Glorious Sound Desk Pro black

47

Studiotisch

  • 2 Rackplätze mit 3 HE für Equipment im 19"-Format
  • ausziehbare Ablage für Keyboards (bis zu 88 Tasten - max. 142,5 cm Breite und 27,3 cm Tiefe) in 4 Höheneinstellungen montierbar
  • max. Belastbarkeit Keyboard-Ablage: 12,5 kg
  • Arbeitsfläche mit erhöhter Breite und Tiefe
  • Kabelkanal im Inneren für Mehrfachsteckdosen
  • zugänglich von Vorder- und Rückseite
  • Kabelaussparung für Wandaufstellung auf Bildschirmhöhe
  • Material: MDF-Holz
  • Außenmaße (L x H x B): 1550 x 932 x 650 mm
  • Gewicht: 39,7 kg
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 479846
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Keyboardauszug Ja
Rackunits in HE 3 HE
Breite in mm 1550 mm
Tiefe in mm 650 mm
Höhe in mm 932 mm
Höhenverstellbar Nein
Rollen Nein
Keyboardauszug (B x T x Nutzhöhe) in mm 1425 x 273 x 170
629 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 3.12. und Montag, 5.12.
1
A
Schöner Tisch, weitestgehend gut durchdacht.
Anonym 07.04.2022
Der Tisch wirkt nicht so klotzig wie auf den Bildern. Die Arbeistfläche auf dem Tisch hat eine gute Größe und die Kabelführungen und -Ablagen sind gut gewählt.

Preis-/Leistungsverhältnis ist m.E. stimmig, auch wenn man mit dem Tisch jetzt keinen Design-Preis gewinnt.

Meine Kritikpunkte wären:
- die obere Ablage für Monitor/Lautsprecher ist eindeutig zu schmal. Selbst meine kleinsten Abhör-Monitore passen da nicht drauf und stehen vorn über. Hier hätten 5-10 cm in der Tiefe gut getan.
- die Keyboard-Ablage ist relativ wackelig und im Grunde lediglich für Klaviaturen geeignet. Ein NI-S61 z.B. passt zwar drauf, aber man kommt nicht an die Regler/Display ran. Das ist zwar ok zum Einspielen, aber ansonsten muss man das Keyboard auf die Tischplatte hieven (was wegen dem Anstoß vorn unterhalb der Tischplatte nicht ganz problemlos ist).
- der Aufbau ist etwas fummelig mit vielen Teilchen (irgendwie alla IKEA), kann man aber allein schaffen.
- die Rack-Schienen wären in schwarz deutlich besser gewesen

Fazit:
Ansonsten ist der Tisch ohne Tadel. Mag sein (wie hier schon kritisiert), dass die Kanten etwas scharf sind und das ganze nicht super-hochwertig aussieht, das würde ich jetzt - vor allem in Anbetracht des Preises - nicht negativ werten.
Grundsätzlich ist der Tisch aber durchdacht und solide konstruiert. Die Maße sind kompakt, dennoch hat man auf der Tischplatte wunderbar Platz zum Arbeiten.
Der Keyboard-Auszug ist (für mich) definitiv zu kurz.
Ebenso die Speaker-Bank oben.

Hätte ich den Output von Platform vorher gekannt (bin ich erst hier durch eine Rezension aufmerksam geworden), hätte ich evtl. den genommen - vor allem wegen der Optik und der größeren Keyboard-Schublade (wobei der natürlich preislich nochmal weiter oben liegt) - und mir beim Glorious Sound Desk Pro die etwas größere Arbeitsfläche besser gefällt.

Alles in allem: Daumen hoch mit leichten Abzügen in der B-Note :)
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Gar nicht so einfach...
LokomotiveTomas 30.01.2022
...eine Bewertung für diesen Tisch zu treffen. Ausgangslage war, dass der Platform von Output einfach zu teuer ist und die eigenen Fähigkeiten für DIY zu jämmerlich.

Der Aufbau ist nicht schwer, aber auch nicht mal eben gemacht. Musik an, jemanden zur Hilfe holen, Getränk aufmachen und los gehts. Dann macht das auch Spaß. Wir haben vielleicht auf entspannt 1-2 Stunden gebraucht.

Der Tisch ist kompakter, als ich ihn mir vorgestellt hatte, trotz Messungen. Er ist nicht wirklich tief und ich mag die Maße eigentlich.

Ich bin 1.87 und habe dem Keyboardauszug auf der untersten Stufe und kann an dem Tisch sitzen. Dabei berühren meine Beine ganz knapp den Auszug.

Kontras:
- Hatte 2 Kratzer auf 2 Teilen, Thomann hat es gelöst.
- Die mittlere Aussparung passt nicht für 19" Geräte, daher kann man nur die äußeren benutzen.
- Keyboardauszug eher wackelig, ich habe ein Nord Stage 3 76 drauf, das geht so gerade eben.
- Die Kante der Tischplatte ist relativ scharf und schlecht verarbeitet. Wenn man seine Arme da drauf legt, tuts weh.
- Generell eher billiges MDF, stoßanfällig, kratzeranfällig und gerade die Kanten machen mir Sorgen, die sind geklebt und werden irgendwann abgehen.
- Die Tiefe ist eigentlich zu wenig um einen Monitor auf die obere Ablage zu stellen. Ich habe meinen Imac auf einen Lautsprecher-Ständer hinter den Tisch gestellt. Auch die Abhören sind relativ nah wenn man sie da oben drauf stellt.
- Rackschienen sind super hässlich in silber, genau wie die Schrauben im mittleren Fach, die sich durch die mitgelieferten Sticker nicht verdecken lassen.

PROs:
- Maße sind schon schön kompakt und auf jeden Fall für das Homestudio gut geeignet. Der Tisch räumt schön mit Geräte-Kabel-Chaos auf und bringt so etwas mehr Freiheit um sich aufs Arbeiten zu konzentrieren. Und das ist auch der Hauptjob von dem Ding für mich. Ich habe alles auf Abruf verkabelt und quasi ready to go.

Fazit: Ich finde ihn etwas überteuert. Aber es gibt halt auch keine Alternative. Trotz der ganzen Makel durch billige Produtktion erfüllt er die Aufgabe alles etwas angenehmer und zugänglicher zu machen.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Flexible und sehr gut verarbeitete Workstation
Sp0derman 21.04.2020
Sowohl im Bereich Musik, als auch Film eine absolut solide, flexible und hochwertige Workstation. Die ausziehbare Schublade kann in verschiedenen Höhen angebracht werden. Je nach Belieben und Höhe des Schreibtischstuhls kann das Midi-Keyboard dann entweder unter oder auf dem Tisch platziert werden. In der Breite ist genug Platz für Maus, Tastatur, MPD218 und 'nen Kaffee. Sowohl die intelligent platzierten Löcher, als auch die Halterung für die Steckerleisten an der Rückseite des Tisches sorgen für ein elegantes und aufgeräumtes Gesamtbild. Du kannst dich entscheiden, ob du die Rack-Halterungen einbaust oder ablässt und dort zB. weitere Controller oder Synthesizer platzierst (btw. der Behringer Model D passt da perfekt rein). Die Qualität und das Design des Tisches sind absolut Top! Jedes Mal, wenn ich mein Studio betrete, muss ich etwas schmunzeln. Der Aufbau war kinderleicht.
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

EH
Nicht irritieren lassen von den wenigen schlechteren Reviews!
Eug H. 18.01.2021
Ich kann diesen Tisch wirklich nur empfehlen. Wer vorher an einem ganz normalen Tisch gearbeitet hat, wird über den neuen Komfort wirklich erstaunt sein. Ein schön langes Teil und nicht zu tief. Für die Keyboard Ablage gibt es vier verschiedene Besfestigungsmöglichkeiten. Die Beine passen locker drunter. Und Nein, der Tisch ist insgesamt nicht zu hoch! Was die Ikea Vergleiche betrifft: Das hier ist schon schwerer und wesentlich besser verarbeitet, sowie ist die Bedienungsanleitung gut verständlich. Dennoch braucht man gute 1,5 Stunden, um ihn aufzubauen. Ich empfehle einen Akkuschrauber und am besten einen zweiten Mann, dann muss man sich auch nicht in Reviews beachweren, dass einem der Rücken nun wehtut.

Optisch ist das Teil mehr als Top, wobei mich der Tisch in Walnus auch interessiert hätte.
Also, er ist das Geld wert! Kaufempfehlung von jemanden der seit 30 Jahren Musiker ist!
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube