Behringer DI20

898

aktive 2-Kanal DI-Box

Aktive 2-Kanal DI-Box/Splitter, mit deren Hilfe Signale mit hoher Impedanz - wie z. B. von Gitarre und Bass - direkt an ein Mischpult oder Aufnahmesystem angeschlossen werden können.

Die DI20 konvertiert zwei an den 6,3 mm Klinkenbuchsen anliegende unsymmetrische Signale in zwei symmetrische XLR-Ausgangssignale. Daneben bietet sie einen 2-Kanal-/Link-Modus für die flexible Nutzung als Mono-, 2-Kanal-Box oder als Splitter. Im Link-Modus kann Kanal 1 gleichzeitig über die zwei symmetrische XLR-Ausgänge sowie über einen unsymmetrischen Klinkenanschluss (6,3 mm) ausgegeben werden. Eine schaltbare Eingangsdämpfung in drei Stufen ermöglicht Eingangspegel von bis zu +48 dBu und ein „Ground Lift“-Schalter vermeidet Brummschleifen. Die Stromversorgung kann entweder mit Batterie (9 V) oder mit Phantomspeisung (48 V) erfolgen.

  • KLI-Input
  • XLR-Out
  • -20/40dB PAD (bis 3000 W)
  • via Batterie (9V) oder Phantom (15-52V) betreibbar
  • mit dem Ground-Schalter können Masse- und Brummschleifen beseitigt werden
  • Batterie-off schaltbar
  • zusätzlicher Split Modus (Kanal 1 leitet das Signal an beide XLR-Ausgänge weiter)
  • Eingang 2 gibt im Link-Modus das Signal von Kanal 1 symmetrisch aus
  • robustes, bühnentaugliches Gehäuse
Erhältlich seit Februar 2003
Artikelnummer 160358
Verkaufseinheit 1 Stück
Mehrkanalig Ja
Kanäle 2
Aktiv / Passiv Aktiv
19" Nein
Schaltbarer Pad Ja
Schaltbarer Gnd/Lift Ja
Batteriespeisung Ja
Speaker Simulation Nein
27,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
.
Gute Idee, leider ein Montagsprodukt
.M. 08.10.2009
Meine Erwartung war es, eine DI-Box zu bekommen, die rein qualitativ mindestens auf dem Niveau meiner bisher eingesetzten passiven DI-Boxen spielt. Von der Papierform recht überzeugt, habe ich mir die Behringer DI 20 bestellt.

Als ich dann meine Lieferung auspackte, wurden meine Erwartungen zunächst bestätigt. Der Aufbau ist hinreichend robust, wenn man mit seinem Equipment einigermaßen pfleglich umgeht. Sicherlich nichts für den harten "Rock 'n Roll" Einsatz, aber das hatte ich auch nicht erwartet.

Als ich das Gerät dann allerdings angeschlossen hatte, wurde ich doch massiv enttäuscht. Das eigentliche Signal wurde durch massives Rauschen und Brummen überlagert. Getestet mit diversen Instrumenten und auf 2 komplett unterschiedlichen Anlagen konnte ich diese Störgeräusche nicht beseitgen. Auch der Ground Lift Schalter konnte nicht weiter helfen.

Ob es sich hier um ein generelles Problem handelt oder ich nur ein Montagsprodukt bekommen hatte, habe ich nicht weiter ergründet. Ich habe die DI-Box wieder zurück geschickt. Inzwischen habe ich aber auch schon mit Anwendern gesprochen, die zufreiden sind.

Schade! das Konzept fand ich gut.
Features
Sound
Verarbeitung
18
2
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Top D.I. Box
TheWhistler 08.09.2022
Ich habe mich entschlossen, die D.I. von Behringer zu bewerten, weil ich einfach fand, dass zu viele negative Bewertungen darüber existieren, die ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann.
Wir haben die D.I. bei unserer Band mehrfach im Einsatz. Von Keyboards über Looper-Pedale die damit symmetrisch werden und zum Pult geführt werden können.
Bei uns funtioniert das ganz hervorragend. Sowohl die Phantomspeisung als auch die Funktion per se.
Mit Brummschleifen hatten wir bisher nicht zu kämpfen, aber vielleicht kommt das noch.
Hierbei möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass das Phänomen Brummschleife eines ist, dem man sich mal insbesondere in der Stromverkabelung als auch in einer gut geplanten Verkabelung seiner Audiosignale zuwenden sollte.
Der Ground-Lift ist aus meiner Sicht eher ein Notnagel in der Hinterhand, der, wenn er nicht funktioniert nicht unbedingt sofort der D.I.-Box zugeschoben werden sollte. Das kann vielfältige Gründe haben.
Der Online-Ratgeber von Thomann hilft hier schon mal weiter.

Ich kann nur sagen, dass ich es extrem praktisch finde, mich nicht um Batterien kümmern muss, sondern einfach die Phantomspeisung am Pult anmache,
Ich möchte für die Verkabelung auf der Bühne so es irgend geht symmetrischen Verbindungen verwenden.
Das machen diese Boxen zu einem sehr fairen Preis.
Ich habe übrigens auch die Link-Funktions bereist erfolgreich eingesetzt. Bassist auf der Bühne über seinen Verstärker, das Link-Signal (vom passiven Fender Preci) über die Stagebox ins Pult. Hat gut geklappt, kein Brummen, keine Verzerrungen.
Klar ist, es ist ein sehr günstiges Produkt. Daher lässt sich eine gewisse Streuung wohl nicht verhindern (defekt an einzelnen Boxen).
Ich kann nur empfehlen die Funktion von Equipment direkt zu testen. Wenn etwas nicht funktioniert erhält man ja heutzutage umgehend Ersatz.
Ich kann das ehrlich gesagt nicht verstehen. Bevor ich etwas im Ernstfall verwende (egal ob teuer oder günstig) teste ich es umfassend.
Wenn man etwas bemängeln will, dann dass es keine Info über den Eingangswiderstand gibt und dass der Betrieb mit Batterie fummelig ist.
Die Funktionen werden mit Schiebeschaltern bedient, die (vor allem auf einer dunklen Bühne) nicht gut ablesbar sind. Ein Stern Abzug bei den Features und der Ausstattung.
Klanglich empfand ich die Boxen als (im besten Sinne) neutral, also nicht färbend.
Insgesamt gibt es aber doch volle Punktzahl, weil man sich einfach überlegen kann, ob man mit den (kleinen) Schwächen leben kann, wenn ja, dann erhält man für den Preis eine aktive Stereo-D.I.-Box die sehr nützlich und zuverlässig ihren Dienst erfüllt.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Praktischer kleiner Helfer
Bluebello 06.11.2010
Die günstige DI-Box von Behringer setze ich primär dafür ein, die Masseschleife beim Anschluss von Laptops an die PA- Anlage zu unterbinden. Das Brummen wird dabei durch den Groundlift vollständig unterdrückt. Gelegentlich bleibt ein leichtes Fiepen im Bereich von ca 2000 Hz. Hierbei ist aber nicht sicher gestellt ob die Schuld dafür bei der DI-Box oder bei der Soundkarte liegt. In diesem Fall sollte ein Gate eingeschleift werden.

Durch den Zweikanalbetrieb ist die DI-Box für ein Stereosignal geeignet. Falls keine Phantomspeisung zur Hand ist, steht eine versorgung durch eine interne Batterie (9V-Block) zur Verfügung. Dabei ist die Elektronik recht sparsam. Ein paar Tage durchlauf mit eingeschalteter Batterie sind hierbei kein Problem. Die Kontrollampe für die Versorgungsspannung ist ein praktischer Helfer bei der Fehlersuche.

Das Gehäuse besteht aus abgekanntetem Stahlblech ohne Füßchen oder Puffer. Das ist auf der Büne kein Problem, auf empfindlichen Tischen oder Parkettfußböden kann es jedoch zu Kratzern führen. Das Gerät ist kompakt und leicht, passt daher in die kleinste Ecke vom immer übervollen Zubehörkoffer. Die Buchsen halten auch nach ein paar Dutzend Einsätzen noch ohne Wackeln. Die xlr- Buchsen sind verriegelt.

Die Bedienungsanleitung wird nur auf Englisch mit geliefert. Wer eine deutssprachige Anleitung benötigt, der muss sich diese auf der Seite des Herstellers herunter laden.

Fazit: immer dabei haben, es hilft es hilft einem oft aus der Patsche.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Robust, flexibel, preiswert
KonstantinosK 29.12.2021
Das Behringer DI20 verfügt über zwei Ein- und Ausgänge. Damit kann man entweder ein Stereo-Instrument oder zwei unabhängige Mono-Instrumente galvanisch entkoppeln und symmetrieren, was lange Übertragungswege möglich macht und die Signalübertragung verbessert. Das DI20 kann per Phantomspeisung mit Strom versorgt werden. Wenn das nicht geht, kann man eine 9V Blockbatterie alternativ verwenden (schaltbar). GND lift ist auch dabei, falls es brummt. Den Pegel kann man, falls nötig, um 20 dB oder 40 dB absenken. Meinen ersten DI20 habe ich 2011 gekauft. Heute habe drei im Einsatz, weil ich sehr zufrieden bin. Die Dinger sind einfach zuverlässig und sehr erschwinglich. Verwende sie für akustische Instrumente (z. B. Gitarre, Banjo, Mandoline), aber auch für Synthies oder Drum-Computer - wo halt kein XLR direkt an Bord ist.
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden