Thomastik JS112 Jazz Saiten

Jazz Saiten

  • Flatwound
  • Stärken: 012-050
  • Herst. Nr.: 676.727

Weitere Infos

Saitenstärke 012 - 050
Saitenstärke 0,0120" – 0,0500"
Material Nickel

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Thomastik JS112
58% kauften genau dieses Produkt
Thomastik JS112
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
16,90 € In den Warenkorb
Thomastik JS111
17% kauften Thomastik JS111 15,90 €
Thomastik JS110
6% kauften Thomastik JS110 16,90 €
Thomastik JS113
5% kauften Thomastik JS113 16,90 €
Daddario ECG24
4% kauften Daddario ECG24 19,50 €
Unsere beliebtesten Flatwound/Geschliffene Saiten
455 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Jazzsound pur!
Boris G., 09.10.2009
Nachdem ich lange Zeit auf einer Ibanez Halkakustik gespielt hatte und vom Blues langsam zum Jazz abgewandert bin, habe ich mich dafür entschieden dickere Seiten aufzuziehen. Da ich nicht sofort den Schritt zu Flatwounds wagen wollte, wurde es erst einmal ein Standard 12er Satz. Das Ergebnis war ein wesentlicher fetterer, passenderer Sound. An die "Helden" wie Joe Pass und Jim Hall kam ich damit aber vom Sound, das Spielerische mal ausgeklammert, nicht ran.

Der nächste Wechsel im Equipment auf eine Gibson ES-165 Herb Ellis brachte dann die Flatwounds mit sich, da diese bereits mit solchen bestückt war. Obwohl mir die Gitarre auf anhieb richtig gut gefiel, war ich vom Sound nicht vollkommen überzeugt und die Flatwounds schienen mir fremd und einfach nur mulmig, ohne das Perlenden, welches ich von diversen Jazzgitarristen kenne.

Also habe ich die Saiten so schnell wie möglich gegen D'Addario Flatwounds getauscht, da ich auf meinen übrigen Gitarren immer gut mit D'Addario gefahren bin. Der klangliche Sprung war überraschend groß und erfreulich, die Saiten klangen warm und weich und traffen sehr gut meinen Geschmack. Das gute Klangild blieb aber leider nicht allzu lange erhalten und als es wieder Zeit für nen Saitenwechsel wurde, habe ich mich für die Thomastik Swing Saiten entschied.

Mit diesem Wechsel habe ich dann entgültig mein Soundideal gefunden. Die Gitarre klingt nun zum einen sehr akustisch, fast wie bei einer "großen" Jazzgitarre á la Gibson L-5, warm und sehr, sehr rund. Akkorde lösen sich wunderbar auf und alle Saiten klingen sehr ausgewogen und aufeinander abgestimmt. Die Haltbarkeit, vom Klangbild her(bei Jazzgitarristen reißen wohl eher selten Saiten), ist auch hervorragend und wesentlich länger als bei den unwesentlich günstigeren D'Addarios.

Insgesamt sehr zu empfehlende Saiten, wenn man den typischen Joe Pass, Herb Ellis, Jim Hall etc. Sound sucht. Für detailverliebte Gitarristen ist noch hinzuzufügen, dass die Enden rot umwickelt sind, was das Ganze noch ein wenig edler aussehen lässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Die Referenz
dev/sda1, 25.03.2013
Ich spiele diese Saiten auf einer Höfner New President in Vintage Sunburst mit Schelllack Politur. Wer diese Gitarre kennt weiss, dass sie nicht nur muffig und bedeckt, sondern auch Wunsch kristallklar klingen kann. Da kann es mit ungeschliffenen Saiten gern zu viel des brillanten Tones werden, insofern ist sie prädestiniert für Flatwounds.

Die JS112 sind exzellente Saiten. Obwohl geschliffen klingen sie knackig und frisch. Diese Aussage ist natürlich innerhalb der physikalischen Gegebenheiten gemeint. Ganz so offen wie Roundwounds können zumindest die Basssaiten nicht klingen. Wer mal das zweifellose "Vergnügen" hatte das Gegenteil dessen, nämlich einen labberigen toten Sound hatte, so wie man es von abgespielten Saiten kennt weiss, was ich an den Thomastiks so schätze. Der Glanz welcher von den Diskantsaiten ausgeht ist für meine Ohren auch eine Qualität, die ich bis dato noch nicht kannte. Alles in Allem ist das Gesamtklangbild sehr kultiviert und ausgewogen und auch wenn man die Höhen via Regler bedämpft kommen noch schöne Obertöne zu Gehör.

Dazu addiert sich die Langlebigkeit dieses Produktes. Sie mögen auf den ersten Blick "teuer" erscheinen, das relativiert sich aber in dem Moment, in welchem man feststellt, wie lange ein solcher Satz auf hohem klanglichen Niveau spielbar ist. Einen Satz 11er Ernie Balls, welche ich auf meiner Gretsch G6120-1959 sehr liebe ist in knapp einem Monat "runtergenudelt", die JS112 spiele ich bereits seit über drei Monaten recht intensiv, sie sind immer noch top! Allerdings vermute ich, deshalb eingangs der Hinweis auf meine recht hochwertige Jazzbox, dass eben nur ein gute Gitarre diese Qualitäten komplett zutage fördert und analog dazu deren gesamtes Spektrum nutzen kann. Diese Saiten stellen für mich die Referenz in Sachen Oldschool Jazz, Blues-Jazz und Soul dar.

Ich bevorrate immer ein halbes Dutzend dieser Saiten für meine Jazzbox, ist so eine Eigenart von mir, vom guten Zeug immer ein wenig "gebunkert" zu haben :-).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Einfach beschrieben: sehr gut und qualitativ mehr als überzeugend
Alexander8775, 30.04.2015
Dieser Saitenatz der Firma Thomastik ist meiner Meinung nach sehr gut und hat mich auf Grund seiner Qualitäten und seines Klangbildes wirklich begeistert.

- nach zwei Monaten Spielzeit immer noch ein brillianter Ton auf allen Saiten.
- sehr angenehme und leichte Bespielbarkeit trotz dem 12er Saitensatz.
- schöner akkustischer bis jazziger Klang auf meiner Hollow Body.
- alle sechs Saiten sind klanglich hervorragend aufeinander abgestimmt.

Neugierig geworden durch die guten Bewertungen und Erfahrungen hier bei thomann habe ich meine ersten Thomastiks JS112 sofort bestellt und sehr schnell erhalten. Nach dem Aufziehen und Stimmen der Saiten gleich angespielt. Mein erster gefühlter Eindruck...die sind etwas unangenehm rau...sind das wirklich Flatwounds? Wurden hier vielleicht andere Saiten der Firma Thomastik als Flatwounds verpackt?
Ich konnte die Thomastik Saiten nur mit den von mir vorher bespielten D`addarios ECG25 und mit den danach aufgezogenen Pyramid Gold Medium / Heavy vergleichen. Der 12er Satz D`addarios ECG25 war dumpfer und dunkel jazziger im Ton, dabei viel schwerer bespielbar. Die Pyramids Gold Medium / Heavy habe ich aktuell auf meiner Ibanez AFJ95-VSB und würde diese als klanglichen Mittelweg zwischen den D`addarios und den Thomastik einstufen. Jedoch ohne den jeweils eigenen Chrarakter den die beiden anderen Saitensätze aufweisen. Weder die D`addarios noch die Pyramid wiesen diese etwas unangenehme Rauigkeit beim Bespielen von Anfang an auf.

Nach zwei Tagen und insgesamt vier Stunden Gitarrespiel war diese Rauigkeit der Thomasitk gänzlich verschwunden und die Saiten wiesen die gleiche Glattheit der beiden anderen Hersteller auf.

Denke ich brauche noch eine zweite Hollowbody auf die ich die Pyramid JS112 aufziehen und dauerhaft benutzen werde.


Meine aktuelle individuelle klangliche Rangliste im Bereich 12er Satz Flatwounds auf meiner Ibanez AFJ95-VSB:

- Thomastik JS112
- Pyramid Gold Medium / Heavy
- D`addarios ECG25
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Darf man das?
Hansur, 09.10.2009
Darf man das wirklich, so gute Saiten zu ziehen und sie dann noch zu einem relativ günstigen Kurs verbimmeln?

Man darf - und tut es auch, sehr zur Freude nicht nur der vielsaitigen Jazzer der Gitarrenfraktion. Der Autor dieses Lobliedes hat seinen 12er Satz nun schon seit fast zwei Jahren auf seiner Dicken und mit ihr zahllose Gigs und Sessions bestritten, der Rettungssatz im Koffer setzt langsam Rost an... Natürlich klingen die Saiten mit der Zeit leicht dumpfer, aber das kommt meiner Soundvorstellung sehr entgegen, zumal meine big Jazzmama keinen Tonregler hat und ich die Höhen nur am Amp beeinflussen kann.

Das Spielgefühl gerade auf den umwickelten und geschliffenen, dicken tiefen Saiten ist super angenehm, macht die Finger schneller und läßt die Greif-Hand langsamer ermüden, durch ihre relativ hohe Tension sprechen die Saiten sehr schnell und überaus sensibel auf das (dicke!) Plektrum an. Für schwerpunktmäßige Fingerstyler würde ich allerdings ungeschliffene Saiten empfehlen für mehr Response in der Zupfhand. Die Saiten kosten natürlich ein bissel mehr als superdünne Ziehdrähte, dafür halten und klingen sie aber auch laaaang und gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Zustellung bis voraussichtlich Dienstag, 27.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Saitenkunde
Saitenkunde
Saiten gehören eher zu den stief­müt­ter­lich behandelten Dingen des musikalischen Lebens - ganz zu unrecht!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Pace iLok 3 USB-C

Pace iLok 3 USB-C; USB-Kopierschutzschlüssel für durch das iLok-License-Management geschützte Software-Lizenzen; ermöglicht die Nutzung der hinterlegten Lizenzen seriell an unterschiedlichen Arbeitsplätzen; abhängig von der Größe der verwendeten Lizenzen sind bis zu 1500 Lizenzen speicherbar; kompaktes Design und solides Metallgehäuse; nur…

Kürzlich besucht
Walimex pro Light Stand Air 355 cm

Walimex pro Light Stand Air 355 cm; Licht Stativ; mit Luftfederung; Höhe stufenlos verstellbar: 120 bis 355 cm; Transportlänge: 118 cm; Max. Belastbarkeit: 8 kg; Gewicht: 2,15 kg; Standfläche bis max. 135 cm; Aufnahme: 16 mm (5/8 Zoll) Zapfen mit…

Kürzlich besucht
Aodyo Anyma Phi

Aodyo Anyma Phi; monophoner Physical-Modeling Desktop Synthesizer; simuliert verschiedene akustische Klangquellen wie Resonanzkörper, Orgelpfeifen und Saiten; durch Audioeingang auch als Effekgerät nutzbar; 3 Oszillatoren; Effekte: Resonators (Filter), EQ-Delay, Reverb-Chorus, Phaser-Drive und Folder; bis zu 8 Modulatoren wie Hüllkurven, LFOs, Logik-Module…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.