Daddario NYXL1156

189

Saitensatz für E-Gitarre

  • Material: High-Carbon-Stahllegierung
  • 30% reißfester
  • Stärken: 011 - 014 - 019 - 032 - 044 - 056
  • Nickel Wound
  • höherer Output
  • Leistungsanstieg im Frequenzbereich von 1 bis 3,5 kHz sorgt für mehr Punch, Crunch und Biss
Erhältlich seit Juli 2015
Artikelnummer 368959
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 011 - 056
Saitenstärke 0,011" – 0,056"
Material Stahl
Mit umwickelter G-Saite Nein
13,40 €
18,30 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 10.08. und Donnerstag, 11.08.
1
A
Perfekte Wahl!
Anonym 05.07.2016
Wer kennt das nicht?

Gerade frische Saiten für die Gitarre gekauft, aufgezogen, dann den ernsten Tag so richtig ausgenutzt und sich darüber gefreut wie gut doch so eine frisch besaitete Klampfe klingt, nur um dann am nächsten Tag festzustellen, dass sich schon wieder Ablagerungen auf den neuen Saiten befinden...
Nicht so bei den NYXLs!

Ich hab sie irgendwann mal aus Zufall bei den Herren von Periphery gesehen und wollte sie prompt mal ausprobieren, da diese die Saiten in den Himmel lobten.

Erst hab ich vor dem hohen Preis zurückgeschreckt, aber er ist es allemal wert, wenn man langfristig denkt.

Ich spiele eine Ibanez der Premium-Serie auf Drop-C mit den obigen NYXL1156 Saiten und könnte zufriedener nicht sein.

Sie überzeugen mit zusätzlicher Klarheit und Punch (hört man vor allem auch ohne Amp sehr deutlich heraus) und sie halten einfach ewig, wenn man die Gitarre nach dem Spielen immer mal wieder mit einem trockenen Lappen abwischt.
"Ewig" heißt in dem Fall bei mir ca. 3 Monate, bestehend aus Bühnenauftritten, Homerecordings und das übliche Proben.
Zu erwähnen ist außerdem, dass mir noch nie eine der NYXL-Saiten gerissen ist.


Fazit:
Alles in allem also ein super Produkt!
Die übliche D'Addario Verpackung kennt man ja :)
Die Saiten überzeugen durch langes Durchhaltevermögen, zusätzliche Klarheit und Punch.
Lediglich der auf den ersten Blick hohe Preis mag den ein oder anderen abschrecken, aber es lohnt sich!
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Unterschied wie Tag und Nacht
TLab3000 18.12.2020
In der Band, in der ich Bass spiele, spielen wir in Drop C, beide Gitarristen haben normalerweise Ernie Ball 2626 (12-56 mit der furchtbaren, nicht umwickelten 24er) auf ihren Klampfen.

Auf die Gitarre der Gitarristin - die spielt noch nicht so lange - habe ich nun NYXL1156 aufgezogen und die Saitenlage entsprechend eingestellt.

Ich habe noch nie nach einem Saitenwechsel einen so großen Unterschied gehört wie da!

Die NYXL klingen deutlich besser als die Ernie Balls in ausnahmslos allen Belangen. Der Sound der Gitarristin änderte sich von "noch akzeptabel" zu "verdammt gut". Außerdem waren die NYXL von Anfang an stimmstabil. Wie D'Addario das bei frischen Saiten hinkriegt - keine Ahnung.

Okay, die 2626 hatte sie auch schon eine ganze Weile drauf, dass muss man erwähnen. Da ich die 2626 aber selbst auf meiner Drop-C-Klampfe spiele, glaube ich beurteilen zu könne, dass die 2626 den NYXL nicht das Wasser reichen können - nicht nur in Punkto Sound, sondern auch bei der Bespielbarkeit, was auch an der 19 an Stelle der blanken 24er liegt.

Leider kosten die NYXL1156 auch ca. doppelt so viel wie die Ernie Ball 2626. Wenn man wirklich auf jeden Cent schauen muss, sind die 2626 eine Option. Ansonsten würde ich zu den NYXL1156 raten.
Aber natürlich geht nichts übers selber probieren.
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Vom Skeptiker zum NYXL-Fanboy
ChristianPa 21.09.2016
Als ein Bekannter mir von den NYXL Saiten und deren Wirkung bei seiner Gitarre erzählte, war ich mir nicht sicher, ob er nicht möglicherweise etwas zu viel Sonne abbekommen haben könnte... Auf der anderen Saite (gnihihi) wollte ich schon länger mal in Sachen Saiten etwas neues ausprobieren und meine Don Jean Custom Gitarre sollte auch mal wieder neue Socken bekommen, also eben die NYXL bestellt und siehe da, sie klingt tatsächlich "unten rum" noch ein Stück lebendiger, als sie das vorher gemacht hat. Die Saiten vorher waren nicht lange drauf, an völlig veralteten und zerspielten Saiten liegt es nicht, aber zugegeben, der Eindruck ist natürlich subjektiv, möglicherweise ist auch ein bisschen Voodoo dabei. Allerdings habe ich für mich selbst einen Vorher/Nachher-Vergleich mit den Saiten gemacht, also Vorher etwas aufgenommen, nachher etwas aufgenommen und dann verglichen. Da ist das schon hörbar..

Was ich mag:
- Sound
- Haltbarkeit
- Haptik
- Verarbeitung

Was ich nicht mag:
- Preis

Ja, ein bisschen mimimi muss auch sein. Gerade bei den 11-56er Saiten, bei denen es leider bisher kein 3er Pack zu einem "besseren" Kurs gibt, geht der Einsatz der NYXL schon ins Geld, klar, es ist nicht soo schlimm, ich mein wie oft wechsel ich meine Saiten, aber trotzdem, über irgendwas muss ich einfach nörgeln

Lohnt es sich die NYXL zu kaufen? Naja, probiert es auch. Wie gesagt, ich war auch skeptisch und kaufe mir mittlerweile für die Instrumente, die ich häufiger einsetze, nur noch NYXL Saiten.... ;-)
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TS
High-End Saiten
Thomas S. 4674 03.01.2016
Seit Jahren spiele ich überwiegend Daddario Saiten. Sie klingen gut, reißen nicht, halten lange, haben eine super Bespielbarkeit und es gibt sie in allen möglichen Kombinationen und Stärken. Gespannt war ich auf die neuen NYXL, bei welchen der Hersteller längere Haltbarkeit, bessere Stimmstabilität, höhere Reißfestigkeit und höheren Output verspricht.

Die Saitenstärke wählte ich für eine Gitarre mit Fender Mensur (25,5") im Drop-C Tuning (C G C F A d). Hier ist die Saitenspannung in etwa ähnlich wie bei 10-46 Saiten auf Standard-E Tuning. Empfehlung würde ich die NYXL1156 Saiten also fürs Standard-D und Drop-C Tuning.

Die Versprechen kann Daddario grundsätzlich einhalten:
- Sie halten tatsächlich etwas länger ihren brillanten Ton und laufen nicht so schnell an.
- Mit der Stimmstabilität hatte ich auch mit den normalen EXL keine Probleme. Aber interessant ist, dass ich die NYXL nach dem Aufziehen nur zweimal statt viermal dehnen muss, bis sie die Stimmung behalten.
- Die Reißfestigkeit kann ich nicht beurteilen, da mir noch nie eine Saite von Daddario gerissen ist. Mir fiel auf, dass sie sich leichter benden lassen.
- Ich meine auch, einen höheren Output festzustellen.

Da ich großen Wert auf Saiten lege, werden die NYXL trotz des stolzen Preises meine neuen Standardsaiten.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden