stage 4 88 bietet sich für alle professionellen Keyboarder an, die ein umfangreiches Instrument mit vollem Tastenumfang für ausdrucksstarke Performances suchen. Mit dem dreigeteilten Klangrepertoire hält das Stagepiano für jedes Genre die passenden Sounds bereit und versieht sie auf Wunsch mit lebhaften Effekten. Der Hersteller bietet auf seiner Website kostenlose Soundbibliotheken an, mit denen man das Bühneninstrument erweitern und individualisieren kann. Über die Software Nord Sample Editor 4 für Windows und Mac kann man außerdem auch eigene Samples zu virtuellen Instrumenten verarbeiten. Auf der Rückseite bündeln sich ein MIDI-In- und -Output, vier konfigurierbare Ausgänge mit flexiblen Anschlussmöglichkeiten und ein Kopfhöreranschluss, um lautlos zu üben.

Rotes Digitalpiano mit Orgelfunktion Clavia Nord Stage 4 88

Über Clavia Nord

Die Geschichte der schwedischen Firma Clavia begann in den 1980er-Jahren mit elektronischen Schlagzeugen. Im Jahr 1995 erschien der Nord Lead und legte als einer der ersten virtuell-analogen Synthesizer der Welt den Grundstein für eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Schon damals war das Markenzeichen die rote Farbe, durch die die Instrumente von Clavia weithin sichtbar sind. Bald stellte die Firma nicht mehr nur Synthesizer her, sondern entwickelte mit den Reihen Nord Electro, Nord Stage und Nord Piano Instrumente, die Keyboardern völlig neue Möglichkeiten auf der Bühne und im Studio eröffneten. Neben dem kompromisslos guten Klang und der exzellenten Fertigungsqualität war es von Anfang an auch die einfache, praxisorientierte Bedienung, die Clavia-Instrumente zu bevorzugten Werkzeugen für Live-Keyboarder/innen machte. Inzwischen werden die Instrumente unter der Marke „Nord Keyboards“ vertrieben, werden aber nach wie vor in Schweden von Hand hergestellt.

Anschlüsse auf der Rückseite des Clavia Nord Stage 4 88

Volle Parameterkontrolle

Die zentrale Programmsektion punktet mit ihrer übersichtliche Bedienung: Möchte man globale Optionen aktivieren und Klangprogramme auswählen, gelingt dies über das OLED-Display. Ein weiteres solches Display ist für die Synthesizer-Sektion zuständig: Es dient zum Auswählen der Wellenformen, der Samples und des Filters. Vor Verwirrungen braucht man sich nicht zu fürchten: Die sechs Sektionen sind leicht zu unterscheiden, da sie in Grau und Rot optisch voneinander abgesetzt sind. Alle neuen physikalischen Orgelzugregler sind genauso wie die Lautstärkefader mit LEDs hintergrundbeleuchtet, wodurch man sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen auf Bühnen zuverlässig ablesen kann. Wer noch mehr Kontrolle über die Parameter des Clavia-Nord-Flaggschiffs haben möchte, besorgt sich passend zu diesem Modell die erneuerte Auflage der Pedale von Clavia Nord: das Nord Triple-Pedal 2 und das Nord Sustain-Pedal 2.

14 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

12 Rezensionen

a
Wow
anonym1234567 17.12.2023
Ich wollte von einem durchschnittlichen E-Piano auf ein neues Gerät mit deutlich besserem Sound und besserer Tastatur umsteigen.

Ich habe bei Thomann sowohl E-Pianos, als auch E-Flügel und eben Stage-Pianos ausprobiert. Dabei haben mich nicht mal die Flaggschiffe von Kawai und Yamaha so überzeugt wie dieses Stage Piano von Nord.
Der Sound und das Spielgefühl sorgen für ein breites Grinsen... Und das Grinsen hält seit dem Test bei Thomann nun auch nach einigen Monaten noch zu Hause beim Spielen des Nord Stage Piano 4 an!

Klare Empfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
13
2
Bewertung melden

Bewertung melden

WK
Ein Traum !
Wynton Kelly 20.10.2023
Auch wenn es etwas kostspieliger ist, ist das Nord Stage 4 ist mein absoluter Traum und ich spiele es täglich auch zum Üben. Tolles Design, sehr guter Sound und eine sehr angenehme Tastatur viel besser als beim Vorgänger Model.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
9
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Erstklassiges Instrument
Anonym 18.10.2023
Ein wunderbares Instrument das nicht nur auf der Bühne einfach nur Spaß macht. Auspacken, anschließen, loslegen und nicht mehr aufhören. Danke Thomann, danke Nord <3
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

a
nordstage in der 4. generation.
angelUSnovus 27.12.2023
jedesmal noch besser. ein top-Instrument.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden