Schlagwerk SET 75 Heck Stick/Side Kick

148

Percussion Set 75

  • aus Heck Stick und Side Kick
  • besonders sinnvoll erscheint die Kombinationsmöglichkeit von Heck Stick und Side Kick als Set
  • hierbei passt der Side Kick exakt auf die Trägerplatte des Heck Sticks
  • somit können die beiden Bestandteile des Sets je nach Spieltechnik zusammen oder unabhängig voneinander auf beiden Seiten angebracht werden
  • die hieraus resultierende Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten ermöglicht Jedem ein individuelles Setup zu spielen
  • made in Germany
Erhältlich seit Mai 2009
Artikelnummer 228987
Verkaufseinheit 1 Stück
Art Cajon Zubehör
115 €
153,51 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.08. und Freitag, 19.08.
1
F
Gute Ergänung
Francesco208 28.12.2009
Wer kennt das nicht?? Man spielt auf seiner Cajon doch irgendwas fehlt!!! ja genau dieses Problem hat sich Schlagwerk zur Brust genommen und mit dem Heck Stick Side Kick gelöst.

Lässt sich dank der Kettbänder (2 Paar z.B für rechts und links oder 2 Cajons) sehr leicht aber dennoch Bombenfest anbringen ist echt fast wieder schwer den Klettverschluss zu lösen. Hatte erst bekenken das es nicht halten würde oder sich mit der Zeit löst aber mal im Ernst so fest wie das sitzt Hut ab super... Ist auch an alle anderen Marken ohne Probleme übertragbar also wer keine Schlagwerk Cajon hat braucht nicht den Kopf hängen lassen.

Den Side Kick kann man problemlos auch als Pedal vor die Cajon stellen wobei er so leicht wegrutsch ohne Unterlage. Aber an der Seite gespielt finde ich es eh besser. Den Heck Stick kann man mit einem Schieber sogar im Sound verändern. Das MINI Tambourin lässt sich so mehr oder weniger dämpfen echt cool.

Das ganze System gibt jeder Cajon noch einmal das gewisse etwas und ist eine echte Augenweite sie zieht einfach alle Blicke auf sich.
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Dem Schlagzeugsound noch ein wenig näher...
LXP 22.10.2009
... kommt man zumindest vom Sound her mit diesem Zubehörteil für Cajones aus dem Hause Schlagwerk, wobei die Montage an Cajones anderer Hersteller ohne Weiteres möglich sein sollte.

Mit Hilfe beigelegter, selbstklebender Klettbandstreifen wird zunächst eine Grundplatte am Cajon befestigt. Auf dieser Platte sind weitere Klettstreifen vormontiert, die zur Befestigung des Side Kick dienen; weiterhin gibt es eine Aussparung, in die dann der Heck Stick eingeschoben wird. Eine beigefügte Anleitung gibt bebilderte Montagehilfe und dient außerdem als Positionierhilfe bei der Befestigung der Klettstreifen am Cajon. Es sind genügend Klettstreifen im Set enthalten, um beide Seitenflächen des Cajons zu bekleben, so daß man auch mal die Seiten wechseln kann.

Hat man die Montage nach ein paar Minuten erledigt, kann man loslegen - und verfügt dank Heck Stick über einen Cymbalsound, dank Side Kick über einen durchaus an einen Rimshot erinnernden Klicksound. Der Side Stick kann klanglich noch vermittels einer Schiebevorrichtung verändert werden. Alles in Allem eine tolle Idee von Schlagwerk.
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Aa
Heck Stick top, Side Kick so lala
Armin aus K. 20.10.2011
Die Befestigung der Kompnenten geht problemlos und ist so stabil wie praktisch. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass die Seitenwände des Cajons mit - sicherlich nur äußerst schwer zu entfernenden - Klettklebebändern "verschönert" werden. Der "Heck Stick" ist soundmäßig wirklich gut - evtl. etwas leise. Die Regulierung der Schellen funktioniert prima. Soundmäßig etwas enttäuscht hat mich der "Side Kick": Im Prinzip ist nur ein - im Verhältnis zum Heck Stick und zum Cajon - schneidender "Klack-Sound" zu hören. Klinkt weniger nach guten Claves oder Woodblocks als vielmehr nach Kokosnüssen. Hier hätte man lieber auf Holz setzen sollen, denn für die eigentliche Klangerzeugung sind einfache Metallteile zuständig. Trotzdem kann man den "Side Kick" sicherlich hier und da sinnvoll einsetzen.
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Praktisches Zubehör für ans Drumset angelehnte Spielweise.
MathiasU 27.06.2013
Der Heckstick ist vor allem dann praktisch, wenn ähnlich wie am Drumset spielen möchte:
Rechte oder linke Hand spielt Heckstick als Hihatersatz und die andere Hand spielt Bassdrum und Snaredrum. Praktisch ist auch, dass man die Dauer des Schellenklangs durch Verschieben des Klettbandes einstellen kann. Der Heckstick lässt sich sowohl lnks als auch rechts an der Cajon anbringen. Man kann auch einen evtl. etwas zu schwachen snare-Effekt dadurch ausgleichen, dass man beim Slap gleichzeitig den Heckstick mitanspielt. Dann sollte man aber wohl consequenterweise rechts und links einen solchen anbringen.

Der Sidekick klingt gut, wird aber von mir nicht so häufig eingesetzt. Man kann ihn vor sich legen und mit dem Fuß spielen oder direkt mit Heckstick an der Cajon befestigen (lässt sich wg. Klettband wieder abnehmen) und dann mit der Ferse spielen. In zweiter Anwendeung klingt der Sidekick etwas lauter und voller, da dann der Resonazraum der Cajon mitverwendet wird.

Seit kurzem kenne ich, inspiriert durch dem Flap von Schlagwerk eine neue Anwendung.

Wenn man den sidekick mit Klettbänder (gibt es für 5,- als Ersatz zu kaufen) auf der anderen Seite (als den Heckstick) anbringt, so kann man seitlich draufschlagen und ihn als Akzent bzw. Klangveriante zum Slap oder Snaresound der Cajon einsetzen.
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube