Fun Generation PL 110 A

158

Aktive 2-Wege-Box

  • Bestückung: 10" Lautsprecher und 1" Kompressionstreiber
  • Leistung: 320 W Peak
  • Maximalpegel: 109 dB
  • Frequenzbereich: 80 - 18.000 Hz
  • 2-Band-Equalizer
  • integrierter Media-Player mit Display
  • Wiedergabeformate: MP3, WAV
  • SD-Kartenslot und USB-Anschluss
  • Bluetooth-Empfänger
  • 1 Mikrofon-Eingang über XLR
  • 1 Cinch Aux-Eingang
  • 1 Cinch Aux-Ausgang
  • 1 verriegelbarer NL4-Einbausteckverbinder zum Anschluss einer weiteren, passiven Box
  • stabiles Kunststoffgehäuse mit Stativflansch und Tragegriffen
  • Abmessungen (B x H x T): 310 x 495 x 250 mm
  • Gewicht: 7,8 kg
  • passendes Cover: Art. 407136 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juli 2016
Artikelnummer 383475
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 310 mm
Tiefe 250 mm
Höhe 495 mm
Gewicht 7,8 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 10
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 320 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Ja
USB Player Ja
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Art PA
Hochtöner in Zoll 1
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Fernbedienung IR/WiFi/Bluetooth IR
Line Out Cinch
Schalldruck in dB 109 dB
SD Card Player 1
Cover 407136
Frequenzbereich (-10dB) von 80 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 18000 Hz
Summenklangregelung 1
Flugfähig Nein
Ständerflansch 35 mm
Hersteller Hülle 407136
Mehr anzeigen
99 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Günstig, klein, anschlussfreudig

Der aktive Fullrange-Lautsprecher Fun Generation PL 110 A, der mit einem für diese Preisklasse ziemlich großen Tieftöner auftritt, ist der zweitkleinste aus der einsteigerfreundlichen PL-Serie. Die vier Modelle unterscheiden sich nicht nur durch die Größe der eingebauten Lautsprecher voneinander. Der PL 110 besitzt, wie alle Boxen der Serie, einen eingebauten Media-Player mit USB-Eingang, SD-Karten-Slot und Bluetooth-Schnittstelle, der alternativ zu einem Line In bespielt werden kann. Im Unterschied zu den größeren PL 112 und PL 115 hat der PL 110 wie sein kleinerer Bruder einen Mikrofon- und einen Aux-Input sowie am Media-Player Volume- und Equalizertasten statt, wie die größeren Modelle, zwei Mikrofoneingänge mit XLR- und Klinkenbuchsen. Wer in die Beschallung einen weiteren Speaker einbinden möchte, wird sich bei allen Modellen über einen Speaker-Twist-Ausgang für eine passive Box freuen.

Mit integriertem Media-Player

Mit dieser Box wird die Party fast schon zum Wunschkonzert - so viele Anschlussmöglichkeiten sind vorhanden. Der oben auf der Rückseite eingebaute Media-Player kann mit einer SD-Karte gefüttert werden. Er hat ein kleines Tastenfeld, ist fernbedienbar und bringt MP3- sowie WAV-Dateien ans Ohr. Um Musik vom Handy abzuspielen, eignet sich die Bluetooth-Schnittstelle. Oder man schließt das Smartphone alternativ zum Media-Player an die ebenfalls regelbare 3,5mm-Miniklinkenbuchse an. Ein dynamisches Mikrofon findet am XLR-Input Platz. In jedem Fall geht, nachdem das Signal in der Mastersektion einen zweibandigen Equalizer durchlaufen hat, ein 10-Zoll-Basslautsprecher, gepaart mit einem 1-Zoll-Kompressionstreiber, ans Werk. Sollte mal der Pegel übersteuert sein, wird man durch eine Clip-LED darauf hingewiesen. Das Gesamtpaket erzeugt maximal 109 dB Schalldruck und wiegt 7,8 kg.

Für DJs und Livemusik

Die Fun Generation PL 110 A ist eine Einsteigerbox für richtig kleine Locations, die mit ihrem Preis punktet und auch als Monitor taugt. Die Anschlussmöglichkeiten eignen sich für’s Wohnzimmer genauso wie für Unterrichtszwecke. Dank eines Aux Outs können die ersten Auftritte aufgezeichnet werden. Wenn bei der nächsten Vereinsfeier jeder seine Lieblingssongs präsentieren möchte, kann man dies dank der zahlreichen Eingänge schnell realisieren. Es steht dann immer noch ein Mikrofon-Input für Moderationen zur Verfügung. Dabei arbeitet die Box lüfterlos so leise, dass es leicht fällt, sich auf Reden zu fokussieren. Alleinunterhalter können ein Keyboard mit Gesangsmikro anschließen. Um für stehendes Publikum den Lautsprecher auf Ohrenhöhe zu bringen, wird er auf ein optional erhältliches Stativ gestellt. Zum Schutz auf Tour ist optional ein Cover erhältlich.

Über Fun Generation

Seit 1999 sind die Produkte der Hausmarke Fun Generation ein fester Bestandteil des Thomann-Sortiments. Gefertigt von namhaften Herstellern, die auch für viele andere bekannte Marken produzieren, überzeugen die Produkte durch eine Kombination aus Qualität und Zuverlässigkeit zu einem günstigen Preis. Die Produktpalette reicht von Stativen und anderer Hardware über Bluetooth-Lautsprecher, LED-Scheinwerfer, Moving Heads, Aktive PA-Komplettsets und LED-Effekte hin zu Tonabnehmer-Systemen, Kabeln und Splittern. Preisbewusste Kunden im Bereich Licht- und Bühnentechnik werden im umfangreichen Produktangebot mit mehr als 160 Artikeln mit Sicherheit fündig.

Die kleine Partybeschallung

Soll für die nächste Geburtstagsparty der Hobbykeller in Feierstimmung getaucht werden, greift man einfach zu einem Fun Generation Speaker Stand, mit dem die Box in die Höhe gebracht wird. An den Stereo-Cinch-Eingang schließt man einen Laptop an. So ist der Media-Player frei, damit die Gäste Musik von ihren Smartphones via Bluetooth einspielen können. Für Ansagen reicht ein einfaches dynamisches Mikro. Für mehr Schalldruck auf dem Dancefloor kann an den Speaker-Twist-Ausgang die passende Box Fun Generation PL 110 P anschlossen werden. So erhält man zwar kein Stereosignal, aber der Klang wird für eine gleichmäßige Beschallung räumlich aufgeteilt.

158 Kundenbewertungen

102 Rezensionen

A
Machen Spaß!
Andreas471 13.07.2020
Auch hier ging es mir in erster Linie um ein funktionelles Produkt für einen angemessenen Preis.

Die PL 110 A laufen als Radio via Bluetooth im Sommer in meinen Garten, haben kleine Veranstaltungen mit Hintergrund- und auch schon mit Live-Musik tadellos gemeistert und sind wirklich jeden Euro wert. Auch hier gilt: du bekommst was du dafür bezahlst. Meine Ohren kennen auch namenhafte Firmen in Sachen PA-Technik und ich muss wirklich sagen dass sie eine gute Mittelklasse in Sachen Klang abliefern.
Ich bin mit zwei Stück von den PL 110 A sehr flexibel. Ob als einzelne Box auf einem Familienfest, zu zweit bei größeren Menschenmengen oder als 2.1 mit einem zusätzlichen passiven Subwoofer...alles ist möglich.

Die Ausstattung der Endstufe überzeugt mich sehr und gibt es so bei keinem anderen Speaker in der Preisklasse. Der EQ ist praktisch um die Grundeinstellung anzupassen.
Wie schon erwähnt ist auch ein 2.1-System dank der Speakonbuchse möglich. Ich habe einen passiven 12" Subwoofer mit integrierter Frequenzweiche angeschlossen und siehe da, ein ordentliches Bassfundament ist da. Die an der Buchse gelieferte Leistung passt genau zu dem Subwoofer. Durch den Subwoofer muss man den EQ für den Bass auch nicht anheben, was wiederum Leistungsreserven für die Topteile schafft. Perfekt und das ohne weitere Geräte wie Endstufen etc.!

Einzig die USB-Buchse ist für mich nicht brauchbar. Die Wiedergabe der mp3-Files ist total übersteuert. Die Regler an der Box wirken dem nicht entgegen. Es klingt einfach wie ein zu weit aufgedrehter Gain-Regler und man hat keine Chance es zu beeinflussen. Somit ist man immer gezwungen einen Zuspieler via Bluetooth oder Cinch zu nutzen wenn man eine Box allein nutzen möchte. Ist aber der einzige negative Punkt an diesen Boxen.

Klare Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Bewertung über das PL 110 P Bundle
Donsiox 30.08.2016
Fazit unten :)


Der Aufbau erfolgt innerhalb weniger Minuten:

Zuerst werden die Stative aufgebaut, welche zwar nicht die stabilsten sind, die ich je in den Händen hatte, aber für die Fun Generation-Lautsprecher, die unter 10 Kilo pro Stück wiegen, passt das schon.

Auf die Stative werden dann die Lautsprecher aufgesetzt. Damit jene sich nicht auf dem Stativ drehen, gibt es eine Feststellschraube, welche allerdings die schwarze Beschichtung des Stativs angreift.

Nun kann die erste Box ans Netz genommen werden, was mit dem mitgelieferten, aber wie immer sehr kurzen Kaltgerätekabel geschieht. Jenes reicht bei ausgefahrenem Stativ 'gerade so' noch auf den Boden.

Am Lautsprecher selbst kann nun ein Mikrofon angeschlossen werden, welches über einen eigenen Vorverstärker und Regler verfügt. Auch der interne Zuspieler, welcher Bluetooth-Signale und Radio empfängt oder Dateien von USB-Sticks und SD-Karten abspielt verfügt über einen eigenen Regler. Allerdings kann der interne Zuspieler nicht verwendet werden, wenn ein Laptop o.ä. angeschlossen wird.

Neben dem Master-Regler gibt es auch eine Möglichkeit zur Klanganpassung mit einem Höhen- und einem Tiefenregler.

Vor dem ersten Hörtest verband ich die Lautsprecher untereinander mit dem mitgelieferten Speakon-Kabel und stellte alle Regler auf null.

Der Klang dabei ist für diese Preisklasse auf alle Fälle gut einzustufen und deutlich besser als das, was Skytec oder Magnat bieten. Bei Pop-Rock wie von Muse oder modernen Chartproduktionen spielen die Lautsprecher ihre Stärken aus: der Abstimmung erinnert ein wenig an eine Badewanne mit angehobenen Oberbässen und Höhen. Bei komplexen Rock- und Metalliedern wird dies allerdings etwas lästig. Der Höhenregler greift hier aber ganz gut.

Von einem 10" Lautsprecher dieser Preisklasse sollte man allerdings nicht allzu viel Pegel erwarten. Für den Partykeller oder die alljährliche Grillparty reicht er aus. Sogar ein Grundschultheater könnte man damit beschallen.

Für Livemusik oder den Proberaum einer Rockband sind die Lautsprecher aber nichts. Versucht es erst gar nicht, da müsst ihr mehr Geld in die Hand nehmen.

Bei höheren Pegeln dringt auch irgendwann Luft aus den Anschlüssen der Aktivbox - hier wurde leider nicht optimal abgedichtet.

Sehr gut kam bei allen Hörern in den letzten Tagen allerdings der Funktionsumfang an. Beim Grillen wurde Musik über Bluetooth zugespielt, bei einem Bogenschießturnier spielten die Lautsprecher von 9 bis 15 Uhr durchgehend Radio als Hintergrundmusik und danach konnte bei der Preisverleihung und Siegerehrung noch das Mikro angeschlossen werden - sehr gut!

Bei einem Kurztest merkte ich allerdings, dass gerade über Blueooth kein echtes Stereo möglich war. Entweder ist die Kanaltrennung nicht optimal oder die Endstufe der Aktivbox wird einfach parallelgeschalten.

Nun aber endlich zum FAZIT:

Für unfassbare 211¤ gibt es bei Thomann ein paar Stative, ein Strom- und ein Lautsprecherkabel, einen Aktivlautsprecher mit Radio, Bluetooth, SD-Wiedergabegerät, Mikrofonvorverstärker, Mini-Mischpult, 10" Tieftöner, Hochtöner, einem stabilem Plastikgehäuse mit ebenso stabilem Gitter und auch noch die passende Passivbox. Da kann man nicht meckern - zu dem Preis gibt es Bluetooth-Lautsprecher, die ein fünftel des Pegels schaffen und sogar schlechter klingen.

Für den Partykeller, den Kegelclub o.ä. ist das Set also sehr gut geeignet. Für den Jugendclub oder eine Band allerdings nicht. Da reicht der Pegel einfach nicht aus.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Be
Universalbox für den mobilen Einsatz
Büttelzunft e.V. / Technikteam 14.01.2022
Wir haben uns 2018 das Bundle der Fun Generation PL 110 A (10 Zoll Aktivbox + Passivbox + 10 Meter Verbindungskabel und 2 Lautsprecherständern) gekauft, um eine bis dahin im Einsatz gewesen 12" Aktivbox zu ersetzen. Wir sind ein kleiner Karnevalsverein und haben die Aktivbox als Übungsverstärker verwendet in Kombination mit einem CD-Player. Das Bundle der Fun Generation PL 110 A war deshalb interessant, da wir die Aktivbox schon zuvor auch für kleinere Party-Einsätze oder kleinere Veranstaltungen verwendet hatten. Durch die Kombination mit 2 Boxen auf Boxenständern und einer Bluetooth-Funktion war die Box perfekt, die auf Grund ihres geringen Gewichtes auch unsere Mädels problemlos transportieren konnten. Die Entscheidung 10" statt 12" war eigentlich nur eine Gewichts- und Preisfrage. Rückblickend wäre das 12" System in Punkto Leistung sicherlich sinnvoller gewesen, aber in den letzten 4 Jahren hat sich das 10" System auch so bewährt.

Zur Aktivbox:
Die Fun Generation PL 110 A ist ein Leichtgewicht, dass sich problemlos für kleinere Einsätze transportieren lässt. Es kann ein Mikrofon und ein externes Audiogerät via Klinik/XLR/Chinch (z.B. CD-Player) gleichzeitig angeschlossen werden, alternativ via Bluetooth per Handy/Tablett. Integriert ist ein MP3-Player, der von SD-Karte oder USB-Stick abspielen kann. Die Aktivbox einzeln wurde zu Trainingszwecken im Gardetraining eingesetzt. Durch die Anbindung via Bluetooth konnte Sie von jedem Handy aus angesteuert werden. Den USB/SD-Player haben wir nur selten eingesetzt. Die Fernbedienung hat wenig Sinn gemacht, da sie schlechten Empfang hatte (Empfänger nur auf der Rückseite). Hier wäre eine Verbesserung sicherlich sinnvoll in der Entwicklung. In Punkto Leistung ist sie ordentlich, jedoch sind bei Lautstärke und Bass sind schnell Grenzen erreicht, weshalb die Version in 12“ oder 15“ für uns sicherlich sinnvoller gewesen wäre. Kleiner Mängel: Der Griff oben ist inzwischen abgebrochen. Das könnte besser verarbeitet sein.
Rückblicken war die Entscheidung, dieses Bundle mit der 10“ Box zu kaufen sicherlich richtig und wir würden Sie aus diesem Gesichtspunkt sicherlich wieder nehmen. Sinnvoller wäre aber das größere System mit 12“ oder 15“. Inzwischen bietet Thomann auch ein Bundle mit einem zusätzlichen Subwoofer an, was gute Ergänzung darstellt.

Unsere Verbesserungsvorschläge:
- 2ter Mikrofon-Eingang zusätzlich zu Chinch/Bluetooth
- Auch von vorne via Infrarot-Fernbedienung steuerbar
- Top-Griff besser verarbeiten
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Als Hintergrundlautsprecher reicht's
DJ-Concrete 08.02.2018
geplant war dieser Lautsprecher gepaart mit der Passiven Variante eigentlich mal als Low Budget Verleihgerät. Allerdings möchte ich diese Plastikbomber nicht außer Haus geben, weil sie dann doch sehr billig wirken und klingen. Naja, so bleiben die beiden im Lager und wurden fest verbaut :D als Verstärkung für unser Radio.
Was ich aber als sehr positiv empfinde, ist der Umfang an Anschlüssen und einstellungen die man hier bekommt.
Zu Anfang haben wir sie noch mit Bluetooth verbunden um Musik vom Handy abzuspielen. Das geht auch echt Fix man muss nur einmal den Modeknopf drücken.
Da wir die Lautsprecher aber auf Höhe bringen wollte, haben wir Alexa per Auxkabel verbunden und sobald man den Strom im Lager einschaltet, starten Alle Geräte und sind ohne weiteres rumdrücken sofort startklar.
Ich empfehle diese Box und seinen passiven Partner als nur bedingt. für den Verleih ein zu billiges Teil, für privat wenn mann es nicht so laut will perfekt.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden