Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Sennheiser MD421-II Mikrofon

248
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Git Amp
  • Snare
  • Tom
  • Kick
  • Trombone
  • Saxophone
  • Trumpet
  • Weniger anzeigen

Dynamisches Mikrofon

Das MD 421 gehört zu den bekanntesten Mikrofonen der Welt. Durch seine klanglichen Qualitäten ist es in den verschiedensten Aufnahmesituationen und in allen Bereichen der Tonübertragungstechnik einsetzbar. Der 5-stufige Bassschalter unterstreicht die Allround-Qualitäten.

  • geeignet für Sprache, Gitarre, Bläser und Drums
  • sehr robust
  • Richtcharakteristik: Niere
  • 5-stufiger Bassschalter
  • gute Rückkopplungsdämpfung
  • transparente Klangwiedergabe
  • Übertragungsbereich: 30 - 17.000 Hz
  • Freifeld-Leerlauf-Übertragungsfaktor (1 kHz): 2 mV/Pa (+- 3 dB)
  • Nennimpedanz: 200 Ohm
  • Min. Abschlußimpedanz: 200 Ohm
  • Abmessungen: 215 x 46 x 49 mm
  • Gewicht: ca. 385 g
  • inkl. Stativhalterung für 3/8" Gewinde
Schalter Nein
Charakteristik Niere
Artikelnummer 128331
398 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 26.10. und Mittwoch, 27.10.
1
6 Verkaufsrang

Sennheisers Legende

Das MD 421-II gehört zu den bekanntesten dynamischen Mikrofonen weltweit und wird insbesondere für seine sehr transparente Klangwiedergabe und seine Allround-Qualitäten geschätzt. Die klanglichen Qualitäten des MD 421-II sorgen dafür, dass es den verschiedensten Aufgaben gewachsen ist und vor allem im Studio aber auch auf der Bühne eine gute Figur macht. Dabei garantiert der fünfstufige Bassschalter eine hohe Flexibilität. Die ausgeprägte Richtcharakteristik in Form einer Niere verhilft zu einer einfachen Handhabung. Mitgeliefert wird die altbekannte Stativhalterung, die in ein Profil im Korpus des Mikrofons hineingeschoben wird.

Transparenz, Präsenz und Flexibilität

Im Gegensatz zu verhaltenen Mikrofonen sorgt das 421er mit seinem starken Charakter und seiner transparenten Klangwiedergabe dafür, dass Stimmen und Instrumente im Mix präsent sind und sich infolge dessen gut durchsetzen. Hervorzuheben ist dabei die untere Grenzfrequenz des Übertragungsbereichs, die für ein dynamisches Mikrofon mit 30 Hz sehr gut ist. Der fünfstufige Bass-Roll-Off eröffnet zusätzlich zahlreiche Möglichkeiten zum Sounddesign und bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Der „Roll-Off“ ist als Drehschalter um die XLR-Buchse platziert und besitzt die zwei Endstellungen „M“ und „S“. Das „M“ steht dabei für Musik, das „S“ für Sprache. Auf „M“ ist die Filterschaltung deaktiviert und der Übertragungsbereich des Mikrofons bleibt unangetastet, auf „S“ wirkt die Schaltung am stärksten.

Ein „should have“ für den Fundus

Unter Mikrofonen gibt es „Spezialisten“ und „Allrounder“ - das dynamische MD 421-II gehört definitiv zur letzteren Kategorie. Der transparente, charakterstarke Klang und die Flexibilität, die sich infolge des Bass-Roll-Off-Schalters ergibt, ermöglichen einen Einsatz in den verschiedensten Aufnahmesituationen. Deswegen ist dieses Mikrofon in erster Linie für Studiobesitzer, Tontechniker oder auch professionelle Bands geeignet, die ein Allround-Mikrofon mit wirklich amtlichem Sound suchen. Aber auch semiprofessionelle Anwender, die bereit sind, nicht am falschen Ende zu sparen, werden in dem MD 421-II eine lohnende Investition finden.

Über Sennheiser

Im Juni 1945 gründete Prof. Dr. Fritz Sennheiser das Laboratorium Wennebostel, welches anfänglich Messgeräte produzierte. 1945 durch Siemens beauftragt, entwickelte das junge Unternehmen das Mikrofon MD-1, das im Jahr 1946 auf den Markt kam. Nach der Entwicklung weiterer Mikrofone wurde das Unternehmen 1958 in Sennheiser electronic umbenannt. Zwei Jahre später stellte Sennheiser das dynamische Mikrofon MD 421 vor, das bis heute produziert und von vielen nach wie vor sehr geschätzt wird. Durch weitere Top-Entwicklungen wie beispielsweise dem Kopfhörer HD 414 und dem Mikrofonklassiker MD 441 konnte das Unternehmen international überzeugen, sodass Sennheiser heute einer der führenden Hersteller für Mikrofon- und Kopfhörersysteme ist.

An Schlag- und Blasinstrumenten ein Traum

Das MD 421-II ist eines dieser Mikrofone, die in vielen Situationen den entscheidenden Unterschied machen. Dabei ist eines vorweg zu sagen: Dieses hochwertige, dynamische Mikrofon ist für Sprach-, Gesangs- und Instrumentenaufnahmen in allen Bereichen der Tonübertragung geeignet. Vor allem aber im Studio und an Instrumenten ist das Sennheiser MD 421-II unschlagbar. Eine der sinnvollsten Einsatzmöglichkeiten des 421er ist die Abnahme von perkussiven Instrumenten, beispielsweise von Toms - ein satter, druckvoller Sound ist hier das Ergebnis. Auch an Blasinstrumenten sind äußerst gute Resultate zu erzielen. Darüber hinaus macht es sich auch vor Gitarren- und Bassverstärkern sehr gut.

248 Kundenbewertungen

5 201 Kunden
4 42 Kunden
3 4 Kunden
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Features

Sound

Verarbeitung

E
auch für leisere Instrumente sehr gut geeignet
Erich168 07.09.2021
Ich spiele klassische Gitarre, Mandoline und andere Instrumente mit einem Boss-Looper.
Nach dem gescheiterten Versuch mit einem Pickup an einer Mandoline bin ich schnell auf Mikrofone umgestiegen. Das MD-421 kannte ich noch aus den 70ern als Mikrofon bei Orchesteraufnahmen und kaufte es mir während einer Rabatt-Aktion. Ich spiele eigentlich zur Zeit meist nur zu Hause, Mikrofon, Mischpult, Ausgang in den Looper und von dort in einen Verstärker. - Super! keine Rückkopplungen beim Looping und dennoch super Klangqualität. Man könnte meinen, es wäre ein Kondensator-Mikrofon. Die Mandoline ist eigentlich sehr leise und dennoch macht es mit diesem Mikrofon besonders viel Spaß. Meist fokussiere ich auf den Steg des Instruments und nicht auf das Schalloch. Das Mikrofon kann ich nur empfehlen, - auch zu einem Preis von nun fast 400€ ist das eine Empfehlung.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Tenor-, Altsax, AltoFlute
Andreas2163 06.04.2019
...Das Mikro hat sich beim Testen super bewährt bei Livegigs im Jazz- und Pop/Rock-Bereich. Super Sound und keine Rückkoppelung, auch direkt vorm Monitor!
Flöte klingt super-flötig, Saxe setzen sich gut durch. Vor allem das Tenor kann sich klanglich super entfalten. Höhen muss man je nach Geschmack und Musikstil am Mischer etwas zurücknehmen.
Ich habe vorher mit verschiedenen Klippmikros gearbeitet (jedes Instrument extra). mit dem MD421: ein Mikro, kein Umschalten der Kanäle, kein Kabelwirrwarr.
Nicht umsonst ist das Teil ein echter Klassiker. bin sehr zufrieden damit und mit der deutlichen Vereinfachung meines technischen Setups auf der Bühne.
Danke an Thomann für die Möglichkeit des intensiven Testens!
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ga
Was ist drin, wenn MD421U-2 draufsteht?
Georg aus R. 21.10.2009
Und es hält doch: Einmal in Position gebracht, hält das Mic seine Position! Das hätte ich diesem unseligen Plastikstengel, der es tragen soll, zunächst nicht zugetraut. Ob ich dieses Relikt einem Kultzwang zu verdanken habe oder die Halterung tatsächlich praktische Vorzüge hat, konnte ich nicht feststellen. Zumindest fand ich sie nicht unpraktisch, aber mehr Metall als Plastik wäre mir lieber gewesen.

Stengel hin oder her - der Klang entscheidet. Und hier beginnt das Problem: Die Streuung der beiden zeitgleich erworbenen Mikrofone war überdeutlich. Das bedeutete in meinem Fall, dass sich die zwei Mikros im selben Maße unterschieden, wie sie sich von gänzlich anderen dynamischen Mikrofonen abhoben. Das eine Mikrofon begeisterte mich vor allem durch eine schönfärbende Präsenz bei gleichzeitig absolut weichen unaufdringlichen Zischlauten: Hervorragend für Sprache, ziemlich ausgewogene Richtcharakteristik. Allerdings lag der Ausgangspegel nur auf dem Niveau eines RE-20.

Das andere Mikrofon hatte einen deutlich höheren Ausgangspegel (ca. 5dB), erforderte aber generell eine recht schmale Absenkung um 4 kHz, um annähernd die Qualitäten des ersten zu erreichen (auch hier allerdings die Richtcharakteristik sehr ausgewogen).

Das zweite Mikrofon ging zurück. Ob es sich um einen Defekt handelte, kann ich nicht sagen; der Messschrieb jedenfalls bewegte sich gerade am Rand der laut Daten noch zulässigen Toleranzen. Diese allerdings sind sehr weit gefasst. Zu weit, um sich des Mikrofoncharakters beim Erwerb sicher zu sein: Hören und aus mehreren baugleichen Exemplaren auswählen ist nötig.

Bei der Abnahme von E-Gitarren zeigte sich das Vorzugsexemplar freundlich, aber ebenfalls recht präsent.
Mein Fazit: Ein hervorragendes Mikrofon für Sprache und auch E-Gitarren - wenn man denn ein gutes Exemplar erwischt.
Features
Sound
Verarbeitung
8
2
Bewertung melden

Bewertung melden

KH
Genial für Toms und Amps
Kristof H. 10.09.2016
Dieses Mikrofon ist völlig zurecht der Standard in Studios für Toms und auch für Amps.

Kommt man an den Racktoms vielleicht noch gut mit einem Sm57 aus, übertragen die Dinger den Tiefdruck an Standtoms erst so richtig. Der 5-fach Schalter wird dann vor Amps richtig nützlich. Bei der E-Gitarre kann man je nach angestrebtem Sound gut den Lo-Cut nutzen.

Einzig die Halterung finde ich ein wenig unglücklich. Das ist definitiv die Sollbruchstelle. Und wenn man sie nachkaufen muss, geht das richtig ins Geld für knapp 50¤.

Alles in allem ein sagenhaft gutes Mikro, dieser alte Rasierapparat. Ich verstehe nur nicht, warum der NP ständig zwischen 300 und 400 ¤ pendelt. Ich habs für 330 ¤ hier geschossen. Mein Glück! ;-)
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung