AKG P120

218

Universelles Recording Mikrofon

  • 2/3-Zoll Großmembran-Kondensatorkapsel
  • Nierencharakteristik
  • Übertragungsbereich: 20 - 20.000 Hz
  • schaltbarer Lowcut bei 120 Hz
  • schalbarer -20 dB Pad
  • maximaler Schalldruckpegel: 130 / 150 dB
  • Durchmesser: 53 mm
  • Länge: 165 mm
  • Gewicht: 525 Gramm
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Stativadapter
Erhältlich seit August 2014
Artikelnummer 345414
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Ja
Pad Ja
Inkl. Spinne Nein
USB Mikrofon Nein
89 €
154,70 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 27.05. und Samstag, 28.05.
1

Recording-Mikro zum attraktiven Preis

Das AKG P120 ist ein Recording-Mikrofon, das schon vor dem Kauf mit seinem absolut attraktiven Preis überzeugt. Auf den zweiten Blick fällt dann direkt der hohe Grenzschalldruckpegel auf, der erahnen lässt, welche enormen Lautstärken diese Kapsel verarbeiten kann. Und bei den ersten Einsätzen stellt man schnell fest, dass die 2/3-Zoll-Großmembran, die übrigens in dieser Preisklasse keineswegs selbstverständlich ist, noch einiges mehr kann als nur Konzertstreams aus dem Club und Gesangsaufnahmen im Homestudio. Wer ein universell einsetzbares Mikro mit XLR-Anschluss sucht, sollte das P120 unbedingt kennenlernen.

Beinahe schon eine Großmembran

Mit einer hohen Impulstreue, die besonders beim Recording von Schlagzeug, Congas und Co. spürbar wird, liefert die 17mm-Membran des P120 klare Sprach-, Gesangs- und Instrumentenaufnahmen. Oberhalb von 200Hz ist der Frequenzgang nahezu linear mit einem leichten Kick bei etwa 13.000Hz, sodass insbesondere weibliche Stimmen ganz natürlich wirken. Die Bedienung des Druckgradientenempfängers mit Nierencharakteristik ist denkbar einfach. Im Karton liegt ein Stativadapter, dessen Feststellschraube das Positionieren im idealen Winkel zur Schallquelle ermöglicht. Über ein handelsübliches dreipoliges XLR-Kabel gelangt das Signal ins Mischpult oder das Aufnahmeequipment, über das die Kondensatorkapsel auch die zum Betrieb erforderliche Phantomspannung erhält.

Leichte Bedienbarkeit

Das PL120 des renommierten Herstellers AKG ist ein Recording-Mikrofon, das sich bei seinen zahlreichen Einsatzmöglichkeiten auch von Einsteigern einfach bedienen lässt. Beim Aufzeichnen druckvoller Rock- und Popkonzerte, E-Gitarren oder Blasinstrumente steht nach dem Zuschalten des Dämpfers ein Grenzschalldruckpegel von nicht weniger als 150dB zur Verfügung. Für mobile Videodrehs ist das Metallgehäuse klein und robust genug. Wer Social-Media-Content in geräuschvoller Umgebung erstellt, profitiert von der Nierencharakteristik, die rückwärtigen Schall zuverlässig ausblendet. Produzenten mit eigenem Homestudio erstellen klare Instrumental- und Sprachaufnahmen, bei denen der Lowcut tieffrequente Handhabungs- und Trittgeräusche zuverlässig absenkt.

Über AKG

AKG wurde im Jahr 1947 von Dr. Rudolf Goerike und Ing. Ernst Pless in Wien gegründet. Wenige Monate später wurden bereits die ersten AKG-Mikrofone erstmals in Radiostationen und Theatern eingesetzt. Anfang der 50er Jahre gelang der große Durchbruch mit einigen ausgeklügelten Innovationen. Ein Beispiel dafür ist das erste Großmembran-Kondensatormikrofon mit ferngesteuerter, umschaltbarer Richtcharakteristik (D12), zu dessen ersten Abnehmern die BBC in London gehörte. Heute ist AKG als weltweit bekannte Marke in vielen verschiedenen Bereichen vertreten. Mit unzähligen High-Class-Produkten, wie dem bekannten C414, im Sortiment, steht der Begriff AKG seit jeher für Qualität und hervorragenden Sound.

Bereit für starke Auftritte

Für Open-Air-Konzertaufnahmen oder mobile Videodrehs verkabelt man das PL120 einfach in das entsprechende Recording-Equipment. Wer auf freier Fläche aufzeichnet, beispielsweise Szenen aus einem fahrenden Auto filmt, ist oft von Wind- und Strömungsgeräuschen umgeben. Hier lohnt sich ein zusätzlicher oder zum Lowcut alternativer Windschutz. Der optional erhältliche, dazu passende AKG W4000 wird dann einfach aufgesteckt und schon kann’s weitergehen. Bei Sprach- und Gesangsaufnahmen im Studio sind wiederum die feinen Nuancen gefragt. Hier hilft ein Popkiller wie der AKG PF 80. Er reduziert Plosivlaute und ermöglicht so ein ebenmäßiges Klangbild.

218 Kundenbewertungen

113 Rezensionen

J
Preis/Leistung beinahe unschlagbar
Jens_R. 07.01.2019
Hatte ursprünglich ein Samson G-Track als Podcast Mikrofon genutzt, bin nun auf das P120 umgestiegen.

Was zu allererst auffällt: Die Verarbeitung ist klasse, das Mikrofon fühlt sich wertig an und ist sauber verpackt.

Nach dem ersten Anschließen war ich recht erstaunt, wie viel Klangqualität man hier für so wenig Geld bekommt. Zwar sind die Tiefen nicht ganz so ausgeprägt, dafür ist das Mikrofon in nicht gerade akustikfreundlicher Umgebung jedoch sehr rauscharm. Besonders positiv fiel auf, dass ein Popkiller bei diesem Mikrofon nicht unbedingt notwendig ist. Es sieht sogar danach aus, als ob eine Art Popkiller schon mit integriert sei. Beim G-Track konnte man quasi direkt auf die Kapsel blicken - hier ist das überhaupt nicht möglich.
Auch der zuschaltbare Lowcut-Filter verrichtet voll und ganz seinen Dienst.

Als Einsteigermikrofon mit einem zusätzlichen Audiointerface ist das AKG P120 eigentlich allen USB Mikrofonen vorzuziehen. Preislich ein Hammer und in Sachen Klangqualität für einen Gesamtpreis unter 110¤ eigentlich nicht zu toppen.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
suxeedJo 11.03.2021
Ich benutze das Mikrofon zur Diskantabnahme eines Akkordeons, für schnelle Aufnahmen während des Übens. Hierbei habe ich das Mikro nicht in einer Spinne, da dies zu unhandlich wäre.

Das Mikro hat einen sehr angenehmen Klang. Einstellung am Mischpult ist absolut einfach, das Einpegeln macht keine Mühe. Interessant ist, dass man in meinem Anwendungsfall beim Abstand des Mikros zum Diskant des Akkordeons recht frei ist. Gute Ergebnisse bekommt man, egal ob man 20cm oder 1 m weit entfernt aufstellt. Störende Nebengeräusche machen sich nicht bemerkbar.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

CW
AKG P 120
Christian Wellkamp 17.09.2020
gutes Mic muss nicht immer das teuerste sein. mit dem AKG P 120 erreicht man sehr geile Ergebnisse.
ich benutze es in meinem Homestudio um Songs aufzunehmen.
voll und ganz zufrieden.
es ist rauscharm und hat eine gute Qualität.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MZ
Preiswerter Allrounder
Max Z 25.06.2017
Ich habe mehrere Mikros in der Preiskategorie bis 300 ¤ getestet und das P120 ist ganz klar unter den Besten. Ob Stimme, Akustikgitarre oder Percussion, dieses Mikro bildet alles sehr detailliert ab. Die Höhen sind wunderbar klar, unten rum wird es etwas dünner. Das ist vielleicht für tiefe Männerstimmen weniger vorteilhaft. Für akustische Gitarre ist es aber umso geeigneter, da es die Tiefen unter Kontrolle hält und trotzdem den Körper mitnimmt.
Wer ein preiswertes Allrounder-Mikrofon braucht, trifft mit dem AKG P120 eine ausgezeichnete Wahl.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden