Glorious Workbench black

179

Producing Workstation

  • zum Arbeiten im Heim- und Projektstudio
  • äußerst stabile und ergonomische Konstruktion
  • ausziehbare Lade für Keyboards
  • zwei 4 HE 19''-Racks
  • Platz für CDs, DVDs, Bücher etc
  • mit Aussparung zur Kabelführung
  • einfacher Aufbau
  • Platz für Tastatur, Maus, Studiomixer und weiteres Equipment
  • zweite Ebene für große Displays
  • drehbare 260 x 260 mm Abstellflächen für Monitorboxen
  • Material: MDF-Holz
  • Abmessungen untere Ablage (B x H x T): 1302 x 760 x 551 mm
  • Abmessungen obere Ablage mit Lautsprecherablage (B x H x T): 1560 x 980 x 232 mm
  • Abmessung Ausziehablage (BxHxT): 1230 x 100 x 275 mm
  • Gewicht: 43 kg
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit April 2016
Artikelnummer 381729
Verkaufseinheit 1 Stück
B-Stock ab 389 € verfügbar
419 €
469,99 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 21.05. und Montag, 23.05.
1

Die herrliche Studiowerkbank

Die Glorious Workbench ist ein kostengünstiger Studiotisch, der gezielt für die Ansprüche in Home- und Projektstudios konzipiert ist. Die einfach aufbaubare MDF-Konstruktion bietet neben einer etwa 130cm breiten Arbeitsplatte eine erhöhte Plattform für Bildschirme und Monitorlautsprecher sowie zwei integrierte 19“-Racks mit jeweils vier Höheneinheiten für den Einbau von Audiointerfaces, Vorverstärkern und anderen Hardware-Geräten. Außerdem verfügt der Studiotisch über eine Auszugablage mit den Maßen 123 x 27,5cm, auf der ein kleineres Masterkeyboard und ein USB-Controller aufgestellt werden können.

Praktische Konstruktion

Die erhöhte Plattform ist zuzüglich der Lautsprecherablagen 156 cm breit und bietet ausreichend Platz für zwei Bildschirme. Auf den Lautsprecherablageflächen mit 261 x 261mm können kleinere 2-Wege-Systeme aufgestellt werden. Ferner sind sie drehbar, sodass die Ausrichtung der Lautsprecher wesentlich vereinfacht wird. Die darunterliegenden 19“-Racks sind von der Abhörposition aus leicht zu erreichen, wodurch die eingebaute Hardware komfortabel zu bedienen ist. Außerdem befindet sich zwischen den Racks ein Fach für beispielsweise CDs oder DVDs. Ansonsten können auf der Arbeitsplatte zusätzlich zum Computerzubehör auch weitere Controller, ein Tischmikrofon oder ein kleiner Mixer untergebracht werden.

Nie wieder ein Provisorium

Verglichen mit improvisierten Lösungen, bestehend aus einem handelsüblichen Schreibtisch mit externen Boxenstativen, einem an der Seite stehenden Masterkeyboard und zusätzlichem 19“-Rack, bietet die ergonomisch konstruierte Glorious Workbench eine kompakte, klar strukturierte und vor allem praktische Arbeitsumgebung für ein effizientes Arbeiten von der Abhörposition aus. Alle wichtigen Geräte für den Produktionsalltag finden einen geeigneten Platz und obendrein ist sie vergleichsweise günstig zu erstehen. Damit ist die Glorious Workbench für alle Musiker und Produzenten geeignet, die eine praktikable und budgetschonende Workstation benötigen.

Über Glorious

Bereits kurz nach der Gründung im Jahr 2004 entwickelte sich Glorious in einem rasanten Tempo zu einer anerkannten Möbelmarke für DJs, Musiker, Produzenten und Vinyl-Liebhaber. Ein äußerst engagiertes Team entwirft qualitativ hochwertige Produkte für Heim- und Studioanwendungen sowie den gewerblichen Einsatz in außergewöhnlichen und gleichzeitig praktischen Designs. Dabei achtet Glorious auf die Verwendung von anspruchsvollen, geprüften Werkstoffen, um die Langlebigkeit und Nachhaltigkeit aller Produkte zu gewährleisten. Zum Sortiment gehören Studiotische, DJ- und Hi-Fi-Stationen, Aufbewahrungssysteme für Vinyl sowie diverse Zubehörteile.

Kompakte Lösung für das Homestudio

Um als Homestudio genutzte Wohnräume weiterhin anderweitig ohne große Einschränkungen nutzen zu können, bedarf es kompakter Lösungen, damit das gesamte Equipment für Komposition, Aufnahme und Musikproduktion auf möglichst kleinem Raum untergebracht werden kann. Die Workbench von Glorious erfüllt genau diese wichtige Voraussetzung: Sie bietet genug Platz für bis zu acht Hardware-Geräte, zwei Bildschirme, zwei Studiomonitore, ein Masterkeyboard und viele weitere Dinge, ohne dabei den genutzten Wohnraum zu weit auszufüllen. Zudem verfügt sie über Aussparungen zur Kabeldurchführung für ein professionelles Kabelmanagement.

179 Kundenbewertungen

119 Rezensionen

D
Nur bedingt brauchbar
Daniel3892 12.12.2018
Mein Tisch wurde mit zwei optischen Mängeln geliefert und einem funktionalen. Die Qualität ist insgesamt nicht hoch, warum Thomann den Preis angezogen hat, ist unverständlich. Der Tisch nicht mehr als 200¤ Wert (unteres IKEA Niveau) und ich würde ihn definitiv nicht noch einmal kaufen.

Zu den Punkten im Einzelnen:
"äußerst stabile und ergonomische Konstruktion"
- Ergonomisch für einen durchschnittlich großen Mann (1,79m) ist er nicht wirklich. Hier fehlen ein paar cm an allen Seiten. Zudem bekommt man nach einer Zeit Nackenschmerzen weil der Bildschirm so hoch steht.

"ausziehbare Lade für Keyboards"
- VORSICHT - Die meisten Keyboards passen auf Grund des zu geringen Abstands gar nicht auf die Lade!!!! Der Auszug ist sehr wackelig, der Tisch mit vollem Equipment beladen, ist zwar nicht wackelig, aber auch nicht stabil.

"zwei 4 HE 19''-Racks"
- Die Racks sind bei mir nach wie vor nicht nutzbar, da die Rackschienen mit falschen Muttern und Gummilippen ausgeliefert werden, welche schlicht nicht passen.

"mit Aussparung zur Kabelführung"
- Es gibt genau EINE Aussparung, mittelmäßig nützlich. Es gibt z.B. keine Aussparung für den Keyboard Auszug.

Gerade jetzt wo der Tisch noch teurer ist, würde ich ihn erst recht nicht mehr kaufen und kann nur empfehlen nochmal ein paar hundert Euro mehr zu sparen für ein besseres Produkt.
Features
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NM
Ich liebe diesen Tisch!
Nico Melgares 30.11.2021
Ich liebe diesen Tisch, da er fast keine Tiefe hat und alles übereinander lagert. Er braucht erstaunlich wenig Platz, aber es lässt sich viel in und auf ihm verstauen. Hab die herausstehenden Seiten der obersten Etage für die Monitore abgeschnitten, damit der Tisch genau in meinen kleinen Abstellraum passt. Dann noch Bassfallen in den Ecken von der Decke bis zum Boden (etwas trocken, aber dafür kein Wummern in dem kleinen Raum) und ein paar Akustikelemente an den Seiten und der Rückwand montiert und fertig war mein Homestudio. Das Racksystem ist super für 19"Effektgeräte, wenn man denn solche hat. Ich habe die Rackschienen einfach nicht installiert und dafür mein Korg Minilogue XD Modul hinein geschoben. Es passt auf den Milimeter locker rein. Das Fach in der Mitte habe ich für mein Audiointerface benutzt und die XLR Kabel für Monitore und Midikabel für Klaviatur durch das Loch in der Rückwand geführt. Wenn man zu tiefe Audiointerfaces hat wird es etwas Knapp, wegen den Steckern und weil alle Kabel zusammengeführt werden und einen Bogen zur Mitte machen. Auf der anderen Seite des Minilogue XD's habe ich meine Digitakt, Tischmikrofonständer, Notizbuch, etc hineingeschoben. Auf der Tischplatte ist neben meiner Tastatur und Maus noch sehr viel Platz zum Schreiben usw.
Das Material verkratzt nicht schnell und ist Matt. Man sieht also keine Fettflecken der Hände, wie auf glatten Oberflächen. Wenn man den Tisch zusammen gebaut hat ist er ziemlich robust, auch wenn die einzelnen Spanplatten etwas biegsam sind. Man bewegt den Tisch ja nur einmal. Die untere Schublade, welche ich für mein Midi Keyboard benutze, läuft geschmeidig in der Schiene. In ihr ist allerdings, aufgrund der Breite zu wenig Platz für die meisten 88 Tasten-Klaviaturen.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Zu hoch, zu hoch zu hoch
Null-Null-Schneider 30.09.2019
Wer um alles in der Welt entwirft so einen Studiotisch?
Ich hatte mich sehr darauf gefreut das endlich mal alles an seinen Platz kommt. Beim Zusammenbau ahnte ich aber schon das es nicht gut ausgehen wird. Als alles zusammengebaut war (bekanntes Möbel-System, war wirklich sehr einfach), habe ich mich mit einem normalen "Bürostuhl" davor hin gesetzt und dann sind die Monitorboxen und der Bildschirm 20 cm zu hoch. Was soll denn das? In dieser Körperhaltung kann man höchstens ein Ei legen aber keine 10 Minuten dran arbeiten.
Wo ist der Hinweis das man für dieses "Glorious Workbench" mindestens 2 Meter Körpergröße benötigt? Da ich die Holzdübel bei der Montage verklebt hatte, scheidet ein Umtausch leider aus. Ich mußte den hinteren Aufbau wieder abnehmen, habe den Bildschirm auf die untere Platte gestellt und die Monitorboxen stehen jetzt seitlich daneben auf Ständern. Ich habe jetzt also einen schmalen Tisch, ohne die Monitoraufsätze und die 19" Rackeinschübe. So was gibt es für 50€ bei jedem Möbeldiscounter. Ich fühle mich total verarscht.
Die Verarbeitung ist gut, daher 3 Sterne.
Features
Verarbeitung
3
2
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Mein neuer Stammplatz
Narfalfa 06.10.2018
Ich habe diesen Tisch nun seit ca. 2 Jahren und er hält immer noch, wie am ersten Tag.

Zwar habe ich es mittlerweile geschafft auch diesen Tisch mit Equipment zu füllen, aber zumindest hat alles einen Platz darauf gefunden.

Aufbau war easy.

In der Rückwand (unterhalb der Tischplatte) könnte ein kleines Löchlein für die Kabel der Geräte, die auf dem ausziehbaren Brett liegen, nicht schaden .. ansonsten bin ich rundum zufrieden.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube