Orange Crush 20

63

Solid State Combo für E-Gitarre

  • Leistung: 20 W
  • Bestückung: 1 x 8 Zoll Lautsprecher
  • Umschalter für Clean oder Dirty
  • Regler für Gain, Dirty und Clean
  • 3 Band EQ
  • Aux-Eingang: 3,5 mm Miniklinke
  • Kopfhörer-Ausgang
  • Fußschalteranschluss (Fußschalter nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Farbe: Orange
Erhältlich seit Februar 2015
Artikelnummer 356295
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 20 W
Lautsprecher Bestückung 1x 8"
Kanäle 1
Hall Nein
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Nein
Line Eingang Ja
Recording Ausgang Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Anschluss für externe Lautsprecher Nein
Kopfhöreranschluss Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
149 €
185,64 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

63 Kundenbewertungen

42 Rezensionen

a
Fast perfekt
andi-m 07.12.2021
ich suchte einen kleinen Übungsamp für meine E-Gitarre. Zunächst war es der HB Tableamp2, aber der hat mir wegen seinem sehr digital wirkendem Eingriff in den Sound nicht so gefallen, insbesondere im Overdrive klirrte der Tweeter oder die Elektronik. Also was Besseres mußte her.
Und dann der Orange Crush 20... es war noch eine Combo im 8" Format von Cort mit im Rennen, aber nicht lieferbar. Vermutlich sogar mit demselben 8" Lautsprecher... ich bin kein Pfennigfuchser, aber 500 wollte ich auch nicht ausgeben.

Der Orange erfüllte jedenfalls alle meine Erwartungen. Klein, kompakt, analoger Amp. Ok ein Dirty channel ist auch dabei aber für Effekt e hab ich einen Mooer Red Truck und ein paar Effektpedale, z.B. Noise Gate und einen Kompressor.

Ausgepackt, gefiel mir schon sehr gut. Markante Farbe, die Potis groß und solide, der Amp ist laut, klingt ein wenig sonorig bzw "britisch", also eher mittenbetont und die Höhen leicht "bedeckt". Aber sowas wollte ich auch.

Die Lautsprechersimulation über den Kopfhörerausgang von dem Crush 20 ist sehr nah dran am Original... aber irgendwas brummt da ganz leise, hab noch nicht rausgefunden warum genau. Aber für sowas hab ich ja auch ein EHX Noise Gate :-)

Warum ich beim Klang einen Stern abziehe... die Bässe sind kaum boostbar. Der Effekt ist minimalistisch, bzw wohl dem 8" Lautsprecher geschuldet. Müßte man wohl vorher boosten, z.B. am Effektpedal. Aber so wichtig ist mir das dann auch nicht, für Bässe hab ich eine 15" Markbass Combo und die E-Gitarre ist kein Bass-Ersatz und wenn ich 4x12 Sound haben will, dafür hab ich einen Cab Simulator von Joyo.

So alles in allem toller Amp, mit keinem Schnickschnack außer dem Dirty Channel und alles analog. Was für mich wichtig ist, denn einige digitale Amps bzw DSPs können mit Distortion aus Effektpedalen nicht gut umgehen. Mit 4 Kilo portabel und wenn man etwas rumsägt paßt vielleicht auch ein 12" Speaker rein. Aber das muß nicht sein... bei 3 Jahren Garantie über Thomann eher nicht. Bleibt so wie er ist.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Al
Hammer Gerät!!!
A l e x 29.05.2020
Da ich jetzt schon zwei Jahre auf meinem Fender Mustang II spiele wollte ich mal testweise eine andere Verstärkermarke ausprobieren. Aufgrund der einzigartigen Farbgebung, den eher günstigen Preisen und den positiven Rezensionen fiel meine Wahl auf diesen ORANGE. Ich spiele hauptsächlich Thrash Metal, sowie ab und zu Heavy, Glam und Rock.

Als ich meine Jackson Rhoads (925€) das erste Mal anschloss war ich begeistert. Der Sound dieses Amps ist extrem gut!
Ich spiele meistens auf dem Dirty Channel oder manchmal auf dem Clean Channel mit Boss DS-1 Distortionpedal. Beide Varianten klingen hervorragend.

Hier noch eine Beschreibung der Klangfarbe beim Dirty Channel:
Der verzerrte Sound ist sehr warm und feucht, aber trotzdem aggressiv. Manche würden es vielleicht als schlammig und mit billigen Humbucken vergleichbar bezeichnen, aber so kommt es definitiv nicht rüber. Wer aber einen 100%ig reinen, richtig bissigen und trockenen Sound will, ist mit einem Boss DS-1 Distortionpedal über den Clean Channel des Amps bestens bedient!

Es gibt nur zwei kleine Dinge die mich stören:
- Ein Reverbregler ist leider nicht dabei
- Der On/Off Schalter ist auf der Rückseite!

Fazit:
Für 148€ hätte ich mir keinen so qualitativ hochwertigen, klanglich extrem guten und auch so lauten Verstärker nicht erwartet.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

AB
Endlich ein Übungs-Amp mit tollem Sound und einfacher Bedingung
Alex Bitsch 16.02.2019
Ich suchte immer einen kleinen, handlichen Amp zum Spielen zu Hause und Üben, wenn ich nicht im Probe-Raum bin.
Nach gut 10 ausprobierten Amps bin ich auf den kleinen Orange gestoßen und er hat mich voll überzeugt.
Der Clean-Channel ist super-sauber und hat den typisch Britischen Sound, den ich so liebe (der Vox hat mich hier nicht so überzeugt!). Der Dirty Channel ist auch auf Zimmerlautstärke schön angezerrt.
Es ist alles schön analog, klingt toll, ist leicht und bietet alles, was man von einem Bedroom-Amp so erwartet.
Ich würde ihn mir immer wieder zulegen.
Klare Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Guter Klang für kleinen Preis
RouwenZ 04.05.2018
Ich habe mir den Orange angeschafft, weil ich ein kleinen Amp für Zuhause haben wollte zum üben. Ich muss sagen ich bin über den Sound wirklich überrascht. Für die größe kommt ein wirklich voller Klang rum und man kann einen richtig tighten Vintage Sound aus ihm rausbekommen. Für den Proberaum sehe ich ihn jedoch als ungeeignet da er hierfür zu klein ist. Ansonsten super preis leistungs verhältnis.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube