Behringer Swing

18

32 Tasten USB MIDI-Controllerkeyboard

  • anschlagdynamisch mit Aftertouch
  • 64 Step-Sequenzer mit 8-facher Polyphonie
  • Arpeggiator mit 8 gleichzeitigen Noten pro Step
  • Chord Play Modus mit bis zu 16 Noten
  • Pitch- und Modulation-Stripes
  • DAW Transport-Taster
  • CV/Sync Anschlüsse
  • Class-Compliant
  • Stromversorgung über USB oder optionales Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 3 CV Ausgänge Mod/Gate/Pitch: 3,5 mm Miniklinke
  • Sync Ein- und Ausgang: 3,5 mm Miniklinke
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • Sustain Pedal Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Micro USB
  • Abmessungen (B x H x T): 489 x 52 x 149 mm
  • Gewicht: 1,5 kg
Erhältlich seit November 2021
Artikelnummer 507887
Verkaufseinheit 1 Stück
Aftertouch Ja
Splitzonen 0
Layerfunktion Nein
Pitch Bend / Modulation Ja
Drehregler 0
Fader 0
Pads 0
Display Nein
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Anschluss für Sustainpedal Ja
USB Anschluss Ja
Netzbetrieb Ja
Batteriebetrieb Nein
Bus-Powered Ja
Maße 489 x 52 x 149 mm
Gewicht 1,5 kg
Besonderheiten integrierter polyphoner Step Sequenzer, CV/Gate Ausgang, Arpeggiator
Mehr anzeigen
89 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 21.05. und Montag, 23.05.
1

18 Kundenbewertungen

12 Rezensionen

S
Nach Firmware-Update echt gut geworden
S.Merk 11.04.2022
Zu diesem Preis ein Keyboard mit Sequenzer und Arpeggiator sowie Chord-Mode, klingt gut, aber lassen wir die Moral an dieser Stelle weg. Das Behringer Swing ist günstig, kann viel und hat eine gut spielbare Tastatur. Mit Aftertouch wird man kein anderes MIDI-Keyboard unter 100 Euro finden, was sowohl analoge, als auch digitale Instrumente steuert. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Sequenzerprogrammierung, ein Display wäre hilfreich oder ein anderes Pulsieren der Leuchte, um den Anfang des Takts zu erkennen. Aber mit Übung geht das auch. Schlau finde ich, die MIDI-Channels rechts anzuordnen, das ist ergonomisch bei häufigem Wechsel gut. Weniger schön finde ich, dass man nur eingeschränkt Cc- und Pc-Messages senden kann, hier hätte man durch geschickte Tastenbelegungen sicher noch mehr rausholen können. Aber ein perfektes MIDI-Keyboard gibt es eh nicht, von daher alles gut.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

EL
Clock Einsatzpunkt noch mistig
Ede Ling 08.12.2021
Also im Groben und Ganzen okay für den Kurs...
2 Dinge nerven jedoch: Das Keyboard steht nicht plan (auf dem Tisch) weil die metallene Unterbodenplatte in sich an einer Ecke 3mm nach oben gebogen ist. Sollte Behringer mal einen Bierdeckel zum Unterlegen dazupacken...
Doofer ist allerdings die MIDI-Clock: Der Prozessor verarbeitet diese scheinbar nicht dauernd und endlos, sondern erst dann, wenn eine Taste gedrückt wird. Das bedeutet, der erste Clock-Impuls geht sozusagen "flöten", da bei einem 4/4 Beat die Clock erst auf 2, 3, 4 kommt: Dann aber korrekt. Momentan muss ich, um den Beat an einer bestimmten Stelle perfekt einsetzen zu lassen, den Takt vor dem Beateinsatz schon mitzählen (1,2,3, UND, 4) und die Taste auf auf die UND drücken. Dann klappts.
Also bei der nächsten Software-Rev bitte das beheben, Behringels!
Bedienung
Features
Verarbeitung
1
3
Bewertung melden

Bewertung melden

DF
Clone oder nicht Clone?
Dieter Fell 10.04.2022
Super verarbeitet, sehr einfach in der Bedienung, 1:1 ein Arturia Keystep. Warum 140 Euro ausgeben, wenn man den Swing für 85 Euro bekommt?
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M1
Ganz ok , aber...
MICHAEL 15 01.12.2021
Ganz gut zu spielen ! Leider mit einigen Bugs . Hoffe auf baldiges udate ! Ansonsten ganz in Ordnung für den Preis !
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube