AKG WMS 40 Mini Dual Instrument

225

2 Kanal UHF Wireless-System mit Bodypack

  • Non-Diversity-Empfänger mit symmetrischem Klinke-Ausgang, regelbar
  • HDAP Technologie (High Definition Audio Performance)
  • bis zu 30 Stunden Betrieb mit 1x AA Batterie
  • LED Funktionsanzeige am Sender
  • Low Battery Anzeige am Sender
  • On/Off/Mute Schalter am Sender
  • drei Status LEDs am Empfänger
  • inkl. Gitarrenkabel
  • Frequenz ISM 2 864,375 MHz und ISM 3 864,850 MHz
  • anmelde- und gebührenfrei in ganz Europa
Erhältlich seit Februar 2012
Artikelnummer 278265
Verkaufseinheit 1 Stück
Kanäle Gitarre 2
Übertragungstechnik analog
Frequenz 864 MHz
Sendertyp Taschensender
Receivertyp Stationär
Abnehmbare Antenne Nein
Ladesystem Nein
Integrierter Akku Nein
Sendeleistung in mW 10 mW
wählbare Frequenzen 0
Schaltbandbreite in MHz 0 MHz
Akku Sender Nein
Ausgang 6,3 mm bal.
Receiverbreite mm 133 mm
Receiverhöhe in mm 44 mm
Receivertiefe in mm 140 mm
Rackkit Optional
Receivergewicht in Kg 0,5 kg
Rackkit Nr 299765
Mehr anzeigen
198 €
328,44 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

Hinweise zu den unterstützten Frequenzbereichen

Hier sehen Sie, welche Frequenzbereiche von dieser Drahtlosanlage unterstützt werden und in welchen Ländern diese Frequenzen auch in Zukunft für Drahtlos-Anwendungen erlaubt sind.

Alle Angaben ohne Gewähr!

225 Kundenbewertungen

127 Rezensionen

A
Lässt keine Wünsche offen
AndiY 01.01.2015
Ein Gitarrenfunksystem mit 2 Kanälen (!!!) von einem Markenhersteller - und das zu dem Preis? Musste natürlich sofort zuschlagen und bereue es bis heute nicht .

Die Funktionen und die Bedienung sind sehr minimalistisch und einfach gehalten. Die Bedienungsanleitung beschreibt alles sehr detailliert - jeder Hobbymusiker muss aber eigentlich keinen Blick rein werfen - alles selbsterklärend. An den beiden Sendern (unterschiedliche Frequenz) lässt sich nur On / Off / Mute einstellen. Diese bekommen ihr Signal von der Gitarre per mitgelieferten Klinke 6,3 mono auf XLR female Mini- Kabeln und können per Gurtclip leicht am Gitarrengurt befestigt werden. Man muss dann nur noch das Netzteil an den Empfänger stöpseln und die richtige Output-Klinkenbuchse an den Amp anschließen und schon kann es losgehen. Zeitaufwand vom Öffnen des Pakets bis zum ersten Ton: ca. 47,2 Sekunden ;)

Das ganze Funksystem wirkt sehr solide, die Sender sind schön klein und haben mit den mitgelieferten Batterien ca. 20 Stunden gehalten (mit vollgeladenen Akkus ist vermutlich mehr drin). Auch der Empfänger wirkt stabil, da gibt`s keine übergroßen Spaltmaße o. ä.

Die Übertragungsqualität ist sehr gut - konnte im direkten Vergleich zu 6m-Cordial Kabeln keinen deutlich hörbaren Klangunterschied ausmachen. Brummen etc. ist auch nicht zu hören. Schön ist auch, dass man sowohl am Empfänger die Volume Kedes kanals einstellen kann, als auch auch am Sender.
Somit kann ich den relativ hohen Output-Unterschied zwischen Strat und SG ausbalancieren.

Insgesamt ist das ein wirklich unschlagbares Set. Das Preis-Leistungsverhältnis erspart einem die lange Suche nach einem Gitarren Drahtlossystem. Bin absolut begeistert.
Bedienung
Features
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Stadionrock zu Hause
Madbat 28.02.2022
Aber brauche ich das überhaupt?
Ähnlich dringend wie ein Loch im Kopf, obwohl: Zwei Gitarren, viel zu viele Kabel am Pedalboard, ich drehe mich beim Spielen immer nur rechtsrum und habe daher regelmäßig Knäuel zu entwirren, wär' vielleicht doch nicht schlecht?

Anforderungen:
Kein WLAN-Netz (mein Router empfängt schon 30-40 Netze), Anschluss von zwei Gitarren ohne Umstöpseln, bezahlbar --> passt also

Die Einrichtung/Bedienung könnte nicht einfacher sein: Empfänger anschließen, Sender ans Instrument, alles einschalten, läuft. Keine Störgeräusche, funkt durch die ganze Wohnung.
Einzig die Gain-Einstellung an den Sendern erfordert ein wenig Fummelei: Die Potis befinden sich im Batteriefach (Schraubendreher ist im Deckel integriert). Passendes Gain ist aber schnell gefunden (hier: Minimum bei ESP Black Metal, ca. 1/8-Drehung höher bei Ibanez RG, beide passiv).
Die mitgelieferten Gitarrenkabel machen zwar den schon oft erwähnten windigen Eindruck, funktionieren aber bis jetzt problemlos. Ich habe mir dennoch die pro Snake-Kabel mit den für mich besser passenden Winkelsteckern geholt.

Der Sound hat mich allerdings einige Zeit echt kirre gemacht; ich hab' schon ans Retournieren gedacht: Schrill in den Höhen und, je nach Amp, kaum merkliche bis heftige Rauschfahnen beim Ausklingen.

Erst ein gründlicher A/B-Vergleich hat gezeigt, dass die gleichen Rauschfahnen ja auch mit Kabel auftreten, nur so viel dezenter, dass es mir tatsächlich bisher nie störend aufgefallen war.

Woran liegt's?
Die Funke pusht tatsächlich sehr deutlich die Höhen; als ob eine Art Bedämpfung durch die vorher verwendeten Kabel wegfällt (ich hab' keine Vovox-Kabel, aber auch keine für dreifuffzich).
Zudem gibt's, auch bei niedrigster Einstellung am Sender, noch eine kleine Schippe Gain dazu.

Die einfache Lösung:
Ich habe am Modeller "meine" Sounds mit passenden Einstellungen (Höhen durchaus deutlich, evtl. Gain und Presence leicht reduziert) neu gespeichert --> Sound wieder wie zuvor.
Dito am Röhrenamp, da dreht man halt zwei Potis.

Fazit:
Keine Beanstandung der eigentlichen Funktion, nach 3 Wochen täglicher Nutzung sind noch die ersten Batterien in den Sendern.
Der Sound erforderte einige Anpassungen und gefällt mir mit Kabel immer noch minimal besser; das ist mir die Bewegungsfreiheit aber allemal wert.

Wenn Du also eine einfach zu installierende Funke für zwei Instrumente suchst, mit der nicht vorhandenen Flexibilität (zwei feste Kanäle, keine Erweiterungsmöglichkeit) leben kannst und bereit bist, deine Sounds anzupassen:
Kann man durchaus kaufen
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
Klein, fein aber !!
OneBlues 16.07.2019
Ich habe mir dieses Gerät ausgesucht um dem Kabelsalat auf der Bühne und im Übungskeller ein Ende zu setzen und um mich frei bewegen zu können. Leider erfüllte das Gerät nicht in Gänze meinen Ansprüchen. Da ich nur einen Gitarren Amp besitze und benutze überlegte ich: Was mache ich nun mit dem zweiten Kanal? Meine Strat und meine Paula wollte ich im Wechsel benutzen, aber wie? Also bin ich zu einen Fachmann gegangen und habe mich beraten lassen. Es wurde kurzer Hand ein Y-Kabel konfektioniert und ausprobiert. Somit brauche ich nun nicht ständig den Sender umzustecken. Beide Gitarren haben ihren Sender und laufen über einem Gitarren Amp. Die Frequenzen der Kanäle beeinflussen sich nicht im geringsten. Erstaunlicherweise kann man auf diese Art und Weise mit beiden Gitarren gleichzeitig (insofern gewollt) Störungsfrei über einen Amp spielen. Das Gerät ist solide verarbeitet. Allerdings sind die Kabel und Steckerchen am Sender etwas fipslich dimensioniert. Die Antennen sind bedauerlicher Weise festmontiert, was einen vorsichtigen Umgang erfordert. Nach nunmehr 20 mal Benutzung löst sich der Lack an den Empfängerantennen ab. Des Weiteren musste ich feststellen, wenn man sich etwas intensiver bewegt, dass ab und an ein Störgeräusch in Form eines Kratzens ähnlich eines Wackelkontaktes zu vernehmen ist. Woher dieses Geräusch kommt konnte ich bisher noch nicht lokalisieren. Unterschiede im Klangbild zwischen Funk und Festverkabelung konnte ich nicht wahrnehmen. Die Bedienung dieses Gerätes ist schlicht und einfach und bedarf keines Studiums einer ellenlangen Bedienungsanleitung. Für eine Drahtlose Instrumentenübertragung genau das Richtige.

PS: Mittlerweile konnte das Störgeräusche an einem der Sender lokalisiert werden, es ist die Mini XLR Buchse am Sender die vermutlich nicht sauber elektronisch im Sender verarbeitet wurde.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Gute Wireless-Verbindung
LuxSven 12.12.2020
Das AKG Dual Instrument Wirelesssystem habe ich gekauft, da ich auf Konzerten häufig zwischen zwei Gitarren wechseln muss. Ich habe das System in Verbindung mit einer Fender ABY-Box am Verstärker, somit kann ich mich mit beiden Gitarren frei über die Bühne bewegen, und die Kabel verknoten dabei nicht beim ständigen Gitarrenwechsel.

Vom Ton her höre ich keinen Unterschied ob ich mit dem Wireless-System spiele oder mit Kabel, das System reicht auch durchaus um 30m vom Empfänger entfernt zu spielen.

Bei der Verarbeitung gebe ich jedoch nur 4 Sterne, da das Kabel vum Sender zur Gitarre doch recht dünn ist und nicht sehr hochwertig wirkt. Trotzdem haben die Kabel aber viele Konzerte heile überstanden, aber die Kabel Mini-XLR-Stecker sind auch nicht sehr leicht zu finden falls das Kabel mal kaputt gehen sollte.

Alles in allem aber für den Preis eine Hammer Leistung von AKG!
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube