Studio Kopfhörer

  • für Studio, Bühne und unterwegs
  • geschlossen
  • ohrumschließend
  • titanbeschichtete 50 mm Treiber
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Empfindlichkeit: 114 dB SPL/ V
  • Übertragungsbereich: 5 - 40000 Hz
  • hohe Außenschallisolierung
  • innovativer Faltmechanismus
  • ovale Kunstleder-Ohrpolster
  • einseitige Kabelführung
  • faltbar
  • Gewicht: 255 g
  • inkl. 2 gerade Kabel (3 m und 1,2 m lang) und ein 3 m Wendelkabel, 6,3 mm Adapter und Aufbewahrungsbeutel

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 40000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

AKG K-371
34% kauften genau dieses Produkt
AKG K-371
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
118 € In den Warenkorb
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm
16% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm 129 €
beyerdynamic DT-990 Pro
7% kauften beyerdynamic DT-990 Pro 129 €
Audio-Technica ATH-M50 X
6% kauften Audio-Technica ATH-M50 X 129 €
AKG K-702
5% kauften AKG K-702 135 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
157 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Tolles Gesamtpaket zu fairem Preis!
Ole Petersen, 01.06.2021
Es ist mein erster Studio Kopfhörer. Ich habe mich zuvor durch viele Foren, Produkttests und Videos geklickt. Mein Budget war begrenzt auf max. 130€ worauf dann der AKG-371 sowie der beyerdynamic DT-770 Pro 32 Ohm auf meiner Liste standen. Meine primäre Nutzung ist Zuhause und mal unterwegs im Auto oder Zug. Als Ausgabegerät kommen ausschließlich mobile Endgeräte zum Einsatz (Handy und Laptop).

Die Lieferung von Thomann kam innerhalb von zwei Werktagen an, top! Sofort ausgepackt und gegeneinander Probegehört. Vorweg, es sind beides tolle Kopfhörer!

Ich entschied mich für den AKG, da mir sein Klang bei meiner bevorzugten Musikrichtung Folkpop und Punkrock besser gefiehl. Für mein Empfinden war er einfach klarer. Ja, die Optik hat auch mitgespielt. Der AKG sieht fließender und für mich als Ingenieur nach mehr Liebe zu den Formen aus. Der DT-770 ist aufgebaut nach dem Motto, nichts was nicht muss und alles was es braucht - das hat vielleicht auch mit dem generellen Altersunterschied der beiden Entwicklungen zu tun. An ihm gefällt mir, dass alles ausgetauscht und repariert werden kann. Dies geht bei AKG nicht! Doch da die Qualität bei beiden wirklich gut ist und ich sorgsam mit ihnen umgehe konnte ich beim AKG darauf verzichten.
Zum schnellen verstauen in kleinem Pakmaß ist das abnehmbare Kabel beim AKG super - warum beyerdynamic das nicht macht, verstehe ich nicht. Bezüglich Kabel ist für meine Anwendung auch toll, dass bei AKG ein langes Kabel zur Nutzung am Schreibtisch und ein kurzes Kabel zur Nutzung aus der Hosentasche heraus dabei ist.

Was der DT-770 besser macht ist die Entkopplung des Kabels am Kopfhörer. Da ist bei ihm nahezu nichts zu hörern, wenn ich am Kabel entlangstreiche. Beim AKG hingegen vernehme ich ein klares Schleifgeräusch. Das geht wirklich besser! Abhilfe habe ich hier in einer Rezession gefunden. Das Kabel einmal um die Hörmuschel legen und schon ist Ruhe. Blöd, aber das habe ich aufgrund der anderen Vorteile in Kauf genommen.

Für jemanden der einen Kopfhörer sucht der etwas mehr im Bass schiebt und die knackigen höhen dabei nicht ganz so wichtig sind ist der DT-770 definitv ein Probehören wert! Für mich ist es der AKG! Danke Thomann für das tolle Angebot und die große Auswahl!

Ich hoffe dies hilft bei der Entscheidung von euch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
!!! Ich steh auf AKG !!!
Udo. M., 27.02.2021
Nach meinen Erfahrungen mit dem AKG K141 Monitor, der nach mittlerweile gut 30 Jahren in die ewigen Jagdgründe abgeritten ist und in anbetracht der Tatsache, das ich Musik mittlerweile fast ausschließlich über meinen MP3-Player höre (übrigens kein schlechter, so richtig mit echtem Grafikäquilizer und so...), habe ich mich entschieden, die bislang von mir genutzten InEars durch OverEars zu ersetzen.
Die Initialzündung gaben meine Erfahrungen mit den bei Thomann erstandenen Superlux 681, die ich mir für den Recording-Bereich zugelegt hatte. Diese hatte ich mal spaßeshalber an meinem o.g. MP3-Player angeschlossen (dank 32 Ohm ja kein Problem. Die K141 hatten 600 Ohm, ein bisschen viel für den Player!). Naja, wie auch immer. Jedenfalls war ich sehr überrascht, was sich mir nun akkustisch bot. Tiefe Frequenzen wurden mit einem Mal klar getrennt voneinander hörbar. Zuvor war dies, gerade bei sehr basslastigen Aufnahmen für meine InEars einfach "too much" unt daher matschte auch der Klang im unteren Frequenzbereich. Gut vielleicht sind meine InEars ja einfach Murks, aber eigentlich machen sie im restlichen Frequenzbereich einen richtig guten Job, von daher...?
Wie dem auch sei, ich kann trotzdem nur jedem raten, sich bei der Wahl seiner neuen Kopfhörer unbedingt auch Studiokopfhörer im Vergleich zu HIFi-Köpfhörern anzuhören, das lohnt sich, glaubt´s mir!

Aber nun zurück zu den AKG K-371.
Getestet habe ich sie bisher mit verschiedenen Musikrichtungen:
- Zappa - You ar what you is
- Miles Davis - Amandla
- Bach - Air für Streicher
- A. Pärt - Tabula Rasa
- Sting - Nothing like the Sun
- Underworld - Beaucoup Fish
- Yes - Owner of a lonely heart
u.A

bei allen von mir getesteten Musikstücken kann ich mich nur freuen,
die AKGs gekauft zu haben. Ich hatte den Äqui zuvor auf Flat eingestellt und war bereits begeistert. Ob ich hier noch Veränderungen vornehme, kann ich noch nicht sagen. Bei den Superlux hatte ich die Höhen etwas senken müssen.

Was den Tragekompfort angeht, bin ich sehr zufrieden. Aber ich höre Musik über Kopfhörer eigentlich ausschließlich im Liegen und bei Dunkelheit und "relativer" Stille. Soll heißen, ich setze mich dabei nicht in den Bus oder jogge beim Musikgenuss nicht in der Gegend herum. Ich glaube auch nicht, das sie dafür wirklich gedacht sind. Ich bin vielleicht "spießig", aber ich finde es unmöglich, wenn erwachsene Menschen mit OverEars in der Gegend herumlaufen. Wenn Kinder das machen find ich das allein schon wegen der Verkehrssicherheit bedenklich. Bei Erwachsenen sind OverEars ja wohl auch eher so eine Art Lifestyle-Statement. Obwohl, ich glaube, die AKGs taugen durchaus auch hierfür.

In jedem Fall gebe ich eine

!!! Super Kaufempfehlung !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der neue Standard unter 200 Euro?
Marko aus Kiel, 25.08.2020
Ich habe diesen Kopfhörer für meinen Sohn gekauft, der einen anständigen Kopfhörer für unterwegs suchte und mit meinem DT240pro wegen seiner kleinen Kopfpolster nicht klar kam.

Er selber besitzt einen DT1990 und Meier Audio Corda Rock FF, ist also auch etwas verwöhnt, was den Klang angeht.

Der AKG kam und hörte ihn Probe an meinem Lake People G109A. Ich höre haupsächlich über Tidal Musik (Hifi-Account). Vom Mixen und ähnlichem habe ich keine Ahnung.

Meiner Meinung nach hat AKG einen sehr guten Job abgeliefert mit diesen Kopfhörern. Sie sind dem DT770pro 250 Ohm im Klang nicht unähnlich, haben jedoch nicht den peak im Hochtonbereich und stellen Transienten besser dar. Die Mitten stellt der AKG auch besser dar als der Beyer und im Bass scheint er trockener.
Für mich schlägt der AKG den DT770 klanglich und ist gerade für mobile Anwendungen die bessere Wahl, weil auch deutlich lauter.
Auch am Handy ist der AKG sehr laut (Huawei P9).
Auch der DT240pro kann hier klanglich und lautstärkeseitig nicht mithalten.
Geht es um den Komfort ist der Beyer DT770 allerdings wieder besser.

Fazit:
Ich kann nur jedem, der gerade nach einem neutralen, geschlossenen Kopfhörer sucht empfehlen, sich den AKG K371 mal anzuhören.
Es ist überraschend, was heute zu dem Preis möglich ist.

Einen Makel haben die Kopfhörer dann doch:
Das linkseitige Kabel produziert deutliche Geräusche in der Ohrmuschel. Wer empfindlich darauf reagiert, sollte sich woanders umschauen oder, so habe ich es gemacht, das Kabel einmal um die Ohrmuschel wickeln. Dann ist Ruhe.

Nur zum Vergleich, welche Kopfhörer ich sonst höre, besitze und vergleichen konnte:
Beyerdynamic T1, DT880edition 600 Ohm, DT770pro 250 Ohm, DT240pro, AKG 271 Studio, Sennheiser PX200II und zeitweise hatte ich den DT1990 Pro meines Sohnes zur Verfügung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Top Sound, aber Autsch
S. Schweiger, 14.01.2021
Ich habe mir die Kopfhörer für das Homeoffice (eh klar 2020) zugelegt. Ich verbringe täglich Stunden am Keyboard und PC und arrangiere, komponiere und nehme Demos auf.

Für das Aufnehmen für die Vocals habe ich mir extra geschlossene Kopfhörer zugelegt, um Bleeding zu vermeiden. Da mir der Klang von AKG Kopfhörern schon immer zugesagt hat, ist es dieses Modell geworden.

Die Verabeitung ist wie immer Top, der Klang ist Geschmackssache, aber mir gefällts. Mein einziges Manko - und das ist leider so groß, dass ich mir nun andere Kopfhörer zulegen werde - ist der Tragekomfort: Die Kopfhörer sind nämlich erdrückend. Nicht unbedingt eng, aber nach längeren Arbeiten sehr unangenehm. Zuerst dachte ich, es lag am Whiskey, aber nach mehrmaligen Probieren war klar, dass die AKG K371 nicht für längere Studioarbeiten zu gebrauchen sind.

Dieses Modell werde ich mir behalten, da mir wie gesagt der Sound gut gefällt und sie fürs Recording sicher sind. Für meine langwierigeren Projekte werde ich mir allerdings offene Kopfhörer zulegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 31.07. und Montag, 2.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Testbericht
AKG K 371
AKG K 371
Sound & Recording (2/2020)
Test lesen · Fazit lesen
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
11
(11)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Wampler Gearbox Dual Overdrive

Wampler Gearbox Dual Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Andy Wood Signature Pedal; enthält modifizierte Versionen von zwei der beliebtesten Drive-Schaltungen von Brian Wampler: Kanal 1 basiert auf dem Tumnus und Kanal 2 auf dem Pinnacle; von oben schaltbare Reihenfolge; zwei Ein-…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

3
(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.