Yamaha CP88

Stagepiano

  • 88 Tasten
  • NW-GH3 Tastatur - gewichtete Holztastatur mit Decklage aus synthetischem Elfenbein
  • alle Funktionen im direkten Zugriff - optimiert für Live-Musiker
  • Seamless Sound Switching (SSS) für unterbrechungsfreie Soundwechsel
  • Klangerzeugung: AWM2, 128 Stimmen
  • 57 Voices (10 Piano, 14 E-Piano, 33 Sub)
  • 160 Live-Set-Sounds (80 Presets)
  • 23 Insert-Effekte, 2 Delay-Effekte, Reverb, 3-Band-EQ
  • LC-Display (128 x 64 Pixels)
  • Stereo-Ausgang (6,3 mm Klinke und XLR)
  • Stereo-Kopfhörerausgang (6,3 mm Klinke)
  • externer Stereoeingang (6,3 mm Klinke)
  • Fußpedal 1 & 2 (6,3 mm Klinke)
  • Fußschalter und Sustainpedal (6,3 mm Klinke)
  • MIDI Eingang / Ausgang
  • 2x USB-Port (To Host & To Device)
  • Abmessungen (B x T x H): 1298 x 364 x 141 mm
  • Gewicht: 18,6 kg

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 128
Anzahl der Sounds 80
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Nein
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Splitzonen 3
Layerfunktion Ja
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 4 % sparen!
Yamaha CP88 + Millenium KS-2000 + Superlux HD-681 +
4 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 2.129 €

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Kawai MP-7 SE
13% kauften Kawai MP-7 SE 1.359 €
Yamaha P-125 BK
12% kauften Yamaha P-125 BK 569 €
Roland RD-2000
11% kauften Roland RD-2000 2.290 €
Kawai MP-11 SE
10% kauften Kawai MP-11 SE 2.190 €
Unsere beliebtesten Stage Pianos
5 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Stage-Piano, (kein Digital-Piano)...
Michael1780, 25.07.2019
Zur Einordnung meiner Bewertung: Ich bin am Piano noch Anfänger, komme aus einem Pianisten-Haushalt und habe Geige, Saxophon und E-Gitarre "durch". Ich habe auf dem Roland FP-30 angefangen, das von der Tastatur und dem Piano-Sound dafür schon echt top ist. Das CP88 habe ich mir zugelegt, weil ich einfach mehr Möglichkeiten haben wollte, den Sound zu gestalten, eine einfachere Bedienung (ohne iPad) und bessere E-Piano-Sounds haben wollte, und auch mit dem E-Piano gerüstet sein wollte, um bald mit Anderen ggf. in einer Band Musik machen zu können.

Das CP88 ist top verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck, alle Bedienelemente sind sehr funktional und übersichtlich angeordnet, nur ein Section-Wahlschalter hakt ein klein wenig. Die Bedienung ist fast selbsterklärend.

Die Tastatur ist auch sehr gut spielbar, manches geht mir jetzt leichter von der Hand. Dabei ist sie relativ schwer gewichtet und straff. Nicht 100% an einer Hammer-Mechanik, aber dafür mit schönem Druckpunkt. Es klappert oder wackelt nichts, das Spielgefühl ist sehr konsistent.

Das beiliegende Sustain-Pedal lässt sich sehr gut dosieren. Durch sein Gewicht und die Gummierung steht es stabil und rutschfest.

Die Piano-Sounds sind im Vergleich zum FP30 etwas dünner und höhenlästiger, was wohl der Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext geschuldet ist. Dies lässt sich aber mit dem globale EQ abmildern. Die unterschiedlichen Modelle sind dafür authentisch abgebildet, insbesondere das Upright macht richtig Spaß. Mit den Effekten lassen sich auch die Akkustik-Sounds sinnvoll bearbeiten. Die E-Pianos sind alle Klasse und bieten alle nötigen Effekte und Einstellmöglichkeiten. Sie spielen sich schön dynamisch. Die Subs habe ich nur angetestet. Sie scheinen aber allemal mehr als brauchbar. Die Leads und Drawbars gefallen mir dabei gut, ich sehe mich aber eher als Pianisten und diese als "Zugabe".

An Ausgängen nutze ich im Moment hauptsächlich den Kopfhörerausgang, die anderen habe ich noch nicht ausgiebig getestet. Für meinen 250 Ohm Studiokopfhörer ist der Ausgang aber leider nicht stark genug. Mit KH-Verstärker ist der Klang aber schön voll, lebendig und differenziert.

Durch das integrierte USB-MIDI und USB-Audio-Interface lässt sich die Klangerzeugung z.B. mittels iPad sehr einfach mit wenig Verkabelungsaufwand erweitern - USB-Kabel und Adapter reicht. Wenn der AUX-In noch auf einem eigenen USB-Audio-Kanal wäre, könnte ich ohne zusätzliches Interface auch noch meine E-Gitarre mit dem Rechner verbinden, aktuell wir der Eingang dem Stereo-Ausgang überlagert. Mal sehen, was die versprochenen regelmäßigen Updates bringen.

Das CP88 bietet alles, was man von einem Stage-Piano erwartet und erfüllt sehr gut, was es verspricht, mehr aber auch nicht. Es macht einfach Spaß. Wer "nur" ein fancy Digital-Piano will, ist eventuell mit einem dezidierten Digital-Piano besser bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Stagepiano, das seinesgleichen sucht...
Felix Mentele, 25.02.2020
Vor einem Jahr habe ich begeistert das brandneue Gerät bestellt, nach einem Lieferengpass seitens Yamahas kam es einige Wochen später bei mir an und ist seitdem in ständiger Benutzung. Zum Transport nutze ich das spezifische Softbag.

Das Gerät ist wertig verarbeitet (und fühlt sich langlebiger an als Konkurrenzgeräte von Clavia Nord), weist einen fantastischen Funktionsumfang auf, der schon zu wahrer Klangforschung einlädt und bietet dementsprechend weder bei der Verarbeitung, noch bei Bedienung oder Klang eine wirkliche Angriffsfläche. Die Klaviatur des CP88 ist ein Traum.

Konnektivität: (Stereo-)XLR, Klinke sowie ein Kopfhörerausgang lassen wenig Wünsche für die Klangausgabe offen. MIDI habe ich bisher noch nicht genutzt, doch Möglichkeiten sind auch hierfür vorhanden.

Das Bedienungskonzept ist einleuchtend, die verbauten Effekte sind qualitativ hochwertig, Live-Sets können haargenau einprogrammiert und individuell benannt werden und sind letztendlich direkt erreichbar.
Vorsicht bei Softwareupdates: Livesets sollten extern gesichert werden, sonst werden diese überschrieben!

Mein einziger Kritikpunkt, bei dem auch schon mit einem Update nachgebessert wurde, ist die Anzahl an zur Verfügung stehenden Klängen. Während im Klavierbereich wenig Wünsche offenbleiben, haben in der Sub-Section auch Yamaha-Keyboards mehr zu bieten, da würde ich mir mehr offiziell integrierte Sounds wünschen.

Zusammenfassend ist das CP88 sein Geld definitiv wert, ein fantastisches Instrument!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
2.079 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.