Mackie MC-150

Studio-Kopfhörer

  • ohrumschließend
  • präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg
  • verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich so sehr gut heraushören
  • ein weich gepolsterter und verstellbarer Kopfbügel und die bequemen Ohrpolster bieten eine ergonomische Passform für stundenlangen Komfort und sorgen gleichzeitig für eine optimale Basswiedergabe und Dämpfung von Außengeräuschen
  • robustes und langlebiges Design erfüllt jegliche Anforderungen
  • zusammenklappbar für eine einfache und platzsparende Aufbewahrung
  • ideal für: Studio-Monitoring, DJs, Field Recording, Personal Listening und vieles mehr
  • abnehmbares und gerades Kabel mit verriegelbarem Bajonettstecker
  • Frequenzgang: 15 - 20000 Hz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Treiber: 50 mm
  • Empfindlichkeit: 86 dB
  • austauschbare Ohrpolster
  • 15° Drehgelenk
  • Kabellänge: 3 m
  • Gewicht: 265 g
  • inkl. vergoldetem 6.3 mm Adapter und Tragetasche

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 15 Hz – 20000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Mackie MC-150
22% kauften genau dieses Produkt
Mackie MC-150
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
77 € In den Warenkorb
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
12% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 115 €
Audio-Technica ATH-M40 X
9% kauften Audio-Technica ATH-M40 X 87 €
beyerdynamic DT-240 Pro
8% kauften beyerdynamic DT-240 Pro 67 €
AKG K-240 Studio
7% kauften AKG K-240 Studio 57 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
12 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Klarer Sound
NMHenry, 27.07.2020
Tragekomfort: Die Ohrmuscheln sind recht schmal, sodass die Ohren nicht viel Platz drin haben, ich verstehe auch nicht, warum Mackie die so schmal gemacht haben und nicht ein bischen breiter, aber wie auch immer sind sie dennoch recht komfortabel sobald man sich daran gewöhnt.

Sound: Ich höre Dinge die ich vorher nicht gehört habe, z.B. habe ich ein leichtes Rauschen bei einem Mate auf Teamspeak bemerkt, wo der andere Mate meinte, nichts zu hören als ich ihn fragte.
Bei Musik hört man auch vieles mehr und detailreicher, aber auch Produktfehler, wo ich erst dachte das wäre der Kopfhörer, aber es war nur der Track.
Den Kopfhörer finde ich nicht basslastig wie andere meinen, überhaupt nicht eigentlich, ich finde ihn recht neutral im bassbereich dafür aber in den Höhen am Anfang ein bischen Scharf, wo man sich aber schnell dran gewöhnt.

Verarbeitung: Sie sind recht leicht und aus Plastik, die Größeneinstellung vom Kopfbügel finde ich haben zu wenig Rasterung, es fühlt sich an als wenn die Höheneinstellung direkt wieder verrutscht, es hält aber trotzdem gut genug. Das Kabel ist abnehmbar, was immer gut ist. Auch wenn sich das Kabel solide anfühlt, sind Kabel am häufigsten die Bruchstelle. Das Kabel ist aber ein spezielles und lässt sich reindrehen, sodass es nicht einfach rausfliegen kann, deswegen weiß ich nicht ob sich das Kabel mit einem standard 3,5mm Klinke Kabel austauschen lässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Nicolas582, 26.11.2019
Diese Bewertung ist Teil eines Tests von Studiokopfhörern bis 100€, mit folgenden Kandidaten: Shure SRH440 (69€) // AKG K-271 MKII (79€) // Mackie MC-150 (79€) //
Mackie MC-250 (96€) // Audio Technica ATH-M40X (79€)
(meine Testberichte zu den anderen Modellen findet ihr auch hier auf Thomann)

Komfort:
Die Mackie machen einen soliden Eindruck und lassen sich für den Transport etwas kleiner falten. Die Ohrpolster sind relativ weich und dick, fallen aber durch ihre asymmetrische Ohraussparung auf, deren Sinn sich mir noch nicht erschlossen hat. Auch sind diese Polster nicht sehr fest, weshalb sie sich oft verdrehen – bei den speziell vorgeformten Ohrmuscheln muss man also immer etwas justieren und probieren, bis sie gut sitzen. Dann sind sie aber sehr bequem, das Ohr stößt nirgends an und durch den geringeren Anpressdruck vergisst man gern mal, dass man Kopfhörer aufhat. Negativ fällt allerdings die Größenverstellung auf, welche keinen hochwertigen Klickmechanismus hat, sodass auch an dieser Stelle gern mal nachjustiert werden muss. Diese Eigenheiten tun zwar der Bequemlichkeit keinen Abbruch, sind aber bei den anderen Testkandidaten hochwertiger gelöst.

Sound MC-150: Die Bässe sind leicht angehoben, trotzdem klingen die MC-150 ganz und gar nicht dumpf und profitieren von präsenten Hochmitten und Höhen. Dadurch wirkt der Sound lebendig und knackig, fast schon ein bischen Aggresiv. Viele Details kommen rüber und die Musik macht Spaß. Die Räumlichkeit ist nicht so ausgeprägt wie bei den neutraleren AKG oder Shure, dadurch wirkt die Musik plastischer und kompakter, was aber gerade fürs Monitoring oder als DJ sehr angenehm sein kann.
Die teureren MC-250 klingen im Vergleich aber nochmal merklich sanfter und neutraler, durch mildere Bässe und Höhen.

Fazit:
Wie der Hersteller auf den Verpackungen schon angedeutet hat, eignet sich der hier vorliegende MC-150 durch seine leichte Badewannenkurve sehr gut zum Musikhören, als Monitoringkopfhörer und auch für DJs (wobei sie nicht so flexibel abknickbare Ohrmuscheln wie die Audio Technica besitzen). Die teureren MC-250 klingen etwas weniger aufregend, zu Gunsten eines neutraleren, aufgeräumteren Klangs, weswegen sie sich auch hervorragend für soundkritische Beurteilungen eignen.
Die beiden Mackies sind für mich sehr angenehm zu tragen, nur die etwas hakelige Größenverstellung und die nicht fixierten Ohrpolster trüben den Eindruck ein wenig.
Insgesamt kann ich beide Mackies empfehlen, es sind sehr gute Arbeitstiere in der Musikproduktion, der teurere MC-250 konnte mich aber mit seiner neutraleren, Abstimmung für längere Arbeit am Tonmaterial mehr überzeugen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Einfach perfekt - vor allem für Bass Liebhaber
hazel, 30.01.2020
Ich nehme den Mackie MC-150 hauptsächlich zum Üben mit meinem 5-Saiter E-Bass an meinem Roland Micro Cube. Ich habe mir daran auch den Computer angeschlossen, so kann ich zu meinen Titeln "live" und laut spielen, ohne dass meine Frau aus der Haut fährt :-). Gewählt habe ich den Mackie MC-150 deshalb, weil er ein traumhaftes Basssignal liefert. Der Sound ist über sämtliche Frequenzen top, sehr satt und ausgewogen, ganz mein Ding. Auch die Mitten und Höhen kommen sehr gut, da klirrt und scheppert nichts, einfach perfekt - und das zu einem absolut annehmbaren Preis. Verarbeitung und Tragekomfort können meines Erachtens auch nicht besser sein, auch mit Kopfumfang 59 cm ist der Mackie MC-150 sehr angenehm zu tragen. Ein Kompliment an Mackie und für alle Interessierten eine absolute Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Heller, glasklarer Klang mit präzisem Bass und super bequem
Teddyboer, 19.04.2020
Ich habe die Kopfhörer sowohl zum Spielen meiner E - Gitarre als auch zum Musikhören und für PC Spiele am Schreibtisch bestellt.

Tragekomfort ist erstklassig, man vergisst fast, dass man sie trägt. Auch die Ohren werden nicht sonderlich warm. Außerdem sind die Kopfhörer recht leicht.

Zum Klang: Eher hell und "kristallklar" als warm. Der Fokus liegt bei Höhen und Tiefen. Man bekommt eine präzise Auflösung im sehr betonten Höhenbereich und am anderen Ende der Skala einen kräftigen "punchy" Bass. Wenn man es lieber warm und kuschelig mag, dann ist dies nicht der richtige Kopfhörer. Aber wenn man gerne genau hinhört und bei Musik detailverliebt ist, bekommt man hier genau das richtige.
An der Gitarre kommt die Höhenbetonung so zum Vorschein, dass man jedes Sliding, Klirren, Zupfen und allgemein jede Unsauberkeiten mitbekommt, vor allem bei den hohen Saiten.

Wenn man ein eher helles, klares Klangbild mag mit Höhenfokus und kräftigem Bassfundament, dann ist dieser Kopfhörer absolut zu empfehlen. Zumal er wirklich bequem ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
77 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.