the t.amp TSA 4-700 B-Stock

B-Stock mit voller Garantie

  • Schaltnetzteil Endstufe
  • 4x 490 W / 8 Ohm
  • 4x 810 W / 4 Ohm
  • 4x 930 W / 2 Ohm
  • 2x 1600 W / 8 Ohm Brückenbetrieb
  • 2x 1800 W/ 4 Ohm Brückenbetrieb
  • XLR In und Output
  • Speaker Twist Out
  • Schutzschaltungen: Audio-Limiter, Temperatur und Kurzschluss
  • Abmessungen: 483 x 350 x 88 mm
  • Format: 19" / 2 HE
  • Gewicht: 10,7 kg

Weitere Infos

Leistung 4 Ohm / Kanal 810 W
Kanäle 4
19" Einbau Höhe 2 HE
2 Ohm stabil Ja
DSP/Frequenz Nein
Konvektionskühlung Nein
91 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
91 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt

TSA 4-700 Belastungstest

Michael804, 05.03.2012
Die TSA ist gut und solide verarbeitet.
Gegenüber meinen Schwergewichten scheint das Gehäuse nach dem Prinzip des "nötigstem" Gewicht gefertigt zu sein und nicht dem des möglichen Gewichtes, während die TSA hierbei einen wirklich sehr ernstzunehmenden Eindruck hinterläßt.
Die Pegelanzeigen sind im Rack auch aus gewisser Entfernung gut ablesbar.
Die Regler besitzen Raststufen und lassen sich präzise stellen.
Durch die Bauart sitzt die TSA Frontplatte gegenüber anderen Endstufen leicht nach hinten versetzt,was wie auch neben den fehlenden Griffstücken (bei 2HE ohnehin nicht praktikabel) meines erachtens als komsmetischen Aspekt, also als vernachlässigbar zu bezeichnen sind und keineswegs stören.

Das Steckfeld für Signal- und Last wirkt ebenfalls überzeugend mit ausreichend Platz zwischen den Buchsen, welches beim Stecken von 4 Speakon und 6 XLR (mit Brücken) auch dringend sein muss.
Das mitgelieferte Kaltgeräte-Netzkabel zeigt anhand der Verareitung und des Querschnittes, dass es sich hierei um ernstzunehmende Leistungsaufnahmen handelt. Dieses Kabel sollte auch niemals mit 0,75mm² vertauscht werden, könnte warm werden.

Einsätze:
1 Einsatz zunächst nur mit 2 Fullrange Monitore 12/2, zunächst als Willkommengruß und Kennenlernen. Von 4 Kanälen nur 2 genutzt und diese auch stark eingebremst. Beim Soundcheck wurde die Haupt-PA bewusst abgeregelt zum Test der TSA an bewährten Monitoren, die einen subjektiven Vergleich zuließen.
Die TSA musste arg gedämpft werden auf 1/4, um die Monitore nicht direkt zu zerstötren, welches anhand der möglichen Leistungsabgabe vorher eindeutig klar war.
Das Klangbild war subjektiv sehr ausgewogen, starke mitten und tranzparente höhen. Den Bass am Monitor zu bewerten ist meines erachtens sehr unseriös, von daher hierzu mehr gleich beim Einsatz 2. Ein für PA Betrieb störendes Grundrauschen ist nicht merkbar vorhanden. Bei Vollast der Monitore und enormer Lautstärke dieser entwickelte die TSA keine merkbaren Temperaturen.

2 Einsatz
Die TSA hatte die Aufgabe, 2 Stk. CS800 im aktive getrennten Bass-Dauerbetrieb (Veranstaltung 2,5 Tage) zu ersetzen. Laut Datenblatt sollte sie sogar in der Lage sein 4 Stk. CS800 oder gar 8 Stk. CS400 zu ersetzen. Gut 100kg stehen 11,5kg gegenüber, welches vorab allein schon sehr begeistert.
Sei es drum, 2Stk. Schwergeichte CS800 galt es die Stirn zu bieten / zu ersetzen.
Last: 8x 15" Subwoofer (2 je Kanal), 30Hz bis 120Hz
Generatorbetrieb: JA

Die TSA hat diese Aufgabe zu meiner Begeisterung problemlos gemeistert. Auch das grauen einer Veranstaltung, ein kurzer Stromausfall unter Vollast war kein Desaster. Die der Limiter der TSA wurden bewusst provoziert, sodass sie dann dadurch ins Clipping und Protection geriet, welches mit 3 sek. Unterbrechung an 2,5 Tagen Einsatz nicht nur verkraftbar war, sondern eben auch selbst provoziert wurde.
Die Antrittsgeschwindigkeit empfand ich als sehr schnell und überzeugend, direkte präzise Wiedergabe, hohe Lautstärken waren erreichbar bei zugleich geringer Hubauslenkung, selbst im Clipping.
Die Temperatur und somit die Kühlluftanforderung war bei dieser Anwendung höher, aber bei einigen Handrückenproben zu keinem Zeitpunkt besorgniserregend.
Zum Ende der Veranstaltung hat das leistungsmäßig wie auch qualitätsmäßig minderwertigste Paar 15"er an einem Kanal Ihren Dienst quittiert. (6x hochwertige 15" und 2x minderwertigere 15")
Dies hat die TSA mit wirkunsvollem Protection abgefangen und signalisiert, wobei die TSA nach der 3. sek Pause den Betrieb sofort wieder aufzunehmen versucht.
Spannend ist, dass im Falle von Protection ein Kanal-Paar zur Abschaltung kommt und nicht nur der betroffene Kanal. Zunächst hätte ich mir dies kanalweise gewünscht, doch dann schätzte ich diese Abschaltung, da nur so überhaubt das Aussetzen eines Teilbereichs aufgefallen war und der Schädling außer Betrieb gesetzt werden konnte, um weiteres zu verhindern. Mit dem Zudrehen des Kanals spielt die TSA weiter, es muss nichts deconnected werden.
Die Leistung von über 800W RMS an 4Ohm sind also in der Tat sehr deutlich ernstzunehmen, sodass auch eine Anwendung mit 18" bevor steht.

Alles in allem bin ich sehr positiv überrascht von der Qualität, dem Klangbild (steht meinen Schwergewichten in nichts nach) und der hohen Verfügbarkeit an Leistung.
Vier vollwertige Kanäle / Endstufen in einem Gehäuse, unabhängig voneinander ansteuerbar, hier werden auch vielseitige Anwendungen möglich wie
Kanal 1: TOP Links, aktiv 2W getrennt MidHigh
Kanal 2: SUB1 oder 1+2, aktiv 2W getrennt LOW
Kanal 3: TOP Rechts, aktiv getrennt 2W MidHigh
Kanal 4: Monitor, Mono, aktiv getrennt 2W MidHigh gebrückt oder Fullrange sep. angesteuert

und diese Endstufe greift man dank der kleinen Größe und Gewichts "mal eben" unterm Arm und sie stellt sich großen wie auch kleinen Aufgaben!

Gutes Gerät zum unschlagbaren Preis, wenn nun auch noch die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit in Richtung meiner Schwergewichte geht (was sich erst zeigen wird), bin ich vollkommen zu frieden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt

The t.amp TSA 4-700

Andreas039, 17.12.2009
Nach dem Entpacken des Verstärkers fielen mir sofort die fehlenden Filtermatten für die großzügig angelegten Lüftereinlässe an der Front des Verstärkers auf. Wäre toll, wenn es das wie beim Original geben würde. Wer auf Frontplattengriffe steht, wird herb enttäuscht. Auch nicht vorhanden. Braucht man ja nur zum Ein- bzw. Ausbau ins Rack. Ansonsten macht die Verarbeitung einen recht vernünftigen Eindruck.

Ab damit, ohne Test, ins Amprack, weil das Ding zu funktionieren hat. Aufgrund der fehlenden Griffe saß das Teil dann nach ca. 20 min als unterster Amp im Rack, oben drüber zwei 26kg Eisenschweine.
Einstellung: Stereo- Brückenbetrieb, aber als quasi Monoblock. Mit den Linkbuchsen auf der Rückseite kein Problem. Über Speakonadapter zwei MTL Basshörner angeschlossen, fertig.
Einschalten. Robert Bosch Gedenkminute. KLICK. Licht im Proberaum ist immer noch an, Hintergrundbeschallung ist auch nicht tot. Stille aus den Basshörnern. Pegelsteller auf 12 Uhr am Amp und.... Es rauscht. Endstufe aus, alle Eingänge nach Masse kurzgeschlossen. Endstufe ein und.... Es rauscht. Nicht gut, hört sich an als ob ein Lüfter leise läuft. Pegelsteller voll auf, rauscht noch mehr. Für Mittel- und Hochtonzwecke absolut unbrauchbar. Schaltnetzteilartefakte sind nicht zu vernehmen.
Im Bassbereich bis 100Hz kann man damit aber gerade noch so leben. Ausgangszustand wieder hergestellt, Frequenzweiche ein, Signal drauf. Absolut tötlich. Bin beeindruckt. Damit dürfte der angegebene Geräuschspannungsabstand von 105dB wohl wieder stimmen, wobei der Wert sicher nur Vater des Gedanken ist. Das Nachmessen schenke ich mir.

Die Pegelanzeigen sind schlecht abzulesen, da diese zusehr ins nächste Segment überstrahlen.
Die eingebauten Limiter sind sind wohl etwas zu empfindlich ausgefallen. Kann man aber mit leben.
Jetzt der Härtetest. Alles was an HF Sendern da ist wird eingeschaltet. Alle Freeports ein, Ok. Nichts zu hören. Erstes Nady ein, Ok, zweites Nady ein, oops, da hören wir ja eine Nachtigall aus den Basshörnern. Wohl doch nicht so ganz HF dicht, was. Abstand zum Amp ca.fünf Meter. Antenne verdreht, Nachtigall weg. Gibt Abzug in der A Note. Nächster Test, 80Hz drauf, 80% ausgesteuert, Licht aus, Tür zu, zum Chinesen essen gehen. 45 Minuten später Tür auf, Licht an, Signal aus, Amp anfassen. Vollkommen OK. Mein alter AC30 wird auch nicht wärmer (oder doch?).

Fazit: Wer für relativ kleines Geld Leistung will und wem das tierische Rauschen nicht stört, sollte sich das Ding zulegen. Für Einsteiger Ok. Wer mehr will, sollte das Original nehmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
365 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Nur noch geringe Stückzahlen auf Lager.
Nur noch geringe Stückzahlen auf Lager.

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Video-Chat in unsere Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Wahl des richtigen Instruments.
Anrufen
Video-Chat in unsere Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Video-Chat in unsere Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunsch-Equipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Gratis Testberichte
Online-Ratgeber
PA-Endstufen
PA-Endstufen
Ist Leistung gefragt, dann sind Sie bei unserem PA-Endstufen Online-Ratgeber genau richtig.
Online-Ratgeber
PA-Endstufen
PA-Endstufen
Ist Leistung gefragt, dann sind Sie bei unserem PA-Endstufen Online-Rat­geber genau richtig.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Schoeps CMC54 Mono Set MK4 CMC5 RME ADI-2 DAC Subpac M2X Adam T5V Marshall Origin 20C Combo Yamaha Stagepas 600BT Roland R-07 black Fender Squier Affinity P-Bass PJ ILBK Epiphone Richie Faulkner Flying V Sound Devices MixPre-3 Yamaha Stagepas 400BT Fender Squier Bullet Strat HSS BSB
(1)
Für Sie empfohlen
Schoeps CMC54 Mono Set MK4 CMC5

Schoeps CMC54 Mono Set Limited Edition, Kondensator Kleinmembran Mikrofon der Oberklasse bestehend aus CMC 5 Mikrofonpreamp Refurbished (neues Gehäuse und generalüberholt) und MK4 Kapsel (neu) Niere, technische Daten CMC 5: Stromaufnahme 4mA, 48V Phantomspeisung, max. Ausgangsspannung 1V, Länge 113mm, Gewicht...

Zum Produkt
999 €
(3)
Für Sie empfohlen
RME ADI-2 DAC

RME ADI-2 DAC; High-End DA-Wandler & Kopfhörerverstärker; Sampleraten: 44.1 kHz bis zu 768 kHz; Wiedergabe von DSD und Direct DSD; SteadyClock FS; LCD-Display; AutoDark Funktion für Beleuchtung; Anschlüsse: 1x S/PDIF Eingang coaxial, 1x ADAT oder S/PDIF Eingang optisch, 2x Line-Ausgang...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Subpac M2X

Subpac M2X, Mobiler Vibrationsgenerator, verwendet eine taktile Audio-Technologie welche tiefe Frequenzen direkt auf den Körper überträgt, Intensiver Sub-Bass, Frequenzgang: 1 – 200 Hz, Integrierter, wiederaufladbarer High-Performance Lithium-Ionen-Akku (3 Zellen), Über 7 Stunden Akkulaufzeit (10,8 Volt 2300 mAh), Kontrollbox inklusive 3,5...

Zum Produkt
398 €
(3)
Für Sie empfohlen
Adam T5V

Adam T5V; Aktiver Nahfeldmonitor; 5" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 50 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 45 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 3 kHz; max. SPL: 106 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; Anschlüsse: Line-Eingang...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Marshall Origin 20C Combo

Marshall Origin 20C Combo, Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre, Gain Boost-Funktion, zwei Voicings (Normal, High Treble), die über den Tilt-Regler stufenlos gemischt werden können, schaltbare Leistungsreduktion für vollen Klang in jeder Umgebung, Kanäle: 1, Leistung: 20 Watt, Vorstufenröhren: 3 x...

Zum Produkt
649 €
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 600BT

Yamaha Stagepas 600BT, Nachfolger von Stagepas 600i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 10"/1" 90°x60°, max SPL 129 dB/1m und 10 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4 x mono / 3 x Stereo, Phantomspeisung (nur Kanal 1 und...

Zum Produkt
799 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland R-07 black

Roland R-07 black; portabler MP3/WAV Recorder mit Bluetooth Funktionalität; Stereo-Aufnahmen bis zu 24-Bit / 96 kHz im WAV Format oder bis zu 396 kbps im MP3 Format auf microSD/SDHC Karte; eingebautes Stereo Mikrofon; integrierter Hybrid Limiter; Dual Recording Funktion zur...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Fender Squier Affinity P-Bass PJ ILBK

Fender Squier Affinity P-Bass PJ IL BK, Affinity Serie, E-Bass, 4-saiter, Erlekorpus, Ahornhals ("C"-Shape), Longscale, Indian Laurel Griffbrett, 20 Medium Jumbo Bünde, Synthetic Bone Sattel, Sattelbreite: 41,3 mm, 1x Jazz Tonabnehmer, 1, Standard Split Precision Tonabnehmer, 2x Volumenregler, 1x Toneregler,...

Zum Produkt
229 €
(1)
Für Sie empfohlen
Epiphone Richie Faulkner Flying V

Epiphone Richie Faulkner Flying V Outfit, E-Gitarre, Mahagoni (Swietenia Macrophylla) Korpus und Hals, Ebenholz Griffbrett, Thin C-Profil, 22 Jumbo Bünde, Mensur 628 mm, aktiver EMG-57 Stegtonabnehmer, aktiver EMG-66 Halstonabnehmer, Floyd Rose 1000, Grover Rotomatic Mechaniken, Farbe schwarz, inkl. Deluxe Gigbag/Zertifikat/Poster/Sticker.

Zum Produkt
928 €
Für Sie empfohlen
Sound Devices MixPre-3

Sound Devices MixPre-3; portabler Audio Recorder mit USB Audio Interface; 5 Spuren: Stereo Mix + 3 Einzeleingänge; Kashmir Mikrofon-Vorverstärker mit 76db Gain; Eigenrauschen: -128dBu max (A-Gewichtung, Gain=76dB, 150 Ohm Quellenimpedanz); Limiter pro Kanal; Low Cut Filter 40Hz bis 160Hz einstellbar...

Zum Produkt
769 €
(1)
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 400BT

Yamaha Stagepas 400BT, Nachfolger von Stagepass 400i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 8"/1" 90°x60°, 150W/400W peak, max SPL 125 dB/1m und 8 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4x Mono/Line + 4x Mono / 2x Stereo, Phantomspeisung (nur...

Zum Produkt
559 €
Für Sie empfohlen
Fender Squier Bullet Strat HSS BSB

Fender Squier Bullet Stratocaster HSS BSB E-Gitarre, Linde Korpus, Ahorn Hals, Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett, 21 Medium Bünde, Mensur 648mm, Sattelbreite 42mm, Synchronous Tremolo, 1 Humbucker am Steg und 2 Single Coils Hals und middle Position, 1 lagiges weißes Schlagbrett,...

Zum Produkt
125 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.