Savarez 510CR New Cristal Cantiga Set

104

Saitensatz für Konzertgitarre

  • Normal Tension
  • Cantiga Bässe haben einen neuen Kern aus einem speziellen Multifilament Rohstoff, der herausragenden Klang und schnelle und präzise Ansprache bietet
  • gepaart mit den New Crystal Diskantsaiten aus transparentem Nylon ergibt das einen sehr ausgewogenen Satz
Erhältlich seit Juli 2010
Artikelnummer 249231
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke Normal Tension
Umsponnene G-Saite Nein
11,90 €
16,75 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 11.08. und Freitag, 12.08.
1
P
Guter Klang, gute Spielbarkeit
ProfessorNachtigaller 20.04.2017
Die Savarez 510CR gefallen mir insgesamt sehr gut: Die Bässe sind kräftig und voluminös, der Diskant klar. Klanglich passen der Diskant und Bass gut zusammen. Die Entwicklung der Saiten ist insgesamt auch sehr erfreulich: Von der ersten Spielstunde an sind Bass und Diskant mehr oder weniger voll da. Wie typisch bei Saiten entwickelt sich der Diskant ein wenig nach. Er paßt aber von der ersten Stunde an gut zum Bass. Während ihres Lebenszyklus sind mir keine abrupten Entwicklungsschübe aufgefallen. Nach etwa 30 Spielstunden verlieren die Saiten an Kraft und der Diskant ermattet. Klanglich sind die Saiten aber noch ok, so dass man sie nicht unbedingt direkt wechseln muss.

Hinsichtlich Spielbarkeit gefallen mir die Saiten gut. Verglichen mit anderen Saiten: Die D'addario EJ46 sind besser spielbar, ebenso die Augustine Imperial Red oder Augustine Blau (die letzen beiden verlieren aber ziemlich deutlich im Klangvergleich). Die 510CR sind aber besser als z.B. Hannabach Goldin oder Hannabach Exclusive (Medium Tension). Die Goldin sind gemessen an ihrer Spannung (Medium-High Tension) extrem hart und benötigen großen Kraftaufwand beim Greifen. Im Savarez-Spektrum kenne ich noch die 540 ARJ. Der Diskant der 510CR ist wesentlich besser spielbar.

Fazit: Wenn ich Klang, Spielbarkeit und Preis zusammennehme, dann finde ich die Saiten sehr gut. Im Karbonsegment finde ich die Goldin sehr gut, allerdings sind die auch sehr teuer. Im Nylon-Segment steht der Klang der Hannabach Exclusive überhaupt nicht in Relation zum Preis. Die Augustine sind günstiger als die Savarez und etwa besser spielbar, sind aber bei meiner teuren Fichte klanglich in einer ganz anderen Dimension (schlechter). Bei den Savarez 540 ARJ ist der Diskant deutlich besser klanglich, aber die Saiten, insbesondere die hohe-e ist für mich sehr schwer zu spielen. Die D'addario EJ46 sind besser spielbar, klanglich ein wenig unterlegen, aber dafür auch günstiger.

Nachdem ich nun einige Saiten ausprobiert habe, kann ich sagen, dass meine Traumsaiten den Klang der Savarez 540 ARJ haben müßten mit der Spielbarkeit der D'addario EJ46. Da es diese Kombination nicht zu geben scheint heißt das für mich: Die Savarez 510CR bzw. D'addario Ej46 werden wohl meine Standardsaiten.

Kleiner Nachtrag und Bewertungskorrektur: Nachdem ich diesen Saitensatz nun mehrfach verwendet habe, muss ich sagen, dass ich den Klang immernoch sehr gut finde. Allerdings scheint der Diskant dieses Satzes ein Qualitätsproblem zu haben, da ich bereits
mehrfach Sätze hatte, die nicht oktavrein waren bzw. wo es Probleme mit der Stimmstabilität gab. Der letzte Saitensatz war so extrem, dass sich auch nach 45 Spielstunden der Diskant nach kurzer Zeit fast nach belieben verstimmte.

Korrektur: Verarbeitung 1 Stern, Insgesamt nur drei noch Sterne.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Tolle Saiten, besonders die Diskantsaiten
LaDe 24.10.2013
Insgesamt klanglich sehr schöner Satz mit wuchtigen Bässen und hellen, obertonreichen Diskant. Für mein Ohr nach den Alliance Saiten die Wahl im Nylonsegment. Bei mehrfach verbauten Sätzen ist mir bisher keine der Saiten gerissen (auf 2 Gitarren) das finde ich wichtig hevorzuheben, da meine klanglich bevorzugten Basssaiten das leider nicht geschafft haben... klanglich sind die Cantiga Bässe bei mir auf dem 2.-3. Platz aber sie sind mir noch nicht gerissen ;-) Ich finde, daß die Bässe bei täglichem Spiel nach etwa 4-6 Wochen nachlassen... da halten die Diskant etwas besser.

Insgesamt ein sehr schöner Satz und mit Sicherheit einen Versuch und sein Geld wert.
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Cantiga singt
Karl 29.05.2013
Eine brilliante,hervorragend zu spielende Saite.Sehr starke Bässe und singende Obertöne.Der Nachklang ist vorzüglich.Von Bach bis Beat auf jedem Fall zu empfehlen.

Habe die Saite jetzt fast 2 Monate und am e-Bund zeigen sich noch keine Abnutzungserscheinungen.

Die Strings sind auf einer Handbaugitarre,da kommt richtig was raus.Die Flageoletts klingen durchdringend und nachhaltig.

Kann ich bestens empfehlen! Karl
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
nicht bundrein!
Cake* 21.03.2020
vor allem die H Saite ist nicht annähernd stimmbar. Ab dem 7. Bund ganz schlimm! Eigentlich schade da der Klang gut ist, aber so kann ich die nicht gebrauchen.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden