Roland Jupiter-Xm

15

Digitaler Synthesizer

  • ZEN-Core Sound Engine
  • 4 Synthesizer-Parts und 1 Rhythm-Part
  • Emulation der Jupiter-8, Juno-106 und SH-101 Synthesizer pro Part wählbar
  • Rhythm-Part bietet Emulationen der TR-808, TR-909, TR-707 und CR-78 Drumcomputer
  • 37-Tasten Mini-Keyboard (anschlagdynamisch)
  • Pitch- und Modulationsrad
  • 2 programmierbare Fader
  • intelligenter I-Arpeggiator pro Part
  • Effekte: EQ, Overdrive und Multieffekt pro Part (90 verschiedene Effekttypen)
  • Master-Effekte: Kompressor, EQ, Hall, Delay und Chorus
  • mehr als 4000 Preset Sounds und mehr als 90 Drum Kits
  • Grafik-Display (128 x 64 Pixel)
  • integrierte Lautsprecher (2x 4 Watt)
  • Bluetooth 4.2
  • integriertes USB Audio/MIDI-Interface
  • Abmessungen (B x T x H): 576 x 308 x 93 mm
  • Gewicht: 4.4 kg
  • inkl. externes Netzteil (PSB-5U) und Netzkabel
  • passende Koffer: Art. 503279 und Art.504819 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)

Anschlüsse:

  • Stereo-Out: XLR
  • Stereo-Out: 6.3 mm Klinke
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6.3 mm Klinke
  • Mikrofon-Eingang: XLR/TRS-Combo Buchse
  • Stereo Aux-In: 3.5 mm Klinke
  • Pedal- und Fußschalter-Eingang: 6.3 mm Klinke
  • MIDI In/Out
  • USB-B Port zur Computeranbindung
  • USB-A Port für Speichermedien
Anzahl der Tasten 37
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Tonerzeugung Digital
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium USB Medien
USB Anschluss Ja
Effekte Multieffektprozessor
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 2
Digitalausgang Nein
Display Ja
Erhältlich seit Oktober 2019
Artikelnummer 473329
Pedal Anschlüsse 1x Fußschalter, 1x Sustain
Maße 576 x 308 x 93 mm
Gewicht 4,4 kg
Mehr anzeigen
1.395 €
1.604,74 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 9.12. und Freitag, 10.12.
1
48 Verkaufsrang

13 Kundenbewertungen

R
Wunderkiste
Ralph2021 25.06.2021
Ehrlich, was Roland da in den kleinen Formfaktor geschaffen hat ist der Wahnsinn.
Ja, das Menü ist für Sounddesign umständlich, weil das Display was klein geraten ist (gilt genauso für Jupiter X) - dafür gibt es X-Edit kostenfrei von Roland und das ist SUPERKOMFORTABEL.
Ja, die Tasten sind klein und haben kein Aftertouch - man nehme ein externes Arturia 61er am Midi z.B. wenn man ein Studio oder Auftritt hat ... dafür kann man es wirklich überall mitnehmen und hinstellen ... habe mich an die kleinen Tasten schnell gewöhnt und nutze es auch auf dem Balkon, der Terrasse, der Küche, bei Schauen der Fußball EM im Wohnzimmer auf dem Schoss ... das Ding macht einfach LAUNE und ich erwische mich immer wieder beim Grinsen!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Jv
Total unterschätzt...
Juergen von Xtrachill 11.01.2021
Man darf sich von dem kleinen Ding nicht täuschen lassen.
Gigantische Fette ZEN Klangerzeugung. ( Austauschbare Synthmodelle)
Die Kombination aus analoge Sound und Samplesounds und Drums bringt tolle Möglichkeiten.Es braucht aber Zeit die Bedienung zu verstehen . Hervorheben möchte ich den Stepsequenzer (für jeden Part einzeln nutzbar mit 64Steps und Arpeggiator, Drumsund die total tollen durchdachten Anschlussmöglichkeiten inklusive Mikrofonanschluss ,AUX Anschluss + Bluetooth Input USB Audio (5 Parts + Mic/Vocoder ). Zwei Kopfhörerbuchsen. Besonders wenn man noch andere Geräte anschliessen möchte braucht man keinen Mixer. Der Treiber für Mac funktioniert tadellos und latenzfrei. Die Lautsprecher sind eine nette dreingabe und auch der Akkubetrieb. Ausserdem klingt der Vocoder perfekt. Hoffe das Roland noch an der Software feilt um ein paar Ungereimtheiten aus der Welt zu schaffen oder vielleicht einen Editor anbietet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

PP
Ein riesiger "Zwerg"
Peter Praiss 17.11.2021
Was mich an dem Gerät stört, sind die kleinen Tasten - ist natürlich Geschmackssache. Sonst alles ziehmlich gut oder besser. Durch die Zen-Core Integration eine sehr große Vielfalt an Klängen. Sehr wertig und solide. Fast schon ein Mini-Alleskönner im Spielzeug Gewand und Workstation Potential. Wenn Platz und paar Hundert Euro mehr verfügbar und kein portables (Batteriebetrieb) Gerät von Nöten, würde ich den Jupiter-X kaufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

s
Powerhouse Retro Synth
sonicsnares 08.01.2020
Großartige Sounds! Super geeignet als Lead-Synth für Electronic, House & Bigroom Produktionen.

Die Bedienerfreundlichkeit am Gerät ist nach einer kurzen Eingewöhnungsphase super, die wichtigsten Parameter sind jederzeit griffbereit.

Großes Manko für mich die Einbindung in DAWs. Es fängt schon mal mit der Treiber-Installation an, die extrem mühsam ist und am Ende doch nicht funktioniert - das Gerät wird als MIDI Interface am Mac nicht erkannt. Für mich ein Rätsel, wie schwer es sein kann, einen simplen MIDI-Treiber so zu programmieren, dass er auch auf jedem Betriebssystem einwandfrei läuft. Nutze das Teil einstweilen mit einem Externen MIDI-Device.

Weiters die Fernsteuerung über MIDI-CC: Jede "Scene", also jeder Patch, ist unterschiedlich programmiert, dh man muss ständig nachprogrammieren, um Basic Controls wie Cutoff oder Release von Ableton aus steuern zu können.

Es gibt in der dürftigen Bedienungsanleitung kaum Tips, Hinweise etc. wie man das Gerät in ein digitales Studio einbindet. Das ist schon nervig, wenn man dann 2 Tage lang Trial&Error spielt....

Der Klang verzeiht jedoch die mühsame Programmierung, und wenn man das eigenwillige Menü einmal verstanden hat, geht es recht schnell. Ein offizielles Tutorial oder ein Plug-Out-VST wäre in der Preisklasse aber mehr als wünschenswert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
2
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung