• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Online-Ratgeber: Studiomonitore

4. Aufstellung

Der Direktschall, der sich geradlinig von der Mittelachse der Box bewegt, sollte direkt das Ohr des Tontechnikers treffen. Eine Positionierung auf passenden Stativen oder per Montage an Wand oder Decke ist daher auf jeden Fall erforderlich. Die Aufstellung auf dem Tisch, in einem Regal o. ä. ist nicht zu empfehlen.

Richtig: Aufstellung in Kopfhöhe
Richtig: Aufstellung in Kopfhöhe
Richtig: Montage über Kopf
Richtig: Montage über Kopf
Falsch: der Direktschall ist nicht in Ohrhöhe
Falsch: der Direktschall ist nicht in Ohrhöhe

Richtig
Richtig
Falsch
Falsch

Nahfeldmonitore sind so zu platzieren, dass man sich keine frühen Reflexionen einfängt. Leicht gerät auch die Mischpultoberfläche zur Reflexionsfläche, nämlich wenn man die Boxen auf der Meterbridge positioniert (siehe Bild 1). Richtigerweise werden die Boxen hinter der Meterbridge in richtiger Höhe aufgestellt, so das der Direktschall ungehindert das Ohr erreicht (siehe Bild 2). Die Meterbridge schattet dann den Schall ab, der vom Pult reflektiert würde.


falsche Aufstellung
korrekte Aufstellung
Bild 1 Bild 2

Bei der Aufstellung sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Abstände der Boxen zu Wänden oder anderen schallreflektierenden Flächen gleichmäßig (Wert a) sind. Die Lautsprecher sollten entweder möglichst weit von Wandflächen entfernt aufgestellt werden oder sehr dicht vor der Wand (bei Boxen mit Bassreflex-Öffnung hinten sollten ca. 10 cm Wandabstand eingehalten werden). Im ersten Fall geht mann davon aus, dass die Wandreflexionen durch den längeren Umweg deutlich geschwächt am Hörplatz eintreffen und sich dadurch weniger schädlich auswirken. In der Praxis reicht diese Maßnahme leider nicht immer aus. durch den großen Abstand wirken sich die Frequenzeinbrüche besonders bei tiefen Frequenzen aus. Tiefe Frequenzen sind allerdings nur mit größerem Aufwand effektiv zu absorbieren. Ein Nachteil dieser Aufstellungsvariante.

Die zweite Philosophie geht davon aus, dass die Frequenzeinbrüche bei wandnaher Aufstellung zwar ausgeprägter sind, sich aber in einen höheren Frequenzbereich verschieben und dort viel einfacher mit Standard-Absorbern bedämpfen lassen. Bei wandnaher Aufstellung kommt es in der Regel zu einer Bassanhebung von bis zu 6 dB (in Raum ecken sogar bis zu 18 dB). Dies ist wiederum ein Nachteil dieser Aufstellungsvariante. Viele aktive Lautsprecher haben aus diesem Grund einen Raumkorrektur-EQ mit dem dieser Effekt abgeschwächt werden kann.

Welche Variante für Sie in Frage kommt, wird natürlich nicht zuletzt vom vorhandenen Platz bestimmt. Haben Sie genug Platz für beide Varianten, sollten sie experimentieren, welche Position für Sie die besseren Ergebnisse liefert.

von der Wand ca. 1 m mindestens jedoch 0,5 m entfernt stehen. Wird dieser Abstand (besonders schwerwiegend in Raumecken) unterschritten, entsteht eine Bassanhebung, die das Hörbild entstellen kann. In der Folge davon können Mischungen entstehen, die auf anderen Anlagen unten Umständen dünn klingen und kein Fundament haben. Der Abstand zwischen Lautsprecher und Hörer sollte zwischen 0,7 m und 2,0 m betragen. Längere Abstände können nur mit wesentlich teureren Mittel- (2 bis 3 m) oder Fernfeld- (3 bis 5 m) Monitoren erreicht werden.


korrekte Ausrichtung
Falsche Ausrichtung
ungünstige Positionierung

Die Lautsprecher werden im gleichen Winkel zum Hörer gedreht, sodass die Mitte des Abstrahlwinkels der Hochtöner und der Hinterkopf des Hörers ein gleichseitiges Dreieck ergeben (das sogenannte Abhördreieck).

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Holen Sie sich die kostenlosen Hot Deals!

Über 8.100.000 Musiker lesen sie schon: die Thomann Hot Deals. Holen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Exemplar mit über 500 aktuellen Angeboten!

Hot Deals
Quizfrage!
Quizfrage! Nennen Sie uns die richtige Antwort und gewinnen Sie 1x Startone MK-200 Keyboard im Wert von 88 €.
Was ist ein Dreiklang?
Teilnahmebedingungen
Teilnahme- und Durchführungsbedingungen
für Online-Gewinnspiele

Hinweis: Die Teilnahme an einem Online-Gewinnspiel bzw. die Gewinnchance ist losgelöst und unabhängig von einer Warenbestellung bei der Thomann GmbH. Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der Thomann-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.

  1. Gewinnspiel

    1. Die Gewinnspiele werden von der Thomann GmbH, Geschäftsführer: Hans Thomann, Hans-Thomann-Straße 1, 96138 Burgebrach, Deutschland, durchgeführt.
  2. Teilnahme

    1. Teilnahmeberechtigt sind nur volljährige Personen.
    2. Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie Gewinnspielfragen richtig beantwortet, das Anmeldeformular ausfüllt und mittels des Buttons "Abschicken" an die Thomann GmbH abschickt.
      Mit Betätigung des Buttons "Abschicken" erklärt sich der Teilnehmer mit den hier angeführten Teilnahme- und Durchführungsbedingungen einverstanden.
    3. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail- und/oder Postadresse, selbst verantwortlich. Der Eingang der Gewinnspielantworten und des Anmeldeformulars wird elektronisch protokolliert.
  3. Ausschluss vom Gewinnspiel

    1. Mitarbeiter der Thomann GmbH sowie deren beteiligten Kooperationspartner sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
    2. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich die Thomann GmbH das Recht vor, Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.
  4. Durchführung und Abwicklung

    1. Die Gewinner werden von der Thomann GmbH per E-Mail oder auf dem Postweg schriftlich benachrichtigt und können auf der Website www.thomann.de namentlich veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.
      Der Anspruch auf den Gewinn verfällt, wenn die Übermittlung des Gewinns aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, nicht erfolgen kann. In diesem Fall wird per Los ein neuer Gewinner ermittelt.
    2. Der im Rahmen des Gewinnspiels als Preis präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnenen Gegenstand identisch. Es können Abweichungen hinsichtlich des Modells, Farbe o. Ä. bestehen.
    3. Die Sachpreise werden von der Thomann GmbH oder einem von ihm beauftragten Dritten per Spedition, Paketdienst oder Post an die vom Gewinner anzugebende Postadresse versendet.

      Die Lieferung erfolgt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland frei Haus. Darüber hinaus anfallende Transportkosten und Zölle hat der Gewinner zu tragen. Für den Fall, dass die Lieferung über eine Spedition erfolgt, wird sich die Spedition mit dem Gewinner in Verbindung setzen, um einen Liefertermin zu vereinbaren.
    4. Es ist in keinem Falle ein Umtausch der Gewinne, eine Barauszahlung, oder ein etwaiger Gewinnersatz möglich.
    5. Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann nicht an Dritte abgetreten werden.
  5. Datenschutz

    1. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Thomann GmbH alle erforderlichen Daten für die Dauer des Gewinnspiels speichert und ausschließlich zum Zwecke der Gewinnabwicklung an den jeweiligen Kooperationspartner übermittelt, welcher die Personenangaben ebenfalls für die Dauer des Gewinnspiels speichern darf. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf von der Teilnahme am Gewinnspiel zurückzutreten. Den Widerruf richten Sie bitte an:

      Thomann GmbH
      z. Hd. des Datenschutzbeauftragten
      Hans-Thomann-Straße 1
      96138 Burgebrach
    2. Die Thomann GmbH verpflichtet sich, die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz nach dem aktuell bei Abschluss des Gewinnspieles gültigen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auf die allgemeine Datenschutzbestimmung unter Hinweise zum Datenschutz verwiesen.
  6. Haftung

    1. Die Thomann GmbH wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei.
    2. Die Thomann GmbH haftet nicht für die Insolvenz eines Kooperationspartners sowie die sich hieraus für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels ergebenden Folgen.
  7. Sonstiges

    1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    2. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.
Ein Thomann-Fan
Man kann nur sagen: TOP!!
DJ D., 22.05.2017

Studiomonitore im ‹berblick

(2)
(2)
(1)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen