Moog Grandmother

Semi-modularer Analog Synthesizer

  • 32-Tasten Fatar Keyboard
  • speichert bis zu 3 Sequenzen mit bis zu 256 Noten
  • Arpeggiator
  • integrierter Hardware-Federhall basierend auf Moog 905 (auch für externe Signale nutzbar)
  • 2 analoge Oszillatoren mit wählbarer Wellenform und hard sync
  • klassischer 4-Pole 10 Hz - 20 kHz Ladder Filter
  • patchbarer 1-Pole High Pass Filter
  • analoger ADSR Hüllkurven Generator
  • patchbares bipolares Dämpfungsglied
  • kompatibel zu Mother-32, DFAM und anderen Modular-Systemen
  • Pitch- und Modulation-Rad
  • 41 Patch-Punkte mit 21 Eingängen, 16 Ausgängen und einem parallel verdrahteten 4-Klinkenstecker Mult
  • 1 Line-Eingang 6.3 mm Klinke unsymmetrisch
  • 1 kombinierter Line-/Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch
  • MIDI In/Out/Thru, USB
  • Abmessungen (B x T x H): 58 x 36,2 x 13,9 cm
  • Gewicht: 7,25 kg
  • inkl. 12 V Netzteil (100 - 240 V)

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 32
Anschlagdynamik Ja
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out, 1x Thru
Speichermedium Keine
USB Anschluss Ja
Effekte Federhall
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Moog Grandmother
30% kauften genau dieses Produkt
Moog Grandmother
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
915 € In den Warenkorb
Behringer Poly D
12% kauften Behringer Poly D 749 €
Korg Minilogue XD
8% kauften Korg Minilogue XD 569 €
Moog Subsequent 37
6% kauften Moog Subsequent 37 1.499 €
Moog Matriarch
6% kauften Moog Matriarch 2.199 €
Unsere beliebtesten Synthesizer
56 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der Geist des Moog System 55
Jan-Friedrich, 22.10.2018
Grandmothers Module erinnern klanglich eher an das Moog-Modularsystem von 1964 als an den Minimoog. Der Gegenwert für das Geld ist ? für einen Moog ? enorm. Semi-modular heißt, dass auch ohne Patch-Kabel Töne kommen, aber manche Module wie der Hochpass oder der Attenuator müsen verkabelt werden, wenn an sie nutzen will. Durch die Patch-Punkte wird die Kombination mit Eurorack-Instrumenten oder anderen Synths umso interessanter.
Negativ: Das Instrument bedurfte nach Anlieferung einer Kalibrierung der Potis und Wheels gemäß einer Routine, die auf der Moog-Website nicht beschrieben ist. Google: Moog Grandmother Poti Calibration, sowie VCO Calibration, wenn einer der Oszillatoren nicht bundrein ist wie eine schlecht eingestellte Bassgitarre. Das geht alles mit Spezialbefehlen automatisch zu korrigieren, man muss es aber eben finden und durchführen. So ist das mit echten analogen Schätzen!
Sehr gut: Das Instrument ist sehr durchdacht und ein enormer Sound-Fundus. Der LFO kann als dritter Audio-Oszillator mitspielen. Der Hüllkurvengenerator (ADSR) kann im VCA außer ADSR auch als Orgelhüllkurve mit Release betrieben werden, oder der VCA ist quasi im Bypass (Drone). Es gibt sozusagen drei Hüllkurven. Der echte Federhall ist einzigartig. Da das Moog Ladder Filter in der Resonanz nicht basskompensiert ist, dünnt sich der Bass aus, wenn man die Resonanz erhöht. Dadurch ist Grandmother als reiner Bass-Synthesizer weniger attraktiv als der Minimoog-ähnlichere, programmierbare und automatisierbare Sub37 oder Subsequent37. Dafür ist er ein echter Modularsynthesizer mit dem echten Sound und den klanglichen Abgründen der alten Moog-Schränke. Der digitale Sequencer hingegen gleicht dem des Sub37.
Wer statt in Eurorack-Module zu investieren eine Grandmother geschickt etwa mit Behringer Neutron, Makenoise 0-Coast oder ähnlichen Vollsortimentern kombiniert, erzielt ein ganz schön großes Modularsystem mit vielen Spezialmodulen und genügend Attenuators. Kombiniert mit Stack Cables kommt man sehr viel günstiger weg, als wenn man alles in Euroracks komponiert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Oma auf Dope
Cloverfield, 10.02.2020
Klein, stark und mit großem Herz. Oma eben. Der Sound ist sehr lebendig, der Federhall veredelt den ohnehin sahnigen Sound noch ein bisschen mehr.
Oma ist insgesamt stabil gebaut- auch wenn ich die kleinen filigranen Kippschalterchen nicht besonders mag. Die Potis sind dann aber wieder feiner Moogstandard und lassen sich wunderbar bedienen. Ich gebe sie nicht mehr her; obwohl ich seit einigen Wochen auch den Matriarch habe, der viel mehr kann als die Oma. Die beiden ergänzen sich wunderbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Singing Grandmother
Robinn, 04.07.2019
Das schönste an der Moog Grandmother ist, dass sie einfach immer ihren Platz in einem Song findet. Sie kann schmatzig fette Bässe, butterweichen Klarinettengesang, Sie kann schreien, kratzen und in den Weltraum fliegen kann sie auch.
Sie klingt herrlich Altmodisch und genau dadurch ist sie für mich ein Zeitloser Synth der nie Kitschig klingt. Ich habe noch nie einen besseren Federhall gehört – was haben die da rein gemacht?

Wenn meine Garantie in einem Jahr abgelaufen ist, werde ich die auf der Platine angebrachten, aber nicht verlöteten Outputs für den Noise, die LFO Wellenformen und das Modwheel nach aussen verlegen, was sicher noch einige Spielereien mit sich bringt. Keine sorge, das ding funzt auch ohne diese Modifikation schon super… 

Zwei Dinge möchte ich aber doch nennen die mich etwas stören.
1. Der Sequencer merkt sich keine Velocity werte (der Arpeggiator aber schon)
2. Das Netzteil ist wirklich Mist und bringt in verschiedensten Situationen Erdungsprobleme mit sich. An meinen Aktivboxen höre ich den Sound der Oszillatoren, auch wenn der Volumeregler komplett unten ist. Ein 12V Netzteil mit Eurostecker bringt abhilfe.
Deswegen ein Punkt abzug bei Verarbeitung. Die Grandmother an sich ist Top verarbeitet.

Ich habe schon unzählige Stunden mit der Grandmother verbracht und immer wieder finde ich etwas neues heraus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Hochwertiger Mono Synth
Daniel253, 05.01.2020
Der Moog Grandmother lädt zum experementieren ein! Die großen, wertigen Drehknöpfe machen viel Spass in der Bedienung. Neben drückenden Bässen lässt sich mit exterenem Hall oder Chorus/ Delay auch sehr schön ein weicher Lead zaubern. Den internen Federhall finde ich leider etwas schwierig in der Anwendung, da bei der Bedienung der Synth-eigenen Tasten der Hall schon starke ( störende ) Nebengeräusche erzeugt. Dies ließe sich wohl mit einem externen Midi Keyboard gut lösen. Anschlüsse hierfür gibt es ja. Im Internet gibt es auch Hinweise/ Infos zum Ausbau des Federhalls außerhalb des Gehäuses, was ich auch interessant fände.( zB auch durch einen größeren Federhall ersetzen )
Durch das Patching mit externen Kabeln eröffnet sich dann nochmal ein ganz neues Kapitel, hier gibt es im Netz auch viele gute Tutorials, die das Sound-Potential des Grandmother nochmal enorm aufwerten! Vor allem Patches, die man auf den ersten Blick so garnicht sieht ( z.B. ein dritter Oszillator via LFO und Key Tracking )
Zu guter letzt ist noch zu sagen, dass dieser Synth aufgrund des hohen ( wertigen ) Gewichts eher daheim oder im Studio bleibt und nicht "mal eben" unter dem Arm in der U-Bahn mitgenommen werden kann. Dafür gibt es ja dann auch andere Optionen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 849 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(6)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Behringer 921 VC Oscillator

Behringer 921 VC Oscillator; Eurorack Modul; analoger Oszillator mit 6 Wellenformen (Sinus, Dreieck, steigender und fallender Sägezahn, Rechteck und Pulse); Stimmungsbereich: 6 Oktaven; Fine-Tune Regler; schaltbarer LFO-Modus; PWM mit 2 CV-Eingängen; Hard-Sync mit einstellbarer Phase und zwei Trigger-Eingängen; 3 CV-Eingänge...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb

tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neuer Schimmer-Reverb Algorithmus; der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb...

Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Comp. Mustang HH AW

Fender Squier Bullet Competition Mustang HH Arctic White, Mustang E-Gitarre; Korpus: Pappel; Hals: einteiliger Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 610 mm (24,02"); Griffbrettradius: 305...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton ST-62BK Hot Rod

Harley Benton ST-62 BK Vintage Serie E-Gitarre, Linde Korpus, geschraubter Ahorn Hals, "C" Shape Profile, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, Mensur 648 mm, 42 mm Sattelbreite, Double Action Trussrod, 2x Roswell STA Alnico-5 Vintage ST-Style Singlecoil Tonabnehmer &...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.