Fun Generation PL 108 A

243

Aktive 2-Wege-Box

  • Bestückung: 8" Lautsprecher und 1" Kompressionstreiber
  • Leistung: 240 W Peak
  • Maximalpegel: 107 dB
  • Frequenzbereich: 90 - 18.000 Hz
  • 2-Band-Equalizer
  • integrierter Media-Player mit Display
  • SD-Kartenslot
  • Wiedergabeformate MP3, WAV
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth-Empfänger
  • 1 XLR MIC-Eingang
  • 1 Cinch Aux Eingang
  • 1 Cinch Aux Ausgang
  • 1 verriegelbarer NL4-Einbausteckverbinder zum Anschluss einer weiteren, passiven Box
  • stabiles Kunststoffgehäuse mit Stativflansch und Tragegriffen
  • Abmessungen (B x H x T): 245 x 390 x 195 mm
  • Gewicht: 5,2 kg
  • passendes Cover: Art. 407135 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juli 2016
Artikelnummer 383474
Verkaufseinheit 1 Stück
Breite 245 mm
Tiefe 195 mm
Höhe 390 mm
Gewicht 5,2 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 8
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 240 W
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 2
Mic Preamp 1
Klangregelung/Ch. Nein
Bluetooth Play Ja
USB Player Ja
Low Cut Nein
Lüfter Nein
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz
Art PA
Hochtöner in Zoll 1
Anzahl Hochtöner 1
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Mitteltöner 0
Fernbedienung IR/WiFi/Bluetooth IR
Line Out Cinch
Schalldruck in dB 107 dB
SD Card Player 1
Cover 407135
110V fähig 1
Frequenzbereich (-10dB) von 90 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 18000 Hz
Summenklangregelung 1
Flugfähig Nein
Ständerflansch 35 mm
Hersteller Hülle 407135
Mehr anzeigen
85 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Günstig, klein, anschlussfreudig

Der aktive Fullrange-Lautsprecher Fun Generation PL 108 A, der mit einem für diese Preisklasse ziemlich großen Tieftöner auftritt, ist der kleinste aus der budgetschonenden PL-Serie. Die vier Modelle unterscheiden sich nicht nur durch die Größe der eingebauten Lautsprecher voneinander. Der PL 108 besitzt, wie alle Boxen der Serie, einen eingebauten Media-Player mit USB-Eingang, SD-Karten-Slot und Bluetooth-Schnittstelle, der alternativ zu einem Line In bespielt werden kann. Im Unterschied zu den größeren PL 112 und PL 115 hat der PL 108 wie sein größerer Bruder einen Mikrofon- und einen Aux-Input sowie am Media-Player Volume- und Equalizertasten statt, wie die größeren Modelle, zwei Mikrofoneingänge mit XLR- und Klinkenbuchsen. Wer in die Beschallung einen weiteren Speaker einbinden möchte, wird sich bei allen Modellen über einen Speaker-Twist-Ausgang für eine passive Box freuen.

Mit integriertem Media-Player

Mit dieser Box wird die Party fast schon zum Wunschkonzert - so viele Anschlussmöglichkeiten sind vorhanden. Der oben auf der Rückseite eingebaute Media-Player kann mit einer SD-Karte gefüttert werden. Er hat ein kleines Tastenfeld, ist fernbedienbar und bringt MP3- sowie WAV-Dateien ans Ohr. Um Musik vom Handy abzuspielen, eignet sich die Bluetooth-Schnittstelle. Oder man schließt das Smartphone alternativ zum Media-Player an die ebenfalls regelbare 3,5mm-Miniklinkenbuchse an. Ein dynamisches Mikrofon findet am XLR-Input Platz. In jedem Fall geht, nachdem das Signal in der Mastersektion einen zweibandigen Equalizer durchlaufen hat, ein 8-Zoll-Basslautsprecher, gepaart mit einem 1-Zoll-Kompressionstreiber, ans Werk. Sollte mal der Pegel übersteuert sein, wird man durch eine Clip-LED darauf hingewiesen. Das Gesamtpaket erzeugt maximal 107 dB Schalldruck und wiegt 5,2 kg.

Für DJs und Livemusik

Die Fun Generation PL 108 A ist eine sehr kleine Einsteigerbox für sehr kleine Locations, die mit ihrem Preis punktet und auch als Monitor taugt. Die Anschlussmöglichkeiten eignen sich für’s Wohnzimmer genauso wie für Unterrichtszwecke. Dank eines Aux Outs können die ersten Auftritte aufgezeichnet werden. Wenn bei der nächsten Vereinsfeier jeder seine Lieblingssongs präsentieren möchte, kann man dies dank der zahlreichen Eingänge schnell realisieren. Es steht dann immer noch ein Mikrofon-Input für Moderationen zur Verfügung. Dabei arbeitet die Box lüfterlos so leise, dass es leicht fällt, sich auf Reden zu fokussieren. Alleinunterhalter können ein Keyboard mit Gesangsmikro anschließen. Um für stehendes Publikum den Lautsprecher auf Ohrenhöhe zu bringen, wird er auf ein optional erhältliches Stativ gestellt. Zum Schutz auf Tour ist optional ein Cover erhältlich.

Über Fun Generation

Seit 1999 sind die Produkte der Hausmarke Fun Generation ein fester Bestandteil des Thomann-Sortiments. Gefertigt von namhaften Herstellern, die auch für viele andere bekannte Marken produzieren, überzeugen die Produkte durch eine Kombination aus Qualität und Zuverlässigkeit zu einem günstigen Preis. Die Produktpalette reicht von Stativen und anderer Hardware über Bluetooth-Lautsprecher, LED-Scheinwerfer, Moving Heads, Aktive PA-Komplettsets und LED-Effekte hin zu Tonabnehmer-Systemen, Kabeln und Splittern. Preisbewusste Kunden im Bereich Licht- und Bühnentechnik werden im umfangreichen Produktangebot mit mehr als 160 Artikeln mit Sicherheit fündig.

Die kleine Partybeschallung

Soll für die nächste Geburtstagsparty der Hobbykeller in Feierstimmung getaucht werden, greift man einfach zu einem Fun Generation Speaker Stand, mit dem die Box in die Höhe gebracht wird. An den Stereo-Cinch-Eingang schließt man einen Laptop an. So ist der Media-Player frei, damit die Gäste Musik von ihren Smartphones via Bluetooth einspielen können. Für Ansagen reicht ein einfaches dynamisches Mikro. Für mehr Schalldruck auf dem Dancefloor kann an den Speaker-Twist-Ausgang die passende Box Fun Generation PL 108 P anschlossen werden. So erhält man zwar kein Stereosignal, aber der Klang wird für eine gleichmäßige Beschallung räumlich aufgeteilt.

243 Kundenbewertungen

140 Rezensionen

G
Nützlicher vielseitiger Winzling
GeroS 26.06.2019
Bei mir kommt die Fun Generation PL 108 A als Monitor auf einem Stereokanal zum Einsatz. Auf dem anderen Stereokanal läuft ein ziemlich breitbandiger Gitarrenamp über dessen Auxeingang. Als PA ist ein ordentliches Säulensystem im Einsatz, dass mir in der Nähe aber zu aggressiv ist und seine Vorzüge erst auf einer gewissen Distanz zur Geltung kommen. Darum stelle ich diese PA vor mich hin und richte sie direkt aufs Publikum, so dass meine Ohren geschont werden. Darum nutze ich die Monitore. Sie ergänzen sich wohltuend. In diesem Sinne kann ich sagen: Ziel erreicht.
Jetzt direkt zur Aktivbox: Die Features sind maximal, nur auf ein komisches Delay/Echo wurde verzichtet. Ich nutze den Klinkeneingang der XLR/Klinken-Eingangsbuchse. Der XLR-Eingang ist tatsächlich ein Mikrofoneingang und als solches ausgelegt. Ein Mixerausgangskanal bringt den XLR-Eingang zum Übersteuern. Darum Klinkeneingang benutzen. Die zweite Sache ist, dass man den Volumenregler und den Masterregler ähnlich wie bei einem Gitarrenamp nutzt, wenn man einen cleanen Sound erreichen will. Vol. entsprechend Gain auf ca. 9 Uhr, Master ab 12 Uhr. Die Klangregler moderat einsetzen, Treble ist von Haus aus sehr leistungstark, Bass ist eher so, dass doch tatsächlich was kommt, wenn man ihn dazuregelt. Aber sind wohl eher tiefe Mitten. Ist ja im Angebot so ausgewiesen und darum völlig OK.
Der MP3-Player funktioniert. Wenn man schnell Musik braucht, ist das sicherlich nützlich. Und falls noch eine passive Box rumsteht kann man die noch über den Speakonausgang anfahren.
Als Letztes gibt es einen kleinen Wermutstropfen, der je nach Anwendung ins Gewicht fallen würde. Die Box hat ein leichtes Netzbrummen. Im Freien ist es nicht wahrnehmbar. Aber in geschlossenen Räumen bei andachtsvoller Stille ist es da. Also für Unterricht, Lesungen und Ähnliches würde ich sie nicht einsetzen wollen. Darum beim Sound einen kleinen Abzug. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit dem 5,4 kg- Winzling.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Klasse Teil...
Anonym 08.02.2017
Hallo Freunde,

warum auch immer hab ich die PL 108A bestellt. Durch Zufall entdeckt für lustig empfunden und weil sie preisgünstig ist in den Warenkorb geworfen. Ich dachte für gelegentliche Grillfeste tut es das, und ist zudem handlich.

Beim Auspacken fiel mir sofort positiv auf das sie 2 Griffe und ein Stativ Flansch besitzt. Das ist nicht selbstverständlich. Alles in allem Dem Preis entsprechend solide und funktionell.

nach dem Anschluss fiel mir auf das kein Piezo Hochtöner sondern ein 1" Kompressionstreiber verbaut ist und die Box fast kein Grundrauschen besitzt ! Bluetooth klappte auf anhieb und rauscht auch bei leiser Musik nicht arg. Die Box klingt bei meinem Test mit Musik Querbeet
brauchbar und geht recht laut. die angegebenen 106 db sind meiner Ansicht nach plausibel. Über Bass reden wir bei 8" nicht und schon gar nicht in der Preisklasse. Aber bei Nutzung Indoor kann der Bass tatsächlich bei mässiger Lautstärke was bewegen.

alle möglichen Anschlussmöglichkeiten vorhanden. Fernbedienung wer es braucht, Micro Anschluss, 2 Band Eq usw.. echt unglaublich für das Geld...

Fazit : absoluter Tipp und Preiskracher .

P.S. klingt besser bzw. runder im Mitteltonbereich als die Pa108A. Zumindest im Musik Querbeettest :-)

hoffe jemandem geholfen zu haben mit der Bewertung

Gruss ccity
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Zweckentfremdet
Roland868 13.04.2018
Ich habe hier ein paar Behringer B112Neo, einen 18Zoll-500/8-A im Selbstbau Bassreflex Gehäuse, befeuert von einer INuke 3000DSP. Damit lassen sich Musikanwendungen perfekt skalierbar abdecken. Aber am Blueray Player kommt halt nur 2.1 Sound. Deshalb folgende Idee:

Ein 5.1 Heimkino Projekt mit 3x PL 108 A als Center + Rear Speaker. Erst mal Probeweise eine von den Boxen als Center. Als 5.1 Decoder kommt zum Test ein billig Audio Rush Decoder zum Einsatz. Nach Starwars Episode 7 war sofort klar, das das System Potential hat. Ich habe mittlerweile ein Paar 108A als Rear Speaker und eine 110A als Center. Außerdem ist noch eine gebrauchte Teufel Decoder Station 7 dazu gekommen. Für mich die perfekte Lösung. Steht einem Kinosaal in nichts nach und die Komponenten sind beliebig kombinierbar, was den Nutzungsgrad erhöht. Von der Hintergrundmusik über SD Karte, bis zum 5.1 System ist jetzt alles darstellbar.

Was aber kann eine einzelne PL108 (und was nicht):

+ Die Box zeigt kein Eigenrauschen bei 50% Gain, darüber hinaus kaum wahrnehmbar.
+ Lautstärke ist ordentlich für Zimmerbetrieb und Hintergrundbeschallung tauglich. Unterhaltung kann damit nachhaltig gestört werden.
+ Bluetooth und MP3 Wiedergabe einwandfrei. (Android, Iphone, Stick und SD getestet.)
+ Ausreichende Klangeinstellung über eingebauten Equalizer.
+ Geringes Gewicht
+ Klanglich besser als alle mir bekannten tragbaren BT Lautsprecher in der Preisklasse bis 150¤
+ Zweite Passiv Box anschließbar aber nur Mono Betrieb möglich, da keine Stereo Endstufe verbaut.
+ Kann liegend 45° als Monitor betrieben werden (Später bei mir im Heimkino)
+ Sprachwiedergabe Top

- Kein FM Radio verbaut obwohl in der Anleitung beschrieben
- Fernbedienung funktioniert nicht vor der Box. IR Sensor ist hinten verbaut.

Fazit:
Wir reden hier über eine Aktiv Box die 79¤ kostet. High End, abgrundtiefe Bässe und brachiale Lautstärke kann die nicht und Punkt. Auch eine Beschallung von mehr als 10 Leuten wird nix. Hier bitte noch eine Zweite und je nach Musikrichtung einen 12er Bass dazu. Dann taugt das auch für die privat Fete. Box taugt als Hintergrunddudel, Baustellenradio mit ordentlich Dampf, Meinungsverstärker fürs Handy und eben fürs Heimkino.
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Das kann schon was (im Set gekauft)
Sauter 15.08.2020
Kaufgrund
Ich habe die Anlage im Set gekauft, also die "PL108A" mit dem Subwoofer "PL15SubA" und zwei klappbaren Stativen gekauft um kleinere Events und private Partys mit circa 30 Personen zu beschallen. Im Innen-, so wie im Ausseneinsatz Wir haben uns sonst immer Komponenten geliehen aus dem Veranstaltungsbereich. Das ist kein günstiger Spass trotz Kundenrabatte. Vergleicht man dies mit dem Preis des Sets hat man die Mietgebühren die man ausgegeben hätte, schnell wieder drin. Gut: man bekommt längst nicht so hochwertige Komponenten, aber für den Innen-, so wie im Ausseneinsatz und die Anzahl der Personen reicht dieses Set. Besser geht ja immer.

Haptik
Plastik fantastic, zumindest bei den Topteilen. Dennoch kein Quietschen und Knatschen, sauber gearbeitet. Die "Standalone"-funktion per USB oder SD-Karte ist kein must have, aber ein nice to have und bietet die Möglichkeit Hintergrundmusik in zwei unabhängigen Räumen spielen zu lassen. Die Idee ist super. Bluetooth ist ganz klar daneben. Da wird dermassen das Signal komprimiert, dass mir die Ohren bluten. Aber auch hier: für Gedudel beim Essen oder als Hintergrundmusik ist auch das okay. Was mir gerade so in den Sinn kommt und ich nicht beantworten kann ist, wie Bluetooth geschaltet ist. Kann sich jemand der Partygäste einfach drauf verbinden? Weiss das jemand? Ich hoffe doch inständig das die Kabelverbindung Priorität geniesst,
Der Subwoofer ist schwer und mit Filz bezogen, das Gitter schützt das Chassis. Endstufe mit Lüfter im Sub selbst.

Transport
In Taschen gut zu transportieren, einzig der Subwoofer ist etwas klobig. Macht es dann auch erforderlich die Rückbank in meinem Kombi umzuklappen. Dann passt aber alles rein.

Aufbau
Das Set ist schnell aufgebaut, die Stative werden in den Subwoofer gesteckt, dann die Tops drauf. Angeschlossen wir das ganze an einen Laptop, der mit einem Numarkmixer und DJ Programm die Musik über externe Platte liefert. 30 Minuten und alles ist partyfertig. Mich stört, dass nicht alle Stecker richtig einrasten. Ob da der Einbau der Buchsen nicht richtig geschah?

Sound
Leichtes unterschwelliges Brummen im Leerlauf. Mir (leider wie immer) zu starke Mittenbetonung, das mag aber an meinem Gehör liegen. Ärgerlich, dass die nicht einstellbar sind, sondern extern justiert werden muss. Lässt sich dann aber einfach über das Mischpult regeln. Wunder habe ich nicht erwartet, aber das Set hat genug Power um die o.g. Events zu beschallen und das sauber und ordentlich. Volllast hatte ich bisher nicht, kann daher also nicht sagen, wie groß das Durchhaltevermögen ist. Bei höheren Lautstärken müssen der Hochton nochmal neu gepegelt werden. Richtig rund wird es mit einem zweiten Subwoofer.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden