Behringer PMP4000

291

Powermixer

  • 16 Kanäle: 8 Mono. 4 Stereo
  • Leistung: 2x 800 W / 4 Ohm (1600 W gebrückt)
  • Class-D Endstufen-Technologie
  • 24 Bit Multieffekt-Prozessor
  • FBQ Feedback-Erkennung
  • ultra-kompakte Abmessungen
  • 8 Mic-Preamps mit 48 V Phantomspeisung
  • 3-Band EQ mit LowCut-Filter und Clip-LED je Mono-Kanal
  • 2 Aux-wege 7-Band Stereo EQ für Master und Monitor
  • 3D Stereo Surround-Effekt
  • regelbarer AUX-Eingang
  • Stereo-Preamp-Ausgänge
  • internes Netzteil
  • Abmessungen (H x B x T): 122 x 476 x 460 mm
  • Gewicht: 10,40 kg
Erhältlich seit Juni 2010
Artikelnummer 250701
Verkaufseinheit 1 Stück
Höhe 122 mm
Breite 476 mm
Tiefe 460 mm
Gewicht 10,4 kg
RMS Leistung an 4 Ohm /Kanal 600 W
Zeitgleich verwendbare Kanäle 12
Mic-In 8
Mono Line-In 12
Stereo-In 4
Aux-Wege 3
Effektprozessor 1
USB Play 0
Output Speaker-Twist
Hi-Z Input 0
Phantom Power 48 V
Rec Out Cinch
19 Rackmount Nein
Fußschalter 1
Mehr anzeigen
498 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 6.12. und Mittwoch, 7.12.
1

291 Kundenbewertungen

140 Rezensionen

P
Ersteindruck: Durchaus solide
Peer-Hendrik 30.05.2014
Wir haben die Gesamtanlage mit zwei Boxen als Paket erstanden. Um den Namen Behringer haben wir bisher einen Bogen gemacht und mittlerweile besteht das Band-Setup aus einem Equipment, dass es einem die Freudentränen in die Augen treibt.

Genutzt soll das Ganze werden, um den Gesang zu entlasten, der bisher immer so brüllen musste und um das Schlagzeug (Bassdrum, evtl. noch Snare) zu verstärken. Der Raum hat ca. 30 qm und ist mit Noppenschaumstoff gedämmt. In diesem Raum muss die PA sich gegen einen rabiaten Zwei-Meter-Schlagzeuger mit großem Gretsch-Kit (große, laute Becken), gegen ein Ampeg SVT-VR mit 8x10 Box und gegen einen Orange/OTR oder einen Marshall 1959 auf teilsweise zwei Matamp 4x12-Boxen durchsetzen. Durch die entstehende Gesamtlautstärke ist es also keine leichte Aufgabe für eine PA.

Letztlich macht der PMP seine Sache schlicht und gut im Vergleich zu den aktiven Floor-Monitoren, die wir zuvor für den Gesang nutzten. Jedoch erkennt man auch, dass das Gerät bereits im Proberaum am Limit läuft. Es ist kaum noch Luft nach oben. Nun machen wir zwar einen Höllenlärm (Kyuss-Cover), aber die angegebenen Leistungsdaten überzeugen wohl eher auf dem Papier. 800 Watt pro Ausgang an 4 Ohm? Ich hatte Befürchtungen, wir hätten zu groß dimensioniert. Ist aber nicht so.

Wenn die Instrumente sich vielleicht etwas mehr zurückhalten, ist der Gesang nun laut und deutlich zu hören. Wenn man aber eine Vergrößerung des Raumes hat (kleine Gigs zum Beispiel), geht dem Powermixer wohl schnell die Puste aus. Da könnten dann nur noch Musiker mit moderateren Tönen und Lautstärken einen Nutzen aus dem ansonsten ganz manierlichen Gerät ziehen.

Für Einsteiger ist das Gesamtpaket dann allein durch den günstigen Preis interessant. Wer nur akustisch spielt oder einen Schlagzeuger dabei hat, der aus dem handgelenk spielt, wird den Mixer nicht ausreizen. Wer aber einen nicht mehr erträglichen Lärm macht, der wird sich da zurücknehmen müssen. Aber das muss ja nicht immer schlecht sein...schont ja auch die Ohren.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
3
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Super Gerät zu fairen Preis
DrobsiS 28.06.2019
Hallo erstmal vorab, ich hab in meinen noch jungen Jahren bisher recht wenig Erfahrung mit praktischer PA Technik gemacht. Hab zwar durch mein Etechnik-Studium ein theoretisches Verständnis von dem meisten Zeug aber grundsätzlich bewerte ich dieses Gerät als Laie.

Wir setzen das Gerät bei uns im American Football Verein ein um am Spieltag unsre Tribüne (ca. 35x20m) mit 100 bis 350 Leuten zu beschallen. An dem Powermixer hängen zwei billigst Boxen die aus alten Tagen schon vorhanden waren aber noch ganz ordentlich Ihren Dienst tun.
Mich hat der Powermischer einerseits durch seine flexiblen Aufbau. (Wir hatten vorher ein aktives System und da war das Kabelziehen unnötiger Aufwand). Ob die genauen Leistungsdaten eingehalten werden kann ich nicht sagen aber er macht gut Power und reicht für unseren Zweck völlig aus. Wir spielen darüber alle Arten von Musik und natürlich unsere Kommentatoren und die Qualität ist in meines Erachtens gut.
Einziger kleiner Minuspunkt ist das das Gerät ohne jeglichen Schutz für Regler etc. kommt. Wär uns aber vorher bewusst und steht ja auch nirgends.
Grundsätzlich bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden und würde es für unseren Zweck wieder kaufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

u
Allrounder für kleinere Auftritte
user1 14.06.2012
Dieses kompakte Gerät mit Mischpult und Verstärker erfüllt alle Anforderungen für Reden, Diskoeinsätze, und kleine Bandauftritte.

Hilfreich sind die Signal und Peak LEDs, die bei jedem Kanal schnell Auskunft geben, was dort los ist.

Die eingebaute Effektsektion ist ein Zusatzgimmick, das jedoch nicht als Ersatz für ein echtes Effektgerät taugt. Darüber hinaus wird das Signal für die Effekte fest post fader abgegriffen, was für pitch oder ähnliches nicht taugt. Einigermaßen störend ist das helle Blenden der Effektanzeige. Bei mir klebt immer ein Stück Tape drüber.

Der Sound ist für PA in Ordnung, Behringer ist ja schließlich kein HiFi Hersteller.

Auch aufgrund des geringen Gewichtes habe ich das Gerät sehr oft und gerne im Einsatz.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
10
3
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Kann man nicht meckern.
indiewindie 26.07.2022
Als Ersatz für einen wirklich alten Powermixer von Dynacord (mit alten Bananensteckern! als Boxen-Anschluss) musste kurzfristig eine günstige Lösung her, mit der die noch sehr gut klingenden Dynacord-Boxen betrieben werden können.
Peris-Leistung stimmt hier tatsächlich. Natürlich kann ich über Langlebigkeit noch keine Aussage treffen. Aber bereits der Grundsound war so gut, dass dies der schnellste Soundcheck meines Lebens war! Alles passt zusammen, alles klingt gut. Natürlich wären einige zusätzliche Features schön - so z.B. zwei Effekteinheiten um auf verschiedenen Kanälen auch verschiedene Effekte einzusetzen. Ebenso fehlt natürlich eine USB-Schnittstelle (um etwa auf Stick aufzunehmen). Aber wie gesagt - bei dem Preis kann man nicht meckern. Die Lautstärke reichte locker um im freien ca. 300 Personen einigermaßen ausgewogen zu beschallen.
Einzig wirklich fehlendes Feature (aber vllt. muss ich mich da noch einlesen) wäre eine Regelung für das Ausgangssignal am Audio Out! Das wäre keine große Sache - das Ausgangssignal ist höllisch laut und die Aufnahme nicht zu übersteuern extrem schwierig. Vllt. fehlt mir da aber noch der Durchblick.

Sehr positiv zu erwähnen ist mal wieder Beratung und Service von Thomann. Nach einer Mailanfrage kam der schnelle Rückruf zur Beratung. Das Ding wurde bestellt und war pünktlich zum Auftritt da! Wie immer - top!

Da das Gerät auch nicht zu schwer ist und nicht viel Platz weg nimmt, ist es auch für kleine Gigs praktisch. Luft nach oben hat man von der Power somit auch. Kanäle reichen für kleines Bandsetting auch aus. Alles gut. Hoffe, es hält lange!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden