Thomastik JS113 Saiten für E-Gitarre

216

E-Gitarrensaiten

  • Jazz Swing Series
  • .013 - .053
  • flatwound
  • Medium Gauge
Erhältlich seit November 2001
Artikelnummer 150979
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke 013 - 053
Saitenstärke 0,0130" – 0,0530"
Material Nickel
18,90 €
27,10 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Montag, 3.06. und Dienstag, 4.06.
1

216 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Verarbeitung

118 Rezensionen

B
Sehr gute Saiten für Jazzgitarre, tendenziell eher wärmer und weicher als Chrome Flats
Bee-flat 15.01.2024
Ich hatte diese Saiten auf mehreren verschiedenen Hollowbodies ausprobiert, bevor ich endgültig auf Chrome Flats von D'Addario oder D'Angelico und Fender umgestiegen bin.

Sie sind hervorragend verarbeitet, sehr smooth vom Greifgefühl her und bringen einen seidigen und warmen Ton mit entschärften Höhen.
Mir persönlich liegen die Chrome Flats deswegen besser, weil ich den etwas schärferen Attack und die drahtigere Präsenz bevorzuge.

Ich sag's mal so:
Wer eher den Charakter vom "Handschuh-Sound" eines Wes Montgomery sucht, wird diese Saiten auch als Plektrum-Spieler mögen, wer hingegen mehr den etwas spritzigeren Sound eines Herb Ellis zum Beispiel mag, wird wahrscheinlich eher Chrome Flats bevorzugen.

Als Vorteil kann für manchen Spieler vielleicht gelten, dass sie bei vergleichbarer Stärke etwas weniger Zug haben als andere Flatwounds.
Das macht sich besonders bei Gitarren mit 65er Mensur bemerkbar, aber auch bei einer 63er Mensur spürt man es.

Mir persönlich kommen die Stärken der Einzelsaiten im Verhältnis untereinander in den verschiedenen Sätzen (habe auch 12er probiert) insgesamt jedoch etwas unausgewogen vor.

Die Haltbarkeit ist sehr gut, aber das ist bei Flatwounds in dieser Stärke sowieso nicht vergleichbar mit Roundwound-Saiten, Flats halten gefühlt eine halbe Ewigkeit im direkten Vergleich.

Es sind auf jeden Fall durchaus empfehlenswerte Saiten, man muss halt selbst testen, ob sie einem auf der Gitarre, die man spielt; liegen oder nicht. Preislich sind sie auch noch ziemlich o.k., finde ich.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

V
Thomastik 4ever!
VoxLemming 06.06.2018
In meiner nunmehr 37-jährigen Musikerkarriere habe ich gefühlt einige 100 Saitensätze ausprobiert, so richtig zufrieden bin ich jedoch nur mit den Produkten des österreichischen Herstellers Thomastik (Achtung: Patriotismus ;-).

Ich verwende auf allen meinen Saiteninstrumenten (6 + 12saitige E- + A-Gitarren, Bässe) ausschießlich Thomsatik Flatwounds - natürlich in unterschiedlichen Stärken. Die JS113 kommen auf allen 6-Saiter E-Gitarren zum Einsatz, unabhängig von der Bauweise, also egal ob Solidbody, Thinline, Archtop, etc.

Mich haben insbes. der Grundton-betonte Gesamtklang, die klaren Bässe und die weichen, seidigen Höhen, sowie die unnachahmliche Haptik überzeugt. Soundtechnisch bewege ich mich im Bereich Clean bis klassischer Hardrock (a la ACDC).

Etwas besseres habe ich für mich (noch?) nicht gefunden.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
So klingt die Jazzgitarre nach Jazzgitarre
Michael6625 26.07.2022
Auf meiner Archtop Jazzgitarre hatte ich schon 11er, 12er und 13er Sätze. Alle klangen gut, die 13er Saiten klangen besser. Der Klang ist größer, man könnte sagen bulliger. Es blubbert mehr, die dünneren Saitenstärken klingen etwas flacher. Bei Aufnahmen klingt die Archtop beliebiger. Bei dem 13er Satz hört man sofort die Archtop Jazzgitarre heraus. Der große Vorteil aller Thematik Sätze ist der, dass sich die Saiten weicher anfühlen, als man es von der jeweiligen Saitenstärke gewöhnt ist.
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Der Mercedes unter den Strings
Anonym 06.04.2017
Einzeln verpackt, stoff-umwickelung an den Enden, perfekt verarbeitete Flatwound, strahlende B und E Saite, und eine wirklich umwerfende String-Tension. Dazu noch made in Europe! Also wer Wert auf Details legt, ein klarer Konkurrenzloser Anbieter der wohl qualitativ besten Saiten auf dem modernen Saiten-Markt. Wer auf diese besonderen Einzelheiten keinen Wert legt, kann gerne auch auf D'Addario's Flat Wounded Saiten zurückgreifen, da die pragmatische Anwendung am Ende zählen sollte, und nicht das Bling-Bling der Einzelheiten die die Thomastik zu bieten haben. Das Preis-Leistungsverhältnis geht bei den Thomastik also gezielt auf den Premium-User zu, der mehr als nur Klang möchte.

Zum Fazit möchte ich noch mal anmerken, dass ich persönlich ausschließlich Thomastik's Flatwound-Saiten für meine Gibson für Jazz und leichten Blues verwende. Andere Einsätze habe ich persönlich nicht getestet.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden