Behringer X AIR XR12

Rackmixer

  • 12 Kanäle
  • Midas Preamps
  • integrierter Wi-Fi Router
  • Stereo WAV Recording Interface
  • X32 Effektrack
  • Real Time Analyzer für alle Kanäle
  • 2 Auxwege
  • MIDI In/Out
  • Höhe: 2 HE
  • Maße: 333 x 149 x 95 mm
  • Gewicht: 2,4 kg
  • inkl. Rackmounts
  • passende Tasche: Gator G-Mixerbag-1306 - Art. 379654 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Busse 2
Physikalische Eingänge 12
Kanalzahl max. 12
DCA Ja
Externer Kartenslot Nein
Touch Screen Nein
Offline Editing Ja
Absetzbare Stagebox Nein
Externes Netzteil Nein
Havarienetzteil Nein
19" Rackformat Ja
Eingebauter Audio Player Ja

Kompakter Digitalmixer

Der Behringer X Air XR12 ist ein Digitalmixer für den Live- und Studiobetrieb, der per iPad sowie per Android- und Linux-Tablet ferngesteuert werden kann. Der rackfähige Kleinmixer greift auf die Technik des beliebten Behringer X32 zurück und bietet zwölf Eingänge auf kleinstem Raum. Seine Preamp-Einstellungen sind speicherbar und als extra Feature ist ein eingebauter USB-Recorder integriert. Latenzfreie digitale Effekte und Kanal-Equalizer sorgen für Profisound, sechs AUX-Wege ermöglichen komfortables Monitoring und eine Automixing-Funktion ist ebenfalls mit an Bord. Auch im Masterkanal lassen sich der integrierte Equalizer und die interne Dynamikbearbeitung nutzen - und für einen noch perfekteren Sound lassen sich dort auch Insert-Effekte einschleifen. Der Mixer wird mitsamt Rackohren und Schutzecken geliefert, sodass er sofort einsatzbereit ist. Zu guter Letzt gibt der Hersteller auch noch eine dreijährige Garantie auf seinen Mixer.

Zwölf Anschlüsse, hochwertige Preamps

Die zwölf Eingänge des Behringer X Air XR12 bestehen aus vier Mikrofonanschlüssen mit programmierbaren Preamps und acht Anschlüssen für Line-Signale. Die Midas-Preamps garantieren einen glasklaren, hochwertigen Sound, an den Line-Eingängen können Abspielgeräte wie Tablets, Smartphones, Laptops und MP3-Player angeschlossen werden. Der USB-Anschluss ermöglicht die Datensicherung sowie das Laden von Updates und dank des integrierten Recorders sogar das Aufzeichnen von Stereoaufnahmen. Mithilfe seiner WiFi-Schnittstelle lässt sich der XR12 komfortabel per App fernsteuern. Dabei setzt der Behringer-Mixer auf ein drei- statt zweibandiges WiFi-Modul. Das sorgt beim Drahtlosbetrieb mit mehreren Geräten für schnellere und stabilere Verbindungen. Wer seine Performances aufzeichnen möchte, für den sendet der interne Recorder Stereoaufnahmen im unkomprimierten WAV-Format an den USB-Anschluss des XR12.

Sound für Klang

Wer den XR12 gut versteckt auf der Bühne bzw. in einiger Entfernung im Proberaum nutzen möchte oder jederzeit mit mehreren Nutzern parallel auf seine Settings zugreifen will, wird die App-Fernsteuerung per WiFi-Schnittstelle lieben. Außerdem lässt sich der XR12 per Ethernet-Buchse in bestehende LAN-Netzwerke integrieren - oder man startet mit ihm ein eigenes lokales Netzwerk. Auch wer hohe Ansprüche an den Mix-Klang hat, kommt hier auf seine Kosten. Denn mit der internen digitalen Effektsektion lassen sich bis zu vier Stereo- und bis zu acht Monokanäle mit klanglichem Zuckerguss versehen - etwa mit dem Hall legendärer Lexicon-Geräte, wie dem 480L oder dem PCM70. Für die Dynamikbearbeitung können XR12-Nutzer unter anderem auf Plugin-Emulationen des Teletronix LA-2A, des Urei 1176LN oder des Fairchild 670 zurückgreifen. Und im digitalen Nachbau des Pultec EQP-1a finden Freunde von etabliertem Studioklang auch den Equalizersound ihrer Wünsche.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u.a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know How in die Produktentwicklung mit ein. Kein Wunder also, dass der Behringer X AIR XR12 für erstklassigen Mikrofonsound Preamps des renommierten Herstellers Midas auffährt.

Per Knopfdruck am Start

Der Behringer X AIR XR12 eignet sich ebenso als Mixer für DJs, Singer-Songwriter und Alleinunterhalter wie auch als Live-, Studio- und Proberaummischer für Bands. In allen Fällen sorgt die Fernsteuerung per App oder MIDI-Controller für eine stressfreie Mixer-Bedienung. Dazu können Einsteiger beim EQ des XR12 auf vorgefertigte Presets setzen und Fortgeschrittene sämtliche feinen EQ-Einstellungen selbst vornehmen und per App visuell nachverfolgen. DJs hören ihren Mix über die frontseitige Kopfhörerbuchse ab. Bands versorgen über die AUX-Ausgänge bis zu sechs ihrer Bandmitglieder mit Monitormixes. Wer den Mixer mal im Proberaum, ein anderes Mal unterwegs als DJ oder Hochzeitssänger verwenden möchte, profitiert von den speicherbaren Preamp-Settings. Beim Mixen von Vorträgen, Panel-Talks und Diskussionsrunden mit mehreren Mikrofonen sorgt die Automixing-Funktion für konsistente Signalpegel. Das verhindert, dass typische Probleme wie Feedback und Kammfiltereffekte auftreten können.

237 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Klein & Fein aber auch Licht und Schatten.
WolfgangPrinz, 29.04.2015
Vorweg, ich nutze seit einigen Jahren ein Presonus 1602 und 16/4/2 sowie seit 1/2 Jahr ein X32.
Und genau das X32 hat mich nach über 20 Jahren wieder zu einem Behringer-Fan werden lassen. Das kleine Xair 12 werde ich nutzen wenn ich alleine mit Gitarre und Gesang Musik mache oder auch noch wenn ein Kollege mit E-Piano mitspielt.
Das Gerät kam wie immer bei Thomann schnell und gut verpackt an. Ausgepackt, Eingeschaltet und nach nicht mal 2 Minuten habe ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Die Effekte sind wie beim X32 in dieser Preisklasse einfach genial.
Das kleine Ding klingt toll!! Ich hoffe dass die I-Pad Bedienung bei einem nächsten Update noch besser wird. Mir gefällt die Androidversion doch etwas besser.
Meine Wünsche wären aber noch wie folgt: Aus Sicherheitsgründen wäre ein interner 5Ghz-Router besser. Ein Cat5-Anschluss um ggf noch die StageboxS-16 mit zu verwenden wäre Super. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Mehr Erfahrungswissen gibt es dann nach den ersten Härtetests im Livebetrieb demnächst.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
24.5. Neues Bewertungsupdate nach 5 Live-Einsätzen.
Als erstes soviel. Wenn man nicht zwingend viel am Sound während einem Gig ändern muss , funktioniert alles........Aber folgende Probleme sind mehrmals aufgetreten:
Gegenüber dem X32 ist die Bedienung mit dem IPad sehr träge. Alle Fader sind viel zu träge. Das gleiche gilt für das Verändern der Effektparameter.
Sehr oft Verbindungsabrüche. Die Anzeige friert sehr oft ein. Zwei Ipads gleichzeitig funktioniert zeitweise gar nicht. ich habe sowohl den internen Router bzw. auch einen externen Router (Nowsonic Stagerouter) mit 5Ghz angeschlossen. Leider brachte auch dies keine Verbesserung. Also muss ich erst mal davon ausgehen das die Probleme hauptsächlich von der App kommen.
Bewegt man zum Beispiel im Terz-Eq ein Band bis ganz nach oben (+15 dB) bleibt dieser Regler oben hängen und keine guten Worte oder Gebete lassen ihn dazu bewegen sich wieder absenken zu lassen. Da hilft nur ein erneutes Laden des hoffentlich vorher abgespeicherten Presets bzw der Show.
Liebes Behringerteam. Die Hardware selbst scheint ja zu funktionieren. Aber die App ist eine Katastrophe und absolut unzuverlässig. Bitte schnellst möglich überarbeiten. Die Xair-Serie ist ja nun schon seit 1 Jahr angekündigt. Habt Ihr vergessen das Ganze im Livebetrieb zu testen ? Ich hoffe nun dass auch andere ähnliche Probleme haben und das ganze mit einem baldigen Update behoben ist. Also setze ich meine Hoffnungen darauf, dass die App bald so stabil läuft wie bei dem X32.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Perfektes und konkurrenzloses Produkt zu diesem Preis!
Philip E., 27.01.2019
Die Lieferung seitens Thomann war wie immer sehr erfreulich - gut verpackt und pünktlich. Rechnung dabei - perfekt!

Ich verwende den XR12 als Submixer an meinem E-Drum, und als solcher funktoniert er einfach perfekt. Dabei ist er natürlich nicht ausgelastet, aber lieber habe ich zu viele Feature und gewissermaßen dadurch viele Reserven als zu wenige.

Die Installation ist narrensicher, sowohl, was den Einbau angeht, als auch die Verbindung zu - in meinem Fall - einem schon etwas älteren Samsung Tablet, das ich noch in der Schublade hatte. Auch mit einem 50 Euro-Telekom-Tablet hat alles perfekt funktioniert. Eindach die App laden, die Verbindung zum vom XR12 aufgebauten wlan herstellen - fertig.

Die Features sind unglaublich! Viele sehr ordendtlich klingende Effekte pro Kanal, umfangreiches Routing, und die App selbst lässt sich sehr gut bedienen. Das ist der absolut klassische Fall von ?set and forget?. Heißt: Du stellst dir deinen bevorzugten (Sub)-mix ein, und ab da musst du dich um nichts mehr kümmern. Der Preis ist einfach nur sensationell - vor allem, wenn man bedenkt, was man früher für das Geld bekommen hätte.

Ich habe keinerlei negative Punkte - es gibt einfach keine. Das Produkt ist aus meiner Sicht von hinten bis vorne durchdacht, mit tollen Funktionen geradezu verschwenderisch ausgestattet und eben noch dazu mit einem Preisschild versehen, bei dem zumindest ich nicht zweimal überlegen musste. Und wie gesagt - Keine wirkliche Konkurrenz derzeit am Markt.

Ich bin in diesem Zusammenhang kein völliger und betriebsblinder Fan von Behringer. Die haben oder hatten auch Produkte im Sortiment, die ich ich nicht so berauschend fand. Aber Tatsache ist, dass ich durchaus viele Geräte von Behringer verwende, und ich verwende aber auch viele Produkte von Universal Audio, Dangerous Music, Avalon, Neumann, Quested, Lexicon oder Apogee und viele andere und lege durchaus Wert auf Qualität.

Aber das hier ist einfach konzeptionell und seitens der Umsetzung ein außerordentlich rundes Produkt zu einem geradezu unglaublichen Preis. Als Submixer für mich ein NoBrainer. Demnächst werde ich zwei davon haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Remote Mischpult
Cappa, 18.04.2020
Ich verwende dieses Mischpult gerne zu Beamer Präsentationen oder kleineren Setups. Am Klang gibt es nichts negatives auszusetzen. Der ist einfach Klasse. Kein Brummen, kein Rauschen, Zirpen oder Fiepen. Die Verwendung verschiedener Endgeräte macht den Mixer höchst flexibel. So lässt er sich über Notebook, Tablet, Smartphone oder PC bedienen.
Das setzt aber auch eine gewisse Einarbeitungszeit voraus. Ja mit dem Mischpult muss man sich schon etwas beschäftigen. Und ich habe noch längst nicht alles ausgetestet. Das kann einem auch Schwierigkeiten machen und setzt schon ein wenig mehr Verständnis als für ein Analoges 6 Kanal Mischpult voraus. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und kompakt. Die Bedienoberfläche ist etwas dröge, lenkt aber auch nicht ab.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Preis gut... mit Abstrichen
ellioth, 25.03.2019
Der X Air 12 sollte bei mir im Übungsraum ein 20 Jahre altes Eurorack-Mischpult ablösen und ne Menge Platz von Mischpult und Effektrack sparen.

Platz-technisch hat es das auf jeden Fall geschafft.

Die Ein- und Ausgänge reichen für meine Zwecke vollkommen,
Die Ausstattung mit Effekten, Dynamikprozessoren, etc... sind durchaus sehen- bzw. hörenswert.

Die Bedienung über die App bzw. die Windows-Software ist erst mal gewöhungsbedürftig, vor allem wenn man eine Konsole gewohnt ist.
Aber mit etwas Eingewöhnung ist die Bedienung auch ganz ok.

Das einzige Manko das ich feststellen konnte ist die Stabilität der WLAN-Verbindung.

Der eingebaute Access-Point kommt für mich nicht in Frage, weil ich mein Tablet bzw. den PC auch am Internet haben möchte. Eine quasi-Punkt-zu-Punkt-Verbindung kommt damit nicht in Frage, ein extra Tablet auch nicht (würde den Preis quasi verdoppeln ;-) ).
Die angebotene WEP-Verschlüsselung ist auch nicht mehr zeitgemäß.

Nächste Option war also der WLAN-Client.

Die Eingabe der Verbindungsdaten könnte etwas zeitgemäßer sein. Es gibt keine Suchfunktion für Netzwerke, Assistenten oder ähnliches. Nur ein Eingabemaske.

Das wäre im Prinzip auch kein Problem. Aber nachdem das Gerät einmal mit einem Router (LinkSys-Router als Accesspoint im Heimnetz) verbunden war erwies sich die Stabilität der Verbindung als sehr wacklig.
Immer wieder hat die PC-App einen Verbindungsabbruch gemeldet. Das scheint sich auch nicht "nur" auf die Nutzdaten zwischen Mischer und Software zu beziehen, sonder wirklich die komplette Verbindung. Ich hab zum Spaß mal einen "ping" als Überwachung mitlaufen lassen und tatsächlich ist immer wieder die komplette Verbindung abgerissen. So ist das meiner Meinung nach unbrauchbar.

Abhilfe hat das gute alte Netzwerkkabel gebracht.
Nicht nur dass die Verbindung nicht mehr abreißt. Sie ist beim Start der Anwendung auch deutlich schneller.
Der Verbindungsaufbau mit WLAN-Client würde ich als eher gemächlich bezeichnen (ca. 5-10 Sekunden, schwankend). Über Kabel ca. 1-2 Sekunden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
259 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Yamaha PSR-E273

Yamaha PSR-E273 Keyboard, 61 Standard-Tasten, 384 Sounds + 17 Drum/SFX Kits, 143 Preset Styles, 112 interne Songs, 32 stimmige Polyphonie, Effekte: Reverb, Chorus, Ultra-Wide Stereo, Master EQ; One Touch Setting, Metronom, Transpose, Duo-Modus, Lernfunktion, Quizmodus, Record, Anschlüsse: AUX In (Stereo-mini),...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.