Swissonic EasyKey 49

458

MIDI Keyboard

  • 49 anschlagdynamische Tasten in voller Größe
  • Aluminium-Gehäuse mit Seitenteilen aus Kunststoff
  • Pitch-Bend-Rad und Modulationsrad
  • LED Display
  • 1 Schieberegler zur Lautstärkeregelung
  • 1 programmierbarer Endlosregler
  • Oktave Taster für die Erweiterung des Spielbereichs
  • 1 Pedalanschluss
  • 1 Midi Out
  • Tablet-Ablage im Gehäuse integriert
  • Stromversorgung über USB
  • Kompatibel mit Windows Vista, XP (ab SP1), Windows 7, Windows 8, Windows 10 und Mac OS X
  • Maße (B x H x T): 825 x 210 x 68 mm
  • Gewicht: 4,77 kg
  • inkl. 1 m USB Kabel
Erhältlich seit Dezember 2014
Artikelnummer 337441
Verkaufseinheit 1 Stück
Aftertouch Nein
Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 1
Fader 1
Pads 0
Display Ja
MIDI Schnittstelle 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Nein
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Maße 825000 x 210000 x 68000 mm
Gewicht 4,8 kg
Besonderheiten Aluminium Gehäuse, Vertiefung auf Oberseite für Tablets
Mehr anzeigen
B-Stock ab 77 € verfügbar
89 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 19.08. und Samstag, 20.08.
1

Stylish, stabil, günstig

Für Einsteiger und Hobbymusiker muss es nicht immer gleich das teuerste Keyboard sein. Trotzdem darf es gern gut und wertig aussehen, vor allem, wenn es am Computerarbeitsplatz im Wohnraum steht. Die Keyboards der EasyKey-Reihe können sich mit ihrem Aluminiumgehäuse und den dazu passend designten Kunststoffseitenteilen wirklich sehen lassen. Eine derartig solide Verarbeitung ist in dieser Preisklasse sonst so gut wie nicht anzutreffen. Der gradlinige Funktionsumfang des Keyboards ist auf Musiker ausgerichtet, die in erster Linie Melodien und Songs spielen und dabei nur gelegentlich weitere Parameter steuern wollen. Auf der Oberseite des Keyboards befindet sich eine integrierte Halterung, in der sich ein Tablet platzieren lässt, auf dem Musiksoftware laufen kann oder das sich als modernes Notenblatt einsetzen lässt.

MIDI-Keyboard für Heimstudios

EasyKey 49 besitzt eine anschlagsdynamische Tastatur mit 49 Tasten. Die Dynamik lässt sich anpassen oder bei Bedarf auf einen Festwert einstellen. Der Tastaturumfang ist für Solopassagen und Chord-Progression mit Synthesizersounds üblich. Darüber hinaus kann die Oktavlage mit zwei Tastern direkt transponiert werden. Als Spielhilfen sind Modulations- und Pitch-Rad, Volume-Fader sowie ein Data-Regler vorhanden und es kann ein Sustain-Pedal angeschlossen werden. Die von den Spielhilfen verwendeten MIDI-CC-Befehle lassen sich bei Bedarf umprogrammieren. Die Stromversorgung erfolgt über USB, was gleichzeitig als MIDI-Verbindung zu einem Computer genutzt wird. Mit einem entsprechenden Adapterkabel lässt sich auch ein Tablet direkt mit dem EasyKey verbinden. Alternativ ist ein MIDI-Ausgang im DIN-Format zur Ansteuerung eines Soundexpanders vorhanden.

Einsteigermodell für Spieler

Die preiswerte EasyKey-Serie spricht vor allem Einsteiger an, ist aber auch für Keyboarder interessant, die ein günstiges Zweitgerät suchen. Das gradlinige Konzept des Keyboards legt den Fokus auf das Einspielen in eine DAW oder die Nutzung mit einem Soundexpander. Daneben können einzelne Funktionen mit MIDI-CC-Befehlen gesteuert werden. Für größere MIDI-Operationen würde ein zusätzlicher MIDI-Controller oder ein umfangreicher ausgestattetes Modell benötigt werden. Das stabile Gehäuse, die gute Verarbeitung und die Halterung für ein Tablet machen EasyKey auch für den Einsatz in einem kompakten, mobilen Setup interessant.

Über Swissonic

Swissonic ist eine im Jahre 1998 ins Leben gerufene Eigenmarke vom Musikhaus Thomann. Von verschiedenen namhaften Herstellern werden nach gewünschten Spezifikationen elektronische Geräte hergestellt und können durch den Direktvertrieb ohne weitere Zwischenhändler zu sehr günstigen Preisen angeboten werden. Ein starker Fokus der Marke liegt auf der Nutzung der Geräte in Verbindung mit einem Computer, so finden sich im Angebot beispielsweise Interfaces, Webcams, Abhörlautsprecher, MIDI-Keyboards und Router, aber auch Soundkonverter und elektronisches Equipment zur Rack-Montage. Somit hat Swissonic ein größeres Angebot an günstigem Zubehör zur Sound-Verarbeitung am Computer und im Homestudio.

Im Wohnraum und für kleine Gigs

Das EasyKey 49 wird einfach per USB an einen Rechner angeschlossen und ist dabei auch mit älteren Betriebssystemen kompatibel – selbst ein WinXP-Rechner genügt. Wahlweise spielt man damit MIDI-Spuren in eine DAW ein, die dann diverse Plugins ansteuern oder man steuert eine Standalone-Version eines Softwaresynthesizers bzw. einen separaten Expander direkt an. Speziell bei der Verwendung von entsprechenden Synthesizer-Apps auf einem Tablet lässt sich mit dem EasyKey 49 ein praktisches und handliches Setup realisieren, das schnell und problemlos zu einem anderen Arbeitsplatz oder einem Live-Gig mitgenommen werden kann. Eine passende, gepolsterte Transporttasche wäre bei regelmäßigen Auftritten empfehlenswert.

458 Kundenbewertungen

287 Rezensionen

b
Für eine Handvoll Yuan
be60gee 09.05.2020
Dass fast alle thomannschen Hausmarken in China gefertigt werden, dürfte sich ja herumgesprochen haben und ist dem EasyKey auch anzumerken.
Darauf, dass mir beim Auspacken ein schwerer Brocken entgegenkommt, war ich als Leser vorangegangener Rezensionen schon vorbereitet, Gewicht vermittelt ja auch erstmal ein Gefühl von Wertigkeit.
Bei näherer Betrachtung gabs aber eine kurze Phase der Ernüchterung:
Der Spalt zwischen linkem Seitendeckel und Alugehäuse war erheblich, die Inbusschrauben waren nicht ausreichend angezogen.
Zwischen den einzelnen Tasten befanden sich Kunstoffbrösel und Silikonreste.
Die Lackierung des Alubodys weist sehr viele Unsauberkeiten auf.
Hiermit ist die Meckerstunde beendet, denn es zählen ja die inneren Werte und davon hat der Easykey49 einige zu bieten:
Ich nutze ihn ausschließlich zum Ansteuern der DAW Software Logic Pro X, als Rechner fungiert ein 2019er MacBook Air. Zum EasyKey49 habe ich auch gleich ein prosnake USB 2.0 C/B Kabel mit dazu geordert, was sich im Vergleich zum Anschluß an einen Windows Rechner über das mitgelieferte USB Kabel mit deutlicher Lautstärkeeinbuße rächt. Korrekt wäre wohl USB B auf Thunderbolt 3, beim Abmischen lassen sich aber Lautstärken - Ungleichgewichte auspegeln.
Die Ausstattung des EasyKey49 entnehmt ihr bitte der Prokuktbeschreibung, für meine Belange ist die allemal ausreichend, da ich das Midi Keyboard nicht als Soundquelle nutze.
Besonders hervorzuheben ist die nicht nur für diese Preisklasse sehr gute Anschlagsdynamik, die weit über der meiner M - Audio Keystation liegt und über den Edit Modus zudem noch einstellbar ist.
Im Übrigen ist die Programmierung des Keyboards absolut selbsterklärend, für Neulinge liegt aber eine sehr schön gestaltete und super ausführliche Print - Produktbeschreibung bei.
Keine Verwendung habe ich für den beigelegten Thomann Zampler, ein MacBook hat ja bekanntermaßen kein CD / DVD Laufwerk.
Für alle, die bei ihren Aufnahmen nur die Features der DAW nutzen wollen und kein Stand - Alone - Gerät benötigen, ist das Swissonic EasyKey 49 nicht nur eingedenk des schmalen Preises ein absolut empfehlenswertes Keyboard.
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Ordentliche Qualität
Anonym 08.03.2017
Ein recht solides Einsteiger-MIDI-Keyboard mit rudimentärer Ausstattung. Die Verarbeitung ist auf den ersten Blick sehr robust (dank Alu-Gehäuse). Gespart wurde dann bei näherem Hinsehen doch, vor allem an den (eh schon knappen) Reglern und Knöpfen, die sind teils etwas wackelig und aus billigem Plastik. Vor allem der "Volume"-Schieberegler macht den Eindruck, dass man besser die Finger von ihm lassen sollte, da er nicht allzu viel aushält. Für mich nicht schlimm, denn ich brauche ihn eigentlich nicht.

Die Tastatur ist recht gut spielbar, die Anschlagdynamik funktioniert wie sie soll. Sicher kein Profi-Keyboard, aber für das kleine Geld wurden meine Erwartungen eher übertroffen.

Etwas ärgerlich: Das Keyboard wird nur mit einem sehr kurzen USB-Kabel ausgeliefert, dass so für die meisten Nutzer kaum zu gebrauchen ist. Weil diese unsinnig kurzen Kabel leider auch bei anderen Geräten oft mitgeliefert werden, habe ich inzwischen 4 ungefähr baugleiche, passende USB-Kabel hier herumliegen, die alle nicht zu gebrauchen sind, da sie nicht einmal von einem PC-Tower auf dem Boden bis auf den Schreibtisch reichen (geschweige denn zu einem seperaten Keyboard-Ständer). Man sollte also gleich ein längeres Kabel (USB A auf B) mitbestellen, denn mit Extra-Versand kostet dies sonst nochmal ein paar Euro zusätzlich.
Bedienung
Features
Verarbeitung
11
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Extrem preiswert und doch (fast) perfekt
Talk2Me 26.11.2019
Um es kurz zu machen: Es passt in jeder Hinsicht! Das Keyboard ist unerwartet gut verarbeitet und besitzt eine auf das wirklich Notwendige reduzierte Ausstattung. Die Bedienung ist simpel, logisch und weitgehend selbsterklärend.

Überrascht hat mich auch die leicht straffe Klaviatur, die einen vernünftigen Tastenhub hat und das Attribut "halbgewichtet" wirklich verdient. Völlig ohne Geräusche arbeitet die Klaviatur nicht, die mechanische Geräuschentwicklung ist aber auf jeden Fall noch im grünen Bereich. Man kann jedenfalls auch gut bei niedrigen Lautstärken mit dem Keyboard arbeiten.

In den ersten Minuten war ich frustriert, weil die Anschlagdynamik einiger Tasten sehr unausgewogen war. Nach ca. 20 - 30 Minuten Nutzung hat sich das dauerhaft erledigt ... anscheinend müssen die Kontakte erst etwas "eingespielt" werden. Klingt komisch, ist aber so (jedenfalls bei mir).

Freude bereitet die Tablet-Halterung (inkl. zwei kleinen Gummi-Puffern für den Hochkant-Betrieb bzw. für kleinere Tablets) und die Tatsache, dass das Keyboard vom iPad aus mit Strom versorgt werden kann. Kleines Manko: Die ausgewählte Velocity-Kurve wird nicht permanent gespeichert. Ist der Strom weg, wird auch die Velocity-Kurve auf "normal" zurückgesetzt. Durch Erstellen eines Presets lässt sich dieses "Problem" umgehen. Es sind dann halt zwei, drei zusätzliche Bedienschritte nach dem Stromanschluss erforderlich.

Alles in allem ärgere ich mich fast, dass ich dem Easykey 49 nicht schon viel früher eine Chance gegeben habe.
Bedienung
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Erwartungen übertroffen
ichguckmichnurkurzum 07.05.2017
Auf der Suche nach einem günstigen Midi-Keyboard für meine DAW (Cubase 9) bin ich relativ schnell auf das Swisssonic EasyKey 49 gestoßen.

Verarbeitung:
Viel Aluminium, alle Knöpfe sowie das Pitchbend- und Modulationsrad fühlen sich hochwertig und auseichend schwergängig an. Die Tastatur klappert nicht und tut was sie soll. Sobald das Keyboard über das mitgelieferte USB-Kabel an den PC angeschlossen war, hat Cubase es erkannt und es war umgehend spielbereit.
Ein bisschen Kritik gibt es dennoch: Die Knöpfe für das Umherschalten zwischen den Oktaven schalten manchmal eine Oktave zu weit. Etwas nervig, aber letztlich ein Mehraufwand von je 1-2 Sekunden. Außerdem irritiert mich der ziemlich tiefe Hohlraum zwischen Taste und Unterseite. Wenn man fester spielt, biegen sich die Tasten spürbar in Diesen hinein - Bei einem sonst so robusten Instrument möglicherweise das erste Verschleisteil...
Da aber noch nix passiert ist, ziehe ich hier keinen Stern ab.

Zur Bedienung:
Für eine Keyboardtastatur ist die des EasyKey wirklich gut. Natürlich kommt kein echtes Klavier-Feeling auf, aber dafür ist das Instrument auch nicht gebaut. Alles im Bereich der Software-Instrumente und -Synthesizer lässt sich wunderbar spielen, für den Preis kann man da wirklich nicht meckern.

Features:
Das EasyKey aus meiner Sicht ist ein Keyboard zum (Ein-)Spielen von verschiedenen Instrumenten, kein DAW-Contoller. Die Elemente, die dafür benötigt werden (Tastatur, Pitchbend- Modulationsrad) sind überraschend gut und die gesamte Verarbeitung lässt darauf hoffen dass dies auch einige Jahre so bleiben wird. Alles Andere an Edit-Möglichkeiten verstehe ich eher als Zugabe, die ich aber nicht erwarte und (bei diesem Instrument) auch nicht brauche. Dafür gibt es vom gleichen Hersteller dann das ControlKey 49.

Fazit:
Wer eine preisgünstige Möglichkeit sucht Spuren in seiner DAW einzuspielen und für Klavier- /E-Piano-Sounds entweder schon ein E-Piano oder keine großen pianistischen Anspüche hat, für den ist das EasyKey 49 eine überzeugene Wahl von der man bestimmt auch lange etwas hat.
Bedienung
Features
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden