Palmer PWT 05 MK2

193

Multinetzteil

  • mit 5 einzeln isolierten 9 V DC / 250 mA Ausgängen
  • Abmessungen (B x T x H): 105 x 140 x 45 mm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • inkl. Kabelsatz
Erhältlich seit Juni 2015
Artikelnummer 366085
Verkaufseinheit 1 Stück
Gleich-/Wechselspannung DC
Ausgangsstrom in mA 1250 mA
9 V Ja
12 V Nein
18 V Nein
Sonstige Sekundärspannung Nein
Multinetzteil Ja
B-Stock ab 73 € verfügbar
85 €
143,66 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.08. und Mittwoch, 24.08.
1
m
Komfortables Kraftwerk
m00d 31.03.2019
Strom im Überfluss gibt es beim Palmer PWT 05 MK2. Da gibt es nichts zu meckern. Das trifft auch auf die Verarbeitung zu. Obwohl in in Deutschland nur entwickelt und aber in China gebaut, ist es sehr stabil und bringt ein bühnentaugliches Kampfgewicht von anderthalb Kilo auf die Waage. Die 5 Strombuchsen des PWT 05 MK2 liefern jeweils 9V mit bis zu 250mA. Dadurch, dass die EIngänge galvanisch abgetrennt sind ist hier auch nicht der leiseste Anflug einer Brummschleife zu vernehmen. Top! Von seiner Versorgung her deckt das Netzteil damit den Großteil der stromhungrigen Effektgeräte ab. Auch digitale Geräte die oft etwas mehr Strom brauchen werden hier gut versorgt. Falls doch mal mehr Strom nötig werden sollte wie etwa bei einem Strymon Big Sky oder dergleichen, so lassen sich auch 2 Eingänge per Kabel zu einem zusammenfügen und es werden an diesem dann 500mA geliefert. Selbiges ist auch möglich, falls doch mal 18V statt 9V benötigt werden. Durch das mitgelieferte Daisy Chain Kabel lassen sich sogar bis zu 5 weniger stromhungrige Effektgeräte an einem Ausgang anschließen. Alles in allem ist das PWT 05 ein klasse Netzteil für kleinere bis mittlere Pedalboards und lässt in diesem Segment wahrlich keine Wünsche offen. Kaufempfehlung!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Wie ein Panzer!!
ToniR 29.05.2017
Super robust und ganz viel Leistung! 5x 250mA reichen für nicht allzu große Pedalboards auf jeden Fall aus. Mit dabei ist ein Kaltgerätekabel und ein ganzer Satz an praktischen und hochwertigen Kabeln, etwa Strom- und Spannungsverdoppler, eine 6-fach Daisychain und jeweils fünf kurze und lange Patchkabel. Das Netzteil lässt sich übrigens von 110V auf 230V umschalten. So braucht ihr euch zumindest um den Strom auf euerer Welttour keinen Kopf machen (SchuKo- Adapter dabei?? ;) ). Für die DIY-Freaks, die ihr Pedalboard gleich selber bauen wollen, sind die Langlöcher vorne, hinten, rechts, links und unten ein Segen: Schrauben rein und gut. Oder Kabelbinder... Achja, einen Schalter gibt es auf der Rückseite auch. Aber man kann auch einfach den Stecker ziehen. Hat den selben Effekt.
Nur eine Sache ist nicht wie beim Panzer: Das Palmer brummt nicht. Weder im Leerlauf noch unter Volllast! Die Ausgänge sind galvanisch voneinander isoliert! Das war DER Kaufgrund für mich! Und dann ist da noch der Preis: Nicht mal 100¤ für diese Qualität ist eine Kampfansage an die völlig überteuerte Konkurrenz! À propos 'Qualität': Das PWT 05 MK2 ist "Designed in Germany", aber "made in China". Davon merkt man aber überhaupt nichts.

Fazit: Ich will nichts anderes mehr!! Falls die Ausgänge nicht mehr reichen, nehme ich ein zweites PWT 05.
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Die gute Mittelklasse
Zeemon 18.01.2021
5x 9V kann auch das deutlich günstigere Harley Benton Power Plant Junior, wozu also mehr ausgeben?

Das Palmer hat pro Ausgang mehr als die doppelte Stromstärke, um auch hungrige digitale Effekte ausreichend zu versorgen. Zusätzlich lässt es sich durch die Befestigungsmöglichkeiten gut in ein Pedalboard o.Ä. schrauben. Das ist auch notwendig, da das PWT 05 ein wirklich fetter, schwerer Klotz ist, was es für kleinere Boards eher ungeeignet macht.

Der für mich entscheidende Unterschied ist jedoch das am Harley Benton feste Netzkabel. Der Platz für einen Netzstecker wäre da, er wurde jedoch, wahrscheinlich aus Kostengründen, weggelassen. Wenn jetzt mal irgendwie ein Unfall passiert und das Kabel beschädigt wird, kann man es beim Palmer einfach austauschen.

Qualitativ, was auch die Störgeräuschkulisse angeht, ist das Harley Benton nicht wirklich schlechter. Wer ein etwas durchdachteres, stärkeres Netzteil braucht, muss einfach etwas mehr ausgeben.

Das Palmer erfüllt seinen Zweck sehr gut und ich konnte keine wirklichen Probleme feststellen. Die Größe und das Gewicht stört mich in meiner Anwendung nicht, daher kann ich es generell empfehlen.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Vorab-Bewertung mit Kritik
AK912 23.10.2017
Nachdem mein digitales Delay mehr Strom zog, als mein vorhandenes Multi in der richtigen Spannung (Volt) anbieten konnte, habe ich mich von einem Thomann Mitarbeiter beraten lassen und unmittelbar das PWT 05 empfohlen bekommen, das noch meinen Preisvorstellungen entsprach und die benötigte Leistung bringt.
Das Gerät hinterlässt einen soliden Eindruck, was ich von Palmer ja gewohnt bin. Ebenso machen die Kabel einen guten Eindruck, sind in zwei Längen sowie als Daisy Chain und Watt- und Volt-Verdopplern vorhanden und für diverse Einsätze gut gerüstet.
Leider habe ich ein gewisses (digitales) Pfeifen im System, dessen Ursache ich noch nicht isolieren, bzw. eliminieren konnte. Bis auf Weiteres bleibe ich also bei der Beurteilung vorsichtig.
Und, was ich schon bei einem anderen Palmer Gehäuse bemängelt habe, sind die Befestigungs-Ösen, die sich zur Verschraubung etwas zu eng am Gerät befinden, als dass man uneingeschränkten Zugang hätte.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden