Millenium CP-777 Cajon Pedal

Cajon Pedal

  • Pro Serie
  • extrem direkte Verbindung zum Schlägel über Kardanwelle
  • passend für alle Cajons mit bis zu 30 x 30 cm Grundfläche
  • das innovative Cajon Pedal ermöglicht ergänzend zu den Händen Bassdrum-Patterns zu spielen
  • kann links wie rechtsfüßig aufgebaut bzw. gespielt werden
  • Cajon nicht im Lieferumfang inbegriffen

Weitere Infos

Art Cajon Pedal

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Millenium CP-777 Cajon Pedal
50% kauften genau dieses Produkt
Millenium CP-777 Cajon Pedal
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
89 € In den Warenkorb
Ortega OCJP-GB Cajon Pedal
7% kauften Ortega OCJP-GB Cajon Pedal 99 €
Thomann TCA Foot Tambourine
6% kauften Thomann TCA Foot Tambourine 8,90 €
Schlagwerk SP20 Cajon Pad
5% kauften Schlagwerk SP20 Cajon Pad 5,30 €
Schlagwerk CBT10 Cajon Bass Tube
5% kauften Schlagwerk CBT10 Cajon Bass Tube 28,80 €
Unsere beliebtesten Zubehör für Cajons
229 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 /5
  • Verarbeitung
Gesamt
Sofort begeistert!
18.11.2014
Auspacken, zusammensetzen, am Cajon befestigen, etwas modifizieren. Fertig. Ausprobieren, etwas weiter modifizieren, perfekt!

Das war die Kurzversion ;-)

Die etwas längere:

Auspacken.... uuuuups, hab ja keinen Stimmschlüsseln mehr, seit ich nicht mehr Schlagzeug spiele (ist nämlich keiner dabei ;-) . Hmmmmm. egal, eine gute Zange wird´s auch schon tun. Das Zusammensetzen der Einzelteile erklärt sich jedem, der/die bereits Schlagzeug spielt oder gespielt hat von selbst. Der Anschluss am Cajon ist (entgegengesetzt der Beschreibung aus einer anderen Rezension) für mich vollkommen ausreichend und zuverlässig gelöst. Das (Ein)spielen und nachjustieren, das über jede Menge möglicher Punkte an der Pedal-Line vom Fusspedal bis hin zur Schlageinheit möglich ist, war Minutensache.

Auch, wenn bisher eine meiner beiden Hände für den Kick zuständig war, konnte ich mein Spiel schnell umstellen. Ist aber nebensächlich. Ich erwähne es nur, um daran zu erinnern, dass ein etwaig ungewohntes Spielgefühl auf dem Cajon nicht auf die CP-777 zurückzuführen ist ;-)

Die Verarbeitung:
Bisher hab ich mir kein Cajon-Kickpedal leisten wollen. Erschien mir einfach zu teuer. Außerdem hatte ich so ein Bauchgefühl, dass die Übertragung über einen Bowdenzug sich eventuell als verzögernd oder als "unflutschig" anfühlen könne. Und letztendlich wurde das dann in vielen anderen Rezensionen oder Berichten im www ja oft auch bestätigt.

Das CP-777 jedoch hat Stangenantrieb (Kardan?). Sofort fühle ich im Fuß, wo sich der Schlegel gerade befindet. Selbst bei starkem Andrücken des Schlegels an die Schlagplatte (damit lässt sich der Handsound in diesem Bereich sehr schön variieren), kommt bei mir auch nur ansatzweise das Gefühl auf, dass die Mechanik versagt. Bei einem Bowdenzug wäre das anders. Hätte stets die Angst, dass er überfordert ist und entweder herausspringt oder reißt.

Fazit:
Die sich nun, durch eine weitere freie Hand, ergebenden Möglichkeiten des Cajonspielens geben mir zusätzlichen Gestaltungsraum. Die jetzt auch gleichmäßige Anschlagstärke über den sehr schön mit strapazierfähigem, breiten Schaumkopf, lässt den Sound gleichmäßiger, homogener klingen. Das alles für den absoluten Niedrigpreis von derzeit nur rund EUR 80 ist für mich als armen Hobbymusiker das Sahnehäubchen dieses Angebotes. Bleibt mir nur zu hoffen, dass Thomann beim Einkauf nicht über Leichen geht ? sprich, dass meine Mitmenschen andernorts auf unserer Welt trotz dieses Preises ein gutes Auskommen haben.

In diesem Sinne wünsch ich auch Euch viel Freude an diesem tollen Produkt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Ist schwerer zu spielen
1-Mann-Band-Berlin, 28.07.2018
Dieses Cajon-Pedal hatte ich gekauft, weil ich zum einen ursprünglich vor hatte, das Cajon als Sitz, Bassdrum und Stativ für zusätzliche Percussion-Instrumente zu verwenden und zum anderen annahm, es sei so leicht zu spielen, wie ein normales Basspedal. Letzteres ist bei diesem und bei anderen mit Bowdenzug nicht der Fall.
Ich merkte dies, als ich Gelegenheit hatte, mal auf einem speziellen Bass-Cajon, welches mit einer normalen Fußmaschine betrieben wird, zu spielen und erkannte, dass es an der Ergonomie, nicht am Talent lag.
Leider war ich niemals sportlich, habe Übergewicht, bin damit auch nicht gelenkig, zudem zeigte sich, dass wenn ich die am Cajon angekletteten Percussion-Instrumente spiele, man immer das Cajon-Gehäuse hört. Ich wich aus auf einen Percussiontable und mein Cajon war nur noch "viel zu niedriger Sitz" und "Bassdrum-Ersatz"
Beim Aufstellwinkel ist das Pedal sehr wählerisch, es ist nicht leicht, einen Kompromiss zu finden, wo der Fuß eine gute Position hat und das Pedal noch funktioniert.
Eigentlich muss man sich auf das Cajon leicht schräg setzen, aber dann wird das Spielen des Cajon mit den Händen schwerer.
Versucht man auf dem Cajon "normal" zu sitzen, hat man eine Position, in der die Betätigung der Bassdrum schwerer ist.
Die Übertragungsstange ist 2-teilig, man kann sie auch so zusammenfügen, dass der Schlegel lediglich die Luft vor dem Cajon "anschlägt". Die restlichen Dinge sind narrensicher. Aufbauanleitung ist fragmentarisch. Der Schlagzeugstimmschlüssel war als solcher nicht gleich zu erkennen.
Dass man auf dem Cajon ggf. niedriger sitzt, als am Schlagzeug, es also etwas unbequem ist, kann man diesem Pedal nicht zur Last legen.
Man sollte aber auch beachten, will man das Pedal mit dem linken Fuß betätigen und dabei auf dem Cajon sitzen, genügt es nicht, die Übertragungswelle auf der anderen Seite anzubringen. Man wird nämlich so niemals eine Position finden, in welcher der Fuß auf dem Pedal steht und die Fußmaschine funktionieren kann.
Man muss von der Bodenplatte den Teil mit der Übertragungsachse abschrauben, im Winkel drehen und wieder anschrauben, also so, dass am Ende das Pedalteil SPIEGELBILDLICH aussieht. Und dann kann man das Pedal auch mit dem linken Fuß spielen.
So und jetzt das Gute:
1. Abgesehen vom erhöhten Kraftaufwand ist das Spielgefühl wie beim normalen Bassdrumpedal.
2. Pedal- und Schlegel-Teil passen in eine kleine Tasche.
3. Pedal-Teil hat Klettband an der Unterseite plus die Möglichkeit, es auch im Boden zu verschrauben.
4. Cajon-Spielen macht mehr Spaß, muss nicht die ganze Zeit "wie ein Affe auf dem Schleifstein" sitzen.
5. Wenn man bereits ein Cajon besitzt und deutlich sportlicher ist, ist es eine deutlich günstigere und transportfreundlichere Lösung, als sich eine Meinl BassboX und eine Fußmaschine zu kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Für zwischendurch ganz okay
Sonic29, 08.06.2018
Ich habe mir das Pedal in der Hoffnung gekauft, um in meiner Akkustik-Combo ein bisschen flexibler sein zu können, was mein Cajon-Spiel betrifft. Und meine Erwartungen wurden sogar noch weit übertroffen. Durch das Pedal in Verbindung mit dem satten, bassigen Klang des Beaters auf der Cajon ist es möglich, eine ganz andere Dynamik zu erzeugen. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach einwandfrei, die Schrauben laufen sauber in den Gewinden und lassen sich mit wenig Kraftaufwand justieren. Die Platte, auf der das Pedal montiert ist, hält sicher und lässt sich für mich prima positionieren. Ebenso der Halter für die Cajon, fixiert einfach und wirkungsvoll. Die Doppelfedern am Beater sind gut einstellbar, ebenso die Beaterposition. Ein Kombischlüssel mit Vierkant und Inbus ist dabei und kann im Pedal "geparkt" werden. Das Spielgefühl ist wirklich sehr gut, nach sehr kurzer Eingewöhnung hab ich mich sehr wohlgefühlt. Ich habe zuerst mit einem Schlagwerk CAP100 geliebäugelt, das aber über doppelt so viel kostet. Auf alle Fälle antesten! Klare Kaufempfehlung!

Edit nach ca. einem Jahr:
Muss meine anfänglich begeisterte Bewertung leider deutlich abschwächen, man merkt leider doch die billige Verarbeitung. die Schrauben verformen beim Zudrehen die Gegenstücke, Positionierung ist auf Dauer für mich anstrengend und recht unnatürlich. Wenn man den Winkel zu spitz wählt, verkantet das Gelenk und man muss während des Spielens an dem Pedal rumfummeln. Insbesondere beim Auftritt nicht so prickelnd. Hab jetzt tief in die Tasche gegriffen und mir das DW 5000cjdl geholt, schweineteuer aber leider geil. Lieber etwas mehr Geld ausgeben und dann richtig Spaß damit haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Murks ... mehrfach
ClemensMB, 01.03.2015
seit fast einem Jahr haben wir das Cajon Pedal an einer separaten Cajon als Base Drum im Einsatz. Die Halterung der Fußmaschine selbst haben wir fest an der Cajon von unten verschraubt, da die Klemmhalterung beim nötigen Zudrehen bis zum "hält nun" einfach den Metallwinkel aufbiegt. Unserer Meinung nach bekommt man lediglich mit der Klemmung die Halterung nicht zuverlässig an der Cajon befestigt. Wie gesagt: Cajon auf den Kopf, Halterung ankörnen und ordentlich durchbohren und dann das Ganze mittels Flachkopfschrauben ordentlich befestigen. Zum Höhenausgleich (Halterung trägt ja auf, wenn man nicht Füße unter der Cajon hat) haben wir einfach Autofußmatten zugeschnitten und unten auf die Cajon geklebt ... nun rutscht auch nichts mehr. Den Beater haben wir ebenfalls ausgetauscht (gegen die Sqash Ball Variante), Nach einem Jahr ist nun die Halterung der Feder (oben) gebrochen, da hier ein Gußteil über eine runde Achse geschoben wird und mittels Schraube befestigt wird. Die Aufhängung rutschte irgendwann durch ... also fester angezogen ... Gußteil gebrochen.
Warum hier ein Gußteil verwendet wird ist uns unklar, auch, waum die Achse nicht als Mehrkant ausgeführt wurde. Also: Ersatzaufhängung besorgt und beherzt durch diese und die Achse gebohrt und mittels durchgehender Schraube zusätzlich zur Spannschraube gesichert.
Wenn man die Umbauerei kalkulatorisch in den Kauf mit einbezieht, so hätte man lieber 20 Euro mehr bezahlt, wenn man dafür ein "bühnentaugliches" Teil bekommen würde.


Nachtrag: mittlerweile ist das Antriebsband gerissen.
Kann ja passieren - ist ja ein Verschleißteil (haben wir gedacht).
Aber:
Als Ersatzteil gibt es das nicht.
Also, haben wir uns (nach Verneinung seitens Thomann: es gibt kein Ersatzteil) selbst eins geschnitzt.

Nun reicht es uns aber mit der Geschichte:
die Klemmung taugt nicht
Ersatzteile gibt es nicht
Keine der Halterungen "hält" eigentlich.

Wir "bauen" nun um, auf eine "normale" Fußmaschine, die Klemmschiene haben wir ja selbst fest mit der Cajon verbunden. Wir spielen kein Heavy Metal und unser Schlagzeuger kann differenziert spielen.

Aber wir hätten gerne wenigstens Ersatzteile für Verschleißmaterialien, wenn schon die Grundkonstruktion hinkt.
Murks, in vielen Teilen .... oder Metallschrott ....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
89 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 28.07. und Donnerstag, 29.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
Millenium CP-777 Cajon Pedal Pro-Serie
1:40
Thomann TV
Mil­le­nium CP-777 Cajon Pedal Pro-Serie
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.