ALLEN & HEATH DX168/X

25

Audio Rack

  • für dLive S /C Class Mixer
  • 16 mic/line Eingänge
  • 8 XLR Ausgänge
  • Phantom Power
  • Plug and Play
  • kompatibel mit CAT5e Kabel mit einer Länge von bis zu 100 m
  • Breite: 19"
  • passendes Rack Kit: Art. 426466 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passendes Case: Art. 504879 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit November 2017
Artikelnummer 425761
Verkaufseinheit 1 Stück
Netzwerk Protokoll gigaACE
Anschluss RJ45
Input Kanäle 16
Output Kanäle 8
Input Digital 0
Output Digital 0
Breite 417
Tiefe 189
Höhe 183
Gewicht 4,8 kg
Einbauhöhe 4 HE
19" Rackkit 426466
Mehr anzeigen
1.444 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 8-10 Wochen lieferbar
In 8-10 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Portable Stagebox

Die Allen & Heath DX168/X ist eine externe Stagebox, die für den Einsatz mit verschiedenen Konsolen des englischen Herstellers konzipiert wurde. Die DX168/X ist kompatibel mit den Allen & Heath dLive, Avantis oder SQ Mischoberflächen und kann zudem auch an dem AHM-64 Audio Matrix Prozessor aus gleichem Hause andocken. Bestückt ist die Stagebox mit sechszehn fernsteuerbaren Mikrofonvorverstärkern. Eine anliegende Speisespannung (Phantompower) wird über separate LEDs pro Kanal angezeigt. Ausgangsseitig verfügt die DX168/X über acht Line Ausgänge im XLR Format. Für den Rack-Einbau bietet Allen & Heath optionale Rack-Winkel an. Das robuste Metallgehäuse verfügt über einen Griff und Bumper an den Gehäusekanten. Mit einem Gewicht von knapp unter 5kg ist die Box gut zu transportieren.

Erweiterung des Allen & Heath Universums

Die kompakte Stagebox eignet sich hervorragend für kleine Veranstaltungen oder um in größeren Setups zusätzliche Ein- und Ausgänge auf der Bühne oder FoH Konsole bereitzustellen. Daher verfügt die Allen & Heath DX168/X auch über zwei Netzwerk Ports, um gleich mehrerer Einheiten im Verbund betreiben zu können. Die doppelten Netzwerk Ports erlauben entweder ein Durchschleifen (daisy chain) des Signals an weitere Stageboxen oder eine redundante Verkabelung mit zwei Netzwerkleitungen für besonders kritische Anwendungen innerhalb eines dLive Systems. Dabei gibt sich die DX168/X als äußerst unkompliziert in der Anwendung. Die Stagebox benötigt keine manuelle IP-Zuweisung und ist vielmehr ein Plug & Play Produkt.

Für große und kleine Setups

Aufgrund ihrer vielseitigen Verwendbarkeit innerhalb des Allen & Heath Kosmos, ist die DX168/X eine ideale Allround Stagebox. Sie verfügt über genügend Ein- und Ausgänge für kleinere Veranstaltungen und empfiehlt sich ebenfalls als kompakter Extender, falls die Haupt-Stagebox in einem großen System nicht ausreichen sollte. Diese Stagebox wächst zudem mit den Ambitionen des Anwenders. Wer von einem Allen & Heath SQ Mixer den nächsten Schritt zu einem größeren Pult wie ein Avantis oder einer dLive gehen möchte, der kann die DX168/X auch in diesem Umfeld getrost weiterverwenden. Das ist nachhaltig und zudem budgetschonend.

Über Allen & Heath

Allen & Heath startete 1969 in London mit dem Bau von Mischpulten und machte sich vor allem mit einem eigens für die Band Pink Floyd gefertigten Gerät einen Namen. Seit 2014 ist Allen & Heath Teil der Audiotonix-Gruppe, die wiederum von der Firma Electra Partners geführt wird. Der Hauptsitz von Allen & Heath befindet sich in Penryn, Cornwall (UK), wo neben einer Zweitmanufaktur in China ebenfalls produziert wird. Diverse Innovationen gehen auf das Konto der Briten, darunter die Idee des modularen Aufbaus von Pulten sowie die Einbindung von Pulten in MIDI-Umgebungen. Heute bietet Allen & Heath eine breite Palette für nahezu alle Einsatzbereiche der Tontechnik, vom kleinen sechskanaligen ZED-6 Mischpult bis hin zum großen dLive Pro Touring System, an.

Kompatibel mit vielen Allen & Heath Mixern

Je nach verwendetem Mixer bieten sich mit dem Einsatz einer oder mehrerer DX168/X Stageboxen unterschiedliche Möglichkeiten. In Kombination mit dem Allen & Heath dLive Flaggschiff lassen sich bis zu sechs DX168/X betreiben. Vier Stück können direkt am Mixrack andocken, während zwei weitere Einheiten über das Surface verwaltet werden. In Summe werkeln somit 96 Eingänge und 48 Ausgänge. An der brandneuen Avantis Konsole lassen sich zwei DX168/X am Avantis SLink Port betreiben und bis zu sechszehn DX168/X via DX Link Karte und/oder DX Hubs. Auch an den Allen & Heath SQ Pulten lassen sich zwei DX168/X am SQ SLink Port betreiben. Ein DX Hub verwaltet acht weitere DX168/X Einheiten, deren Inputs frei an die 48 Eingangskanäle einer SQ Konsole patchbar sind.

B
Stagebox TOP...Zubehör dazu FLOP=> überteuert...
Bassistas 23.03.2019
Nutze 2 von diesen Stageboxen für mein SQ Digimixer. Klingen vom Sound der Preamps da 96Khz etwas definierter als meine 48Khz AR2412 Stagebox. Man muss aber genau hinhören und die entsprechende qualitative PA dazu haben. Die Verarbeitung der Stagebox ist auch perfekt. Was stört ist das blöde Maß, dachte es wäre 3 HE ist aber 4. Aber das absolute NO.GO ist der zusätzliche Anschaffungspreis der Rackwinkel. Fast 90¤ Stand 03-2019 für ein wenig lackiertes Blech ? Geht?s noch ? Es ist doch klar, dass man die Stageboxen nicht freihändig, wie auf der A&H Seite beworben, hin und her transportiert ohne Schutz ? Man hätte lieber an den Kunststoffkanten sparen sollen und die Rackwinkel bei dem Preis dazu legen sollen. Zumindest nicht diesen unverschämten Preis aufzurufen dafür. Von dieser Preispolitik bei A&H 1 Stern Abzug !!!
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Perfekt mit dem SQ6
CGD 12.11.2021
Wir nutzen fast ausschließlich die Anschlüsse an der Stagebox. Einfach mit einem Netzwerkkabel mit dem sq6 verbunden und schon kann es los gehen.
Ich kann hier nichts bemängeln.
Richtig gut sind die Indikator LEDs die zeigen ob Phantomspeisung anliegt oder nicht.
Leider müssen die Winkel für den Einbau ins Rack separat gekauft werden und die sind nicht unbedingt günstig. Ich finde für den Preis dürften die auch dabei sein.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

U
Praktisch
Ulrich578 25.08.2018
Praktische Stagebox, die mit Etherconleitung vom Pult aus angefahren wird. Robustes Design, da die seitlichen Kanten mit einer dicken Gummikante geschützt sind.
Einziges Manko, die Kaltgerätebuchse mit Lasche um das Netzkabel anzuhängen.
Da erscheint mir ein Poweconanschluss (oder True One) sinnvoller, der nähme auch nicht mehr Platzweg und man hat als FOH?ler nie das Gefühl, dass der Kaltgerätestecker auf der Bühne aus der Stagbox fallen könne. Leider ist auch kein gewinkelter Kaltgerätestecker am Netzkabel verbaut, damit ergibt sich immer eine unschöne Schleife zwischen Netzbuchse und Kabelausreißschutz.
Deswegen ?nur? vier Sterne insegsamt.
1
4
Bewertung melden

Bewertung melden

A
StageBox
ArcheRadolfzell 03.10.2021
Die StageBox Allen & Heath war die beste Wahl welche wir gemacht haben.
Sie ist sehr gut Verarbeitet und passt super in ein Case mit dem 19" Rahmenzusatz. Hat die Passende Größe und durch den Up-Link auf eine weitere StageBox macht das Arbeiten einfach und und flexibel.
So können wir perfekt die Anforderung auf der Bühne abbilden und sind durch sehr effektiv mit den Anforderungen aller Art, ob Band, Theater oder Präsentation.
Wir sind sehr froh über diese Lösung.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden