Göldo ASNUT Slide Saddle

124

Slide-Sattel

  • Erweiterungs-Sattel
  • nur die Saiten entspannen, den Extender über den Sattel platzieren und die Saiten sind ca. 6 mm höher über den Griffbrett und liegen weiter auseinander
Erhältlich seit April 2003
Artikelnummer 161231
Verkaufseinheit 1 Stück
8,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

124 Kundenbewertungen

58 Rezensionen

Z
Funktioniert aber kratzt
ZZ! 11.11.2009
Hallo!
Mittlerweile ist der Göldo Asnut Slide Sattel mit guter Lieferbarkeit erhältlich - das war nicht immer so. Der Slide Sattel selbst ist im Prinzip ein gebogenes Stück Metall mit eingeritzten Auflagen für alle sechs Saiten. Zum Betrieb wird der Sattel einfach auf den normalen Sattel aufgelegt und die Saiten wieder drauf gezogen.
Und genau hier liegt das Problem des Slide Sattels - das Griffbrett wird verkratzt!!!
Ansonsten funktioniert der Sattel so wie man sich das vorstellt, allerdings ist der Winkel des Sattels im Verhältnis zur Bridge etwas ungewöhlich, was aber nicht ernsthaft stört.
Auch die Bundstäbchen als Markierungen dürften nicht mehr exakt stimmen, weil der genaue Auflagepunkt am Sattel ja jetzt anders ist.

Fazit: Wer eine günstige Zweitgitarre hat, wo einen das Zerkratzen des GRiffbretts nicht stört hat mit dem Slide Sattel eine passable Gelegenheit Slide Luft zu schnuppern, mehr aber auch nicht.
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Für Erhöhung der Saitenlage auf Gitarre.
TonyKa 29.10.2020
Ich nutze dieses Teil auf meiner Westerngitarre die Saitenlage zu erhöhen, damit ich darauf dann Slidegitarre spielen kann.
Das funktioniert sehr gut. Ich empfehle es aber mit Malerklebeband das Griffbrett etwas abzukleben, damit die Sattelauflage keine Kratzer oder Abnutzungsspuren auf dem Griffbrett hinterlässt. Das wäre sehr ärgerlich.
Ich kann diese Sattelauflage empfehlen und würde sie wieder kaufen.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M6
so gut das Teil auch ist, es gibt einiges zu bedenken
Michael 67 11.11.2014
Hallo,

ich stand auch vor der Entscheidung, was ich zum Sliden mit dem Bottleneck nehmen sollte. Da dafür die Saitenhöhe ausschlaggebend ist, kann eine vorhandene Saitenlage nicht benützt werden, klingt fürchterlich. Also entweder eine vorhandene E-Gitarre "opfern" oder eine preisgünstigere kaufen.

Dafür hatte ich eine Telecaster von Harley Benton im Sinn. Da aber fand ich die Göldo Sattelerhöhung. Somit konnte ich leicht eine meiner Stratos umrüsten, was wirklich problemlos ging.

Jetzt nun meine neue Erfahrungen: Das Sliden mit dem Bottelneck ging schlagartig viel besser, ein sauberer Sound ohne Bundschnarren. Nach der Eingewöhnungszeit macht das riesig Spass.

Nun die Kehrseite: Die Saitenlage wird derart hoch, dass im vorderen Bereich vom 1. bis zum 5. Bund überhaupt nicht mehr einzeln gespielt werden kann. Die Saiten sind auf dem neuen Göldosattel viel weiter auseinander, als der Hals breit ist. D.h., dass die beiden E-Saiten außerhalb des Halses sind. Zum Sliden müssen sie in Richtung der inneren Saiten gedrückt werden. Leider kann man dann auch die Gitarre nicht mehr in den Wandhalter hängen, da dieser immer wieder an die außenliegenden Saiten stößt :-((

Da mir das Silden sehr gut gefällt, werde ich mich bei der Hausmarke HB doch um eine Gitarre mit breitem Hals umsehen. Ich möchte die Slidegitarre nicht ständig umstimmen (open E) oder am Sattel umbauen.

Die Verarbeitung ist super, keine gefährlichen Grade.


Fazit: Bitte um Überlegung wegen der Halsbreite, ansonsten eine prima Sache.
Verarbeitung
1
2
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Einstieg in die Slidetechnik
DirkH 03.11.2009
Habe den Sattel über den Sattel meiner Strat gesetzt. Es wird nichts geschraubt oder geklebt, sondern hält durch den von den Saiten ausgeübten Zug mittels Reibungswiderstand. Zum Erfahrungen sammeln und einarbeiten in die Pedalsteelthematik ist das Ding absolut ausreichend. Für Fortgeschrittene empfehle ich trotzdem eine richtige Steelguitar.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden