Presonus NSB 8.8

4

8x8 AVB-Stagebox

  • für StudioLive Serie III Mischpulte
  • 8 Mic/Line-Eingänge (Combo-Buchsen, XLR/Klinke)
  • 8 fernsteuerbare XMAX Class-A-Mikrofonvorverstärker
  • 48-Volt-Phantomspeisung mit 8 Status-LEDs
  • Gain-Kompensation bei geteilter Nutzung
  • 8 Line-Ausgänge (XLR)
  • Mute-All-Taster
  • 2 AVB-Ethernet-Ports mit verriegelnden RJ45-Buchsen
  • Verbindung zum Pult über ein CAT5e- oder CAT6-Kabel
  • kaskadierbar über AVB (Daisy Chain)
  • bedienbar auch über Steuersoftware "UC Surface"
  • verriegelnde IEC-Netzbuchse
  • robustes Stahlgehäuse

Hinweis: Funktioniert nur in Kombination mit Presonus StudioLive-Konsolen und Rack-Mischern unter Verwendung des AVB-Protokolls - Kein Stand-Alone Betrieb möglich.

Erhältlich seit Juli 2018
Artikelnummer 431147
Verkaufseinheit 1 Stück
Netzwerk Protokoll AVB
Anschluss RJ45
Input Kanäle 8
Output Kanäle 8
Input Digital 0
Output Digital 0
Breite 424
Tiefe 114
Höhe 132
Gewicht 2,4 kg
Einbauhöhe 3 HE
19" Rackkit auf Anfrage
Mehr anzeigen
664 €
699 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 5.03. und Mittwoch, 6.03.
1

4 Kundenbewertungen

4.5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Verarbeitung

4 Rezensionen

S
Tolle Ergänzung
Samba79 02.03.2021
Ich nutze es klassisch als stagebox, um die Signalwege vom Schlagzeug und zum Monitorlautsprecher zu vereinfachen.

Genau das macht die Stagebox auch. Ich muss nur noch ein Netzwerkkabel ziehen und hab noch ein paar Anschlüsse frei. Schön ist auch die Möglichkeit, einfache Netzwerkkabel zu nehmen. Es müssen nicht zwingend die tour tauglichen mit Metallhülse und Verriegelung sein.

Das Gehäuse macht einen sehr hochwertigen Eindruck und wirkt sehr stabil. Alles sind hochwertige Anschlüsse. Die Box wird sofort im System vom Mischpult erkannt, es muss nichts installiert werden. Die Einrichtung am Studio Live III geht sehr leicht, wenn man weis, das die Ausgänge nicht gleich als Aux geroutet sind und noch entsprechend zugwiesen werden müssen. Das alles geht aber Presonus typisch ohne Bedienungsanleitung relativ einfach.

Der Mute-Schalter ist ganz nett, habe ich aber bisher noch nicht gebraucht. Die Box ist zwar nicht ganz billig, erspart aber viele XLR Kabel und erleichtert die Arbeit ordentlich. Würde ich wieder kaufen oder mach ich vielleicht auch, wenn ich noch mehr Anschlüsse brauche.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Tut, was man erwarten kann
audioviele1 30.08.2023
Was soll man sagen, zu dieser Stagebox? Ihre Bauform ist gewöhnungsbedürfig und nur bedingt roadtauglich. Um sie in ein 19" Rackcase einbauen zu können, muss man nochmal knapp 100 EUR investieren und den Einbausatz kaufen. Dann liegen die LAN-Buchsen gut erreichbar an der Front, um den Netzschalter zu betätigen, muss man allerdings von hinten ran, was also ein Doubeldoor Case erfordert. Wie bei allen Presonus Geräten gibts auch hier nur einen Kaltgerätestecker ohne Verriegelung, was dieses Gerät nicht gerade für den PRO-Markt empfiehlt. Die verbauten Amphenol xlr Combo Buchsen, sind anfällig und so verklemmte sich auch bei mir ein 1A Neutrik male Stecker, den nur der Service entfernen konnte. Dank Thomann war das innerhalb von ca. 3 Wochen erledigt. Ein paar Monate später, d.h. ganz knapp vor Ablauf der 1 Jahresgarantie, stieg Kanal 7 aus. Wieder ging das Teil zum Thomann Service. Nach etwas über 2 Monaten wurde mir auf meine Nachfrage hin erklärt, dass das benötigte Ersatzteil momentan nicht zu beschaffen ist und man mir nun den Austausch gegen ein Neugerät anbietet. Das war natürlich sehr kulant und ich ging darauf ein.

Fazit: Zu teuer, nicht für den harten Touralltag gemacht und letztlich wegen der amphenol Buchsen (liest man übrigens in den Presonus Foren auch nicht selten) auch noch anfällig. Ich habe das Teil angestoßen und gegen einen gebrauchten 16R ausgetauscht, der letztlich für das gleiche Geld zu beschaffen war, wie eine NSB 8.8 plus Rackmount set.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden