Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

the t.bone MB55 Mikrofon

934
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Female Ballad
  • Female Soul
  • Male Ballad
  • Male Soul
  • Ballad Male Dry
  • Ballad Femal Dry
  • Soul Femal Dry
  • Soul Male Dry
  • Weniger anzeigen

Dynamisches Mikrofon

  • besonders für Gesang, Sprache und Gitarrenabnahme geeignet
  • Charakteristik: Superniere
  • max. Schalldruckpegel: 138 dB
  • Frequenzbereich: 20 - 12.000 Hz
  • Neodymium
  • mit Schalter und Hartgummihalterung
  • inkl. 5 m Kabel XLR female auf Klinke
Schalter Ja
Charakteristik Superniere
Farbe schwarz
Kabel Ja
Artikelnummer 132024
15,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 28.10. und Freitag, 29.10.
1
57 Verkaufsrang

934 Kundenbewertungen

5 343 Kunden
4 401 Kunden
3 157 Kunden
2 31 Kunden
1 2 Kunden

Features

Sound

Verarbeitung

L
Perfektes Mikro für den Proberaum
Leviathoskop 12.12.2017
Wir waren zuletzt auf der Suche nach zwei günstigen, aber trotzdem guten Mikrofonen für unseren Proberaum und haben uns dabei für das t.bone MB 55 entschieden.

Und nach mehreren Wochen Einsatz bei unseren Proben, muss ich sagen, dass die Mirkos ihren Zweck voll und ganz erfüllen. Der Sound ist für diese Preisklasse wirklich mehr als ordentlich und reicht für Proben oder kleinere Gigs vollkommen aus. Einzig für Recording-Unternehmungen würde ich doch zu hochpreisigeren Mikros tendieren.

Noch positiver als der Sound hat mich allerdings die Verarbeitung und vor allem das Zubehör überzeugt. Die Mikros kommen in einer ordentlich verarbeiteten Box, mit denen sie bestens geschützt transportiert werden können und die zusätzlich auch noch Mikro-Klemme und ein XLR-Kabel enthalten.

Alles in allem also Daumen hoch und klare Kaufempfehlung, wenn man ein günstiges Mirko für die oben genannten Einsatzzwecke sucht.
Features
Verarbeitung
Sound
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Gute Preis Leistung
Flatter_Ratte 06.08.2019
Bei dem geringen Preis kann man nicht meckern.
Ich nutze es zu Hause und es erfüllt seinen Zweck im Hausgebrauch.

Für professionelle Anwendung würde ich ohnehin mehr Geld investieren. Aber, um nur Mal schnell etwas aufzunehmen, reicht es völlig aus.

Der Koffer für das Mikrofon ist auch richtig praktisch. Wenn ich es nicht benötige, kann ich es ordentlich weg packen.


Einen Kritik Punkt habe ich allerdings.
Dieser bezieht sich weniger auf das Produkt selbst.

Das Produkt wird mit einem Kabel mit Klinkenstecker verkauft.
Steht so in der Artikelbeschreibung und wollte ich auch so haben.
Ist also generell alles super.
Allerdings ein Blick in das Beipackzettelchen, war dann Lustig.
Dort wird darauf hingewiesen, dass man XLR auf XLR nutzen sollte und Kabel mit einem Klinkenstecker keine professionellen Kabel, sondern "Behelfslösungen" sind.

Oder mir anderen Worten.....
Ihr verkauft ein Mikrofon mit einem Kabel und sagt im Beipackzettel "das Kabel ist nicht gut." :-D

Wie gesagt. Es war so bestellt, es war auch so gewollt und zwingend gebraucht. Aber dieser Hinweis war dann doch etwas lustig.
Vielleicht einfach beim nächsten Mal zusätzlich ein echtes Kabel dazu legen ;-)
Features
Verarbeitung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Besser als erwartet
Anonym 16.08.2014
Im voraus sollte man bedenken, dass dies ein Mikrofon unter 20 Euro ist, mit Kabel. Haengt man eine weitere Null am Preis, kostet es das 10 fache und ist immer noch, eher ein guenstiges Mikrofon, als ein teures. Zu den Preis, haette ich jedoch durchaus viel weniger Qualitaet erwartet!

Ich befasse mich mit "Elektronischer Musik", fing damals jedoch mit Hip Hop Beat Produktion und Rappen an. Zu der Zeit begann es mit 10 Euro Mikrofone und die Ansprueche steigerten sich zu Mikrofone fuer ca. 600 Euro. Ich bin am Studio Neuaufbau, da ich durch Umzuege ins Ausland, geteiltes Equipment usw. alles neu aufbauen muss und mittlerweile Recording nicht mehr mein Schwerpunkt ist, entschied ich mich vorerst fuer dieses Mikrofon, einfach nur fuer experimentelle Zwecke. ( Aussagen, Rufe in Beat Break Enden zb. Tuer knallen, dass zu Drums verarbeitet wird, zuletzt wars eine Panfloete etc. )

Die Qualitaet reicht fuer meine Zwecke ERSTMALS voellig aus, da die Aufzeichnungen auch stark verarbeitet werden. An sich ist die Qualitaet zu den Preis wirklich sehr gut! Legen sie jedoch wirklich Wert auf das Vocal recording, so sollte man etwas mehr ausgeben und im Bereich Grossmembran Mikrofone gucken, mit Popkiller und Stativ. Fuer Anfaenger, welche erstmal einfach recorden wollen, ist es jedoch ganz gut geeignet. In diesen Fall wuerde ich auch eher dieses Empfehlen als eins fuer 40, 50 Euro, da man sich meist von den Anspruechen her steigert und dies bei -etwas- teureren Modellen, auch der Fall sein wird. Wenns also darum geht erstmal kostenguenstig ueberhaupt etwas aufzunehmen, ist dies ideal. Guenstig aber doch schon professionell fuer Vocals empfehle ich persoenlich, als sehr preiswert, dass t.bone SC 450 als alternative. ( zwingend mit popschutz und Spinne, da Grossmembranmikros, selbst durchs Anfassen ein starkes Signal wieder geben )
Features
Verarbeitung
Sound
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Lieber etwas mehr investieren
Problemlöser 19.11.2009
Das Angebot ist zweifelsohne verlockend: Mikrofon, Kabel, unschlagbarer Preis - der Anfänger, der da nicht zuschlägt, - doch halt: Man zahlt drauf. Leider.

Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, aber der "echte Preis" ist zu hoch: Ein praktisch nicht verwendbares Kabel (Nachkauf 1 - wer kauft sich denn ein Mikrofonkabel mit einer unsymmetrischen Klinke?), eine Klemme, die nicht richtig hält und bei scharfer Betrachtung schon jetzt ihre Sollbruchstelle offenbart (Nachkauf 2 - thomann bietet selber Mikrofonklemmen unter dem Namen "the t.bone", gefertigt von König & Meyer, an, und die halten wirklich fest!) und ein Plastikkoffer, der zu groß, unhandlich und auch nicht gerade haltbar erscheint (Nachkauf 3 - ordentliche, kompakte Tasche mit einer Versandfolie drin ist viel praxistauglicher).
Zwischenfazit: Am falschen Ende gespart - denn der Mikrofonständer und der Poppschutz wollen auch noch gekauft werden.

Verarbeitung & Technik: Metallgehäuse, aber nicht ordentlich entkoppelt. Griffgeräusche sind unvermeidbar. Der grüne Gummiring als Schutz vor Bodenberührung geht als erstes verloren. Die Klemme sollte man ersetzen und das Kabel wegwerfen (der Einsatz eines Cordial-XLR-Kabels wirkte wahre Wunder!).

Klang: Im Auslieferungszustand rauscht es wie am Meer. Mit anderer Technik (wieder mal das Kabel!) und am guten Vorverstärker ist der Klang zunächst mal gar nicht so schlecht. Allerdings wirkt das Mikrofon gegenüber einem Sennheiser mittenlastiger, es fehlt an Transparenz und mitunter kann es sogar etwas dumpf wirken. Allerdings kommt es auf die Stimme an; helle Stimmen kommen besser damit klar als basslastige / sonore.

Spricht man dieses Mikrofon richtig an - soll heißen: Kann man damit umgehen -, dann ist es echt eine Alternative, zumindest aber eine Reserve.
Anfängern, Gästen, Interviewpartnern würde ich dieses Mikrofon niemals in die Hand geben. Es reagiert extrem empfindlich auf Abstands- und Winkelveränderungen beim Einsprechen. Ein Sennheiser ist da toleranter.
Und der Einsatz eines Poppschutzes ist bei dem Mikrofon zwingend erforderlich - selbst geübten Sprechern entlockt das Mikrofon hörbare Plosivlaute. Ausgesprochen unerfreulich.

Straßen- oder Bühnentauglich ist es nicht. Eine Alternative zum Headset für Internetradio-Moderatoren könnte es sein. Fehlt eigentlich nur noch der USB-Anschluss. Aber den setzt man ja wiederum bei den (für diesen Fall akustisch untauglichen) Großmembran-Mikrofonen ein. Wo bleibt das akzeptable dynamische USB-Mikrofon?

Ansonsten aber muss man dem Paket, so, wie es jetzt zusammengestellt ist, das Attribut "Lockvogel" verpassen. Schade drum - nachbessern wäre ein echter Gewinn. Sowohl für die Hausmarke als auch für den Kunden.

Und warum habe ich es nicht zurückgeschickt?
Um eine Atmo aus einem Live-Event hinzuzumischen (mit einer richtigen (!) Klemme auf einem Mikrofonstativ auf 2,50 m Höhe), ist es gut genug. Das Interview wird dann mit den anderen Mikrofonen geführt.

Mehr ist mir das Mikrofon, leider, nicht wert. Preis und Leistung eben.
Features
Verarbeitung
Sound
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung